Ultranova live performance (benötigte elemente)

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Freddy, 8. Juni 2011.

  1. Freddy

    Freddy -

    Hallo Leute!

    Ich bin neu hier.... Hallo!
    Hab seit kurzem den Ultranova von Novation sowie zwei Krk rokit 8 boxen!
    Würde sehr gerne so perfromen wie der typ hier:

    http://www.musotalk.de/hardware/video/a ... -novation/

    Was brauch ich alles dafür?
    Was würdet ihr für ein Programm empfehlen?

    Sorry hab leider kein Ahnung....

    MFg Freddy
     
  2. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    :hallo:

    Wie der Untertitel des Videos schon sagt, wird da Ableton Live zusammen mit dem Launchpad (in diesem Fall wohl 3 Launchpads) benutzt.
    Beim Launchpad gibt es eine abgespeckte Version von Live mit dabei ("Launchpad Edition"), sonst gibt es auch noch Live Intro als "Einsteigerversion".

    Um eine solche Performance zu bringen, gibt es aber auch noch andere Wege - andere Software, oder Hardware-Maschinen. Sofern du bislang nur den Ultranova und die Monitore hast, bietet sich eine Drummachine oder "kleine" DAW (siehe oben an) um dazu ein paar Drums / Beats / Geräusche zu machen.
     
  3. Freddy

    Freddy -

    aha oke!

    Also eine Drummachine ist sowas wie das launchpad?
    Könnte ich den auch theoretisch nur mit ableton live und meinem Ultranova die Performance machen?
    Was muss ich wo anschließen damit ich die Töne vom ableton programm auf meinen Monitören höre?

    Könnt ihr das lauchpad empfehlen oder was gibt es das für alternativen...
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das Launchpad feuert MIDI oder Audioclips in Ableton Live ab, es ist keine Drummachine und hat unmodifiziert kein Lauflicht. Allerdings gibt es Max For Live Progrämmchen und Numerology, die das Teil zu einem Lauflicht-Drumcomputer machen können. Ist aber nicht dasselbe.

    Live sind MIDI Clips in Live eher nicht gut umgesetzt (wegen schneiden), Audioclips hingegen gute zu nutzen, weshalb ehemalige Looper und Repeater-Leute gern auf Live setzen, MIDI Einspielungen sind jedoch aus meiner Erfahrung nicht so sicher zu machen. Aber wer weiss, was da noch kommt.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Diese Launchpads machen, wie der Name schon sagt, keine Musik oder Töne, sie starten das nur!

    Stell dir vor du hast in Ableton, Cubase oder sonsteinem DAW, fertige, kurze, vorbereitete "Schnipsel" liegen, die startest, bzw. schaltest du mit diesen Pads an oder aus - sonst nichts.
    Das ist hauptsächlich für Live etwas zu performen.

    Da der Ultranova nicht multitimbral ist (kann nur einen Klang zur gleichen Zeit), musst du, wenn du nur damit alleine Musik machen willst, erst alle Parts (Drums, Bass etc.) einzeln aufnehmen.

    Sinnvoller wäre eine gute Einsteiger-DAW (wie Cubase oder andere), die haben Drummachines und kleinere Synthesizer und Effekte schon integriert, damit kannst du sofort loslegen (nach gründlichem Studium der Bedienungsanleitung).

    An Launch Pads kann du später mal ran gehen...
     
  6. Freddy

    Freddy -

    oke!!

    also die DAW kann ich dann an den Ultranova anschließen. Und die an den ultranova, über die master outputs, angeschlossenden Monitöre geben dann den sound wieder????
    brauch ich dann immer noch eine software und laptop`?`??
    Wenn ja welche software ist zu empfehlen???
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ultranova funktioniert ohne Computer. Er ist aber in der Lage auch als Controller zu dienen (Automap).
    Audio wird über USB transportiert. Allerdings alles nur, wenn eine DAW vorhanden ist, also eine Audio Sequencer Software.
    Ansonsten gäbe es noch klassische Audioausgänge, die auch klassisch verstärkt werden. (Über Pult und Boxen oder aber über Audiointerface des Computers zur Abhöre).
     
