Squarp Pyramid Sequencer mit MIDI und CV

XCenter
XCenter
Stimmungsmacher
Du hattest denen doch ein paar Fragen schickt. Wie war denn der Kontakt?

BTW hat Herr Herr Jan seinen nicht schon bekommen? Oder hast du auch ne hohe S/N?
 
hirnfundus
hirnfundus
..
Ich hab mich mal auf die Warteliste setzen lassen.
Gestern erfuhr ich von der netten Barbara, dass ich wahrscheinlich Mitte 2016 mit einem Gerät rechnen könne.
Na da wart ich halt etwas.
Fiele Grüße
 
Xpander-Kumpel
Xpander-Kumpel
||||||||||
hirnfundus schrieb:
Ich hab mich mal auf die Warteliste setzen lassen.
Gestern erfuhr ich von der netten Barbara, dass ich wahrscheinlich Mitte 2016 mit einem Gerät rechnen könne.
Na da wart ich halt etwas.
Fiele Grüße

:lollo: :lollo: :lollo:
 
S
stipisic
..
hirnfundus schrieb:
Ich hab mich mal auf die Warteliste setzen lassen.
Gestern erfuhr ich von der netten Barbara, dass ich wahrscheinlich Mitte 2016 mit einem Gerät rechnen könne.
Na da wart ich halt etwas.
Fiele Grüße

Holy Moley... Dann hab' ich ja ziemliches Glück :D
Mein Gerät/die Geräte gehen nächste Woche auf die Post.
 
HerrJan
HerrJan
..
Selbst mit OS 0.81 bin ich schon sehr zufrieden mit der Pyramide.
Im letzten Monat gab es schon 3 updates.
Die Entwickler reagieren schnell und haben noch viel vor wie z.B. mehr Midi Effekte, die Möglichkeit Effektketten getrennt vom Projekt speichern und laden zu können, eigene Chord-sets (von denen es jetzt schon viele gibt) auf die Smartpads zu legen.

Die Smartpads sind nicht anschlagdynmaisch, dafür aber geräuschlos d.h. nicht so clickery wie die Elektron Maschinen. Die Regler sind alle gerastert, doch nicht so nervig stark wie beim OP-1.
Midi oder Effektparameter!-zuweisungen auf die Regler, das XY-Feld oder den Gyroscopesensor sind schnell vorgenommen und arbeiten global, soll heissen Regler 1 sendet z.B. cc #15 auf USB Midi Kanal 3. Egal welchen Track ich nun auswähle und somit auf einem anderen MidiKanal sende, Regler 1 sendet weiterhin cc #15 auf USB Midi Kanal 3.

Etwas ernüchternd fand ich den Euklidmode, der immer nur auf eine Tonhöhe zur Zeit wirken kann, also eigentlich nur für schnell mal eben eine Drumspur erstellen gedacht ist.
Die ausgefeilten Akkord-Modi haben mich überrascht und bieten somit eine schöne Synergie mit dem Cirklon, zu dem es erfreulich wenig Überlappungen gibt. Z.B. finde ich die Midizuweisungen beim Cirklon nervig, weil man dort die cc´s nur in 1er-Schritten durchscrollen kann. Bei der Pyramide drückt man den 2nd-Taster (der für viele Funktionen als Shift-Kombinator dient) und scrollt Listen dann in 10er Schritten durch. Etwas wozu sich Colin noch nicht durchgerungen hat zu implementieren.
Überhaupt heisst es auch DER Cirklon (oder sagt jemand die Cirklon?) und DIE Pyramide und ergänzen sich schon rein sprachlich. (und nein, ich bin nicht homophob)

Das handling insgesamt ist einfacher als ich es mir vorgestellt habe. Die Draufleg-Schablone habe ich nach 1-2 Stunden nicht mehr gebraucht.
Falls jemand spezifische Fragen hat, können wir sie ja innerhalb der nächsten Woche sammeln und dann mache ich ein Antwort-Video am nächsten Wochenende.
 
hirnfundus
hirnfundus
..
Huch, da hab ich mich wohl mit dem Sequencer vertan.
2016 gibts den Cirklon.
Sorry
 
XCenter
XCenter
Stimmungsmacher
Ist schon ein mächtiges Teil mit einem interessanten Ansatz und ungewöhnlichen Möglichkeiten.

