Problem mit JD-990

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von lfo2k, 26. April 2015.

  1. lfo2k

    lfo2k -

    hallo, :)

    ich hab seit ein paar tagen den jd990 der mir ein Rätsel aufgibt. im performance mode gibt er kein ton von sich. im patch modus hingegen schon. egal welche performance ich wähle, er bleibt stumm.

    midi kommt rein, denn das empfangslaempchen leuchtet brav bei ein kommenden midi. hab die anderen outputs auch schon gescheckt. nix.

    factory reset habe ich durchgefuehrt. bei Druck auf das Volumen knopf passiert da auch nichts.

    brauchen die performances eine sonderbehandlung??
     
  2. mikesonic

    mikesonic Moderator

    leuuchten im performance modus die "tone switch" taster
    einer muss mindestens an sein
    wenn keiner leuchtet ist stille
     
  3. Despistado

    Despistado aktiviert

    Ich rate zwar nur ins Blaue hinein, aber kann es vllt. sein dass aus irgendeinem Grund die Performances korrumpiert wurden und die Lautstärke aller Parts heruntergeregelt wurde oder ähnliches?

    Initialisiere mal eine Performance und setz dann irgendeinen Part rein.

    P.S. Ach so, Factory Reset wurde auch schon durchgeführt.
    Dann bringt mein Vorschlag wohl nix.
    Sorry.
     
  4. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Check mal alle Midi-Kanäle am Masterkeyboard durch. Auf einem sollte ja schon was kommen...
     
  5. MDS

    MDS aktiviert

    Kopfhörer kommt auch nix oder mal die anderen Outputs probiert?
     
  6. Rallef

    Rallef -

    Bin mir gar nicht sicher, ob das Gerät nicht auch in den MIDI-Settings auf Midi Multi Mode gestellt werden muss?
    Keine Ahnung, hatte das Gerät quasi nie im Performance Mode.

    Gruß,
    Rallef
     
  7. Jörg

    Jörg |

    Hat nichts zu sagen wenn der gesendete Midi-Kanal nicht zu den Empfangseinstellungen passt.
    Aber das hast du bestimmt gecheckt. ;-)
     
  8. lfo2k

    lfo2k -

    Vielen Dank für eure zahlreichen Ideen :D

    Im Perfomance Mode muss tatsächlich für jeden Tone erst der Midi-Kanal eingestellt werden, bevor ich irgendwas höre.

    Find ich fürs schnelle Probehören der Perfomances blöd. Mein JV-2080 braucht das auch nicht so.

    Danke nochmals :)

    Vielleicht hat noch jemand einen Tipp, wie ich den Patch "IceMan" aus dem JD-800 in den JD-990 bekommen könnte??
    --------------
    Edit:

    Hat sich auch erledigt - http://www.donsolaris.com/jd/jd800factory.syx <-- JD-800 Factory Patches (converted to JD-990 format)
     
  9. Despistado

    Despistado aktiviert

    Das finde ich jetzt mal echt seltsam.
    Natürlich muss der Midi-Kanal im Performancemodus aktiviert sein und auch der richtige ausgewählt sein.
    Aber nachdem du ja einen Factory Reset gemacht hast, sollten eigentlich alle Performances so eingestellt sein, dass mindestens (!) der Midi Kanal 1 aktiviert ist, bei den ROM-Performances sowieso erst recht (egal ob Factory Reset oder nicht).

    Den Patch bekommst du bspw. mit Sound Diver in den JD-990, der kann JD-800 Patches in JD-990 Patches konvertieren.

    Ich hab keinen JD-800, und daher auch keinen Zugriff auf die Presets desselben, aber wenn du mir irgendwie die Preset-Sounds zukommen lassen kannst, dann könnte ich den Sound in den JD-990 verschieben und dann vllt. als Sysex-Datei schicken.
     
  10. Despistado

    Despistado aktiviert

    P.S. Hab die Presets gefunden.

    Hab das Patch dann als Midi-Datei gespeichert.
    Im Sequencer abspielen und es sollte funktionieren (hab's getestet).
     

    Anhänge:

  11. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ein Blick ins Handbuch wirkt manchmal Wunder ;-) Es ist dort doch alles schön beschrieben und mir stellt sich die Frage, warum die Herren bei Roland sich die Mühe gemacht haben, dass alles aufzuschreiben, der Thread Starter aber nicht in der Lage ist, die Information dort zu finden und zu absorbieren. :floet:

    Es liegt auch in der Natur eines solchen Performance Mode, dass die Presets dort unterschiedliche Anwendungen abdecken sollen, z.B. ein Preset für ein Layer, eines für einen Split und ein anderes für das Playback eines Midi-Arrangements.
     