  8. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Du kannst den Ultranova auch als USB-Audiointerface nutzen ("Soundkarte"), siehe Handbuch unter "Einführung".

    Da du offenbar noch ganz am Anfang stehst, empfehle ich dir dich ein wenig mit Studiotechnik im Allgemeinen beschäftigen, das beantwortet dir viele grundlegende Fragen (á la "was-muss-ich-womit-verbinden").

    z.B. hiermit als Einstieg: http://www.tweakheadz.com/laboratory/index.html
    und danach: http://www.tweakheadz.com/guide.htm
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Du solltest dich erstmal mit den ganzen Bezeichnungen etc. vertraut machen...

    DAW = ein Sequenzerprogramm, welches logischerweise auf einem PC/Laptop/Mac laufen muss

    Der Sound kommt i.d.R. aus der Audiokarte (Soundkarte) im PC/Laptop/Mac,
    daran werden üblicherweise der Verstärker/Boxen angeschlossen.

    Die Ultranova hat als Besonderheit eine solche schon integriert und du kannst, durch entsprechende
    Routingeinstellungen darin, die Boxen tatsächlich an ihr anschliessen.

    Die Ultranova "gibt" (du musst ja im Sequnzer aufnehmen) und "bekommt" den Sound, sowie auch Midi, alles über das USB Kabel vom daran angeschlossenen PC/Laptop/Mac.

    Ich würde dir den Gang zu einem Fachhändler raten, der dir das genau vor Ort erklärt und zeigt,
    sowas ist alles mit ein paar Fragen via Internet kaum zu handeln...
     
  10. Freddy

    Freddy -

    ohm mann.....
    eigentlich wollte ich ja nur mit dem Programm irgendeinen Beat abspielen (bzw. erzeugen), um dann mit dem Synthesizer drauf irgendwas zu spielen!

    Also noch eine Frage: Wenn ich den ultranova per usb mit dem laptop verbinde, dann können die an den ultranova angeschlossenen monitöre, die töne von der DAW wieder geben oder????
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, weil sich der Ultranova so "routen" lässt.



    Ultranova ----> PC / DAW -----> Ultranova ------> Boxen
     
  12. Freddy

    Freddy -

    Oke krass!
    Ist Cubase eine gute DAW?
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja natürlich, aber nicht gerade die billigste, aber mit der Einsteigerversion (um die 100€) dürftest du lange Zeit klar kommen. Gibt auch noch andere wie Reaper, Ableton usw. aber die kenne ich nicht besonders gut.
     
  14. Freddy

    Freddy -

    alles klar!oke
    viel dank bis hierher....
     
  15. DrFreq

    DrFreq -

    Das ist doch wieder genauso ein typisches Werbevideo... Ich weiss ehrlich gesagt nicht was das darstellen soll. Da versucht man auf kommerzieller ebene die Undergroundschicht anzusprechen oder ein Gefühl von Underground zu vermitteln. Nur alleine die Aufmachung incl der Kleidung vn dem guten Mann, die Sache hat nur einen Haken, es ist alles viel zu sauber. er hätte sich erstmal 2 Wochen lang nicht duschen müssen, nicht rasieren sollen, die Kleidung müsste schmutzig und Kaputt sein, am Besten ne Kippe im Maul und dann erst mal seine Batterie an Moogerfooger Pedalen aufgebaut :mrgreen: Da wird Pop gemacht und versucht es als Underground zu verkaufen. Ich frage mich auch nach dem Sinn so performen zu wollen. Meiner Meinung nach ist das nur schön für den Käufer der sich den Scheiss in die Hütte stellt anzuehen. Welcher normale Mensch wird sich zu Hause hinstellen und dann an seinem Tisch so abzappeln. Die 3 Launchpads müssen auch zuerst konfiguriert sein, so eine Performance muss gut vorbereitet sein. Das was der da gemacht hat benötigt warscheinlich 5 mal so viel Vorbereitungsarbeit und Zeit als wenn du einfcah eine MPC einschaltest. Also ich halte eine solche Konfiguration für sehr Fragwürdig. Ob du jetzt auf dem launchpad die Parts ahaust und dabei mit dem Arsch wackeln kannst oder ob du mit der Maus innerhalb von Abelton die Parts antriggerst.. @ at the end of the day hätte er auch seine Ultranova in ruhe lassen können und im Ableton Automationspuren anlegen können.. Genau genommen hätte er die Ultranova überhaupt nicht gebraucht, da hat er sein Geld sinnlos aus dem Fenster geschmissen, weil Ableton schon genug Soundquellen und Synth mit wesentlich mehr Möglichkeiten zu bieten hat. Die Ultranova ist vom Sound her bestimmt nicht besser als irgendein VST Plugin. Das ist alles nur Werbung...

