neues audiointerface gesucht

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von CR, 23. Dezember 2010.

  1. CR

    CR Tach

    benutze zur zeit das günstigste vom günstigsten ... ein e-mu 0202 usb.
    denke allerdings darüber nach, etwas "aufzurüsten" - falls das überhaupt sinn macht und man einen klang/rauschunterschied hört.

    aufnehmen tue ich auf einem macbook, 2 ghz, 2,5 gb ram.

    meine wünsche:
    - gerne firewire
    - wenige eingänge, kein schnickschnack (1 stereo klinkeneingang reicht völlig)
    - gerne 1he rack, muss aber nicht
    - muss nicht das neuste modell auf dem markt sein, kaufe auch gerne gebraucht

    falls jemand von euch eins in der richtung benutzt und zufrieden ist --> bitte bescheid sagen. ;-)

    sonstige tipps sind natürlich auch immer willkommen.
     
  2. Lepharia

    Lepharia Tach

    Ich benutz hier ein M-Audio Fast Track Pro und bin total zufrieden damit. Hat alles was du willst außer Firewire, läuft über USB ;-)
     
  3. bevor du aufrüsten willst, frage ich warum genau du aufrüsten willst? reichen dir die Anzahl der Kanäle nicht mehr aus oder gefällt dir der Sound der wandler / Preamps nicht. Nur wegen firewire würde ich nicht unbedingt aufrüsten wollen. Latenz ist nicht alles in Zeiten von automatischem Latenzausgleich.

    Ich kann in jedem Fall Pro Tools (Digi 002/003) empfehlen, du wirst mir die Füsse küssen wenn du diesen Tipp befolgst
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    mein tip wäre da
    https://www.thomann.de/de/echo_audiofire_2.htm
    :supi: :supi:


    passt im zusammenhang mit der frage überhaupt nicht... :?
     
  5. CR

    CR Tach

    ^ wegen aufrüst-grund: ich frage mich manchmal, ob ein 100€ interface soundmäßig ausreicht ... habe mittlerweile einige synthies, die etwas teurer sind. einen direkten vergleich habe ich nicht, einen qualitätsverlust höre ich nicht, aber der nagende zweifel ist trotzdem da.

    eingänge sind kein aufrüstgrund, im gegenteil: hätte es lieber so simpel wie möglich!
     
  6. CR

    CR Tach

  7. Lepharia

    Lepharia Tach

    hast du denn ne möglichkeit, die synths auch ohne Interface dazwischen zu hören? Probier das doch einfach mal. Ansonsten die alte Regel, wenn's gut klingt, isses gut ;-)
     
  8. Catnip

    Catnip Tach

    Ein 100,- € Interface kann von der Audioqualität schon OK sein, bieten eher von der Ausstattung, Verarbeitung und den Treibern weniger. Kannst Du Dir irgendwo ein teureres Interface leihen oder bei irgendjemanden ausprobieren? Um vergleichen zu können meine ich? Sonst - wie Lepharia geschrieben hat - wenn´s gut klingt ...
    Mein Tip: Die "kleinen" TC Konnekt könnten was für Dich sein. Gibt es/gab es mit und ohne Schnickschnack. Nach anfänglich doofen Treibern laufen die jetzt ganz rund. Bei mir jedenfalls und ich habe seit längerem nichts negatives mehr gehört. Z.B. Konnekt 8 oder 24D (werden nicht mehr hergestellt) oder noch aktuell das Desktop Konnekt 6 und Impact Twin). Das 24D das ich habe "klingt gut", acht weitere analoge IOs über ADAT; Treiber, Installation und Konfiguration machen mir unter XP keine Probleme. Aktuelle Probleme unter MacOs sind mir nicht zu Ohren gekommen. Wie teuer darf es den sein?
     
  9. Kann ich auch nur empfehlen,für das Geld eine echt dufte Karte (gibts auch für um die 100 Öre schon gebraucht) !
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    habe so eins für live, ich würde behaupten echo audio gehört in dieselbe klasse wie rme und motu, rme und motu haben leider keine so kleine reduzierte interfaces im angebot und das audiofire 2 entspricht genau deinen ansprüchen. ich selber habe noch ein rme fireface im studio, habe aber keine blindtests gemacht und wage auch nicht einfach so aussagen zur audioqualität machen.
    und bei mir am mac läuft's ohne probleme
     
  11. lol

    du bist vielleicht ein witzbold... :lol: der kerl hat nen emu 0202 irgendwas und du empfiehlst ihm grad das selbe nur in grün :mrgreen: ei, da brauch er auch kein audiofire.. da kann er genauso gut bei seinem emu bleiben. wenn ich mir was neues kaufe sollte es immer ein schritt nach vorne sein, ansonsten hat es keinen sinn :twisted:
     
  12. CR

    CR Tach

    also ich hatte gedacht, ich schaue mal so im preisbereich bis 300.

    über das terratec phase 24 hört man auch immer viel gutes ... kennst das jemand von euch?

    natürlich macht das alles nur sinn, wenn es wirklich ein signifikanter qualitätsunterschied ist. ich hätte jetzt eher gedacht, dass es zu meinem e-mu heißt "100€ interface, da kannst du auch gleich mit nem diktiergerät aufnehmen". :D aber soooo große unterschiede scheint es ja nicht zu geben.
     
