Nochmals neue Cwejman Module

moondust

|||||||||||
danke , wusste nicht das man die schon ansehen kann. ,das vm-1 finde ich am interesantesten.
aber ich dachte nicht das die module so teuer sind . ich dachte das sie so zwischen 200-300 liegen .
 

sägezahn-smoo

||||||||||
Unter dem Bild des neuen Frequency-Shifters findet sich ein Kompressor (!). Der Dual-VCO ist angemessen im Preis. Nicht teurer als Doepfers "Hi-End" VCO.
 

Jörg

*****
Ich find die Preise jetzt auch nicht sooo schlimm, wenn man sich die Module mal anschaut.
Interessante Teile.
 

sägezahn-smoo

||||||||||
Die Module sind interessant aber (abgesehen vom DualVCO) schon ziemlich teuer. Die LFO's und Hüllkurven sind schon nicht gerade ein Schnäppchen - aber interessante Module.
 

Jörg

*****
Tja, "Schnäppchen" kann man von Cwejman wohl nicht erwarten. Ich finde das Preis-Leistungs-Verhältnis beim S1 auch ziemlich problematisch.
 

HPL

||||||||||
Jörg schrieb:
Tja, "Schnäppchen" kann man von Cwejman wohl nicht erwarten. Ich finde das Preis-Leistungs-Verhältnis beim S1 auch ziemlich problematisch.
meinst du? ich hab das mal so im kopf mit den motm modulen verglichen und hab mir gedacht das ich mit dem semimodularen s1 billiger drann wär als mit einzelnen modulen von motm. oder irre ich mich da. habs ja nicht wirklich nachgerechnet. nur so überflogen. bin im moment sehr am überlegen ob ich jetz auf voll modular oder s1 und später vieleicht noch module dazu setzen soll. welche vorteile seht ihr im vollmodularen system? beim semimodularen seh ich den großen vorteil der kompaktheit und das ich nicht alles erst patchen muß. gäbe es sachen die ich jetzt zb mit dem s1 nicht machen könnte aber mit vollmodular schon?
 

Jörg

*****
MOTM ist auch nicht eben billitsch, oder?
Dass ein Semimodularer billiger sein muss als ein vollmodulares Pendant - das will ich ja wohl meinen! Alleine der Materialaufwand ist beim Vollmodularen viel höher. Alleine das Cabinet.
Der Vorteil des Vollmodularen ist... ähm nun ja... seine Modularität! ;-) Also dass man eben die freie Auswahl hat und sich genau das System zusammenstellen kann, das man braucht. Mit ein bisschen Erfahrung fällt das natürlich leichter. Außerdem sind die Platzverhältnisse dort in der Regel großzügiger bemessen (ok, nicht gerade bei Doepfer), was beim Patchen schon mehr Spaß macht.
Ich hab es so gemacht, dass ich mir zuerst den Semtex als Basis angeschafft habe und den jetzt mit Hilfe von Curetronic, Doepfer etc. weiter ausbaue. Eine praktikable Lösung, wie ich finde. Das Wichtigste in handlicher Form (auch zum Mitnehmen) und den Rest dann halt nach und nach dazu.
 

Jörg

*****
P.S.: Es wird mit Sicherheit jede Menge Sachen geben, die du mit einem gut ausgebauten Vollmodularen machen kannst, die mit dem Cwejman (oder mit welchem Semimodularen auch immer) nicht gehen. Schau dir nur mal die Modulvielfalt von Doepfer an. Da kann kein Semimodularer mithalten, im Leben nicht.
 
Jörg schrieb:
Tja, "Schnäppchen" kann man von Cwejman wohl nicht erwarten. Ich finde das Preis-Leistungs-Verhältnis beim S1 auch ziemlich problematisch.
naja die module von cwejman haben aber auch viele funktionen drauf. z.b. das dual VCO and ringmod teil preis ist 469 bei schneiders büro. wenn man sich bei synthesizers.com zwei oszillatoren und einen ringmodulator holt, macht das zusammen auch 495 tacken...

wenn man dazu noch die platzersparnis bedenkt, kann das durchaus interessant sein.
 

HPL

||||||||||
ja mein semtex sollte nächste woche ja auch sein neues heim bei mir finden. was ich halt so überlege ist auch, daß ich nicht umbedingt ein großes system will sondern mehrere eigenständige systeme die ich dann immer noch miteinander zu einem großen verschalten kann. der große vorteil von einzelnen modulen ist sicher das man nicht so viel kohle auf einmal hinblättern muß und etwas freier ist. man hat dann allerdings halt auch nicht ein komplettes system auf einmal. nur ne teilmenge davon halt. hmhmhmhm gar nicht leicht zu entscheiden. zum glück hab ich im moment die kohle eh noch nicht. da hab ich noch etwas zeit zum überlegen. auch die mini buchsen vom s1 stören mich ein bischen. muß man halt adapter machen. sonst allerdings hab ich ziemlichen gefallen an der kiste. weil die sache halt schon super kompakt ist.
 