Trotzdem bin ich bereit meinen Pyramid nach ein paar Tagen Testbetrieb durchzureichen:
er sollte bei mir den Gap zwischen Schrittmacher und Compi schließen. Aber ich merke, dass ich dann doch eher zum Rechner wechsle und da macht das konzeptbedingt keinen Sinn hier. Zwei Sequenzerpferde brauche ich dann nicht wirklich. Wer heiß ist, darf sich gerne per PN an mich wenden.
 
snowcrash
snowcrash
||
Hab jetzt übers Wochenende auch etwas Zeit mit dem Pyramid verbringen können und schliesse mich HerrJan an. Ich hoffe, dass noch ein paar Verbesserungen im Edit-Workflow kommen. Ich fände es zB gut, wenn die Encoder und das Touchpad im Step-Mode immer auch für Edit-Zwecke verwendet werden könnten. Ohne diese "drück 2 Tasten und dreh am Hauptencoder-Shortcuts". Sind etwas gewöhnungsbedürftig.

Beim Umschalten der Time-Signature wird auch die Metric angepasst, was bei bereits vorhandenen Patterns IMO nicht unbedingt zum gewünschten Ergebnis führt. Da sollten sie wirklich noch nachbessern. Im Moment bleibt einfach die Sequenz so wie sie in den Track-MIDI-Daten steht erhalten, nur halt mit anderer Metric. Ich hätte das aber gerne so, dass die Sequenz bei anderer Timesignature auch die vorhandene Noten entsprechend in den MIDI-Daten umschreibt, also entsprechend schneller oder langsamer wird. Hoffe das geht... ich bin auf jeden Fall in Kontakt mit den Entwicklern und die sind super nett!
 
Xpander-Kumpel
Xpander-Kumpel
||||||||||
Sinnvoll Akkorde eingeben kann man an dem Gerät aber immer noch nicht, oder geht das nun?

Das ist in sog. "Chordsets" vorgegeben, welche Akkorde man nutzen kann. oder ist das mittlerweile anders?

Schade, es könnte so einfach sein(wie im Octatrack z.B.), so interessiert mich persönlich die Kiste für den stolzen Preis null.
Das können imho auch diverse andere, günstigere Kisten.

Auch verstehe ich den Formfaktor überhaupt nicht!
Warum designed man die Karre nicht so das sie auch auf anderen Synth(z.B. Nord Lead, Virus, etc....) Platz findet?


Vielleicht machts ja der Novation Circuit besser/einfacher...
 
V
V
Guest
Hallo,

ich hätte eine Frage zum Pyramid:

wenn ich quasi nur ein Pattern habe und Tracks mute/unmute

(was ich grundsätzlich sehr eine sehr kreativ Arbeitsweise finde,
zumindest in der Theorie),

wird dann der Patternablauf visualisiert?

ich meine zB damit:

ich habe eine Bassline, 3 Takte
eine Chordfolge, 4 Takte
eine Melodie, 16 Takte
ein Arpeggio, 5 Takte

jetzt läuft das so dahin, die Meldoie ist gemutet, die soll nur ab und zu kommen

woher weiss ich aber dann, an welcher Stelle der 16 Takte der Melodie ich bin ?

Wird das visualisiert, also wie Blöcke, die von rechts nach links ablaufen?
 
snowcrash
snowcrash
||
Im Trackmode kann man mittels Display eine Übersicht über alle Laufzeiten aller Tracks bekommen. In Balkenform. Ansonsten würde ich sagen einfach nach Gehör!
 
snowcrash
snowcrash
||
Achso, du willst wissen, wann die Melodei wieder auf die Eins kommen soll. Mehrere Möglichkeiten:
- im Track Display den Balken im Aug behalten, vor der Eins unmuten.
- den Melodietrack auswählen, du siehst dann auf fast allen Screens in welchem Bar du bist.
- Du machst dir Sequences, dann startet die Melodie nach dem quantisierten Unmute sowieso auf die Eins.
 