  12. lfo2k

    lfo2k -

    Soweit ich informiert bin gibt es den Sound Diver nicht mehr zu kaufen. Ich hab inzwischen aber ein Tool zum konvertieren gefunden.

    http://www.donsolaris.com/jd/pc89.exe <-- Falls jemand daran interessiert ist. (Ja eine EXE :D)
     
  13. lfo2k

    lfo2k -

    Wow, vielen Dank für Deine Mühe und Zeit :nihao: :nihao: :nihao:
     
  14. lfo2k

    lfo2k -

    Die Wege des Herren sind unergründlich ;-)

    Natürlich liegt es irgendwie auf der Hand, einer Performance verschiedene Midi-Kanäle zuzuweisen. Ich hab einfach hinter der Perfomance die ganz dicken Soundlayer vermutet. Ich wiederhole mich noch mal: Mein JV-2080 hat die Perfomances alle gleich hörbar parat. Ich muss da nicht noch von Hand erst jeden Tone zuweisen, den ich eh schon im Gerät eingestellt hab, und die ertönen auch auf druck der Volume Taste :)
     
  15. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Das mit dem Volume-Knob als Prelisten-Taster im Performance Mode verstehe ich auch nicht, da musst Du wohl einen der Roland-Engineers fragen ;-)

    Wegen Midi-Kanal Zuweisung: wenn ich das im Manual richtig verstehe, so ist jedem Part im Performance Mode immer ein Kanal 1-16 zugewiesen. Weiter muss der Part aktiv sein. Dann sollte der JD-990 ja was spielen, wenn man die Kanäle 1-16 am Masterkeyboard durchprobiert. Oder sind alle Parts auf OFF ab Werk?

    Der JD-990 scheint aber eh ein wenig merkwürdig zu sein, man kann ja z.B. die Sounds der Expansions auch nicht einfach so spielen, sondern muss sie erst (einzeln?) laden.
     
  16. lfo2k

    lfo2k -

    Also wenn ich die erste Perfomance mal lade, und in das zugehörige Midi-Setup reinsehe sind es 8 Tones (Patches?), (von denen auch nur die ersten 2 aktiv sind) die wie folgt midifiziert sind: 1 - 1 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 10 (Drums). Wenn ich ein Arrangment über mehrere Kanäle fahren möchte ist das sinnvoll. Wenn ich die pure Layerpower hören möchte, weil ich den JD-990 grad das erste mal im Haus hab, find ich das doof :)

    Weiß auch nicht warum Roland zu wissen meint, auf welchen Kanälen ich was voreingestellt haben möchte :D Inzwischen hab ich es ja durchblickt, und es funktioniert. Ich weise halt jedem Tone (Patchwasauchimmergedings) dann Kanal 4 zu, dann hab ich meinen Ultralayer :D

    Und ja, man muss tatsächlich über ein Untermenü zu dem Expansion wechseln - probehören. Danach kann man es in den internen Speicher rüberkopieren. An Einfachheit nicht zu überbieten *Ironie*. Vielleicht gehts auch noch einfacher. Ich hab den JD-990 noch nicht durchblickt. Meinen JV-2080 aber eben so wenig. Auf letzterem ist das anwählen der Sounds des Expansions aber definitiv einfacher. Dafür find ich den Zugriff auf die Parameter beim JD-990 einfacher.

    Glücklicherweise gabs zum JD-990 ausser der Vintage-Synth Expansion, auch eine M-512E Speicherkarte dazu. Vielleicht wandert das Vintage-Synth Board ja auch in den JV-2080, insofern sich mir die totalen Vorteile des JD-990 in Kombi mit dem Board nicht erschließen :D

    Viele sagen ja , das sei die Traumkombi. Mal sehen ob ich rausfinde warum das so sein soll.
     
  17. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ist das dann nicht einfach ein 2-fach Layer so ab Werk? Offenbar kann man die Anzahl der Tones nicht reduzieren und muss dann immer alle 8 belegen. Beim JD-800 sind es auch fest immer 4 Tones, aber in den Performances sind nicht immer alle aktiv. Die übrigen sind dann i.d.R. sinnvoll belegt und man kann sie dazuschalten. Da der JD-800 eine Tastatur hat, steuert diese immer alle Tones an. Meinen JV-1080 habe ich schon länger nicht mehr angeschaltet, weiss also nicht mehr FTOMH wie es da geht.
     
  18. lfo2k

    lfo2k -

    Das unterscheidet sich von Perfomance zu Perfomance. Minimal sind 2 an (auf einem Midi-Kanal - Also echter Layer), maximal 8. Ich kann alle 8 individuell per "Toneswitch" 1-8 Taster an/aus schalten. Trotzdem hat jede Perfomance vorab ihre eigene Midi-Kanal belegung. Je nach dem wie der Sounddesigner das wohl als sinnvoll erachtet hatte. Sinnvoll belegt sind nur die Drums auf der 10 :selfhammer:

    Mit sinnvoll meine ich, dass es halt weniger Layer, als mehr eine aufteilung der Sounds über verschiedene eigene Midi-Kanäle sind. Layer sind ja mehrere auf einem kanal. Wie gesagt: Es geht ja. Ich muss es mir halt dann selber zusammenfrickeln.
     
  19. Despistado

    Despistado aktiviert

    Das ist es aber auch was ich vorher gemeint habe: Nachdem du das Gerät initialisiert hast, müsstest du bei den Performances auf jeden Fall etwas hören können, da ja bei jeder Performance mindestens ein Part aktiv ist.
    Anders wäre es ja wirklich eher blöd.

