Roland Jupiter-4 Gate Modifikation 15V

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von aumaku, 7. Juli 2006.

  1. aumaku

    aumaku bin angekommen

    hallo,

    ich möchte dem Jupiter 4 gerne cv / gate Anschlüsse verpassen.

    Im Netz gibt es eine ausführliche Anleitung von thomas kahn.
    Er hat eine aufwendige seperate Box mit Switch Schalter gebaut.
    Es sind zwei op- amps TL 084 eingebaut. Wozu ?

    Mir reicht eine einfache Version ohne Schalter.

    Brauche ich unbedingt die Schaltkontakte der Eingangsbuchsen ?
    Wenn CV/Gate in, wird der Keyboard Kontakt unterbrochen.

    Der Jup 4 benötigt ein 15 V gate Signal. Mit 5 V ist da wohl nichts zu machen, oder ?

    Außerdem hat er noch ein T- Gate Anschluß mit 0 / 5 V .
    Welche Funktion hat das ?

    Thomas Kahn verwendet ein Kenton Midi Interface, dass wohl auch ein 15V gate Signal ausspuckt.

    Ich möchte ihn über "normale " Sequenzer, Lfos,... steuern. oder mit Dopefer MCV4.

    Wie ist es möglich ??

    Er wird ganz schön heiß. Würde es Sinn machen ihn zusätzlich zu kühlen ?
    Vieleicht ein kleiner Ventilator :bumm:


    christoph
     
  2. aumaku

    aumaku bin angekommen

  3. serenadi

    serenadi Tach

    He's MOTM :shock:

    (mother of the mods)

    bestimmt für manche Leute der Teufel persönlich ;-)
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    falls du einfach nur die anschlüsse suchst:
    www.Sequencer.de/syns/roland/Jupiter4.html

    ganz unten.. ein assign board für midi: imo können das nur 2: doepfers mcv24 und das große kenton..

    volts: roland ist genügsam, kann aber sein das er etwas mehr als 5V braucht, denke aber 8V reichen..
     
  5. opt.X

    opt.X Tach

    so, noch mal dieser thread nach oben ...

    bin grade auch dabei, einfache gate und cv ins für die 4 jp4 voices zu basteln. geplant sind einfach ein 2-fach umschalter pro stimme und je 2 (mini)klinkeneingänge.
    meine frage an die erfahreneren bastler ist nun: brauche ich noch irgendwelche puffernden eingangs op-amps, oder nicht?
    die ansteuerung würde dann mit dem mcv24 statt finden, und laut moogulator gibts ja da gatspannungstechnisch kein problem. liegen hier schon erfahrungen vor?
    der total gate, ist soweit ich das aus dem schaltplan ablesen konnte, für das triggern der delayzeit der lfo modulationsverzögerung zuständig, den werde ich erstmal so lassen wie er ist. ggf werde ich den noch umschaltbar machen. z.b. 3 stellungen: normal / gate von voice 1 extern / extra gate eingang
    gibts hier schon erfahrungen mit einem 5. gate eingang für t-gate?

    cool fände ich noch folgende mods:
    -cv für ensemble delay oder cv für ensemble lfo-frequenz oder einfach einstellbare ensemble lfo-frequenz. zumindest das letzte und erste sollte sich einfach umsetzen lassen.
    -sync für lfo wär geil ;-) jemand erfahrung / tipps ?

    und wenn ich mal richtig gute nerven hab, dann entferne ich noch den "lfo schlägt durch fehler". irgenwo ein tiefpass im lfo sollte es tun, ich hab ja das modulationsboard links vorne in verdacht, denn durch geschicke einstellungen dort und bender bedienung kann man den effect nämlich nullen !!
    siehe www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=11345

    schöne grüße

    m.

    ps: cv/gate out ist auch nett, brauche ich aber nicht ...
     

Diese Seite empfehlen