V
V
Guest
das sind ja schon mal 3 Möglichkeiten;-)

snowcrash schrieb:
- im Track Display den Balken im Aug behalten, vor der Eins unmuten.

da ich dazu keine Bilder / Videos finde:
ist das Track Display bewegt? also läuft das irgendwie mit dem Sequencer mit?
 
snowcrash
snowcrash
||
Ja, die Balken sind animiert und auch der aktuelle Bar wird in Echtzeit angezeigt. Zum Unmuten musst du eh in den Trackmode, dann Display -> bestes visuelles Feedback.
 
V
V
Guest
und jetzt muss ich nochmal nachfragen ;-)

die Tracklänge ist tatsächlich quasi unbegrenzt?

ich kann also Tracks von mehr als 32 Takten Länge machen?

Und das ohne pattern chaining, sondern am Stück?
 
kl~ak
kl~ak
|
hübsch und komplex - obs auch gut zu steuern ist fragt sich noch ...


hat den schon jemand zum testen gehabt oder gibts nur die videos ?
 
snowcrash
snowcrash
||
Ja, Tracks können bis zu weiss nichtmal wieviele Takte gehen... ich hab ja schon einen Zuhause, aber gerade wenig Zeit über den in die Tiefe zu testen. Bis jetzt macht er viel Spass, man muss sich ein bisschen an die Arbeitsweise gewöhnen... aber das ist eh bei jedem Sequencer so.
 
snowcrash
snowcrash
||
Xpander-Kumpel schrieb:
Sinnvoll Akkorde eingeben kann man an dem Gerät aber immer noch nicht, oder geht das nun?

Das ist in sog. "Chordsets" vorgegeben, welche Akkorde man nutzen kann. oder ist das mittlerweile anders?

Schade, es könnte so einfach sein(wie im Octatrack z.B.), so interessiert mich persönlich die Kiste für den stolzen Preis null.
Das können imho auch diverse andere, günstigere Kisten.
Ich glaub du interpretierst das Sequencerprinzip falsch. Der Pyramid Sequencer im "normalen" Note-Step-Mode ist immer polyphon. Du wählst mit dem Encoder die Note (oder per Shortcut auf der Mini-Tastatur) und gibst dann diese Noten im Step-Raster ein. Notenlängen etc. gehen on-the-fly. Was nicht geht ist, Akkorde auf einem Keyboard halten und dann einen Step drücken, dafür gibts die Akkord-Funktion, womit du dir Akkordfolgen vorher zurechtlegst und dann einfach die Steps setzt. Wenn du dann wieder in den normal Step-Edit Mode schaltest, kannst du auch einzelne Noten bearbeiten. Das ist vlt. nicht so instant-live wie ein JX3P, aber dafür kannst du alles machen, also Notenüberlappungen, "richtiges" Midi-Sequencing halt. Aja, die polyphone Note-Step-Eingabe (man sieht in den steps immer nur die aktuell gewählte Note) kann auch jederzeit per Rec-Button in einen Mono-Mode geschalten werden. D.h. die Steps repräsentieren dann alle vorhandenen Noten am Raster. Praktisch zur Mono-Eingabe, aber auch zum schnelleren Editieren von Poly-Sequenzen. Ziemlich genial eigentlich...

Auch verstehe ich den Formfaktor überhaupt nicht!
Warum designed man die Karre nicht so das sie auch auf anderen Synth(z.B. Nord Lead, Virus, etc....) Platz findet?
Hab ich jetzt nicht hier, aber der Squarp ist kleiner als A4, mit ein bisschen Schaumgummi oder Klettband drunter passt der auch auf einen Nordlead.