    Und ja, das Laden von Sounds von Expansion-Boards ist wirklich alles andere als praktisch und im Gerät selbst kann man daran auch nichts ändern.
    Das einzige was man machen kann ist in einem Editor (mit Library-Funktion) jedes einzelne Preset des Expansion Boards zu speichern und anschließend natürlich die Library.
    So hat man zumindest vom Computer aus direkt Zugriff auf alle Presets und kann diese in den temporären Speicher des JD-990 laden. Bei halbwegs brauchbaren Librarians genügt demnach ein Klick auf das jeweilige Preset um es zu laden.

    Der Vorteil des JD-990 gegenüber dem JV-2080 ist, dass man Sounds "syncen" kann, was für ROMpler eher ungewöhnlich ist.

    Dadurch lassen sich nicht nur Sync-Sounds erzeugen sondern auch sowas ähnliches wie PWM-Sounds.

    Und unter der Voraussetzung dass der JV-2080 so wie der JV-1080 klingt kann ich sagen, dass der JD-990 etwas wärmer klingt und die Sounds irgendwie mehr Punch haben.

    Woran das genau liegt, darüber disktutiert man seit gut 20 Jahren...

    Ansonsten ist der JD-990 vom Funktionsumfang her dem JV-2080 schon ziemlich unterlegen, er hat deutlich weniger Effekte, weniger Stimmen, weniger Filtertypen, keine zur Midi Clock synchronisierbaren LFOs und auch noch ein paar andere Dinge fehlen.
     
  20. lfo2k

    lfo2k -

    Ich höre bei den Perfomances nichts, weil der JD auf Midi-Kanal 4 empfängt. Vielleicht sollte ich mal versuchen auf 1-16 durchzusenden :D

    Ich hab mir den JD noch dazugeholt, weil ich die typisch alten Trance und Ambient Sounds haben will :)

    Der JV-2080 (in den ich die patches vom 1080 geladen hab) hat natürlich wirklich suuuuuuuper Pads/Flächen.
     
  21. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Sag ich doch schon länger. Die Perfomances sind wohl eh für Kanal 1 gedacht. Aber das kannst Du ja leicht jeweils sehen. Einfach auf den Kanälen senden, bei denen der Tone aktiviert ist ab Werk.
     
  22. Despistado

    Despistado aktiviert

    Die Patches bzw. Presets sind in beiden Geräten dieselben, bis auf die zusätzliche Bank im JV-2080.
     
  23. lfo2k

    lfo2k -

    presets meinte ich. mir gefallen die 1080ger presets besser. kann ja eh nur ne handvoll in den userspeicher kopieren.
     
  24. lfo2k

    lfo2k -

    Was ich beim JD-990 auch noch überhaupt nicht verstehe, ist wie ich einen grad frisch editierten Patch so wie er gerade ist, auf die Memorycard speichern kann.

    Ich geh auf Utility - Card - Save - (Patch: Internal --> Data Card) - Execute. Scheint nicht das Richtige zu sein
     
  25. Despistado

    Despistado aktiviert

    Aber die Presets die in der Userbank des JV-1080 gespeichert sind, sind nur eine Zusammenstellung von Sounds die sowieso auf die Bänke A-C verteilt sind.
    Die sind also im JV-2080 sowieso auch vorhanden...;-)
     
  26. Despistado

    Despistado aktiviert

    Doch, das müsste schon das richtige sein.

    Vielleicht ist der Speicherschutz aktiviert, was steht denn dort?
     
  27. lfo2k

    lfo2k -

    "von Despistado » 30 Apr 2015 23:07
    Aber die Presets die in der Userbank des JV-1080 gespeichert sind, sind nur eine Zusammenstellung von Sounds die sowieso auf die Bänke A-C verteilt sind.
    Die sind also im JV-2080 sowieso auch vorhanden.."


    Das ist richtig, ändert aber nichts daran, dass ich die Presets vom 1080ger cooler finde :D
     
  28. lfo2k

    lfo2k -

    Now Working - Completed :)

    Wenn ich auf Load gehe - Patch: Data Card --> Internal

    Er läd dann eine Weile, und der Patch hört sich wieder an wie im Original. Also nicht wie ich es editiert hatte. Kann ich denn nicht einzelne Patches auf der Data Card sehen, bevor ich sie lade??
     
  29. Despistado

    Despistado aktiviert

    Was wiederum nichts daran ändert, dass die Presets vom 1080er identisch mit denen des 2080ers sind.
    Aber wir bewegen uns hier im Kreis und deswegen hör ich mal auf damit...;-)

    Also eigentlich sollte sich der gespeicherte Sound so anhören wie du ihn gespeichert hast, warum das nicht so ist weiß ich auch nicht.

    Vielleicht mal im Handbuch nachlesen was man da beachten muss, ich hab selbst keine Datacard und kann's nicht ausprobieren
     
  30. lfo2k

    lfo2k -

    Die Tones des 1080 sind auch im 2080, die Presets sind andere.
     

Diese Seite empfehlen