SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin

Dieses Thema im Forum "SynMag - Synthesizer-Magazin" wurde erstellt von Moogulator, 31. Oktober 2015.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    [​IMG]

    Alles, was drin ist:

    Maschinen

    Erica Synths Module – MIDI und VC Clock — Start der Black Series im Eurorack-Format – Seite 4
    Waldorf Wavetable Modul – Wavetables vom Spezialisten mit Echtzeit-Analyse und Sprachsynthesizer – Seite 8
    Roland Juno DS — “Volkssampler” – Arbeitspferd für Audio, Sequencing mit 8 Spuren und 4fach-Layer-Synthesizer – Seite 14
    Roland Boutique — Synthesizerklassiker – Jupiter 8, JX3P und Juno 106 mit 4 Stimmen — Eine neue Qualität von VA.. – Seite 20
    Endorphin.es Furthrrrr & Terminal – Streng Westküste — Extrem viele Funktionen auf kleinstem Raum in 2 Eurorack-Modulen (Oszillator/Hüllkurve, VCA, Lowpassgate) – Seite 34/38
    Superbooth Berlin – Ankündigung zur alternativen Messe für Synthesizer 2016
    Sinevibes — FX – Analysiert Audiomaterial und zerlegt Sounds, wie man das 2015 kann – Seite 42
    Sample Modeling — The Trumpet – Kontakt-Samplepack — Sie haben die Trompete verflüssigt – Seite 44


    Rubrik / Maschinen II

    Musiker-Versicherungen – Lohnen sich Versicherungen für Musiker? – Seite 48
    I Dream of Wires – Modular-Dokumentation, kurzgefasst – Seite 51
    Customsynth.uk – Individuelle Gestaltung von Synthesizern — Weiße ARPs und mehr – Seite 52
    Bill Wallsgrove — Buch – Vinyl: Die Geschichte der 12″-Maxisingle – Seite 54
    Bericht: Modular Music Days, Österreich – Modularsynthmeeting in Linz – Seite 56
    Tonale Science-Fiction – Vom digitalen DJ zu androider Musik (Rubrik) – Seite 58
    Ausgeschaltet — Rubrik


    Menschen

    Don Preston & Bunk Gardener — Interview – Zappa, Modularsysteme und Livemusik – Seite 60
    HVOB — Interview – Klangwelten-Trialog mit dem Duo – Seite 64
    Doug McKechnie – Moog und Tradition – Seite 69
    Martha Rabbit — Interview – Soundtracks und kein Leben ohne Hasen – Seite 72

    Hier ansehen: http://www.synmag.de
    und sobald erhältlich im Shop inkl. Abomöglichkeit für 37€/Jahr http://synmag.1a-shops.eu/
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    ist im Versand - kommt also jetzt die Tage überall an.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    Ich hatte die Synmags bisher nur als PDF.
    Gibt es das auch offiziell als richtiges Magazin zum Anfassen?

    War gerade im Studio tätig und dacht ich schau mal rein und siehe da. :)
    Die Frage wollte ich schon länger stellen und hab es immer vergessen und du erinnerst mich gerade daran. :supi:

    Hat sich das kurze Vorbeischauen rentiert.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    Danke für die Frage:
    Natürlich gibt es das: das ist ja unser Hauptanliegen
    https://www.1a-shops.eu/cgi-bin/shopser ... bid=216515

    Da ist der Direktlink.
    ist über ABO/SHOP auf www.synmag.der erreichbar.

    Kiosks sind halt leider auch unsicher, mal haben sie's mal nicht. PDFs sind bei uns leider nicht "superschnell", hat verschiedene Gründe. Die werden "manuell" verschickt. Das Gros ist eh Print. Direkt. Abo.
     
