TIPS ZUM PC-KAUF

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Fitus, 15. Juni 2006.

  1. Fitus

    Fitus Tach

    :? hallo zusammen
    wer kann mir ein paar tips geben in sachen pc
    bin noch ein newbie in sachen pc musik und möchte mir einen neuen pc zulegen der nur für das spielen von vst-instrumenten benutzt werden soll
    eine audiokarte habe ich mir schon gekauft(ESI JULI@)ich hoffe kein fehlkauf für den anfang (wollte sie in den alten pc nicht mehr einbauen)
    als Sequencer prog. möchte ich cubase benutzen
    so nun meine frage was brauche ich mindestens für einen rechner um anständig damit spielen zu können also ghz arbeitsspeicher usw
    als eingabe keyboard benutze ich ein uf7 von cme
    vielen dank im voraus
    fitus
     
  2. erstmal:

    :hallo:

    im prinzip tuts jeder aktuelle pc.
    wenn du mit vstis arbeiten willst hilft eine flotte cpu, RAM schadet nie und für sample-kram mit disk-streaming eine flotte festplatte ...
    amd-cpus sind wohl bei fließkomma-operationen einen tick flotter, als intels, was bei audio ein bischen zu buche schlägt.
    insgesamt isses angenehm, wenn die kiste leise bleibt ...
    also im prinzip ein "solider" pc, mit "ordentlichen" komponenten ...
    grafikkarte braucht natürlcih keine superduper-3D-power.. da tuts was simples. falls du mal planst mit zwei monitoren zu arbeiten (bei cubase sehr zu empfehlen, aber natürlich kein muß), schau, dass die graka zwei ausgänge hat...
     
  3. Fitus

    Fitus Tach

    :) danke erstmal für deine schnelle antwort ich hatte schon gedacht jetzt gehts dann richtig ins geld
    welche programme könnte ich noch ausser cubase verwenden die vieleicht nicht sooo kompliziert am anfang sind
    und welche programme kann ich dann vieleicht auch mal live auf der bühne verweden
    in sachen pc-musik wie gesagt bin ich noch blutiger anfänger der sich auch
    erstmal vieleicht dicke bücher zu diesem thema anschaffen sollte :roll:
    gruss fitus
     
  4. Als PC würd ich die nen AMD X2 empfehlen. Wenns am Geld mangelt kannste auch erstmal auf Dual Core verzichten.

    JA, mit dem Anfängerdasein is schon son Problem. Bücher und Tips gibt´s da ne Menge aber man bekommt nur selbst mit der Zeit herraus was man wirklich braucht. Cubase+PC+Soundkarte is aber nen guter Anfang mit dem man nicht viel Falsch machen kann ;-)

    BEi Software am besten Demos saugen, da setzt man aufgrund von Keys Keyboards schnell mal Kohle in den Sand wenn man sich blind einredet das ist was für mich ohne vorher zu testen.
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    und eins noch: dual core prozessoren nehmen, lohnt sich auch..
     
  6. rsmus7

    rsmus7 Tach

    zum PC brauch ich eigentlich nix mehr zuzufügen.

    ansonsten wenn du mal Software hosts antesten willst würde ich Mackie Tracktion2 empfehlen, ist ziemlich einfach für Anfänger.
    oder energyXT, was vielleicht nicht ganz so einfach ist, aber mit 39,- € ziemlich erschwinglich und ein riesen Potential hat.

    links:

    Tracktion:

    amazona review:
    http://www.amazona.de/content/musictool ... ktion2.htm

    Mackie:
    http://www.mackie.com/products/tracktion2/

    energyXT:

    http://www.xt-hq.com/

    Beginners guide auf deutsch:
    http://asseca.com/darkstar/ext-bg/index-de.htm

    es gibt auxch einige freeware hosts für Plugins, wenn du sie einfach nur live spielen willst.

    Sonst erklär doch mal was du live so mit dem PC machen willst.


    Ansonsten sind diese links besonders für PC und Musik interessant:

    KVR forum (englisch):

    http://www.kvraudio.com/

    PlugINdex (deutsch):

    http://www.plugindex.de/


    ansonsten gibt es noch Firmen die spezielle Musik-PCs bauen:

    z.B. Carillion, aber teuer

    oder Musikcomputer.de
    sind recht günstig
    http://www.musikcomputer.de/content/home.shtml

    viel Spass
     
  7. Fitus

    Fitus Tach

    :D tja leute
    erstmal vielen dank für eure antworten
    das hilft mir jetzt schon mal ganz schön weiter
    fürs erste möchte ich eigentlich nur live spielen also keine aufnahmen
    machen usw
    und falls wieder fragen auftauchen (was ich befürchte) nerv ich euch wieder :lol:
    gruss an alle
    fitus
     
  8. sinot

    sinot Tach

    also dual core muss nicht sein, wenn du relative aktuelle singe core CPU*s nimmst ist es genausogut.

    Nebenbei bin ich nicht gerade ein Anhänger von technikpatches usw. sprich xp oder linux brauchen entsprechende unterstützung und die ist momentan nicht astrein für DualCore. Halbe Sachen eben.

    Ich selbst besitze einen Athlon 64 3500+
    2GB RAM
    Audigy 2 ZS
    Xp Pro + sp1

    und läuft alles geschmiert zumindest in technischer hinsicht.

    speicher reicht auf alle fälle 1 GB aber auch hier die regel je mehr desto besser. wobei man selbst wissen sollte wofür man den PC braucht und was man damit wirklich alles machen möchte.

    also ich sehe aus eigener Erfahrung 2 GB schon als optimal an.

    SOundkarte kenn ich mich nicht so aus bzw. nicht erkundigt da werden die andere besser helfen können.

