Schriftfarbe in PDF-Datei einfärben? Womit? Freeware?

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von dns370, 2. April 2009.

  1. dns370

    dns370 -

    Wäre echt cool, wenn es so ein Tool gäbe. Die schwarze Tinte ist bei mir immer extrem rasch am Ende (wegen der massigen Skripten). Farb-Patrone bleibt immer oder fast immer voll!

    Kennt jemand von euch so eine Software, wenn möglich FreeWare!


    Danke

    Robert
     
  2. gringo

    gringo aktiviert

    Es gibt im professionellen Bereich das Pitstop Plugin für Adobe Acrobat (nicht Reader!). Das ist teuer.
    Ich nehme an, dass du Acrobat nicht hast.

    Unter http://www.osalt.com/acrobat
    gibt es leider nur PDF-Erzeuger, keine Bearbeiter, wie Acrobat.

    Evtl. lädst du dir die Testversion von Acrobat herunter http://www.adobe.com/products/acrobatpro/tryout.html
    und zusätzlich die Testversion von Pitstop: http://www.enfocus.com/product.php?id=855

    Die Frage ist, ob die Acrobat Testversion ein Plugin zulässt.


    Als Freeware-Alternative für immer:
    PDF in Photoshop oder einer Bildbearbeitungssoftwarealternative wie GIMP (nur WIN):
    http://www.osalt.com/search?q=photoshop
    rastern und manuell die Farbe ändern bzw. direkt in Graustufen konvertieren und den Tonwert oder Kontrast/Helligkeit ändern.

    Wenn du da Hilfe brauchst, sag´ Bescheid. Ist leider die zeitraubendste Alternative bei vielseitigen Dokumenten, da müsste man jede Seite einzeln bearbeiten. Mir ist auch keine Scripting-Funktion bei GIMP bekannt, wie es Photoshop liefert.
    Das Problem beim Rastern von Text ist auch die Dateigröße, wenn man sauberen Text (also mindestens 600 dpi - ist im Rastermenü von GIMP einstellbar) erhalten will. Wenn es sich nur um Bilder handelt, dann reichen auch 200 bzw. 300 dpi.

    Ansonsten den Drucker auf Sparmodus stellen. Wenn er das nicht kann, würde ich einen neuen empfehlen. Mir ist auch schon aufgefallen, dass viele Heim-Drucker alle Farben anzapfen, auch wenn man nur den S/W-Druck im Sparmodus auswählt. Seltsame Mafia.

    .
     
  3. swissdoc

    swissdoc back on duty

    google nach "free pdf editor" da kommt so einiges, eXPert PDF von Softonic habe ich mal probiert, oder nimm perl oder python und ein kleines script oder versuche es am Druckertreiber einzustellen
     

Diese Seite empfehlen