Steinberg Cubase 11

FixedFilter
FixedFilter
Bye bye
Jetzt ist alles weg. Mein USB Key ist komplett leer und es geht nichts mehr. Account bei Steinberg hatte ich vorher noch rückgesetzt Und da ließen sich auch die Daten eintragen und irgendwie hat er sie auch registriert, aber im Moment taucht nirgendwo mehr auf, dass ich das Cubase 11 Update gekauft habe. Entweder bin ich zu blöd für diese neuen Technologien oder vielleicht auch ein guter Betatester?
Nein, dass der Dongle plötzlich leer erscheint, ist ein bekanntes Problem, was schon länger existiert. Das habe ich regelmäßig und es geht mir total auf den Sack. Ich gehe dann in Windows in den Geräte Manager. Dort wird mir dann das USB-Device als fehlerhaft angezeigt. Ich deinstalliere das Ding (also nicht deaktivieren, sondern deinstallieren), ziehe den Dongle ab, starte Windows neu, melde mich an, stecke den Dongle wieder an und dann geht es meistens wieder.
 
T
Tsanderakis
||
Und wie bekomme ich meine Lizenzen wieder auf meinen Stick?
Zumindest jetzt kommt die Nachricht, dass ich Cubase 11 gekauft habe und die richtige Registrierungsnummer im richtigen Format, aber der Stick ist leer und beim reparieren oder sonst was anderem kommt immer wieder Applikation 'LCC2' hat den folgenden Fehler verursacht: Materializing failed. Wie reaktiviere ich das jetzt? Mit totalem Neukauf?
 
Kevinside
Kevinside
|||||
Der LCC2 Fehler weist möglicherweise auf ein Kommunikationsproblem mit dem Key hin...

Probiere einen anderen USB Port oder versuche es an einen USB-Hub.
Entferne mal alle anderen USB Geräte (Festplatten,SSDs usw.), um zu sehen, ob ein anderes externes USB Gerät in Konflikt mit dem E-Licencer Key steht.
Ansonsten könnte das Problem auch am Mainboard liegen. (Ist das Bios aktuell, falls es ein Windows PC ist?)


Ich nehme an, du hast schon versucht die Lizenz im Control Center zu aktivieren...
Du schreibst, daß der USB-e-Licencer-Key leer ist. Welche Lizenzen waren auf dem Key aktiviert?


Hier die E-Licencer Support Seite von Steinberg

https://www.steinberg.net/nc/de/sup...teinberg-key-details-tips-and-troubleshooting
 
Zuletzt bearbeitet:
T
Tsanderakis
||
Der Key steckt auf dem gleichen Port wie immer. Ich kann ihn ja mal gerade umstecken.
 
T
Tsanderakis
||
Habe jetzt 3 Ports durch und immer wieder die gleiche Fehlermeldung.
Mit Bios ist da nichts, er ging ja noch heute Morgen.
Aktiviert waren Cubase 10.5 und Wavelab 10 auf dem Stick.
 
Miks
Miks
Ich kann auch bald nich mehr...
Ich will ja echt nicht meckern, aber wenn ich diesen Driss hier mit den Lizensierungen verschiedener Hersteller so lese, weiß ich genau, warum ich mir 'in den ganzen Leben nich drinne' derartige Programme zulegen werde - mal abgesehen davon, daß ich sie auch nicht brauche...

Derartige Probleme würden mich 'eggsdrehmst' gallig machen, wenn für die Programme auch noch mehr oder minder viel Kohle für gelatzt wurde.

Just my 2 Cent...
 
T
Tsanderakis
||
Jaaa, da ist die neuste drauf. Mindestens 3 mal hintereinander und immer auch wieder schön über die Systemsteuerung gelöscht und wieder neu drauf. Version 6.12.7.1292
Aber jetzt wird es interessant: Ich habe hier noch mein Bühnenlaptop rumstehen und oh Wunder, dort werden beide Softwarelizenzen sowohl Cubase 10.5 als auch Wavelab 10 gefunden. Ich habe die Software da nur nicht drauf aber der Licenser zeigt beide an. Wenn ich dann aufräume sagt der Licenser, dass er keine Verbindung zum Internet herstellen kann. Der Browser geht, also habe ich Verbindung. Wat nu?
 