  5. Novex

    Novex aktiviert

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    Einfach ein ABO mache unter http://synmag.1a-shops.eu/ das lohnt sich wirklich . Ich finde es ist die einzige Zeitung die Objektiv und Kompetend über Syntheziser berichtet.
    Im übrigen gibt es bei dem ABO noch eine kleine Prämie( Ein Kabelset von Sommer Cable) die fast soviel Wert ist wie das Abo selbst.
    Und nein ich bin kein Mitarbeiter vom SynMag einfach nur ein begeistert Leser des SynMags.
    Ich lese schon seit 20 Jahren Syntheziser Magazine und viele andere sind einfach nur bessere Werbeplattformen für die Hersteller. Das schlimmste finde ich ist die Beat. Da ist auch wirklich jede Maschine super, kritik gibt es da kaum .
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    Der Sinn von Geschriebenen ist die Vermittlung, in diesem Fall von Informationen. Wenn das Geschriebene auf Grund von Wortsalat nicht verstanden werden kann, hat es seinen Zweck nicht erfüllt. Man könnte es allenfalls als Kunst verstehen. Krix-krax.
     
  7. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November


    ich finde es immer faszinierend, wenn auch erschreckend, dass viele menschen der festen überzeugung sind, dass ihre ganz persönlichen mentalen unzulänglichkeiten von allen anderen geteilt werden.
    wenn du, lieber "könig alfons" nicht in der lage bist etwas komplizierter als nötig geschriebene sätze zu verstehen, so ist das nicht zwingend bei allen menschen der fall. ich konnte bislang jeden text von moogulator verstehen.
    man muss den schreibstil nicht unbedingt mögen. und etwas mehr grundstruktur wäre dem verständis für weniger erfahrene oder geistig etwas einfacher strukturierte leser hier und da sicher hilfreich. das streite ich nicht ab. aber eine prinzipielle unverständlichkeit zu unterstellen ist maßlos übertrieben.
    ich stimme Novex voll zu: das synthmag ist das mit abstand informativste und interesanteste magazin für freunde synthetischer klangerzeugung.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    Das ist nicht kompliziert geschrieben, oft jedoch einfach nur Wortsalat. Sicherlich kann ich im Kopf versuchen, den Sätzen Sinn zu geben, ebenso bei den Artikeln durch Umorganisieren der Aussagen mehr Struktur zu verleihen (keine Angst, ich bin dazu durchaus in der Lage), habe dazu aber keine Lust. Ein "Lektorieren" (im Sinne von Versuch, das Geschriebene als Leser beim Lesen sinnvoll umzugestalten) käme letztendlich einer Neufassung gleich. Mein mentales RAM ist durchaus groß genug, der Nutzen erschließt sich für mich aber nicht.
    Jedem ist freigestellt, etwas zu lesen - oder auch nicht. Seine Meinung dazu zu schreiben, sollte ebenfalls gestattet sein, sofern sie der geforderten Lieplichkeit© entspricht.
     
  9. Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    Sehe ich auch so, und deshalb muß ich wohl im neuen Jahr über meinen
    "Anti-Abo-Schatten" springen, ansonsten ist das SynMag manchmal ziem-
    lich schwierig zu bekommen. Und da ich es ja sowieso seit Jahren kaufe,
    kann ich es auch abonnieren, auch wenn ich ansonsten Abos hasse.

    Sprachliche und schriftliche "Ungereimtheiten" muß man als persönliche
    Note betrachten :mrgreen: , es geht um den Inhalt und nicht um die Form.
    Frei nach dem Motto, "was nützt mir die tolle Verpackung, wenn der
    Inhalt für den Arsch ist". Läßt sich durchaus auch anderweitig anwenden .. :lollo:
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    Beides gehört zusammen und widerspricht sich nicht. Ist wie eine Multiplikation mit Null. Und um es etwas drastischer auszudrücken: Wenn jemand es als persönliche Note empfindet, krauses Zeug zu schreiben, so zweifel ich auf jeden Fall an dessen Verstand. Oder er kann es nicht, dann ist er als Autor ungeeignet. Ich hoffe, das sei mir gegönnt.
     