HPL

||||||||||
Jörg schrieb:
P.S.: Es wird mit Sicherheit jede Menge Sachen geben, die du mit einem gut ausgebauten Vollmodularen machen kannst, die mit dem Cwejman (oder mit welchem Semimodularen auch immer) nicht gehen. Schau dir nur mal die Modulvielfalt von Doepfer an. Da kann kein Semimodularer mithalten, im Leben nicht.
das ist mir schon klar. aber ich steh halt am beginn meiner analogen lebensphase. das im endefeckt auch module zu mir kommen werden ist gar keine frage. im moment glaub ich halt das zum semtex ein s1 besser passen würde als wenn ich die gleiche kohle in module investiere. auf dieses basis setup würde ich dann mit modulen aufbauen. falls ihr aber meint blödsinn investier gleich in module dann sagts mir das. wie gesagt ich möchte ja 2 systeme haben. und wenn ich das jetzt in modulen rechne mit cv converter und rack und allem drumherum dann bin ich schnell über 3000€ drüber.
andererseits steht mir dann noch alles offen. der s1 limitiert natürlich schon etwas. andererseits passen da dann die neuen module so schön dazu.
schwierige frage. ich glaub das wird heut nicht geklärt. mal ien paar wochen darüber schlafen.
 

Jörg

*****
Was du machen kannst: Ruf mal Onkel Schneider in seinem Büro an. Der hat auch billigere Rahmen als die Originalen von Doepfer im Programm. Dann brauchst du noch ein Netzteil und kannst den Rahmen mit Doepfer/AS/wasauchimmer bestücken. Ist immer noch klein und handlich.
 

moondust

|||||||||||
ich denke das ist schon okay wie du das machst. ich bin auch am anfang meines" mudularenlebens" , so hast dus doch genannt. warte auf doepfer ,warte auf dot.com. warte auf curetronic.
ich finde wenn cwejman so edel ist lohnen sich am ehesten oszi und filter. der dual voc zum beispiel
 

Jörg

*****
HPL schrieb:
ja mein semtex sollte nächste woche ja auch sein neues heim bei mir finden. was ich halt so überlege ist auch, daß ich nicht umbedingt ein großes system will sondern mehrere eigenständige systeme die ich dann immer noch miteinander zu einem großen verschalten kann.
Ja, das ist schon fein. Der Nachteil ist aber, dass du auf diesem Wege nicht unbedingt an die mehr oder weniger "exotischen" Module kommen kannst. Du hättest eben ziemlich viel "doppelt gemoppelt". Ich finde, ein Semimodularer reicht für den Anfang. ;-)
 
A

Anonymous

Guest
@HPL

Also ich bin in der genau gleichen situation. Mein Semtex kommt übrigens wie es ausschaut aus der gleichen Charge wie deiner.
Ich hab mir da jetzt also auch ne Menge gedanken gemacht.
Die Frage ist auch wieviele stimmen willst du.

Ich bau mir jetzt mein System so auf dass ich entweder 1 stimme patchen kann mit allem Schnickschnack,
oder dass sobald ich noch zusätzliche VCOs habe ich auch mehrere einfachere stimmen machen kann.

Als allerwichtigste Ergänzung zum Semtex sehe ich eine Cv kontrollierbare Hüllkurve
Du kennst ja den spectralis, also ich baue mir den H-Synth im Modular system nach:
H-Synth = Semtex + beide dotcom Filter + zusätzlich benötigte module wie VCAs, Mixer, ENVs

Dann brauchts nur noch nen schönen VCO wie der von Cwejman und voila, schon hat man 2 stimmen oder auch 3 mit noch nem VCO. ( Da mach ich 2 Forummodular)

Ich denke der grosse Vorteil vom S1 ist der Platzbedarf. Einzelmodule kommen wahrscheinlich teurer, aber der nutzen kann grösser sein da man individuell aussuchen kann.
 

HPL

||||||||||
Jörg schrieb:
Semimodularer reicht für den Anfang. ;-)
ja da könntest du recht haben. vieleicht wer ich dann mal mit motm beginnen. oder gibts vom preis her was besseres als komplett bausatz.
weis wer ab wann die cwejman module lieferbar sind. da sind schon sehr interesante dabei. ich muß aber eh noch auf nächstes monat warten um überhaupt die startkohle zu haben. ich denk unter 1500€ bei motm bestellen bringts nicht. dann hab ich wieder nur ne kleine teilmenge. soll halt von anfang an voll funktional sein. natürlich mit einsschränkungen ds ist klar.
oder doch doepfer basissystem? aaarrghh....
 

moondust

|||||||||||
was willst du . motm ist für mich eher so alla konservativ. (was nichts schlechtes ist) edle module. und bei doepfer ist eben die vielfalt gross .
doepfer ist etwas güntister.
also ich habe so angefangen. mit nem doepfer, und später baue ich noch einen dot.com aus , es werden wahrscheinlich auf motm module drin
sein. aber mit dem doepfer kann ich mal fummeln.
 