T
Tsanderakis
||
@ Miks Ja, haste recht. Bin langsam dabei auf Modular umzusteigen. Habe letzte Woche meinen zweiten Westlicht Performer fertig bekommen und auch die Startschwierigkeiten mit denen mit meinem Doepferrack beseitigt und versuche jetzt die zwei Sequencer wie der Eisenbahner so schön sagt in Doppeltraktion zu fahren. Habe ja dann 16 Spuren und für die Drums noch zwei Euclidean Circles. Aber ich glaube schon, dass ich dann mit diesen neuen Musiken klar komme. Ist eben anders aber das kann auch seinen Reiz haben. Schaun wir mal.
 
Zuletzt bearbeitet:
ollo
ollo
||||||||||
Ich will ja echt nicht meckern, aber wenn ich diesen Driss hier mit den Lizensierungen verschiedener Hersteller so lese, weiß ich genau, warum ich mir 'in den ganzen Leben nich drinne' derartige Programme zulegen werde

Ich hatte toi toi toi bisher noch nie solche Probleme. Klar wäre es besser wenn man den ganze Mist mit Lizenzen usw nicht hätte, aber irgendwie muss das halt geschützt sein.
 
FixedFilter
FixedFilter
Bye bye
Dass mit dem kurzem Keycode ist kein Problem des Dongle, sondern nur die Art und Weise, wie einem die Keys zur Verfügung gestellt werden. Das ist auch ein relativ neues Verfahren, früher hat man immer nur lange Keycodes per Email bekommen.

Wenn man Zugriff auf den Dongle hat und man dort den Lizenzkey darauf registriert hat, dann ist der da auch drauf vorhanden, da geht normalerweise nichts verloren und man muss da auch nichts erneut kaufen.
Das Problem liegt auch eher daran, dass Windows den Key nicht erkennt bzw. es ein Treiberproblem gibt und deshalb die Licenser-Software als Folgefehler den Dongle nicht ansprechen kann. Passiert z.B. bei mir so gut wie immer, wenn ein Windows Update eingespielt wurde. Ich habe das auch schon von anderen gelesen, ist also nicht so selten. Deshalb ziehe ich z.B. den Dongle immer ab, bevor ich ein Update mache und dann gibt es in der Regel auch kein Problem. Ist so ein kleiner Workaround.

Diese Fehlermeldung "Materializing failed" kenne ich nicht. Hast Du mal im Windows Geräte Manager geguckt, ob der Dongle dort als fehlerhaft installiertes USB-Gerät angezeigt wird? Im Zweifel würde ich mich einfach mal an den Steinberg Support wenden, am besten dort anrufen, das geht schneller und direkter, als wenn man die anschreibt.
 
T
Tsanderakis
||
Ich werde aber auch dann weniger kaufen und ein paar Softwarelizenzen droppen. Solange ich damit kein Geld verdiene und der Tag 24 Std hat, kann ich auch auf Sachen verzichten, die zu viel Stress machen. Ich bin auch an dem Punkt angekommen, dass ich nicht noch ne Monsterstringlibrary für meinen Softwaresampler brauche und noch ne Stradivari. Früher habe ich sowas mit dem Ensoniq ESQ und später mit dem D50 gemacht und das hatte natürlich auch seinen Reiz. Klingt zwar nicht wie Hans Zimmer und Hollywood, aber ist das wirklich mein Ziel? Aber was mich bei der Softwareindustrie im Moment so ärgert ist diese Verantwortungslosigkeit gegenüber dem Kunden. Gestern noch in der Kneipe auf dem Bierdeckel konstruiert, heute dann schnell mit der heißen Nadel zusammen gestrickt und übermorgen im Laden oder Download. Und Softwaretester kenne ich auch. Die haben immer alles schön billig auf ihre Festplatte bekommen, aber ob da wirklich auch alles durchgetestet, protokolliert und an die Entwickler rückgemeldet wird? Irgendwie glaube ich das nicht.
 
T
Tsanderakis
||
Und morgen stehe ich ganz sicher bei den Steinbergern telefonisch auf der Matte. Ich habe für den Kram Geld bezahlt und dafür hätte ich dann auch gerne Leistung und kein Chaos.
 
Groovedigger
Groovedigger
|||||
Aber der Rest geht wohl nicht
Habe gerade versucht, den neusten wieder zu installieren und da sagt er jetzt:
Applikation 'LCC2' hat den folgenden Fehler verursacht: Materializing failed.

Nach 2x Neuinstallation geht er scheinbar wieder.

