Roland Alpha Juno 2 - externe Steuerung

N

noisegate

.
Hallo alle zusammen,

durch einen glücklichen Zufall konnte das oben genannte Gerät in meinen Besitz übergehen. In der digitalen Musikproduktion (und auch Synthesizer-Steuerung) bin ich kein Laie, dafür aber umso mehr im analogen Bereich...

Ich möchte die analogen Sounds aus dem Roland gerne über einen externen Controller steuern. Grundsätzlich: Geht das?
Zum Einen denke ich dabei an eine Sequenzierung, wie die eines Arpeggiators - ich nehme mal an das ist weniger das Problem - zum Anderen aber auch an ein "Modellieren" durch Filter oder sogar ein "Ansteuern" der Wellenformen, wodurch ich zum Beispiel Attack und Release ändern kann.

Möglicherweise ist das eine alberne Frage - wie gesagt: Ich habe keine Ahnung.
Ich freue mich über jede Hilfe.

Viele Grüße,
Nick
 
fanwander

fanwander

*****
Das bedeutet, Du hast den Juno über einem MIDI-Interface an der DAW angebunden und willst ihn aus der DAW heraus, bzw über einen Controller an der DAW steuern. Richtig?

Ja das geht: der Juno lässt sich über MIDI-CC befehle steuern. Wie das im Detail geht kann man Dir erst sagen, wenn wir wissen, was für eine DAW zu benutzt und welchen Controller.

PS: :hallo:
 
N

noisegate

.
Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Ich benutze Propellerheads Reason, möchte aber unbedingt auch eine Hardwaresteuerung, die es eben noch nicht gibt. Das war quasi Teil der Frage... Ist da jedes MIDIfähige Gerät nutzbar, wie zum Beispiel der Behringer Crave?

PS: Danke :D
 
ossi-lator

ossi-lator

|||||
Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Ich benutze Propellerheads Reason, möchte aber unbedingt auch eine Hardwaresteuerung, die es eben noch nicht gibt. Das war quasi Teil der Frage... Ist da jedes MIDIfähige Gerät nutzbar, wie zum Beispiel der Behringer Crave?

PS: Danke :D

der Hardwarecontroller dazu ist der (edit) PG300 von Roland oder alternativ von Stereoping oder Dtronics oder mit dem iPad, da gibt es eine App.
 
Zuletzt bearbeitet:
fanwander

fanwander

*****
der Hardwarecontroller dazu ist der PG200 von Roland oder alternativ von Stereoping oder Dtronics oder mit dem iPad, da gibt es eine App.
Neeee, der PG300. (200 ist für den JX-3P)

Ich benutze Propellerheads Reason, möchte aber unbedingt auch eine Hardwaresteuerung, die es eben noch nicht gibt. Das war quasi Teil der Frage... Ist da jedes MIDIfähige Gerät nutzbar, wie zum Beispiel der Behringer Crave?
Reason kenne ich leider nicht, da muss Dir jemand anderes antworten.
Und es ist nicht jedes MIDI-fähige Gerät nutzbar. Das Gerät muss ja auch die Reglerbewegungen als MIDI-Daten senden. Das tut der Crave meines Wissens nicht.
Der Tipp mit der iPad-App dürfte (wenn das iPad schon da ist) das günstigste sein. Ansonsten der Stereoping-controller oder noch besser der von DTronics. Der kostet zwar ne Ecke, aber er wertet den Synth ungemein auf. Das gilt auch später für einen potentiellen Wiederverkauf.
 
50Hertz

50Hertz

||
Den @stereoping -Controller kann ich ebenfalls empfehlen - ich nutze ihn für meinen Alpha Juno 1. Wenn Du ein bißchen Löterfahrung hast, gibt's ihn auch als preiswerten Bausatz.
 
N

noisegate

.
Weiterhin vielen Dank für eure Antworten!

Was muss denn so ein Synth Controller erfüllen, damit ich damit den Juno steuern kann? Oder sind das eben Geräte die genau und NUR für den Synthesizer konstruiert sind - egal ob original aus den 80ern oder nachempfunden?

Wenn ich sonst den Klang beeinflussen möchte, geht das nur mit nachgeschalteten Effekten?

Und wenn ich dann noch einen Arpeggiator benutzen möchte, brauche ich den als zusätzliches Gerät bzw. digital? Und dann kann ich mit oben genannten Controllern Paramter live ändern während zb der Arpeggiator läuft?
 
Horn

Horn

|||||||||||
Was muss denn so ein Synth Controller erfüllen, damit ich damit den Juno steuern kann? Oder sind das eben Geräte die genau und NUR für den Synthesizer konstruiert sind - egal ob original aus den 80ern oder nachempfunden?
Geräte, die genau auf den Synthesizer abgestimmt sind, sind auf jeden Fall zu empfehlen. Ansonsten muss der Controller frei programmierbar sein, d.h. Du musst CC- und Sysex-Befehle programmieren können, die die entsprechenden Funktionen im Alpha Juno steuern. Das ist immer ein Komromiss.

Die Geräte, die Sinn machen, wurden ja schon alle genannt.

 
dubsetter

dubsetter

||||
du kannst auch einen arpeggiator per midi noten aus der daw an den alpha juno schicken
(dann midi out daw > midi in alpha juno, lustig wird es dann, wenn du chord memory aktivierst)
gibt zb. in cubase ein einfaches modell, bei reason weiss ich das nicht)

es gibt auch hardware arpeggiatoren (zb. im keystep verbaut) die man dann händisch programmieren/einspielt
und an den midi in hängt.
 
Zuletzt bearbeitet:
inorx

inorx

An analog guy in a digital world.
Die kostengünstigste Variante, sofern ein iPad vorhanden ist, ist eben dieses in Kombination mit https://kentai.ch/portfolio/ipg-800/
 
Marcus_Kiel

Marcus_Kiel

.
Billig und unkompliziert sind die alten Novation Remote SL Controller. Fertige Templates gibts im Netz. Beim Juno unter Midi-Einstellungen „sysex“ aktivieren und los!
 
 


News

Oben