HPL

||||||||||
hast du dir ein doepfer basis-system besorgt oder einzelne module. vieleicht wär das basis-2 system als anfang auch ganz gut.

was ich will? wer weis das schon :?
 

moondust

|||||||||||
es sit etwas kompliziert. ich habe mir ein basissystem 2 ersteigert. ich finde es bietet so gut wie alles. nun steht das nich tbei mir sondern bei einem freund in deutschland. habe mir einen ssm-filter ,wasp-filter, w env. 1 vca-lin,vca-exp noise , vco, S/H,lfo, zum teil bestellt und zum anderen teil stück für stück über die grenze bringen lassen. das ist zur zeit mein system . klar kannst du dir ein basissystem kaufen . aber wenn du noch nie mit so modularen gearbeitet hast . würde ich stück um stück an fangen. gewisse module brauschst du vieleicht nie von nem basissystem , oder ander willst du . wenn du eine leeren ramen nimmst und eben mal ne kleine klasische grundausstattung , kostet es auch nicht viel. basissystem1+2 sind schon üpig ausgestattet. gegenüber dem was ich zur zeit habe.
frag noch ein bischen rum was man so braucht und besorg dir das und leg los.
 
was ist alla-konservativ? ;-)

motm ist aber klanglich dem doepfer überlegen.. das kann man sagen..

dotcom und co, die http://www.sequencer.de/syns/moog Moog - orientierten systeme sind zwar konservativ, man kann aber ne menge damit erreichen..

man braucht jedoch oft einfach ein gewisses kontingent an modulen..
doepfer ist kompakter , es gibt aber schon sehr vielflältige module.. aber ich muss auch sagen: sie klingen nicht so gut ,wie die der "konservativen"..

sprich: hier muss man oft entscheiden.. nach klang und co..
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
moondust schrieb:
ja das stimmt ,das vergass ich zu erwähnen ,das natürlich motm besser klingt als doepfer .
Hab grad ein größeres Döpfer-System von nem Freund hier herumstehen. Mir ist das alles viel zu eng und fisselig, da ist halt alles auf kleinstem Raum zusammengestopft. Das ist teilweise noch verpatcht und da kommt man kaum noch an die Knöppskes dran, und Beschriftungen ablesen ist wegen der Strippen nicht drin.
 

moondust

|||||||||||
yo das ist sicher auch kein plus. also ich will doepfer nicht in den himmel loben oder beerdigen lassen.
aber bernie ich denke du bist sicher auch etwas "verwöhnt" mit dot.com.
dot.com kann man sicher besser an die knöppe rankommen. und es ist halt nur drei HE.
 
also, was die größe angeht: ich breche mal eine lanze für die kleinen - ich finde es gut, wenn sie nicht so ausladend sind und am besten gut klingen. das 100m ist angenehm zu bedienen.. klingt auch angenehm..

ist schon richtig: es ist etwas eng.. aber man kann damit auch in einer japanischen wohnung noch leben (klein!).

wenn es ein moog system in 100m size gegeben hätte: ich wäre dabei gewesen.. zurück zu den cwekmännern:

hoffen wir einfach ,dass es sie geben wird und nicht nach ein paar wochen wieder weg sind.. sie sind leider so teuer, dass man eh nur wenig verkaufen wird..
 

moondust

|||||||||||
ja genau wegen den modulen ,
ich habe mich auch gefragt wie lange geht das bis man so ein teil kriegt.
wie war das beim S1?
 
A

Anonymous

Guest
Ich hab mal mit Schneiders Büro gemailt wegen den Cwejman modulen. Auf der seite steht was von april, aber im Mail sagte er mir dass er noch nichts genaues sagen könne.
 

moondust

|||||||||||
ich wollte aber auch noch wissen , wie lange es geht bis die module geliefert werden wenn man bestellt.
kommen die dann bald , oder geht das dann auch ne ewigkeit?

kann mir jemand sagen wie das war als man eine s1 bestellte?


mir ist klar geworden das der einzige der gleich liefern kann ist wahrscheinlich doepfer.
curetronic, dot.com, plan B usw. da musst du überall warten bis das zeug kommt . weil sie meistens klein sind.
 

tomcat

*****
Ich hab meinen S1 damals innerhalb von 1 Woche gehabt :)

Ich denke die produzieren kleine Serien vor, dann solltest die Sachen ab Lager bekommen. Keine Ahnung allerdings was derzeit mit Cwejman los ist, die Websites sind ja auch tot (auf der Ersatzseite ist jetzt ein Satellitenbild)
 


News

Oben