  11. oli

    oli aktiviert

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    Ich finde die Synmag (inkl. der Texte und der Ausrichtung) super.
    Es gehört ne Menge Energie und Durchhaltevermögen dazu (gerade in den eher schwierigen wirtschaftlichen Zeiten in diesem Bereich) so eine Zeitschrift und so ein Forum zu betreiben.
    Davor ziehe ich echt meinen Hut.
    Bitte nicht von den Nörglern entmutigen lassen...
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    Ist das nörgeln, wenn man von einem Autor erwartet, dass seine Texte sinnvoll strukturiert aufgebaut sind und in vernünftigem Deutsch abgefasst werden? Klare Gedanken, klare Struktur und Sprache - so vermittelt sich Wissen. Möchte mir da jemand widersprechen?
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    Bei bestimmten Sachen, wie kritisieren des Heftes sind 2-3 Leute immer schnell zur Stelle.
    Interessant. Aber - muss man das denn ständig und immer wieder aufbraten? Wenn man es mag, dann kauft man, wenn doch dann doch.
    Geht das auch? Sicher sind auch meine Artikel nicht perfekt, aber nun..

    irgendwann sollte man das mal als gegeben hinnehmen und damit klar kommen, dass andere es anders machen möchten und sie einfach so stehen lassen, auch wenn man es einfach nicht mag. Dieses "anders" muss nicht jedem gefallen, kann aber, dann sollte man auch das gelten lassen dürfen. Finde schon, dass nach X Ausgaben das auch mal erlaubt ist. Hoffe ich.,

    Ich bitte darum.
    Vielen Dank.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    Lehnst du Anregungen und Kritik an deinen Texten bzw. Schreibstil generell ab? Ist dir bewusst, dass deine Texte bzw. Schreibstil Mängel aufweisen und würdest du dich bemühen wollen, das zu ändern?
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    Was an Anregung kommt, egal wie alt oder neu nehme ich an - aber nicht jede setze ich um, wenn es mir nicht gefällt oder ähnliches. Aber Xmal allein hier und in einer gewissen Zeit nahezu jedes Mal bei einer Ankündigung? Dann riecht das echt sehr fishy und ich erinnere mich gut dran. Dann sehe ich das eher als bewusst an und weniger als spontane "Anregung". Sorry, so ist mein Eindruck - kann falsch sein.

    Es gibt auch Dinge, die ich gern so machen möchte, die finde ich dann einfach gut. Auch das gibt es. Perfekt sind meine Sachen sicher nicht, im Gegenteil. Aber es ist auch nicht ohne alles, schon mit Sauce und scharf.

    Kann nicht jedem gefallen und muss damit auch leben. Bei Musik ist das sogar noch schlimmer.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    Dann vermutest du anscheinend, dass diese Einwände mehr auf dich als Person als auf deinen Schreibstil gemünzt sind? Dann nimmst du dich in meinem Fall vielleicht zu wichtig.
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    Ach, sowas kann man konstruieren wenn man das möchte. Das lohnt sich nach dem 100sten Mal aber nicht da immer in Rechtfertigung zu gehen. Wenn das deine Meinung ist, so ist mir die ja nicht neu. Wer mag, kann das ja nachlesen an vielen Stellen.

    Was ich davon halte spielt da sicher weniger eine Rolle.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    Verfolgungswahn.
     
  19. Zotterl

    Zotterl Guest

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    Mal ein Positivbeispiel, bzw. eine Theorie:
    das Klangfett-Modul (letzte Ausgabe) war wirklich professionell besprochen; sprachlich, fachlich usw. ganz gut.
    Auch kein Coolsprach. Sondern seriös, so, wie es das Modul verdient.

    Könnte es sein, dass man bei "weniger amtlichen Teilen" versucht sprachlich etwas "cooler" rüberzukommen, weil
    das Teil eben nichts wirklich Besonderes ist und das sprachlich ausgleicht bzw. "füllt"?
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    Nun, ganz neutral gesagt - wenn du merkst, dass nicht alles von dem was du möchtest übernommen wird, dann kannst du am Ende sagen - okay, das ist dann nichts für mich und es entweder bei jeder Gelegenheit schlecht machen oder es einfach ignorieren oder irgendwas dazwischen.

