Kaufhilfe Portabler Low-Budget Mixer

MacroDX
MacroDX
Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
@ibm235 Ich nutze dafür aktuell so so ne Aldi Hausmarke "Activ Energy". Die sind angegeben mit 8,4V auf dem Seitenaufdruck, ich messe aber unbelastet bei einem Geladenen 9,11V. Kapazität sind 250mAH. Ladegerät hatte ich auch damals bei Aldi mitgenommen.
Wie lange die dann halten hab ich nie so genau beachtet, aber mit Sicherheit hatte ich schon mal mehr als eine Stunde Dauerbetrieb. Zumindest Behringer gibt unter den technischen Daten an, dass ein Betrieb bis zu vier Stunden mit hochwertigen Alkaline Batterien machbar sei.
Diese Akkus hier sehen eigentlich ganz vielversprechend aus. Sind Li-Io mit einer Kapazität von 650mAh. Das dürfte ne Weile reichen. Werd ich mir wohl auch mal zulegen, wo´s ja jetzt langsam wieder in Richtung Sommer geht :)
 
ibm235
ibm235
..
Oh ja danke; ich war mir nicht sicher ob der alles verträgt und möglicherweise unterhalb einer gewissen Grenze möglicherweise gar nicht mitspielt. Ich werde dann die hier zur Fütterung hernehmen.
 
gerwin
gerwin
||||||||||
Find ich auf die Weise nicht optimal gelöst. Umständlicher und schwerer Transport mit Gefahr für Rucksack und Geräte. Aufbau vor Ort und die Gefahr etwas vergessen zu haben oder etwas zu verlieren. Dann bist du an einen Ort mit Aufstellmöglichkeiten im Schatten angewiesen, wo du ungestört bist bzw. niemand anderen störst.

Ich würde das eher in einen Koffer einbauen und das ganze im Handwagen oder Fahrradanhänger hinkarren. Dann kannst du sogar mit einem Campingstuhl und Tisch auf andere Plätze ausweichen, wenn dein Stammplatz nicht zur Verfügung steht.

Solltest du vom Regen überrascht werden, machst du lässig deinen Koffer zu.
 
MacroDX
MacroDX
Hat ein Bild mit Robotern wo aufm Mond rumlaufen
Oh ja danke; ich war mir nicht sicher ob der alles verträgt und möglicherweise unterhalb einer gewissen Grenze möglicherweise gar nicht mitspielt
Das merkt man daran, dass bei zu geringer Spannung der Batterien das Teil dann auf einmal anfängt zu verzerren. Wenn die Spannung der Batterien etwas unterhalb von 9V liegt, dann wird sich das nicht direkt negativ bemerkbar machen. Das ganze wirkt sich auf den Headroom der Verstärkerkomponenten aus. Das verstärkte Signal kann eben maximal so groß sein wie die Spannung, die den Verstärkern zur Verfügung steht. Alles, was dann theoretisch höher gehen würde, wird abgeschnitten, sogenanntes Clipping, und das macht sich dann hörbar als Verzerrung bemerkbar. Ich hab nen Kollegen der macht sich gerne mal absichtlich schwache Batterien rein für LoFi Sound :mrgreen:.
 
ibm235
ibm235
..
schwache Batterien rein für LoFi Sound :mrgreen:
Und wieder was dazugelernt.

nicht optimal gelöst
Deine Befürchtungen sind berechtigt & ich würde dir da auch grundsätzlich zustimmen, aber...

Klar habe ich mir dazu vorher auch so meine Gedanken schon gemacht und das Behringer mit seinen 2,5 Kilo ist da auch nochmal extra-heavy-duty. Insgesamt rechne ich mit allem PiPaPo mit ca. 10 Kilo. Die einzelnen Geräte kommen in kostengünstige Filzhüllen aus dem 13 u. 17 Zoll Notebookbereich, die Stopbox(en), Kabel + Powerbank / Akkus in die (stabileren) 1st Class Flugzeug-Kulturbeutelchen (passen optimal dafür), der JU-06 hat sein eigenes Case und dann alles gemeinsam in einen großen, wasserdichten Fahrradkurier-Rucksack eingehüllt in eine Decke - Verpflegung on Top. Da kann bei 5 Minuten Fußweg nix kaputtgehen oder nass werden, sollte es plötzlich zum Wolkenbruch kommen.
So schön die Wiese dort am See auch ist, außer Hundehaltern und Joggern ist da kaum jemand unterwegs - die kiffende Jugend hat eine andere Ecke des Sees okkupiert. Sound kommt ohnehin nur aus dem Kopfhörer, also alles ganz friedlich.

Den empfohlenen Koffer gibt's übrigens auch, da müsste ich allerdings noch einen Generator mitnehmen. Das Flugzeugabsturz taugliche Case hat dann mit allem schlussendlich verbautem Schnickschnack knapp 50 Kilo gewogen und weil ich mir damals im Größenwahn so viel Mühe damit gegeben habe und so stolz darauf bin gibt's ungefragt für euch dazu ein Bild aus der Aufbauphase:

IMG_20170515_213006.jpg
 
dbra
dbra
Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
was haste da für nen mischer drin?
 
ibm235
ibm235
..
Unbekanntes Modell, auch nicht berühmt für Soundqualität, aber er passte zu den eingeschränkten Abmessungen und ermöglicht das Abfeuern von 'Pausentrax' via USB/SD, während die MPC (512 MB) nach ca. 3 Stücken nachladen musste.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben