Studio Bodenbelag

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von tomcat, 18. Juni 2010.

  1. tomcat

    tomcat -

    Was ist eigentlich der beste Bodenbelag in einem Studio (Schalldämmung und Reflexionsdämmung)?

    Teppich dürfte ja gut sein, aber ein Staubproblem mit sich bringen
    Holz/Parkettboden müsste noch gut sein (schwimmend verlegt)
    Laminat dünnes Fertig/klebeparkett) dürfte nicht mehr so viel bringen, oder?

    Der Originalboden hier ist ein Steinboden ... imho ganz schlecht ;-)

    Ideen & Ratschläge dazu!?
     
  2. deeptune

    deeptune aktiviert

    Sobald der Boden glatt wie Stein/Laminat/Lenoleum/Parkett/ usw. ist, ists relativ Wurst bezüglich der Reflexionen innerhalb des Raumes. Heisst: die negativen akustischen Eigenschaften eines glatten Bdens hast du in allen Fällen bis auf geringste Varianzen immer. Da hilft tatsächlich nur Teppich (bzw. vollfkächig Auslegeware) und nen guter Staubsauger 2-3 mal die Woche.
    Was Trittschall angeht - also vor allem Schalldämpfung nach aussen in andere Räume - siehts dann schon anders bzw. komplizierter aus. Bin kein Bauspezialist, aber die guten dämpfenden Böden sind ja Mehrschichtig mit irgend so nem Zeug zwischen eigentlichem Boden und zB.dem Laminat/Parkett.
    T.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Teppich macht nur Höhen platt. Die sind von dem anderen Dämmzeug aber meistens sowieso schon genug gedämpft.
    Breitbandig kann man nur an der Decke dämpfen.

    Holzbalkendecke ist für tiefe Frequenzen "weich", teils absorbiert sie, teils lässt sie es durch. Aber die kann man natürlich nicht nachrüsten.
     
  4. tomcat

    tomcat -

    Geht mir jetzt mal weniger um die akustische Veränderung des Rests (Decken, Wände) sondern eher darum das ich vom Steinboden nicht sonderlich begeistert bin (kalte Füsse usw). Und vor allem ob ein entsprechender Bodenbelag die Übertragung der Bässe etwas mindert. Daher dachte ich das Holzboden nicht schlecht wäre und effektiver in Hinblick auf Bassübertragung ist als Teppich. Was meint ihr?
     
  5. hab letztens nen Anti Statik Teppich gesehen
     
  6. Bernie

    Bernie Anfänger

    ich mag keinen Teppich oder andere Textilien im Studio, das staubt mir alles zu. Hab überall Holzdielen verlegt und bin akustisch sehr zufrieden damit.
     
  7. tomcat

    tomcat -

    Jo Holz wäre cool, aber bei dir störst du ja sowieso niemanden, oder? :)
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Anti-Stör ist generell schwierig. Und Teppich macht immerhin schon mal anständige Trittschalldämmung ohne viel Aufwand.
     
  9. tomcat

    tomcat -

    Jetzt komm ich dem theoretischen Problem näher ;-)

    Nachdem Variante I (Altbau) weggefallen ist bin ich auf der Studio/Wohnungssuche auf eine neue Variante (Neubau) gestossen.

    Weiterhin Steinboden (ich werd wohl Teppich probieren), Studioraum schliesst nur mit einer Wand (ca. 3m + ums Eck nochmal 1 m) an die Nachbarwohnung an (dort Vorzimmer) - das wäre die Wand hinter meinen Monitoren. Denke das sollte sich noch halbwegs gut evtl. mit einer Zusatzisolierung bedämmen lassen. Oder meint ihr das dies vergebene Mühe ist und ich auf Toleranz meiner Nachbarn vertrauen muss?

    Studio wird leider etwas kleiner als geplant (ca. 11m2), dafür ist der Rest so cool das ich einfach nicht widerstehen kann ;-)
     
  10. tomcat

    tomcat -

    Btw. wie war das noch mit den Raumnoden usw!?

    Speaker besser auf der Längs- (breitere) oder Schmalseite des Raumes?
     
  11. Also ich habe auch grade in unserer neuen Wohnung dicken Teppich im Studio verlegt. Ich weiss zwar, dass das hinsichtlich des Staubproblems die wahrscheinlich schlechteste Lösung ist, aber da das Zimmer eben auch als Aufenthalts-,Zockraum/ Saufhöhle und gemütliches Arbeitszimmer genutzt wird und ich sowieso häufig sauge, geht das für mich voll in Ordnung.

    Ob ein Teppich soviel an Dämmung mitbringt, wage ich zu bezweifeln. Trittschall ja- Luftschall meines Erachtens nicht soviel, der wird ja auch durch Wände, Heizungsrohre etc. übertragen...
     

Diese Seite empfehlen