Vielleicht machts ja der Novation Circuit besser/einfacher...
Der Circuit ist im Vergleich zu dem was der Pyramid kann näher bei einem SQ-1 oder Beatstep Pro. Der Pyramid ist ein vollwertiger MIDI-Sequencer. Also wirklich vollwertig, so wie das in den 80ern/90ern gedacht wurde und nicht das abgespeckte Zeug seit den 00er Jahren...
 
HerrJan
HerrJan
..
Edit: (Die Datei auf der Square-Seite ist noch 0.82.
Vielleicht wird sie morgen mit 0.83 ersetzt.)

PyraOs V0.83
13 november 2015

Bug fixes

● Pyramid now stops all notes before loading and saving.
● Problem when using an arpeggiator with a swing.
● Freeze when loading a project.
● Display problem when dezooming a track with multiple pages.
● Display problem when scrolling fast the stepmode EFFECTS list (ERR 9335).
● Master sync improved at start/stop/pause actions.

Graphic improvements

● New project header
● On all 4 modes, Pyramid now displays the current sequence and the next sequence to be played if there is one.
● COPY pad, PASTE pad, DELETE pad and UNDO pad now blink to indicate the action is done.
● New popups for assigned encoders (when clicking an assigned encoder).
● Disabled effects in FX manager are now grey tinted.
● Chord DISP: displays the piano roll on stepmode CHORD. Rotating the menu encoder allows you to move to the chord root note.
● In CC MESSAGES stepmode and EFFECTS stepmode, a grid is displayed to help you to edit automations.
● Notes exceeding the current page on the piano roll view are now displayed on the next page too. (stepmode NOTE and CHORD)
● TRACK mode now displays the content of a track, either it is NOTES, EFFECTS, CC automations or FX automations.

New features STEP mode

● Stepmode selection list is not circular anymore.
● When changing the stepmode, passing over “EUCLID” no longer mutes the track.
● Hold 2ND and press ASSIGN to enter the “5 encoders shortcuts” mode: in step mode, encoder 1 will control EUCLID STEPS, encoder 2 will control EUCLID FILLS, encoder 3 will control VELOCITY, encoder 4 will control LENGTH, encoder 5 will control OFFSET. When filter mode is activated, you can't use the 5 encoders to control CC messages and effect parameters. Exit this mode by pressing ASSIGN.
● Filter mode: in stepmode NOTE and stepmode CC MESSAGES, double tap STEP to activate the filter, in order to scroll only through programmed notes or CC messages. double tap STEP to exit the filter mode.
● Program Change midi messages are sent only if they was not sent before, to avoid sending them at each beginning of the loop. If you press 3 times STOP, Pyramid will resend all Program Changes of tracks, useful to be sure that all your PC are sent before playing a project.
● In CC message stepmode, the default current CC value is now the first value set, instead of “0” (if an automation exist).
● In stepmode CHORD, hold 2ND and rotate the menu encoder to select the tonality.

New features TRACK mode

● BPM is displayed only if you press the BPM pad.
● Configure tracks run modes: While in track mode, hold TRACK and rotate encoder menu to select the running mode (FREE, RELATCH, TRIG):
FREE (no icon displayed under TR, default mode): when a new sequence starts, if the track was active in the last sequence, this track continues to play without restarting at its beginning. In other words, track keeps playing from its last position, useful for get the best out of polymetrics: tracks shift against each other.
RELATCH ( icon displayed under TR): when a new sequence starts, the track always restarts at its beginning. It's an easy way to sync your tracks.
TRIG ( icon displayed under TR): track is playing once at the beginning of the sequence, and does not loop. The track is simply triggered.

New features SEQ mode

● SEQ mode: choose to PERFORM sequences (launch sequences after the selected number of bars or instantly), PLAY sequences (sequences arrangement will stop at the end of the chain) or LOOP sequences (sequences arrangement will loop at the end of the chain)
● Now you can copy, paste & delete sequences.
● When you add a sequence in the chain, Pyramid now displays the full length of the sequence. It's the number of bars after which all tracks are sync again, if using different track length. For example a sequence with a 3 bars length and a 4 length had a full length of 12 bars.