    Ich stehe auch dazu, dass nicht alles was rein kommt auch eingebaut wird. Das ist so gesehen keine Demokratie, ich mache das schon auch ein wenig so wie ich das kann und möchte. Es ist vollkommen ok, wenn man es anders wünscht und das rein gibt, wenn es mir neu ist denke ich sehr gern drüber nach. Es gibt hier im Forum Äußerungen von vor Jahren, die ich heute beherzige, weil sie gut sind oder weil ich es mal ausprobieren mag.

    Am Ende entscheidet jeder selbst darüber. Oben steht jemand, der es aus persönlichen Gründen "weil Moogulator" nicht mag, das gibt es halt. Und oben steht auch - da hol ich mir was raus. Das alles ist da und ja, die Stilfrage, dieses und jenes an Struktur, Stil, Form, Attitüde, whatever.. das ist natürlich nicht für jeden. Wenn wir über Musik reden würden ,wäre es noch extremer. Da wird es immer Kritiker geben und das ist auch ok, die kommen dann einmal oder nicht zum Konzert. Dann wissen sie Bescheid über eine Band oder ein Projekt und so ist das wohl auch hier.

    Also in DEM Falle, es gibt natürlich andere Dinge, die man anregen kann. Sagen wir mal plus/Minus oder Eignungskästen oder diese oder jene Info oder diese oder jene andere Struktur im Heft oder sowas..
    Alles.

    Aber am Ende macht man was so als Summe cool ist und in der eigenen Fähigkeit liegt.
    Wenn das gut ist, kaufen. Sonst nicht. Es geht ja so weiter und entwickelt sich. Aber neu erfinden kann man sich vielleicht auch nur teilweise neu. Müsste ich drüber nachdenken.
    Fast schon eine philsophische Frage.

    Sogar ziemlich interessant.

    Naja, ansonsten der Rest ist dann eher Wunschdenken was ich denke oder ein Versuch mich bisschen sauer zu machen oder was auch immer, damit irgendwas passiert. Naja und manches will ich einfach so machen.
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    Danke!
    Ja, es ist schon wichtig angemessen zu schreiben.
    Als Schreiber läuft man auch Gefahr, die Freundlichkeit oder das Entgegenkommen eines Herstellers beim Bereitstellen nicht irgendwie anders oder besser darzustellen als beispielsweise eine simplere Form des bereitstellens. Abgeholt wird alles am Ende auch wieder. Aber man ist ja immer in der Gefahr, das man irgendwie voreingenommen sein könnte. Dh - man muss Kritik und Eignung und Sinn und sowas wie das Konzept und die Idee dahinter begreifen und weiter geben können in eigenen Worten, nicht jener im Info oder der Anleitung.

    Finde es super, wenn mir das gelingt. Aber manchmal denke ich selbst sogar - oh, hoffentlich tut das den Job.
    Ideal an Nerds und Einsteiger und allem dazwischen zugleich. Auch nicht ganz einfach, was man wo wie erwähnen muss und an welcher Stelle.
     
  22. deeptune

    deeptune aktiviert

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    Ja und nein. Das Forum hier und das Synmag sind bekanntermaßen Fachforum und Fachliteratur für elektronische Klangerzeuger und alles, was damit zu tun hat. Und keine Literatur / Forum zum Erhalt der "schönen-doitschen" Sprachkultur, kein Literatur- und Schreib-/ Lesekulturforum-was-weiss-ich-Dingens. Es nervt m.M. nach einfach, wenn du hier regelmäßig diese Absonderungen zu diesen Themen dazwischen streust.
    Und auch nein, sicher ist die Kritik dazu nicht ganz fehl am Platze – aber der Mic hats ja nun jetzt mindestens mitbekommen, dass der Schreibstil manchmal etwas „ungehobelt“ rüber kommt, bzw. durchaus einen etwas professionelleren „Style“ vertragen könnte.
    Aber bitte nicht so geschwollen, wie von manch einem König daher geschrieben ;-)
    Danke
    T.
     
  23. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    Naja, auch bei Fachliteratur, die in diesem Fall ja auch nicht soooo anspruchsvoll ist, erwarte ich auch Dinge wie Sätze mit Subjekt, Prädikat und Objekt, Absätze die Zusammengehöriges zusammenfassen und ein Konzept über den ganzen Artikel.