    PS: Generell gilt die Regel nach dem Erscheinen von neuen Produkten ca. 6 Monate warten bis eventuelle Fehler gefixt werden oder bißchen länger!

    mfg sinot
     
  9. ICh hab auch 2 Gig drin aber gegenüber 1 Gig hab ich da noch keinen Unterschied gemerkt. Ich glaub 1,5 Gig sind fast Obergrenze.
     
  10. Fitus

    Fitus Tach

    hi sinot
    auch dir erstmal danke für deinen beitrag dann werde ich mal losziehen
    und mich mal nach rechnern umsehen die ihr mir so vorgeschlagen habt
    mfg fitus
     
  11. Sequencer gibts schon einige. die haben teilweise unterschiedliche ansätze und vorzüge. ich zähl mal einfach die auf, die mir einfallen:

    cubase
    ableton live
    fruity loops
    sonar
    mackie tracktion
    samplitude
    magix music maker
    sony acid pro
    ...


    erzähl mal was du genau machen willst, dann läßt sich vielleicht was empfehlen.
    (wenn du "live auf der bühne" sagst, könnte man schonmal ableton live anschauen..)
    wenn es dir nur darum geht vsti live zu spielen, dafür gibts einfache vst-hosts.
    brainspawn forte usw.

    so dinger wie
    energyxt oder bidule stehen da irgendwie dazwischen...
     
  12. Fitus

    Fitus Tach

    ja wie schon gesagt ich möchte die vsti-instumente erstmal nur spielen
    und ausprobieren
    wäre natürlich nicht schlecht wenn ich dann gleich ein programm hätte das ich dann auch mal live auf der bühne nutzen könnte
    was kommt da in frage
    gruss fitus
     
  13. rsmus7

    rsmus7 Tach

    wie schon gesagt, wenn du nur sounds auf der Bühne brauchst,
    und die VSTis da nur spielen möchtest, dann brauchst du nur einen einfachen host für plugins,
    z.B. minihost, VSThost oder chainer.

    Wenn du allerdings auch einen Sequencer auf der Bühne benutzen willst,
    dann eher Ableton live oder energyXT.


    ansonsten sind energyXT und audiomulch und bidule mit diversen modularen Möglichkeiten
    auch für live setups geeignet, kommt halt drauf an was für Musik du überhaupt machst
    und wie du da den host einsetzen willst.
     
  14. Fitus

    Fitus Tach

    mensch haut ihr mit fachbegriffen rum :lol: also meine musikrichtung
    ist der rock
    ich bin doch noch ein absolutes greenhorn in sachen vst
    ich stell mir das so vor
    das ich neben meiner alten hammond m3 dann über den computer mal ein piano rodes oder clavinett usw spiele reicht da ein einfaches host programm (ich hoffe das war jetzt richtig)
    kann ich dann auch in diesen einfachen programmen sound's abspeichern die ich dann schnell abrufen kann (beim live spielen)oder braucht's da wieder was anderes
    gruss fitus
     
  15. rsmus7

    rsmus7 Tach

    also dafür reich ein einfaches host programm.

    wie z.B. VSThost oder minihost.

    da kannst du Soundprogramme (Presets) dann abrufen.

    Wenn du eventuell noch Effekte nutzen willst, dann schau dir mal chainer oder energyXT an.

    Da kannst du dann einfach ein plugin, z.B. ein VST piano oder ne VST-Orgel
    laden und dann mit Effekten den Sound noch weiter beeinflußen.


    Hab dir hier mal ne Liste mit Freeware plugins, die piano oder Organ sounds machen rausgesucht.

    Piano +Orgel plugs

    hier besonders empfehlenswert imho:
    NubiLE
    Lazy snake
    ORGANized trio
    Plugsounds Free


    Besonders gut sind die e-pianos von Soundfonts.it,
    sie sind Donationware, kann man
    aber ohne Funktionseinschränkungen testen und nutzen.

    Als clavinett würde ich mal ticky clav antesten.
     
  16. Fitus

    Fitus Tach

    alles klar rsmus7
    da bin ich ja schon wieder ein ganzes stück weiter
    vielen dank erstmal
    gruss fitus
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Fitus,

    für live Geschichten würde ich Dir die Kombination energyXT + Phrazor empfehlen.

    Phrazor ist noch in Beta und kostenlos zum Testen, läuft aber schon wie geschmiert, der Programmierer hat's einfach drauf. Phrazor kann (so ähnlich wie in Ableton Live oder Native Instruments KORE) Vsti's, Vst-fx incl. Presets als eine eigene Einheit abspeichern, was sich dann auf der Bühne schnell abrufen lässt.)

    energyXT: http://www.xt-hq.com
    Phrazor: http://www.sonicbytes.com/phrazor/phrazor.htm
     
  18. rsmus7

    rsmus7 Tach

    ja würd ich auch empfehlen,
    hab die Kombination mal die letzten Tage versucht,
    und find es sehr genial und simpel zu bedienen.
    einfach Phrazor als plugin laden und dann die synths in phrazor.

    kann man ganze songs drin vorbereiten.

    oder einfach nur in energyXT arbeiten, mit den live features kann man da auch ganz gut arbeiten.
     
  19. Fitus

    Fitus Tach

    hallo rsmus7 und tonE
    entschuldigt bitte meine späte antwort aber ich war mal schnell eine woche im urlaub
    also gut das werde ich mir mal anschauen
    wie gesagt für mich ist es sehr wichtig das die programme einfach" zu bedienen sind und für den live -einsatz tauglich sind
    vielen dank erstmal
    gruss fitus
     

Diese Seite empfehlen