Problem mit Radikal Technologies Modul GELÖST

F

FusionXI

...
Halle hoffe hier kann mir jemand helfen.

Habe heute den swarm osc und das Rt1701 Fx angeschlossen und bei beiden kommt kein Ton, oder besser gesagt fast kein ton sondern ultra leise.

Wenn ich es extrem laut aufdreh dann hört man bisschen was und die effekte greifen ja alle und ändern sich. Also das Modul funktioniert ganz normal Bis auf das es extrem leise ist und beim Swarm ist genau das gleiche.

Vielleicht fällt ja wem was ein.

schönen abend noch : )
 
Halle hoffe hier kann mir jemand helfen.

Habe heute den swarm osc und das Rt1701 Fx angeschlossen und bei beiden kommt kein Ton, oder besser gesagt fast kein ton sondern ultra leise.

Wenn ich es extrem laut aufdreh dann hört man bisschen was und die effekte greifen ja alle und ändern sich. Also das Modul funktioniert ganz normal Bis auf das es extrem leise ist und beim Swarm ist genau das gleiche.

Vielleicht fällt ja wem was ein.

schönen abend noch : )

schreib doch mal den Jörg @Elektro_Lurch direkt an. Hat die Teile ja gebaut und gibt Dir gerne Support so wie ich ihn kenne :)
 
Was für ein Signal gibst Du denn in das FX? Den Swarm Oszi? Dann ist evtl. „nur“ mit dem etwas nicht in Ordnung.
Schon mal versucht, die Module auf eine andere Versorgungsleiste im Case zu legen?
 
Danke schonmal für die Hilfe.

Ja werde ihn mal schreiben. Würde es ungern wieder zurück schicken.

Durch das Rt1701 schick ich die m303.
Sind beide getrennt und sind auch auf verschiedene leisten angeschlossen.

Habe auch schon andere Steckplätze versucht aber immer das gleiche. Ton kommt gerade mal Hörbar raus, wenn überhaupt.
 
Das FX modul hat einen Regler für die Eingangslautstärke mit Pegelanzeige, das weißt Du? Kann mir niht vorstellen, das beide Module kaputt sind.
 
Ja das hab ich schon probiert. Dachte auch das vielleicht der Filter zu ist aber dann hab ich den swarm oscillator angeschlossen und es war genau das gleiche : /
 
Dann wird es wohl am FX modul liegen, wenn der Swarm sonst normal laut ist.
Die Eingangslautstärke wird ja auch über den LED Ring angezeigt. Geht das Signal ordentlich laut ins Modul?
 
Man kann hier weiter heiteres Raten spielen.
Du müßtest mal ein Foto oder eine Zeichnung deiner Verkabelung und wo und was Du wie getestet hast beschreiben.
(z.B. Kopfhörer getestet in Ausgang SOSC o.ä.)
 
Nein das ist ja, der swarm ist genauso leise, kaum hörbar. Reagieren tun aber beide module wenn ich parameter ändere.

Beim Fx hab ich das am anfang auch geglaubt das es vielleicht zu leise rein kommt und hab dann die 303 durch den vca gejagt aber das ergab leider garkeine besserung.
 
Zwecks Verkabelung.
Habe ein a100 case (psu 3/ 3 Reihen) mit ein paar modulen erst drinnen. zu wenig leistung ist dann mal ausgeschlossen.

Ich geh vom swarm oscillator direkt in den attenuater und von dem dann in mein Rme uc.

Beim rt 1701 schick ich nur die 303 hinein und raus in die rme.

Kabel und verschiedene anschlüsse hab ich alles schon probiert.
 
Keine Ahnung, erscheint mir ungewöhnlich und ich muss Expander Recht geben, ohne weitere Infos wird das schwer. Poste doch mal ein Bild von deinem Setup usw....
 
Zwecks Verkabelung.
Habe ein a100 case (psu 3/ 3 Reihen) mit ein paar modulen erst drinnen. zu wenig leistung ist dann mal ausgeschlossen.

Ich geh vom swarm oscillator direkt in den attenuater und von dem dann in mein Rme uc.

Beim rt 1701 schick ich nur die 303 hinein und raus in die rme.

Kabel und verschiedene anschlüsse hab ich alles schon probiert.

Ok, da warst du schneller. Kontrollier doch erstmal die Pegel (optisch) am FX, kommt ordentlich was rein? Ist das 303 laut, wenn du es an dein Interface anschließt? Am Interface was verstellt?
 
Ja wenn ich mit der 303 direkt in den attenuater gehe dann ist sie laut und so wie es gehört mit lauten pegel.

Kann leider kein Bild hochladen auf meinen Handy.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dry/Wet Regler zu sehr auf Wet gedreht?
Input Gain ist auf 12 Uhr oder höher?
 
Also fassen wir das mal zusammen (und ich lasse den Attenuator mal weg, der macht's ja nur komplizierter):

- 303 -> Interface: ok
- Swarm -> Interface: nok, zu leise
=> Swarm kaputt oder Du machst irgendwas falsch

- 303 -> Interface: ok
- 303 -> FX -> Interface: nok, zu leise
=> FX kaputt oder Du machst irgendwas falsch.

Komisch ist, dass es zwei Module sind, die auf einmal kaputt sein sollen, das kann aber auch mal passieren. Allerdings von der gleichen Firma, daher vielleicht ein grundsätzliches Bedienungsproblem?
 