Der verschickte Regisrierungscode ist XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX
und der Licenser erwartet XXXX-XXXX-XXXX-XXXX-XXXX-XXXX-XXXX-XXXX

???
Den Registrierungscode musst du in der Steinberg Download assistent software aktivieren...wie fixed filter schon erwähnt hat...oben links in der Ecke...--Download Access Code eingeben--

1625420065586.png
 
T
Tsanderakis
||
Leute, ich mache da heute nix mehr. Mein Studiorechner findet die 2 Lizenzen nicht und der Laptoprechner machts. Ich habe jetzt nicht unbedingt Bock drauf die Cubase 10.5 und Wavelab 10 auf dem anderen Rechner auch noch zu installieren und updaten schon mal gar nicht. Da ist warscheinlich irgendwas auf meine Platte geschrieben oder gelöscht worden, mit dem der Rechner nicht klarkommt. Ich rufe morgen bei Steinberg in HH an und dann sollen sie mirs erklären. Die Lizenzen sind ja noch da auf dem USB Dongle nur der Studiorechner sieht sie nicht und das Schlepptop schon. Danke an alle, die geholfen haben.
 
T
Tsanderakis
||
Hat dann 3 Tage gedauert mit dem Ticket, aber jetzt läuft alles wieder. Die Lizenzen waren nicht weg vom Stick. Die haben mir einen neuen Installer für das eLicense Control Center geschickt und alles andere liegt irgendwie im Nebel. Was das jetzt war und was sie gemacht haben? Null Ahnung. Auch das Updaten auf Cubase 11 hat am Ende funktioniert.
 
T
Tsanderakis
||
Hatte ich ja gemacht. Der Unterschied jetzt war nur, dass ich die gesendete Datei vom Steinberg Service als Admin installieren sollte. Wenn ich dann demnächst mal zum Tanken fahre mit meinem Auto, geht das dann in Zukunft noch als Fahrer oder muss ich Admin sein? So eine Cubase oder Wavelab lässt sich ja als ganz normaler User installieren und aller möglicher anderer Kram auch. Und wenn das so sein muss mit dem Admin, hätte ich auch gerne einen Hinweis darauf auch in deren Bezahlsystem, das sich was im eLicenser geändert hat. Funktioniert hatte das bisher ja immer ohne Admin. Bezahlen darf ich und danach dann mir die Informationen zusammen suchen wenn das alles nicht funktioniert? Erinnert mich alles irgendwie an meine Diskussion mit Roli vor ein paar Monaten. Ein großer Knopf "press here" wenn du updaten willst. Da drücke ich natürlich auch auf diesen Knopf und nicht daneben in irgendein farbiges Feld was so wie der Hintergrund vom Knopf aussieht. Aber in dem farbigen Feld war, oh Wunder, auch noch was zum runterladen. Habe denen von unsere Sitten und Gebräuchen zu Ostern erzählt wie z.B.Eier verstecken und dann hat es auch keine zwei Tage gedauert, bis das Menue in deren System geändert war. Jetzt sind da Submenues drin und auch alles gut zu finden. Das war mal wieder ein typisches Beispiel von "function follows form" und was nützt der begabteste Designer, wenn hinterher im Menue keiner was findet. Das war auch eine Zeit lang so mit der Farbgebung in Software. Der Designer fand es geil, der Auftraggeber auch und der Kunde hatte mit seiner Rot-Grün-Schwäche nichts gesehen. Und da existieren einige Leute mit diesem Problem auf unserem Planeten. Jetzt kann man ja sowas einstellen. Es ist nicht so, dass diese sogenannten "Farbenblinden" den ganzen Tag Schwarz-Weiß Fernsehen vor der Nase haben. Sie sehen schon in bunt, aber sehen das in so einer Software gerade bei rot und grün nicht und sind früher reihenweise durch diesen Farb-Klecks-Test bei der Bundeswehr zur Musterung durchgefallen. Ich erinnere mich noch an die armen, noch im Zivilleben stehenden Kandidaten, die von irgendeinem Offizier angebrüllt wurden, weil sie keine neun oder sieben in dem Feld sehen konnten.
 
M
-Mvk-
...
Hi,

Welche Möglichkeit habe ich, um Elements 11 auf 2 Computern zu nutzen(Nicht zeitgleich)
Brauch ich einen Dongle oder läuft die Umregistrierung zwischen 2 Rechnern recht smooth?
 

Similar threads

T
Antworten
22
Aufrufe
831
Thomas24
T
G
Antworten
2
Aufrufe
176
Summa
Summa
lowcust
Antworten
4
Aufrufe
311
lowcust
lowcust
 


Neueste Beiträge

News

Oben