Paar DEMOS von nem Monoirgendwas (Buchla Inspired VST)...

Dieses Thema im Forum "Demos / Tutorials / Reviews" wurde erstellt von Halma, 23. August 2014.

  1. Halma

    Halma Tach

    Moin Leute,

    ich hatte schon lange vor euch ein paar von meinen Demos hier zu zeigen, aber irgendwie kam ich nie dazu. "Aber besser spät als nie!" dachte ich mir und da jetzt nix im Fernsehn läuft, ich aber schon den ganzen Tag wieder am Rechner saß und Mucke gemacht habe und meine Freundin eh schon auf Kriegsfuß damit steht, sitz ich hier auf der Couch und schreib das hier halt.

    Die Demos sind alle mit nem Synth names HYDi gemacht worden. Das ist ein 32bit PC VST Synth der auf Synthedit basiert und FREE ist."Jaja, Symthedit" hör ich jetzt schon wieder welche in sich hineinmurmeln, aber gebt dem Teil ne Chance. Das meiste is C++ custom coded und hat nix mit irgendwelchen Stock Elementen zu tun. Das meiste ist übrigens von Buchla inspiriert und basiert zum Teil auf schrägen Stompboxes. :)

    Die ersten beiden Demos sind reine Techdemos, 100% Synth und keine weiteren Effekte. HYDi is semimodular und kommt mit ner Stange an ziemlich ungewöhnlichen FX an Board, die sich parallel or seriell routen lassen. An Bord sind u.a. das obligatorische Delay, dann zwei ziemlich gute Synthreverbs, ne Early Reflection section, ein Chorus, Phaser, Flanger, Gate, ein abgespeckter Bode Frequncy Shifter und noch anderes, was mir gerade nicht einfällt. Alle FX können übrigens per Env oder LFO zum ducking oder Gaten verwendet werden. Dann gibts noch ne Micro FX section, die davor sitzt. Dort kann man zum Beispiel nen Compressor oder nen Resonator zwischenschalten. Dann hat das Teil noch nen ungewöhnlichen 4-step Sequencer, aber man kann bis zu vier verschiedene Pattern spielen, basierend auf der Original Sequenz (z.B. die ursprüngliche gefolgt von einer trasponierten oder invertierten etc). Der Step Sequncer kann übrigens auch den Filter modulieren, so wie es sich gehört.

    Kommen wir zu den beiden Synthherzstücken, den Oszillatoren und den Filtern. Oszillatoren sind massig am Start, alle custom coded. Zwei mal 19 verschiedene: Saw, Ramp, Pulse, Sine, Noisy Square, SineSaw, Drone, String usw und viele DC modulierbar via zwei Modulatoren (LFO, ENV, KEYTRACK, VEL etc). Die dritte Sektion kann entweder als Noise Generator dienen ( sechs verschiedene), als Sub mit fünf eigenen Wellenformen oder als dritter Generator mit elf anderen Wellenformen (Reso etc). Der Sub kann übrigens am Filter vorbeigeroutet werden. Dann gibts RM, X-MIX und FSS.

    DIe Filter sind auch allesamt custom coded Eigenkreationen. Allesamt TPT/ZDF. Die Filter können Pre oder Postamp geschaltet werden. Fünfzehn an der Zahl, LP12dBC ist bei weitem einer der geilsten 12dB Software Lowpassfilter, die je gehört habe. Und ich kenn ein paar. Der klingt so geil, die Reso...ich liebe den. Die andern sind auch nicht schlecht, aber der hier ist was ganz besonderes. Resonanz kann parallel noch moduliert werden.

    Ansonsten sind noch 3 LFOs mit lustigen Wellenformen (Shark !!!), Amp Env, Filter Env, eine weiter ADSR Env und ne AHD ENV mit Foldback Distortion am Start, die Meisten könne sich gegeseitig modulieren irgendwie. Alle Envelopes könne optional "reset to zero" bei note in.

    Achso, und optional kann man auch D&D abschalten, dann laufen die Oszillatoren und LFOs halt nicht mehr frei und resetten auf Notein.

    Zu guter letzt ist noch ein kleiner EQ am Start, ne Unison Sektion, die AMP Env kann LIN, EXP usw und die CURVE kann noch gesteuert werden und kommt mit ner PUNCH option, dann sind noch 11 1-bit samples CLICKS am Start und und und... und dann gibts noch ne zweite Seite für "noch mehr kontrolle und cross modulation, glide und pitch etc

    Achso, das Teil ist ein MONOSYNTH !!! Kein POLY. Und hat ein Manual (glaube 30-40 Seiten, englisch).

    Ich hoffe euch gefallen die Demos, mir haben sie Spaß gemacht und ich hab nen netten Freund dadurch gefunden als ich die Vorversion gefunden habe und ihm dann bei der Weiterentwicklung geholfen habe (Grüße an Andrew, den Entwickler). Der Synth sollte auf vielen DAWs stabil laufen und sogut wie bug free sein. Einzig hanging notes könnten vereinzelt vorkommen, die können leider nicht gefixt werden. Aber das ist halt der Charme von sowas. Denkt euch einfach, das ist ein feature und kein bug.

