Umdenken im Produktionsprozess - DSI MEK die richtige Wahl?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Henning, 12. April 2008.

  1. Henning

    Henning Tach

    Ich hab über die Jahre ne Menge Zeugs gekauft und bin im Moment quasi satt.. ich hab bis auf mein MPC und meinen HDD Recorder alles verpackt und schon einige Teile verkauft bzw bin dabei sie zu verkaufen. Ich bin mal in mich gegangen und hab überlegt, was letztendlich ausschlaggebend war für mich beim Musikmachen und das waren nicht viele Stimmen oder viele Effekte, sondern einfach einzelne Samples oder Sounds und die Konzentration auf das wesentliche. Kurzum, ich will mich auf Dauer auf mein MPC, mein Kaoss Pad und einen einzigen Synth reduzieren, weil das für mich mehr als ausreicht um Musik zu machen. Gute Erfahrungen habe ich bereits mit meinem Doepfer MS404 und meinem Synth Lite 2 gemacht, allerdings hätte ich gerne ein Gerät, das noch ein bisschen mehr bietet und das zudem über eine eigene Tastatur verfügt und, ganz besonders wichtig, intuitiv zu bedienen ist, wo möglichst jede Funktion ihren eigenen Knopf hat.
    Ich hab mich mal ein wenig um geschaut und bin auf das DSI Mono Evolver Keyboard gestoßen. Nach meinem ersten Dafürhalten könnte das sich bei mir ganz gut machen.
    Mich würde natürlich generell interessieren, was ihr von dem Teil haltet und dann hätte ich noch folgende Fragen:
    1) Wie gut eignet er sich für einfache Brot und Butter Sounds wie (Sub-)Bässe und weiche Leadsounds? Es sollten auf jeden Fall ähnliche Sachen wie mit einem Synth Lite 2 zu bewerkstelligen sein. (bei den Demo sounds ist ja leider nur ziemlich abgedrehter Kram dabei)
    2) Was kann der Sequencer und lässt sich gut damit arbeiten?
    3) Gibt es noch andere ähnliche Synthesizer? Was wären deren Vor- bzw. Nachteile?
    4) Kennt wer nen Laden in Mannheim, Ludwigshafen oder Heidelberg und Umgebung, wo man den antesten kann?

    Danke für eure Zeit und Mühe =) Lg Henning
     
  2. e6o5

    e6o5 Tach

    Ich kann Dir nur bei der 4) helfen.
    IMHO gibt es was anderes als Korg, Roland, Yamaha hier nirgendwo in einem Musikladen. Du musst schon nach Karlsruhe oder FFM.
     
  3. Henning

    Henning Tach

    karlsruhe wär sogar noch in meinem semesterticket drin wenn ich nicht irre, kennst du denn einen laden dort?
     
  4. e6o5

    e6o5 Tach

    Ich habe mir das Semesterticket diesmal nicht gekauft. Geht das jetzt bis Karlsuhe?
    In Karlsruhe ist der Rockshop. Im letzten Jahrtausend gab es das Terminal in Heidelberg, die hatten nur Synthesizer und Musikproduktionszeug. Den gibt es aber glaube ich nicht mehr.
     
  5. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    Re: Umdenken im Produktionsprozess - DSI MEK die richtige Wa

    ich kann nur was über den desktop evo sagen. der hat die gleiche klangerzeugung und sequenzer:
    1) der evo ist nicht die erste Wahl für Brot und Butter. Er kann diese Sounds zwar auch sehr gut machen, seine architektur ist aber eher auf ungewöhnliches und verqueres ausgelegt. Man brauch auch eine Weile bis man schnell mit ihm arbeiten kann und das herauskommt was man will. Subbässe und Leads gehen sehr gut, man muss sich aber sehr streng an der eigenen Soundidee halten. Durch die Presets steppen und schnell was finden ist nicht.

    Ein großes Problem beim Evo: (Ich weiss nicht ob das bei der Tastaturversion auch so ist aber ich vermute es: Betätigt man einen Regler wird dieser durch "anfassen" also das drehen um einen Rasterpunkt erst aktiviert. Wenn du 2 parameter gleichzeitig betätigen willst dann springt die Parameteraktivierung hin und her. Ich löse das Problem indem ich sämtliche Parameter mit einem Controller regle.

    Den Evo muss man mögen. Beim Test im Laden ist folgendes Problematisch: Du wirst natürlich Presets durchhören und die sind beeindruckend. Um ihn richtig kennenzulernen müsstest du aber mit der Bedienungsanleitung (Die nicht gerade ausführlich ist) arbeiten und das braucht sehr viel Zeit. Auch werden Die die Verkäufer zu speziellen Fragen nicht viel helfen können. Weil der evo eben speziell ist. Das macht ihn für mich sehr Wertvoll, ich stehe aber auch sehr auf durchgeknalltes.

    3) gibts nicht. Der Evo ist einmalig soweit ich das beurteilen kann.

    Ich würde den Evo eher als Klangkiste bezeichnen der auch Synthesizer sein kann.

    Mir würde sonst noch der Prophet 08 einfallen von DSI. Den kenn ich aber nicht. Da gibt es auch ein paar Threads hier, wie auch zum Evo

    Gruß
     
  6. Henning

    Henning Tach

    danke erstmal =)

    btw: stimmt, hab grad geguckt, karlsruhe ist nicht mehr mit dabei. aber man kommt relativ nah dran
     
  7. orgo

    orgo Tach

    wenn es darum geht Brot und Butter + eigenständige Sounds, würde ich mir überlegen auch zwei Geräte anzuschaffen. Die neueren GEräte von Korg wie microkorg/ms2000, R3 + Radias haben zwar eine Menge Presets aus allen möglichen Bereichen, aber ideal ist dass nicht umbedingt um schnell zu einem Ergebnis zu kommen. Es gibt doch aber eine große Anzahl von Rompler-Expandern die genau dafür gebaut wurden: trinity tr,die alten roland Kisten, diverse emu 19 Zoller oder bei höherem budget auch ein motif rack...
     
  8. Henning

    Henning Tach

    sorry hab mich nicht klar ausgedrückt. es soll ein synthesizer sein, kein rompler. auch kein rack.
    also:
    -analog bzw vom sound her eher analog
    -stand-alone also mit tastatur
    -intuitive bedienung -->jedem parameter seinen regler, wenn möglich wenig mehrfachbelegung
    -klassische sounds möglich à la mfb synth lite 2
    -auch komplexeres und abgedrehtes
    -effektgerät wäre auch gut

    ich hab halt keinen bock mehr auf rack oder vollgestellte schreibtischflächen mti X geräten und kabelsalat. ich will einen synth udn gut. es geht auch nicht um die eierlegende wollmilchsau, aber es gibt ja durchaus einseitigere und eher vielseitige synthesizer. letzteres suche ich. hatte auch schon über den microkorg nachgedacht. cooles teil, aber halt dinge wie mehrfachbelegung, nicht sooo vielseitig im sound, hat jeder. die sachen krieg ich mit synth lite/ms404 und kaoss pad auch so hin.

    deswegen dacht ich mir der MEK könnte was sein, es geht halt nur um die frage, ob der auch standard sachen kann.
     

Diese Seite empfehlen