New features Save/load mode

● Saving an existing project creates a backup file in the SD card, for example “BACKUP_PROJECT1”, to always keep an old version of your project.

New settings

● Settings > Midi Out > Midi A Mode (midi out, midi thru, midi out + thru): select the behavior of midi A output port
● Settings > Midi Out > Midi A Mode (midi out, midi thru, midi out + thru): select the behavior of midi B output port
● Settings > Misc > Double Tap Mode (velocity, glide): in NOTE and CHORD stepmodes, double tap a pad to enter velocity accents or gliding notes. Glides only works with compatible synths, if two notes follow, the first one need to be double tapped to create a glide between these two notes).
● Settings > Misc > Rec Countdown (off, current track, midi channel xx): activate a countdown before a recording in live mode, and choose on which midi channel the countdown (made with midi notes) is generated.
● Settings > Misc > CC Assign (autorec off, autorec on): with autorec on, as soon as you assign a CC control and move it to set the value, an automation message is created to store this value (you can display it or remove it in stepmode CC MESSAGES). This message will be sent at the start of the track, so your synthesizer will always have the right set value.
● Settings > Misc > Play pad (pause/continue, restart): If play/pause selected, a press on the PLAY pad will alternately play and pause the playback. If restart selected, a press on the PLAY pad will always restart the playback from the beginning.
● Settings > Misc > Default track (mode free, mode relatch, mode trig): set the default run mode of new tracks.
● Settings > Misc > Popup Assign (on click, on rotate): to display the assigned encoder popup when you click one of the 5 encoders, or when you rotate it.
● Settings > Misc > Touchpad Relatch (no relatch, relatch value): if no relatch selected, the touchpad (assigned X or Y position) will keep it's last set value. If a value is selected (for example 0), the touchpad will send back this value when the touchpad is released.
 
S
stipisic
..
Preorders für Batch3 werden angenommen. Wieder 100 Stück, Lieferung ab März.

Neu gibts auch ein Forum auf der Squarp Homepage.
 
snowcrash
snowcrash
||
Fettes Update: v0.86

U.A. Zufall/Chance als FX, Tone-Scales, etc. etc...

http://squarp.net/pyraos.html

PyraOs V0.86
17 june 2016

New features LIVE mode

● Looper: a new way to capture your performance, in the style of looper pedals! A rec (from the start) will start a loop recording, that means that the track length will grow with the track player position. To activate the looper feature, enter SETTINGS>MISC>LIVE LOOPER and select the looper time quantization.
● Hard record: press 2ND+PLAY to activate a hard recording. This enable you to overwrite the previously recorded notes, like an "overdub OFF" recording.
● Player tracking: now, the viewed page in LIVE mode always follows the player position.
● Metronome: now, you have to press 2ND+LIVE to enable or disable the metronome. This feature is improved, metronome notes are shorter.
● Played notes on keyboard pads: the processed & sent notes are displayed on the 13 keyboard pads, with low luminosity.
● Quick copy/paste/delete track

New features STEP mode

● New Piano Roll: with 13 notes displayed instead of 8 and beautiful black & white keyboard
●Step-by-step chord learn with an external keyboard: each time a note is received on midi input, the selected note in stepmode NOTE is set with this note (for example C3#). You can also perform a chord with your external keyboard.
● Player tracking: the viewed page in STEP mode can follow the player position if you press 2ND+DISP.
● Go to the nearest note: a long press on a step (MONO EDITION enable) auto-select the nearest note of the step.
● CC message stepmode is now the last stepmode: now it's easiest to enter stepmode CC messages
● Prelisten a CC message: in the stepmode CC message, press the menu encoder to listen the dotted line value.
● FX and CC logos when you scroll DISP view: each time you select a new CC message or a new FX parameter in the both stepmodes, a logo popup will appear, for a better navigation.
New features TRACK mode
● Instant mute/unmute: Select if tracks mute/unmute are in sync with SEQ PERFORM (inst, beat, 1bar, 2bar, ...) or always instant with SETTINGS>MISC>TRACKS MUTE
New features SEQ mode

● Sequence shorter that 1 bar: you can now set a sequence in the chain to be shorter than 1 bar (e.g. 1/4 bar = 1 beat, 2/4 bar = 2 beat, ...).

New features EFFECTS

● FX Scale: this effect quantizes all note pitches to a defined scale in real time, to refine your melody.
● FX Delay: this midi delay creates a copy of the original notes, simulating a normal delay effect, but using the velocity midi data.
● FX Equalizer: this effect increases or decreases note velocities, according to the note pitch.
● FX BPM: this effect enable you to create global tempo automations.
● FX Note to CC: this effect converts a note parameter value (note pitch or note velocity) to a selected CC message (or to the midi "pitch bend", "aftertouch" or " program change").
● FX Chance: this effect adds a probability to play a note or not. It's a great way to add variations to drums or melodies.
● Quick EFFECT MANAGER selection: in the main EFFECT MANAGER window, press encoder 1 to enter the effect in slot 1. Press 2ND + encoder 1 to enable/disable the effect in slot 1...
New features ASSIGN

● Assign a CC to GLOBAL: when assigning an encoder to a CC message, a new option appears: GLOBAL. That means that the CC messages will be sent on the channel of the selected track, instead of always being sent on the same channel.
● Assign touchpad to smartpads: when assigning the touchpad, a new option appears: SMARTPADS. Now you can play the touchpad X axis to send chords (if the LIVE smartpads = CHORD) or scaled notes (if the LIVE smartpads = SCALE). You can also select the smartpads octave range (1, 2, 3 or 4 octaves) and the parameter controlled on the Y axis (note velocity, aftertouch, pitch bend or modulation wheel).

Other new features

● BPM elastic shift: hold 2ND+BPM and slide the touchpad X axis to temporarily shift the tempo up or down. Very handy to manually syncing Pyramid with an external sound source (for example a turntable).
● BPM double/divide: hold BPM and press < or > to double or divide the BPM in a flash.
● Delete projects: in the LOAD project list, press 2ND+DELETE to remove a project definitively from the SD card (note: the backup project is not removed).
● Default track settings applied on empty tracks: when you change track setting in SETTINGS>MISC (DEFAULT TRACK, DEFAULT ZOOM, DEFAULT LENGTH, DEFAULT TS, DEFAULT PERFORM), new track settings are applied directly on empty tracks. You don't have to restart Pyramid anymore.
● Do not send midi clock when Pyramid is paused or stopped: new setting (SETTINGS>MIDI OUT>CLOCK STOP) to not output the midi clock message when the player is stopped or paused.

Last but not least

● Bug fixes
● More RAM memory, better CPU performances
● Graphical improvement
● Better led states
 
HerrJan
HerrJan
..
Beta PyraOs 0.87

Bug corrections:
- Problem with relatch unmute tracks that become unsync
- Touchpad improvements
- Sequence can't be created when you select a new sequence and you create a track
- When you create a new track, this track is active on all sequences
- "go to the nearest note" is not fully working
- Popup ENCODER ASSIGN blinking
- Problem with loading some old projects
- Lot of rare PyraOs error fixes
- Smartpads scale display wrong notes on the scale

Features:

- Now you can change the track run modes in all modes
- New you can hard rec with the footswitch pedal
- Now the last used mode is saved in the SD card
- Improved midi countdown "sound"
- Scale FX: now you can set a chromatic scale
- Now random FX (e.g. CHANCE, ARP, HUMANIZER, RANDOM) are using a true random generator.

Screen:

- New FX selection display
- New standard: muted tracks are always "dotted" on the screen
- New popup when you COPY or PASTE or DELETE a track in LIVE mode
- New popup MONO/POLY
- New popup STEP EDITING
- Step lock CC value is now displayed in normal DISP
 
StereoTyp
StereoTyp
d(°_°)b
BLÖDE FRAGE!?
Bei den Effekten steht Equalizer dabei? Wie soll das bei einem Midi Sequqnzer denn funktionieren? :shock:
 
 


News

Oben