    Oft bin ich beim Lesen einfach "rausgekommen", und wenn man dann nochmal nachliest, stell man fest, das Sätze nicht funktionieren (und mit Deutsch eigentlich nur noch die Worte gemein haben), wirre Gedankensprünge drin sind oder sonst was. Diesen "Stil" findet man ja auch in diversen Beiträgen hier, bei denen ich oft nach dem zweiten Satz aufhöre zu lesen, weil es mir einfach zu anstrengend ist.

    Warum lese ich das SynMag dann noch:
    (1) ich finde es auch gut (und unterstützenswert), dass irgend jemand überhaupt so etwas macht
    (2) es gibt keine Konkurrenz
    (3) oft sind es die anderen Beiträge, die mich wirklich interessieren. Wenn Roland mal wieder eine Sau durch's Dorf treibt, ist mir das egal...
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    Gedanken und Informationen nacheinander aufbauend zu formulieren und das nicht mit verdrehten Sätzen, bei denen das Ende am Anfang steht und Bezüge nicht vorhanden bzw. falsch sind, hat nichts mit Literatur zu tun, sondern mit Respekt dem Leser gegenüber. Da Herr Moogulator beim Synthesizer Magazin sein eigener Auftraggeber ist, wird sich, wie seit Jahren zu beobachten ist, nichts ändern. Aber schreiben darf ich das doch wohl, oder?
     
  25. Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    ich hab mir die PDF bestellt, damit ich nicht soviel papier hier rumfliegen habe.
    ich bin gespannt, was da kommt.
     
  26. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    Ja, PDF Version ist identisch mit der Print-Version.
     
  27. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    um es mal ganz einfach zu formulieren:
    lieber so wie es ist, als gar nicht. und ich schätze das sind die beiden alternativen. ich denke mal es ist so wie es ist, weil mic es unter den gegebenen umständen nicht besser hinbekommen kann oder will.
    ich nehme das so in kauf und kann sehr viele sehr nützliche informationen aus seinen artikeln ziehen, die ich so sonst nirgends bekomme.
    das möchte ich nicht missen.
    klar könnte das z.t. theoretisch auch besser gemacht werden. wenn diese option aber nicht verfügbar ist, dann nehme ich das lieber so wie es ist als gar nicht.
    diese wahl kann aber jeder für sich selbst entscheiden.
    es darf auch jeder kritisieren. aber wenn erkannt werden kann, dass die kritik angekommen ist, dann muss man die nicht über jahre immer wieder wiederholen. das ist dann bashing oder selbstdarstellung oder sonst ein niederer beweggrund. und das ist dann auf jeden fall nicht mehr okay.
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    die pdfs sind viel zu teuer
    Preis pro PDF EUR 4.66
    EUR 4.99 Heft
    kein Papier, keine Druckkosten, kein Vertrieb, blah blah
    und dann nur 33 cent billiger

    ist doch quatsch
    das pdf ist eh das gleiche pdf wie fürs mag auch, nur ohne schnittmarken?

    (ausserdem stinkt das mag ganz ekelhaft nach Chemie)
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    Ich glaube grundsätzliche an das Gute im Menschen und dass letztendlich Einsicht und Vernunft Überhand gewinnt. Wenn er nicht in der Lage ist, Texte so zu verfassen, dass es einem beim Lesen nicht graut, ist er als Autor nicht geeignet. Als Chefredakteur hätte er genügend Aufgaben, die seiner Begabung und Neigung entsprechen. Und dass es Autoren geben soll, die über weniger fachliche Kenntnisse verfügen, halte ich schlichtweg für Unsinn. Ich bin Lektor und Schlussredakteur von diversen Online-Magazine im MI-Bereich und weiß, wovon ich spreche.
     
  30. Re: SynMag 53 - Das Synthesizer-Magazin im November

    weißt du, wie die PDF kommt?
    per mail, oder download link?
     

Diese Seite empfehlen