  13. Parseque

    Parseque Tach

    Hallo

    Ich habe hier seit einigen Wochen ein RME Fireface UC am Start.Das halb 19 Zoll Gehäuse ist von der Verarbeitung ist vom Feinsten.Es lässt sich sowohl an Firewire als auch via USB betreiben.Ich nutze es an USB unter Cubase 5 VST`s .digi am Neuron,analog an meinen Roland Mixern M-12E und 16-E an denen meine Hardware Synths hängen.Der Klang ist über jeden Zweifel erhaben.Für die etwa 700 Euro habe ich einen reelen Gegenwert erhalten.Viele Jahre habe ich eine EMU 0404 Pci Karte für 99 Euro benutzt,die für das Geld viel bot,aber die AD Wandlung der RME ist sehr gut.Ich konnte Aufnahme nicht vom Original beim Neuron unterscheiden.Bei der 0404 ging das noch mit geschlossenen Augen :)
    Es hängt eben davon ab was man möchte.

    Gruß
    Michael
     
  14. Catnip

    Catnip Tach

    Die Terratec habe ich noch nie ausprobiert. Du könntest aber evtl. zu hören bekommen, dass Du auch gleich mit einem Diktiergerät ... Die E-Mu Interfaces sind für den Preis schon gut, haben aber kein gutes Image. Die oben erwähnte 0404 PCI klingt schon etwas dünner als die 1212m oder andere teurere Karten (möchte jetzt kein Wandlergeschnacke beginnen).
    Aber für 300,- gibt´s doch schon einiges. Wie gesagt, ich kann Dir die TC Konekt Serie empfehlen. Die frühen Treiberprobleme sind passé. Ein gebrauchtes 24D müsste für unter 200,- zu haben sein und ist qualitativ (Wandler, Verarbeitung etc.) hochwertig u. von der Ausstattung her recht gut (Anschlüsse, erweiterbar, DSP mit Channelstrip und Hall - stand allone oder Plugin). Oder eben den quasi Nachfolger Impact Twin, kostet neu aber noch 350,- bis 400,-.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    das wird wohl die rück-antwort auf den teil sein, den du nicht zitiert hast, ganz stark man... :supi:

    emu und echo audio sind zwei unterschiedliche preisklassen... das audiofire 2 bekommt man einfach so günstig weil es absolut reduziert wurde, da hat's wirklich gar keinen schnickschnack dran.

    und wenn es deutlich teurer sein muss, dann wäre das hier die empfehlung, alles andere macht bei den gebrauchten anforderungen imho einfach keinen sinn.
    https://www.thomann.de/de/apogee_duet.htm
     
  16. CR

    CR Tach

    also ich fasse nochmal zusammen:

    - echo audiofire
    - native instruments audio kontrol (wurde mir gebraucht angeboten)
    --> beide etwa 200€, damit wohl besser als meins

    - tc konnekt
    --> macht einen sehr guten eindruck. das tc konnekt 8 hat noch den wenigsten schnickschnack. an der obergrenze von meinem budget.

    - rme fireface
    --> premium, aber außerhalb meiner reichweite. und VIEL zu viele features, die ich nicht brauche. wenn es so etwas qualitatives auch in einer abgespeckten version gäbe ...


    gerade noch den beitrag über das apogee duet gelesen. ist mir zu teuer, aber gefällt wegen dem simplen aufbau! schade ...
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    von rme gäbe es jetzt noch das babyface, kostet auch immerhin noch 550...

    mein tipp:
    bestell dir ne neue karte aus dem netz und behalte auf jeden fall noch die 0202 - und dann vergleiche.
    ohne was vorwegnehmen zu wollen: die unterschiede im preis sind ungleich deutlicher als die klanglichen ;-)
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    genau dazu habe ich oben schon was geschrieben :roll:
     
  19. CR

    CR Tach

    wenn du das apogee duet meinst: habe ich doch gelesen & was dazu geschrieben ;-)
    oder meintest du wegen "qualitatives in abgespeckter version" das echo audiofire?
     
  20. Das Beste ist, wenn man sie einfach testet. So pauschal kann man nicht sagen ob das eine Gerät besser ist als das Andere oder nicht. Es kann natürlich sein das das Echo Audio besser ist als das Emu, man weiss halt nicht ob es sich lohnt, weil z.B. mir 2 I/O einfach zu wenig sind. Also ich bräuchte mindestens 4, ansonsten würde ich nicht vom Fleck kommen. 2 Ausgänge sind ja schon mit dem Master Out beleget... Was mach denn, wenn ich ein externes Gerät einschleifen will, z.B. einen Synthesizer als Hardware Effekt oder Filterbank usw. Deswegen meine Ausage... Er hat ja schon ein 2x2 Emu, da würd ich mir kein neues 2x2 kaufen das im selben Preissegment liegt, sondern gleich in die Vollen gehen.

    Mir gefällt das grosse Echo Audio mit den 10 oder 12 Analogen I/O`s. Ich glaube es ist der einzigste Hersteller der ein Interface mit so vielen Analog I/O`s anbietet.
     
  21. In meiner endlosen Langeweile bin ich heute Nacht über das EMU 1616m gestossen. Hat das jemand? Wie klingt es. Es soll die Wandler vom HD192 haben?
     

Diese Seite empfehlen