NewBie in DIY - Modul Hilfe

DasIch&DerEr
DasIch&DerEr
..
Hi,

ich habe mich jetzt erstmalig an einem DIY Modul (InAmp Befaco) versucht und was soll ich sagen, es funktioniert nicht.

Hat jmd eine Idee einen Kontakt, der sich das Modul mal anschauen könnte und mir dann sagen kann, was ich anders/besser machen muß? Mir geht es nicht nur um das Modul selbst, was natürlich schön wäre, würde es funktionieren, ich würde mich da freuen, dadurch auch zu lernen, was ich nächstes Mal besser machen muß.

WOhne im Raum Frankfurt.

Dank im Voraus

Gruß
Andreas
 
Feedback
Feedback
Individueller Benutzer
Fang doch einfach mal hier mit Fotos von der Platine an, vor und Rückseite. Hochauflösend. Vielleicht sieht da ja schon jemand etwas. Schaltplan hilft auch, falls vorhanden.
 
CO2
CO2
||||||||
Denke auch, gerade am Anfang passieren viele Fehler, zb „kalte“ Lötstellen, also das Lötpunkte auf den ersten Blick gut aussehen, aber eigentlich keinen Kontakt haben, da hilft, Lötpunkte, die verdächtig aussehen noch mal mit dem Lötkolben kurz heiß machen......
Alle Bauteile noch mal prüfen, also ob wirklich überall die richtigen Bauteile sitzen und richtig herum eingebaut sind (zb Kondensatoren, Dioden, Transistoren....)
Stromversorgung checken, kommt auf der Platine Strom an, haben die ICs (falls vorhanden) Saft usw......
 
З456778674
З456778674
Guest
Schaltplan posten. Bestückungsplan posten.
Ordentliche Fotos posten auf denen man sehen kann, wo der Löt- oder Bestückungsfehler ist.
 
Jeltz
Jeltz
zerfrettelter Grunzwanzling
Schaltplan + Bestückung -> Korrekt?

Der "Bestückungsplan" ist so nicht ganz Anfängertauglich, klassischerweis sollte man ein Bild der Platine zusammen mit den Bezeichnern und Bauteiorientierung haben - ist übersichtlicher. Oder ich hab es übersehen?
Ich gehe mal davon aus, das dies im Bestückungsdruck auf den beiden Boards ersichtlich ist.

Beschreib mal, was genau nicht funktioniert.

Und wie bereits erwähnt: Bilder deines Aufbaus.
 
Zuletzt bearbeitet:
DasIch&DerEr
DasIch&DerEr
..
Hi, erstmal Danke für die Tips. Habe versucht nochmsl alle Lötstellen die nicht nach Kontakt riechen könnten nachgelötet (so beschränkt auch meine Fähigkeiten sind)

aber leider ohne Erfolg. Heir mal die Bilder (und denkt in Euren Kommentaren dran: Newbie 😉)
 

Anhänge

  • C5E34BD7-A9EE-4F9A-BA7E-7AE2D6BE855F.jpeg
    C5E34BD7-A9EE-4F9A-BA7E-7AE2D6BE855F.jpeg
    1,7 MB · Aufrufe: 31
  • C6C18D14-F408-46CE-AC84-371B236BF71C.jpeg
    C6C18D14-F408-46CE-AC84-371B236BF71C.jpeg
    2,2 MB · Aufrufe: 28
  • 7C32CCA0-DC3E-4D34-BD46-AA76CFA3945F.jpeg
    7C32CCA0-DC3E-4D34-BD46-AA76CFA3945F.jpeg
    2,3 MB · Aufrufe: 27
  • 2FACC60E-F12A-47CB-A1D5-D323F725F9CC.jpeg
    2FACC60E-F12A-47CB-A1D5-D323F725F9CC.jpeg
    2 MB · Aufrufe: 26
  • BEF560F4-F34E-467F-8F29-BA10CB22AC0D.jpeg
    BEF560F4-F34E-467F-8F29-BA10CB22AC0D.jpeg
    2,2 MB · Aufrufe: 31
  • 78E48312-E8F1-4FA1-AB8C-960A7400E917.jpeg
    78E48312-E8F1-4FA1-AB8C-960A7400E917.jpeg
    1,9 MB · Aufrufe: 31
Braunsen84
Braunsen84
|||||
Ich würde heißer löten bzw. die Lötpads mehr erhitzen. Da sehen einige Lötpunkte nicht gut aus (die wo das Lötzinn eine Kugel bildet). Zum Beispiel ganz links das Bild die Lötstellen der beiden Buchsen. Oder ganz rechts die vier Lötstellen um "S/N".
 
humax5600
humax5600
|||||
Genau ! z.B. diese hier :

platine.jpg

Bist du im Besitz eines Digital - Voltmeter ?
Dann Versorgungsspannungen am IC-Sockel messen .