    Lasst euch nicht immer von der Werbung einwickeln, die wollen doch nur das ihr kauft, ihr sollt kaufen, egal ob ihr es braucht oder nicht :mrgreen:

    Ich benutze kein Ableton aber ich würde definitiv anstelle von 3 Launchpads eine Akai APC 40 nehmen :lollo:
     
  16. Da haste natürlich recht ;-) ..... die Vorteile der Ultranova liegen aber im intergrieten Audiointerface, und dass man sie zusätzlich als Controller verwenden kann... ich glaube mal was von berührungsempfindlichen Reglern wie beim Nocturn gelesen zu haben & der Synth ist glaub ich auch nicht sooo schlecht - noch eine Sherman Filterbank dahinter und dann klingts rüschtüsch geil :D
     
  17. DrFreq

    DrFreq -

    naja, die Sherman Filterbank kann man leider nicht für alles nehmen, bietet dafür aber sehr viel experimentellen Freiraum nicht zur zur Klangformung sondern auch zur Klanggestaltung, insbesondere die implementierung von MIDI und diversen CV I/O`s ist sher gut. Wirklich besser klingt es wenn du den Niio analog Iotine Core hinter schalten würdest, der wertet den Sound um ein sehr grosses Mass auf und verleiht einen amtlichen Klang. Solche Konfigurationen sind aber auch ein ganz anderes Gebiet der experimentellen Elektronik und stellen mehr den Exot dar. DIe Eigenbrödler die solche Konfigurationen verwenden kann man warscheinlich an den Fingern abzählen. Geht in eine ganz andere Richtung und kann man hier mit dem Video nicht zum Vergleich benutzen. Diese ganzen Audio Lernkurse sind so geshen auch nur blanker Hohn, warscheinlich mit dem Ziel das die Leute sich im nachinein die ganzen Mastering Plugins und UAD Karten kaufen
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Welcher Hardware Synth ist heutzutage denn noch "nötig" ? - Genau, gar keiner, kann man alles im PC machen.

    Genau das hab ich auch schon hinter mir, was damit endete, daß ich nur noch am de/installieren/ausprobieren war, nur Musik hab ich keine mehr damit gemacht...
    Ich finde, man braucht einfach was zum anfassen, zum drehen und schrauben, sonst macht es einfach keinen Spaß.
    Ob man das jetzt konsequent macht und Software komplett ignoriert, oder eben nur teilweise ein, zwei "echte" Synthis benutzt, es ist immer was ganz anderes wie nur irgendeine 50€ Tastatur zum fernsteuern des PC's.

    Und klanglich ist die Ultranova absolut auf Höhe der besten VST Plugins! Plus die ganzen anderen Features wie Audiokarte, TouchPotis, Controller, etc. :supi:
     
  19. DrFreq

    DrFreq -

    Zum wach werden mal was lustiges.. mal auf den Hund achten, hehe

     
  20. DrFreq

    DrFreq -

    auch nicht schlecht, fetter Beat

     

Diese Seite empfehlen