    Die Demos sind allesamt schon ein paar Tage alt, aber ich denke die zeigen ganz gut, was man damit alles so machn kann. Bei der ersten ist nur die Stimme von nem dem AT&T Voice Web DIngens, hatte ich Lust drauf. Alle anderen sounds von mir geschraubt.

    Schönen Abend noch,
    Sebastian

    100% Synth, keine anderen externen FX.
    src: http://soundcloud.com/hydi-testcenter/hydi-1-3-beta-trailer-arr-wip

    100% Synth, keine anderen externen FX.
    src: http://soundcloud.com/hydi-testcenter/hydi-1-3-teaser

    Ich dachte ich guck mal, was so ein Monosynth an Pads machen kann.
    src: http://soundcloud.com/hydi-testcenter/hydi-1-3-pad-demo

    Hier eines der Reverbs in das Delay geroutet (Beat ist nicht HYDi).
    src: http://soundcloud.com/hydi-testcenter/hydi-1-2-in-action-pt-5-bells
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Paar DEMOS von nem Monoirgendwas (Buchla Inspired VST)..

    Hier mal eine YT Demo, um zu sehen was das ist - scheint mir ein ganz normales "VA" Ding.. und deshalb - prima, was du da so raus holst.


    src: https://youtu.be/pL99dIy09Pw
     
  3. Halma

    Halma Tach

    Re: Paar DEMOS von nem Monoirgendwas (Buchla Inspired VST)..

    Danke. Das Video ist leider noch die "alte" Version, die Letzte hat nen Riesenoverhaul erfahren, klingt noch ein wenig runder. Ich arbeite gerade auch noch an nem neuen GUI, eines, das ein bissel übersichtlicher ist.

    Und ja, ist ein Standard Subtraktiver VA.

    Ich war halt Anfang letzten Jahres auf der Suche nach nem neuen Synth für mich und hab dann HYDi gefunden. Der hat mir soviel Spaß gemacht, dass ich dem Dev ne Mail geschickt habe. Der war gerade dabei das Projekt hinzuschmeissen, weil das ganze ziemlich groß geworden ist. Irgendwie haben wir dann zu einander gefunden und ich hab fortan für ihn immer die ganzen Betas getestet und ihn mit Sounds versorgt, Features besprochen, ich konnte glücklicherweise eigene Ideen miteinbringen naja und fast ein 3/4 Jahr später waren wir fertig. Vielleicht noch erwähnenstwert: Andrew kommt und wohnt in Südafrika. :) Ich kenne einige Entwickler aber aus Afrika hört man diesbezüglich ziemlich wenig. Und der codet, naja sagen wir mal "unter erschwerten Bedingungen". Da kann dann mal so mir nichts dir nichts der Strom für ein paar Tage ausfallen oder der Vermieter kappt dir das Internet. Der hat den ganzen Synth auch ohne ein MIDI Keyboard gecodet, das hat er erst letztes Jahr bekommen.

    Hier ein paar Wellenformen :

    [​IMG]
     
  4. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Re: Paar DEMOS von nem Monoirgendwas (Buchla Inspired VST)..

    wo bekommt man das Plugin denn ?
     
  5. Halma

    Halma Tach

    Re: Paar DEMOS von nem Monoirgendwas (Buchla Inspired VST)..

    Hallo darsho,

    HYDi kannst du hier ziehen: http://www.kvraudio.com/product/hydi-by-td/details .

    Und hier noch zwei weitere Patchbanks: http://www.kvraudio.com/product/hydi-by-td/downloads

    Die CORE TACTICS ist von mir und hat 64 Sounds, von denen 32 reine voreingestellte Oszillatoren sind, die ich ganz gut fand (zB der JULY70, hab mich von nem Juno60 inspirieren lassen). Kann jetzt nicht genau sagen, wie gut ich den getroffen habe, aber da ist glaub ich ganz gut Druck hinter. Und von da an kann man dann gut weitermachen und die Flilter und den ganzen anderen Kram testen und mit einbinden,

    Achso bei der ersten von mir geposteten Demo, das ganz am Anfang ist der LP12 dB C als langer Filtersweep.

    Und lass dich bitte nicht von dem GUI abschrecken, das ist mehr oder minder funktional und wurde noch von wem anders damals für die alte Version gemacht. Ich arbeiite nebenbei an nem neuen Skin, inspiriert durch unzählige Stunden mit HYDi. Das ist weitaus klarer und bissel übersichtlicher und auch das ganze Routing kann man besser sehen. Werd später evtl. mal nen Screen posten wenn ich am anderen Rechner sitze.

    Gruß,
    Sebastian
     

Diese Seite empfehlen