Diese Stelle sieht auch ungewöhnlich aus (Bilder sind leider etwas unscharf )

platine_2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
GuywithBass
GuywithBass
Synthesizer Azubi
Der Befaco InAmp war auch mein erstes Modul was ich im Umfeld Modularer Synth gebaut habe. Allerdings bin ich was löten angeht kein Anfänger. Die Anleitung finde ich gut. Löten nach Zahlen.







1) alle Bauteile kotrollieren, ob diese auf dem richtigen Platz und in der richtigen Richtung (Dioden, Transistor) eingebaut sind. Dann würde ich alle Lötpunkte mal überlöten und ggf. Lötbrücken beseitigen

2) Mit einem Ohmmeter nach Kurzschlüssen (am Eurorack Bus) zwischen +12, -12 und GND testen. (ist Standard bei mir, bevor ich einen Smoke-Test mit Spannung mache) Ggf. auch. GGf. gleich hinter den Schutzdioden (D1 und D2) messen. Mann kann auch an den TL072 die Messpunkte für +12 und - 12V und GND am Eurorackbus, oder an einer Miniklinkendose nehmen.

1617297906301.png

Es könnte Sinn machen vor dem Messen auch die Käfer mal aus zu bauen.

3) Bauteile (Widerstände) durch ausmessen kontrollieren. Hier muss Du aber den Schaltplan beachten und das ggf. nicht nur ein Bauteil den Widerstand beeinflusst.
 
Bodo
Bodo
Gnabbldiwörz!
Es könnte Sinn machen vor dem Messen auch die Käfer mal aus zu bauen.

+1. Das hab ich mir zur unumstößlichen Regel gemacht - bevor ICs in die Sockel kommen, werden an jedem einzelnen Sockel in den jeweiligen Positionen die Versorgungsspannungen geprüft. Solange da nicht alles 100 % so ist, wie es sein soll, kommt kein IC in den Sockel.
 
GuywithBass
GuywithBass
Synthesizer Azubi
Ich habe eine Reihe von Modulen als Bausätzen und Modulen bis lang - meist erfolgreich - zusammen gelötet.

Teilweise gut dokumentierte Full-Kits (befaco, ...) viele Platinen und Panel-Kits, deren Bauteilbeschaffung und Zuordnung in Coronazeiten bei Spezial-Teilen durch aus viele Monate gedauert haben bis hin zu komplett selbst designed Modulen mit fliegender Verkabelung (einfach VCAs und Multis ) bis hin zu Modulen auf Basis von Streifen-Platinen.

Leider haben nicht alle Module auf Anhieb sofort funktioniert. Einige wenige konnte ich trotz intensiver Fehlersuche nicht vollends mit allen Funktionen in voller Tiefe zum Leben erwecken. Natürlich die, bei denen die Dokumentation spärlich ist und diese ggf. noch nicht wirklich DIY-tauglich sind.

Nachfolgende Fehlerquellen habe ich dabei in Reihenfolge der abnehmenden Häufigkeit beseitigen können:

- nicht gewollte Lötbrücken zwischen Lötpunkten
- vergessende nicht gelötete Lötstellen [edit]
- Kalte Lötstellen
- falsche Orientierung der Bauteile (Transistoren beschweren sich ggf. mit lauten Knall und Platzen, werden ggf. sehr heiß und hinterlassen Brandblasen am Testzeigefinger; Ics zischen und knistern und können auch laut platzen)
- falsches Bauteile (z.B. 5,6 KOhm statt 56 Kohm Ursache: falsche Beschriftung der Aufbewahrung, falsche Interpretation der Bauanleitung)
 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben