Roland Japan – Werksbesichtigung (Report bei amazona.de)

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Michael Burman, 9. Juni 2014.

  1. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

  2. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Ein wirklich interessanter Bericht! Und besonders weil man auch mal sieht, worauf Roland wohl sein Hauptaugenmerk gerichtet zu haben scheint, der arme Jupiter 80 ... Ja und das im hauseigenen Tonstudio nun also auch DAW Arbeitsplätze stehen und der Rest nur noch zur Dekoration an der Seite, dies sollte so manchen hartnäckigen Hardware Verfechter nun doch vielleicht einmal zum Nachdenken bringen, denn:

    die DAW ist die Gegenwart, die Zukunft, das Universum, die Macht ... auch bei Roland! :school:

    Schade ist nur, dass man nicht ins AIRA Werk durfte, da hätte dieser Thread hier schon locker 100 Seiten ... :lol:
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Neues verraten macht kaum eine Firma, nicht Korg, Roland und Apple schon gar nicht. Und Roland haben gut dicht gehalten - da ist nur raus gekommen, was raus gehen sollte. Gerade weil da steht "Welcome der Jim" - das ist schon durchgeplant und man weiss um die Wirkung bescheid. Man möchte sich mitteilen und kann ja auch punkten - denn Einblicke sind natürlich cool für uns und machen generell sowas wie eine positive Bindung, weil man ein wenig rein schauen kann.
     
  4. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Also toll ist das schon mal so eine Firma von innen sehen zu dürfen! Aber wenn man bloß Einblick in die Digital Pianos und Alleinunterhalter Schleudern kriegt und so ein Jupiter 80 irgendwo einsam und verlassen am Rand steht, das tut dann so Synth Heinis schon ein bisschen weh oder? Weil ist doch Roland und soo, also ich brauch kein Digitalpiano ... :heul:
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Da steht kein System 700? Meinst du das?
    Naja, man designed das sowas von the future, da wäre eigentlich das Neue schon ein Aushängeschild - aber mit so einem Bericht kann auch Info raus gehen, die von anderen Leuten gesehen wird. Naja, geleaked wird ggf. immer mal, ggf. ist das nur in der Branche zu wenig fett - weil das ist nicht Spiegel Online wie bei Apple - das ist dann nur Sequencer.de und Matrixsynth und so..
     
  6. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    wenn ich den Gesprächen mit Roland-Mitarbeitern glauben darf wurde zumindest "früher" vieles gar nicht in einem bestimmten Werk gefertigt sondern bei externen Unternehmen. Scherzhaft sagte man immer: Wer weiß, auf welcher Dschunke das gebaut wurde. Weit weg von der Wirklichkait war das wohl gar nicht. Externe Unternehmen war (laut Roland-Mitarbeitern) durchaus auch mal sowas wie Heimarbeit im Kreis der Familie. Man erklärte mir das mal als ich mich wunderte warum man nicht stark nachgefragte Produkte wieder anbieten würde. Zu aufwendig, hieß es. Man hatte extra für eine Serie Leute angelernt und eine Neuauflage würde erhebliche organisatorische Probleme aufwerfen
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Du kannst ja einfach mal ein paar SH's und System Synths aufschrauben und die Lötstellen bewerten. Ich finde die von Moog von früher waren gar nicht gut, die von Roland schon besser. Also bei einer Reihe von Geräten. Man kann das schon so prüfen und dann kam die Rationalisierung - JX3P und 8P wurden schon ganz anders gefertigt. Ich denke aber nicht auf einer Dschunke sondern schon genug koordiniert.

    Je nach Gerät allerdings…
     
  8. PySeq

    PySeq eingearbeitet

    Hmm, da schrauben also irgendwo in Japan ein paar Roboterarme Tastaturen für Orgeln zusammen. Und ein paar Leute stehen auf grünen Teppichen, bevor sie sich im Gemeinschaftsraum die Toccata anhören müssen.
    Tja, also, netter Bericht, aber über Roland habe ich eigentlich nicht viel erfahren. :)
     
  9. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    DAS IST ROLAND, Himmel .... :roll:
     
  10. Altered States

    Altered States Spruce Goose

  11. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Warum nicht? Ich hab eins, schön mit gewichteten Tasten und so.... sollte jeder haben. :mrgreen:
     
  12. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    ein 88 Tasten Key hab ich mir schon auch reingestellt und ein zweites soll noch folgen, weil Tasten kann man nie genug haben, denn da kann man so viel drauf programmieren und so ... ;-)

    so, aber mich kotzen Pianos mittlerweile an, weil überall geht es nur noch um Pianos, keine Sau spielt mal ne Triangel oder ne Panflöte mehr, nee nur noch Pianos überall und in jeder verdammten Kiste bald. Geh in ein Forum und frag: "und wie ist die Kiste?", was kommt als Antwort: "Hö hö, voll geile Pianos drinne, jippieh juchhee!" Irgendwann bringt Elektron auch noch ein Piano raus weil es der Markt verlangt. Wenn was optimiert wird in Plaste Keyboards, dann natürlich die Piano Samples oder die Orgel. Die Synthesizer oder die Synth Samples oder der Sequenzer wiederum: na da, weil ist ja nur Beiwerk und so, bla und kotz drauf auf die Kisten!