Swarm -> Interface: nok, zu leise
=> Swarm kaputt oder Du machst irgendwas falsch

siehst, ich hatte das so verstanden dass vom Swarm ins Interface alles OK ist... quasi nur wenn irgendwas durch das Effektmodul geht, ist es zu leise.

Edit: Kann mich aber auch irren, ganz oben schrieb er ja dass bei beiden nichts kommt... hmm...

Evtl. kann @FusionXI das nochmal deutlich(er) sagen?
 
Eine Option die ich mir übrigens vorstellen könnte - das RT1701 ist ja Stereo out.

Hast Du evtl. vom Stereo Out da 2x Mono irgendwo hin, die dann zwar auf "Links/Rechts" gepannt, aber bei einem der beiden L/R Kanäle die Phase verdreht?

-> dann würde sich ein Großteil des Signals schlicht auslöschen, das hätte zumindest den beschriebenen Effekt dass "ganz leise" was zu hören ist...
 
Ok, da warst du schneller. Kontrollier doch erstmal die Pegel (optisch) am FX, kommt ordentlich was rein? Ist das 303 laut, wenn du es an dein Interface anschließt? Am Interface was verstellt?

Ich zitiere mich mal selber, kontrollier doch mal den Eingangspegel (optisch) wenn das 303 Modul im Eingang steckt und drehe alle Effekte auf Null (Reverb und Filter/EQ auch), wenn dann nix bzw. zu leise rauskommt, dann stimmt was nicht.
 
Also wenn ich mit den swarm direkt ins interface gehe dann ist es extrem leise, kaum hörbar.

Und sobald ich was ins fx modul reinschicke kommt es genauso leise wieder raus wie beim swarm.
Ins fx geh ich stereo rein und stereo wieder raus und am interface als ein stereosignal.
Es funktioniert alles andere auch was ich aufnehmen will, ob synthesizer oder modular, alles funkt normal.

Ich finde es halt sehr komisch das bei beiden module das selbe Problem ist.

Habe auch schon bei allen herum gedreht und es dürfte alles ganz normal funktionieren bis auf das dass es einfach viiiel zu leise ist. Da bräuchte ich wrsl 10 Vca das ich das mal auf ein normalen pegel bekomme.

Die Module sind übrigens ganz neu.
 
Dann musst Du Radikal Technologies anschreiben, da stimmt irgendwas nicht.
:-/
 
Die VCA's im Eurorack sind fast immer keine "amplifier"(Verstärker) sondern "attenuatoren"(Abschwächer), weil die Pegel im Modular schon sehr laut sind.
 
Ja den Vca was ich habe hat ein +6db boost aber das bringt leider garnichts : /

Auf jedenfall größten Dank für die vielen und schnellen antworten : ) Werde mal Radikal schreiben was da los sein könnte.
 
Also, wenn ich mir die YT-Videos so anschaue, dann ist bei Deinen Modulen wohl wirklich etwas nicht in Ordnung. Hier wurden ja eigentlich schon alle Fehlerquellen ausgeschlossen.
Du weißt, dass die recht viel mA benötigen?
 
Ja aber an der stromversorgung kann es nicht liegen da ich die mA nicht überschreite.
 
Zwecks Verkabelung.
Habe ein a100 case (psu 3/ 3 Reihen) mit ein paar modulen erst drinnen. zu wenig leistung ist dann mal ausgeschlossen.
ja, das wird nicht die Ursache sein. Ich hatte allerdings auch nur 4 Roland Aira Module drin und da ist das PS-3 komplett abgekackt, die LEDs waren ganz dunkel, nichts ging mehr. Einfach mal zusammenrechnen, was die Module so ziehen.
 
Hm aber dann sollte ja garnichts mehr funktionieren oder?
Alle anderen Module funken ja normal und auch bei den 2 modulen leuchtet alles so wie es gehört.

Ich hab eine Modbase 09, Black hole dsp2, Hexinverter bassdrum, Dreadbox drive, m303, doepfer adsr und mixer, und das wars auch schon, sollte also kein problem darstellen auch wenn ich alles durchrechne.
 
Hi FusionXI,

Das ist aber ein seltsamer Fehler, den ich so noch nicht hatte. Da die Geräte in der Regel nach der Montage getestet werden, sollte so etwas eigentlich ausgeschlossen sein. Schaue doch bitte zur Sicherheit mal in das Case, ob die negative Versorgungs-Kontroll LED ebenfalls leuchtet. Die ganze DSP Mimik und die LEDs laufen ja auch, wenn nur eine positive Versorgung anliegt.
Ansonsten weißt Du ja, dass die eigentliche Tonerzeugung auf dem gesteckten Daughterboard sitzt. Die Platine ist bei beiden Modulen identisch. Nur bei der ersten Serie wurde das RAM auf den Daughterboards der Oszillatoren weggelassen. Wenn es sich allerdings um Ein Daughterboard der ersten Serie handelt und das falsche der beiden im EFFEXX sitzt, kann der bereits nicht mehr funktionieren. Es fehlt dann nämlich jegliches RAM für die Verzögerungsleitungen.

Am besten kontaktest Du mich mal direkt unter j.schaaf@raditec.de
 

Similar threads



Neueste Beiträge

News

Zurück
Oben