Suche Büchertipps - Harmonielehre für Anfänger

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Gomonoa, 24. Juni 2009.

  1. Gomonoa

    Gomonoa Tach

    Servus Leute,

    Könnt Ihr mir das ein oder andere Buch über Harmonielehre empfehlen, habe im Grunde keine wirklichen Kenntnisse in diesem Bereich, soll also dementsprechenden Inhalt haben.
    Will mich nun endlich mal mit dem Thema ein wenig auseinandersetzen.
    Hbe bereits ein wenig die Suche bemüht, aber nix wirklich aufschlussreiches gefunden.
    Habe Danke.

    Gruß,

    Gomonoa
     
  2. K4r

    K4r Tach

    Es gibt im Reclam Verlag die "Allgemeine Musiklehre" von Kurt Johnen, damit habe ich die Grundlagen ganz gut lernen können.

    Das Buch ist handlich, so daß man es überall mitnehmen kann und auch recht günstig.

    Gruß, Andi
     
  3. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der Klassiker ist eigentlich "1000 Tipps für Keyboards" (Voggenreiter), das vor allem sehr verständlich aufbereitet ist und nicht mit musikwissenschaftlichem Jargon erschlägt. Wenn es klar Theorie sein darf und Notenkenntnisse vorhanden sind, dann z.B. "Neue Allgemeine Musiklehre" (Schott).
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Auch sehr empfehlenswert, aber weniger theoretisch:

    Viel Musik hören. Und dann mal mit Stift und Papier hinsetzen und ein Lied analysieren. ggf. Akkorde rausschreiben..etc
     
  6. moogist

    moogist bin angekommen

    Frank Haunschild: "Die neue Harmonielehre". AMA-Verlag, zwei Bände.

    Das kann ich empfehlen.
     
  7. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    Schöne Tafel.

    Aber was bedeuten die " i "s ? Ist nämlich 'ne Weile her, dass ich mich mit sowas beschäftigt hab :?
     
  8. theorist

    theorist Tach

    Wenn du Englisch kannst, ein online Kurs:

    http://8notes.com/theory/

    Mit Hörbeispielen und Animation, da kommt man schnell vorwärts..
     
  9. Gomonoa

    Gomonoa Tach

    Vielen Dank für die ganzen Anregungen, einiges Interessantes dabei, werd ich mir diesen Monat mal 1-2 Bücher kaufen, bzw die genannten Site etwas durchstöbern (da wirds aber beim stöbern bleiben, bei sowas hab ich lieber ein Buch inner Hand)

    @mighty mouse
    Musik beim hören analysieren mach ich bereits unterbewusst, wobei ich da oftmals mehr auf die Sounds fixiert bin, und mir den möglichen Patch im Kopf zurechtfrickel. ;-)
    Ich will aber etwas tiefergehenderer lernen in dem Bereich, etwas Theorie, da es da verdammt viel gibt was man sich nicht einfach "abhören" kann.
    Und da ich (was Melodien schreiben usw. angeht) nicht der übermusikalische Mensch bin (viele sind da zumindest talentierter als ich, bin da mehr aus der Technik Ecke), denke ich auch dass es mir weiterhelfen kann, grad was die ganzen Harmonien, deren Zusammenhänge usw. angeht.
    Interessiert mich auch das ganze, Pentatonik, Quinten, Quarten und bla, will wissen was das alles bedeutet (gut wat ne Quinte/Quarte is weiss ich xD) aber ich denke man weiss was gemeint ist. *g*
    Die Musike was man hört wird einem solche Dinge nicht erklären ;-)
     
  10. Die i sind die Harmoniestufen, aufsteigend römisch notiert von I-VII
    dabei sind die Hauptstufen (Tonika I, Subdominante IV, Dominante V)
    groß geschrieben und die Nebenstufen klein)

    hier ist ein Beispiel wie das in C-Dur funktioniert
    http://mugglinw.ipower.com/chordmaps/part5.htm
    chordmaps für die anderen Dur-Tonarten sind hier
    http://mugglinw.ipower.com/chordmaps/chartmaps.htm
     
  11. electric guillaume

    electric guillaume keine Information

    Wow. Wirklich sehr anschaulich. Das schlägt auf jeden Fall die Bücher die ich bisher gesehen habe. :D

    So kann man es ausdrücken, bzw kleine i's stehen auch für Moll, wenn ich das richtig verstanden habe.
    Die C-Dur-Map veranschaulicht das ganz gut. Danke.
     

Diese Seite empfehlen