    Daher werde ich NIEMALS einen Song machen in dem ein Piano spielt, dann nehm ich eben eine Gitarre oder eine Harfe oder ne Maultrommel oder hau mit der Faust auf den Tisch im Rhythmus mit! :mad:

    Und in Zukunft wird es noch viel schlimmer werden, denn jetzt gibt es ja auch noch ein Piano für Kleinkinder:

    src: https://youtu.be/Faes1jPiO54


    Das Piano ist für mich kein Instrument mehr sondern ein Folterwerkzeug!

    Ist es Dir nun klarer? :-x
     
  13. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Piano

    Jetzt rate mal, was aktuell im AUTOLOAD meiner MPC5000 drin sitzt...

    play: http://michael-burman.de/temp/140103_piano.mp3 :lol:
    MPC5000 = mein positiver Kronos, weil im Multimode editierbar. :lollo:
    Habe allerdings bis heute keine 88er, und brauche eigentlich auch keine 88 Tasten. Mir würden aktuell auch 49 Tasten reichen, um Piano-Parts einzuspielen. Mein SL-161 hat 61 = mehr als genug. :supi: Allerdings keine Piano-Tasten. :? Es muss außerdem nicht unbedingt immer ein Acoustic Piano sein. DX-Pianos sind z.B. auch schön. :mrgreen:
     
  14. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    ne ne, ich klick da nicht drauf und ALLE Pianos gehören zerhackt, vergraben und einmal ordentlich draufgesch***** :mad:

    Und bei FM ist es auch wieder sowas prächtiges heutzutage, was wird zu 95% damit nur noch gemacht, E-Pianos, grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr :-x
     
  15. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Da ist aber auch eine echte VA-Fläche mit drin! :P
     
  16. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    na dann tu das Piano raus und spiel nur die Fläche, dann klick ich drauf, SONST NICHT! :stop:
     
  17. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Das geht nur mit dem MOX6, weil Piano zu beschämend. :lollo:
     
  18. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Ich sehe das Klavier als eines der besten Komposition Werkzeuge überhaupt. Früher hab ich mich sehr viel damit beschäfftigt, gerade in Bezug auf Harmonielehre.

    Es ging mir also weniger um das einsetzen in einer Produktion.... :)
     
  19. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Ja ich hab sogar schon Klavierstunden genommen und es gab mal eine Zeit da fand ich dieses Instrument auch toll aber mittlerweile würde ich jederzeit eine schöne Triangel sogar einem Flügel vorziehen, weil ich den Piano Sound einfach nicht mehr hören kann ... :mad:

    Um Harmonielehre zu begreifen, braucht man aber nun wirklich kein Klavier! Das Klavier ist nur ein Instrument aber Harmonielehre betrifft Musik als Ganzes und lässt sich auf so gut wie jedes "Standard" Instrument anwenden und sogar auch auf Samples und alles eben! Aber man sollte wenigstens wissen wie die 12 Tasten heißen, grad als Synthie Nutzer auch, weil man darauf aufbauend dann den Rest sehr gut vermitteln und eben begreifen kann.
     
  20. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    In der Harmonielehre geht es wie der Name sagt um Harmonik. Es gibt keine anderes mehrstimmiges Instrument wo sich diese besser erkunden lässt. Insbesondere in höheren und tieferen Tonlagen, wo bei einen "Standard Synth" nur schrilles Gequieke oder Matsch bei rumkommt.

    Es geht nicht um -begreifen- sondern um entdecken.
     
  21. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Na dann fang erst mal richtig das Entdecken bei Synthesizern an ...

    sorry, aber so ne Pauschalaussage allein wieder mit "Gequieke und Matsch", ist für mich typisches Pianisten Gequatsche mit völlig eingeschränktem Horizont ... :lollo:

    Aber ne pass auf, ich will Dich NICHT anstänkern! Daher erklär ich Dir das mal in Kurzform: Gerade das besondere bei Synthesizern ist, dass man die klassischen Dinge aus der Harmonielehre dort auf vielfältigste Weise anwenden kann, denn selbst die simpelste Akkordfolge kann mit jedem Sound wieder völlig anders wirken und gerade DAS lädt förmlich zum Entdecken ein! Die Piano Kunst ist seit Jahrhunderten rundum ausgereizt worden und das schon von den wahren Größen dieses Instrumentes aus der Vergangenheit, da entdeckst Du nichts mehr neues!
     
