Neues von Dave Rossum (Emu)

A

Anonymous

Guest
Re: Neues von Dave Rossum

Wirklich interessant. Habe vorher noch nie von der Marke gehört
 

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Re: Neues von Dave Rossum

Dass Dave Rossum hinter E-mu steckt, wusste ich bis vor kurzem übrigens auch nicht, obwohl ich das Thema "Music Equipment" seit ca. 20 Jahren verfolge. 8) Erst im Amazona-Interview habe ich es erfahren. Vielleicht auch früher schon mal irgendwo gelesen, aber nicht abgespeichert. 8) Wer aber das Thema länger als 20 Jahre verfolgt... Der wird es wahrscheinlich besser wissen. Oder wer einfach besser über die Firma E-mu informiert war.
 

darsho

...
ach, das ist diese alte Firma von früher, ok. Die mit den Samplern.
Habe ich glaube ich eine Kontakt Library von :supi:

Schon spannend, wie viele Firmen jetzt auf den Eurorack Zug aufspringen. Scheint sich ja zu lohnen.

Hier mal ein Emu in freier Wildbahn :

 

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
darsho schrieb:
ach, das ist diese alte Firma von früher, ok. Die mit den Samplern.
Vor Samplern haben sie aber analog gemacht. Also machen sie jetzt quasi wieder wie am Anfang. ;-)
Siehe Interview. Ist schon interessant zu lesen. Auch so allgemein, wie es so geheh kann usw. 8)
 
Optisch auf jedenfall sehr schön.
Ich denke auch Technisch und Klanglich sehr gut da Rossum.

Bin gespannt, Z-Plane in Echzeit und mit Regler, ist jedenfalls ein Traum.
 
A

Anonymous

Guest
binary tubes schrieb:
Hat die Teile schon jemand Live gehört, bedient und kann dazu etwas sagen?
Wie soll das gehen?
Die Module sind vor 24 Stunden erst der öffentlichkeit vorgestellt worden
 
binary tubes schrieb:
Hat die Teile schon jemand Live gehört, bedient und kann dazu etwas sagen?
Es gibt bisher nur dieses Video wo ein bisschen zu hören ist, aber das Z-Plane ist erst nach der NAMM wirklich fertig, gibt danach bestimmt auch dann Demos. Geduld.
 

Check Mate

Aquatic Beta Particle
Wirklich coole Module muss ich sagen die auch einen hochwertigen Eindruck machen. Den "control forge" find ich besonders spannend und irgendwie fressshhhhhhh :invader2:
 
mighty mouse schrieb:
binary tubes schrieb:
Hat die Teile schon jemand Live gehört, bedient und kann dazu etwas sagen?
Wie soll das gehen?
Die Module sind vor 24 Stunden erst der öffentlichkeit vorgestellt worden
Ich mag mich jetzt nicht durch die ganzen Pressemitteilungen lesen... von daher die Frage hier, ob das Morpheus-Modul quasi dem Filter aus den E-mu Samplern (E IV usw) entspricht. Falls ja, könnte ich die bei mir endlich aus dem Setup werfen.

thx
 

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
In dem Video sagte Dave Rossum, dass Filter-Morphing jetzt nicht mehr 1-dimensional, sondern 3-dimensional werden soll, und man konnte 3D auch im Display sehen, oder? :agent: Selber kenne ich nicht diese Emu-Filter...
 
Ja, weil bei den damaligen Geräten ging das nur durch spielen einer neuen Note, wenn man Transform ändern will. Es ist sozusagen jetzt flexibler. So verstehe ich das.

Transform ist quasi die "3D Ebene", denn du hast hier ja 14 Pole also 6dB Filter verteilt - das können APFs, HPFs, LPFs sein..
Je nach dem also wie das alles läuft, kann du das jetzt eben alles fließend überlaufen lassen statt nur für den nächsten Tastenanschlag.

@StrobeJams
Das Z-Plane ist mehr als das was im EIV war, der hatte ja "nur" 6 pole, also das andere Modul wäre das, allerdings nicht so flexibel gestaltet, es ist sozusagen eine Mischung gewesen (EQ Modelle!) - die normalen Filter wären aber damit abgedeckt - bis auf eben jene spezielleren die damals auch später nachgerüstet wurden.

Dh - mit dem Z-Plane bist du weit drüber, mit dem 6pol kannst du viel machen, aber etwas anders, weil es andere Qualitäten und Ideen hat. Empfehle daher eher das Z-Plane als "Ersatz", wobei - das ist nunmal monophon, ein EIV hatte 128 Stimmen. Andere Sache.

__

wg. Fresh - ja, als Module sind die fresh, die Idee ist allerdings eben damals schon drin gewesen - aber das hat damals echt nicht jeder kapiert. Heute vielleicht eher? Auf dem Real oR noT Album habe ich das eingesetzt, damals. Naja, bestimmt auch andere, man braucht es sicher nicht für jeden Bass, aber …
 

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Der Mann vermittelt mit seiner Vorgeschichte (und dann auch Mitinvestor) das Gefühl, dass Module gut werden sollen. Und wenn man mit Modular generell was anfangen kann, dann kann man kaufen, testen, und dann entscheiden, ob man ältere E-mu's noch braucht, wenn man sie nur wegen der Filter behalten hat. Oder sehe ich das falsch? :agent:
 
Der kann das, also liefern.
Der Klang wird wohl nicht schlechter sein als die Klassiker. Aber wir werden es sehen und hören. Sicher ist irgendwer in der Lage da Videos zu machen oder Audios.

Emu war damals übrigens für hervorragende Klangvorräte bekannt.

allgemein: Wir werden sehen, die NAMM-Sachen allgemein sind idR nicht sofort da, deshalb ist das von Korg sehr überraschend, dass die sogar schon hier sind. Wir sind ja immer B-Volk, der US Markt wichtiger - deshalb haben die da alles mehr und früher.
 
Moogulator schrieb:
@StrobeJams
Das Z-Plane ist mehr als das was im EIV war, der hatte ja "nur" 6 pole, also das andere Modul wäre das, allerdings nicht so flexibel gestaltet, es ist sozusagen eine Mischung gewesen (EQ Modelle!) - die normalen Filter wären aber damit abgedeckt - bis auf eben jene spezielleren die damals auch später nachgerüstet wurden.

Dh - mit dem Z-Plane bist du weit drüber, mit dem 6pol kannst du viel machen, aber etwas anders, weil es andere Qualitäten und Ideen hat. Empfehle daher eher das Z-Plane als "Ersatz", wobei - das ist nunmal monophon, ein EIV hatte 128 Stimmen. Andere Sache.
Danke. :supi:
 


News

Oben