  22. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Also ohne rumprollen zu wollen, über Synths und Klangsynthese kannst Du mir glaub ich nicht viel erzählen. Da müssen hier schon andere kommen. :mrgreen:

    Es hängt natürlich immer vom Soundpatch ab und meine Aussage bezog sich auf 08/15 Standard Synths, die keine Abweichungen der Soundparameter über die verschiedenen Oktavbereiche erlauben. Das ist nämlich dringend Notwendig damit es in tiefen und hohen Lage mehrstimmig ebenfalls gut klingt. Das Klavier bleibt für mich ein super Komposition Werkzeug, wenn man halt Wert auf Komposition legt. Ob man das jetzt ausdiskutieren muss weiß ich nicht.... :)
     
  23. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Arroganz ist bei sowas immer fehl am Platze! Denn die meiste Kreativität kommt meist sogar von Leuten, die erst beginnen sich mit diesen Welten zu beschäftigen. Und weißt Du warum das so ist? Weil die nicht so festgefahren auf ihren Standpunkten oder ihren Lexika im Hirn verharren sondern völlig frei und offen auf die Dinge zugehen ...

    Und ohne rumprollen zu wollen, sowas mit so klassisch verkopften Leuten auszudiskutieren, macht auch für mich keinen Sinn, weil ich will beim Musikmachen frei sein! :supi:
     
  24. Pepe

    Pepe aktiviert

    Das Klavier ist DAS Instrument, das mich nach über 20 Jahren Musizierens immer noch begeistert. Ich habe das nie satt.
     
  25. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Weil ich eine Meinung habe bin ich verkopft? :)

    Mit Unwissenheit kommt man bis zu einem gewissen Punkt, ab da muss mit sich mit den Dingen intensiver auseinandersetzen, oder halt bei seinen Ergebnissen verharren.

    Glaubst Du die ganzen Jazzer wie Monk, Parker, Coltrane oder Davis waren blöd? Mitnichten, die haben trotz, oder gerade wegen ihr Wissen Grenzen eingerissen....
     
  26. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Ne, nicht weil Du eine Meinung hast, sondern weil Du ohne überhaupt zu wissen was ich über diese Dinge mittlerweile selbst entdeckt und auch fachlich gelernt habe, direkt gleich mal mit so einem Spruch argumentierst:

    Das ist keine Meinung sondern direkt eine große Schnauze und entsprechend ist dann auch die Reaktion, das lernt man bereits in der Grundschule!

    Und ich halte keinen Musiker für blöd und Jazz Musiker schon gar nicht, weil die haben es wirklich drauf! Aber die würden auch nicht in ein Forum gehen und so beschränkt daher labern wie Du das gemacht hast?

    Zudem bin ich kein Jazz Musiker sondern stolz darauf elektronische Musik zu machen, ob man das für wertvoll hält in manchen Kreisen oder nicht, ist mir dabei auch völlig wurscht.

    Schau der Pepe mag das Klavier auch sehr, bei dem versteh ich das auch sofort als Meinung und jetzt überleg mal warum? Mit den Wörtern ist es wie mit den Noten, man kann sie vielfältig einsetzen! ;-)
     
  27. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Wer die Qualitäten eines Klaviers nicht an/erkennt, bei dem kann es mit dem gelernten Wissen nicht so weit her sein. Tschuldigung, klingt zwar doof, ist aber so.... ;-)
     
  28. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Genau deshalb bauen sie alle nur noch Pianos weil Millionen von Menschen das wahre Wissen der Musik entdeckt haben und wer das mal hören will, geht bitte auf Youtube !!!!!!!!!!!!! :lollo: :lollo: :lollo:

    Du hast ja nicht mal begriffen warum ich auf das Piano schimpfe und es nicht mehr mag, obwohl ich es ja ausführlich geschrieben hab!? Das hat mit der Qualität von diesem Instrument und seinen Möglichkeiten überhaupt NICHTS zu tun und das hab ich auch nicht geschrieben!? Aber gut, wenn man gleich so eine strikte Meinung fährt wie Du, ist das auch kein Wunder.

    Sowas erinnert mich irgendwie immer an Ballett, so diese strikten Lehrerinnen mit hartem Zopf und Zeigestock, die da so rum kommandieren. Klar ist Ballett natürlich eine Top Sache, wenn man mal Tänzer werden will, ... aber so ein guter Breaker hat es nun mal auch drauf und der lernt das ganz locker aber mit mindestens genauso viel Ehrgeiz auf der Straße mit seinen Kumpels ohne Wissenschaftsgetue und ohne Millionen von Fremdwörtern, der übt halt einfach mit Shorts und T-Shirt bis er es kann! Und wenn er es irgendwann drauf hat, schleppt er die nette Ballett Tänzerin gleich auch noch mit ab ... ;-)
     
  29. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Ich denke, man kann schon ohne Klavier auskommen. :P Ein richtiger Elektroniker muss es sogar! :lollo: Notfalls erstellt man sich halt einen Split mit Bässen unten und Glöckchen oben oder so. ;-)
     
  30. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Nein kann man nicht! Und wer sich nicht mit dem Klafünf Tag und Nacht beschäftigt, der kennt sich auch nicht mit Harmonielehre richtig aus und wird sich damit auch nie richtig auskennen können, weil das so ist und Feierabend! :school:

    []v_7qnlH7c4M[/youtube]
     

Diese Seite empfehlen