VCA Vergleich

Dieses Thema im Forum "Demos / Reviews" wurde erstellt von verstaerker, 1. Oktober 2007.

  1. hab mal meine VCAs verglichen - einmal den Cwejman S1 Vca, den Cwejmman VCA 4MX & den Doepfer A-131

    1
    2
    3

    Welcher ist wohl welcher?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe mir deine Demos noch nicht angehört, aber ich höre gerade meinen Aufnahmen bei Twango über Kopfhörer im Hotel und bin echt erstaunt wie limitiert meine Aufnahmen mit den Eurorackzeug sind. Ob das an den VCAs liegt????? Wenn sich das so fortsetzt verkaufe ich das ganze Zeuch. Dotcom und Semtex blasen das einfach wech, auch wenn die Möglichkeiten eingeschränkter sind. Ich bin durcheinander...........

    Könnt ja in die diversen Sessions mal reinhören.

    http://modularsynth.net/viewtopic.php?t=445
     
  3. Verstärker: Mir gefällt der Eingangssound nicht besonders, da fällt die Beurteilung welcher VCA am besten sein soll besonders schwer. Davon abgesehen, daß verschiedene Teile auf einige Signale anders reagieren als auf andere und man Teil A auf Signal 5478 und Teil B auf Signal 348 bevorzugen könnte - was bei einem Signal, welches einem persönlich nicht zusagt, wie gesagt noch erschwert wird - bevorzuge ich bei den gegebenen Umständen VCA 3 ;-) VCA #2 zerrt ab (oder klingt so das Eingangssignal? und bei VCA 1 rauscht es am lautesten und klingt es am leisesten...

    Um es wirklich beurteilen zu können bräuchte es mal das ungeVCAte Eingangssignal ;-)
     
  4. die 2 ist der Doepfer, die 3 der VCA-4MX und die der S1
     
  5. ACA

    ACA engagiert

    Das Originalsignal ohne VCA wäre wirklich noch sinnvoll für den Vergleich.

    So weiss man nicht ob der Döpfer VCA etwas übersteuert und somit mehr höhen hat oder ob der Cwejman da leicht filtert und deswegen leicht dumpfer wirkt.

    Ich finde jedenfalls das alle drei nicht Rauschen, wenn sie geschlossen sind.
     
  6. ja ja das originalsignal - waere sinnvoll

    aber die Cwejmaenner filtern nicht, das klingt original so - umso schlimmer was der Doepfer da macht (noch schlimmer ist, das er auch zerrt wenn der Eingang noch leiser ist - quasi immer)

    nun wie auch immer - das war sicher kein optimaler Test - aber die Tendenz ist erkennbar

    ich bin happy mit meinem MX4 und gut ist
     
  7. @Alisa: was soll das mit dem "Nicht-Gefallen" - ich haett viel zu tun, wenn ich fuer so einen kleinen Vergleich fuer jeden geshcmack einen schoenen Patch programmiere
     
  8. ACA

    ACA engagiert

    Der A131 scheint da wirklich ein Problem zu haben. Hast du auch einen A130 und wie bist du bei dem zufrieden?

    Ich habe nur den A130 und der verzerrt auch, aber er kann auch ohne.
    Und das clippen/verzerren finde ich bei dem übrigens ganz toll.
    Man kann den sogar wie einen Limiter einsetzen.
    Den A130 werde ich deswegen nicht verkaufen. Beim meinem Cwejman Ringmodulator hat es sonst auch noch 2 VCAs die ich separat nutzen kann.
     
  9. nee den 130er will ich nicht

    aber einen 131er werd ich auch behalten - ist ja n praktisches tool

    gerade weil der 2. Eingang extra zerrt - das kann man sicher kreativ einsetzen
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der Doepfer zerrt unschon,
    Nummer 3 zerrt auch, aber weniger.
    wo bei mir die beiden etwas mehr Pegel zu haben scheinen im File.
    die Nummer eins ist der einzige der mir gefällt diesbezüglich.

    Höre ich da nicht bei allen ein bleed thru gerumpel im attack ?
    Bei mir war das bisher das grosse Problem.
     
  11. ich muss zu meiner Schande gestehen das ich alle inputs -aus versehen- zu hoch angefahren hab - also auch die Cwejmaenner zerren

    was ist "bleed thru gerumpel"
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    bleed thru ist das durchschlagen der CVs, also der hüllkurve im normalfall.
    D.h. du kannst fast ne BD machen damit, etwas bös gesagt.

    Es schien mir so dass im attack noch zusätzlich was da ist was nicht vom VCO kommt.
     
  13. ne das ist da nicht der Fall - das ist der ganz normale Effekte der Huellkurve - bei nem Quasi Sinus kann das schon was Bd artiges haben
     
  14. Ich hab nix grundsätzlich gegen Verzerrungen aber irgendwas schien nicht zu stimmen und voila: Die Frage, was mir nicht gefällt, wurde bereits von Dir beantwortet. Bei ner cleanen Wellenform wäre es eher als "neutrales Element eines potentiellen Klanges" durchgegangen ;-)

    Jedenfalls hat sich für mich (wieder mal) gezeigt, daß gutes Equipment meist auch den Blindtest besteht.

    Und ich kann Dir hiermit offiziell attestieren, bei deinem Lieblings-VCA nicht auf Hersteller-Sprüche, "es ist teurer als D., also muß es auch besser sein" oder ähnliches reingefallen zu sein! :D

    Viel Spaß mit deinem Lieblings-VCA :cool:
     
  15. Ich meinte das Signal/ Rauschverhältnis im offenen Zustand.
     
  16. offen rauscht Herr D's VCA sehr fein - da braucht man fast keinen Noisegen mehr
     
  17. danke, werd ich haben - wenn ich Lust hab mach ich nochmal n anderren Vergleich mit cleanem Material
     
  18. Ich bevorzuge limitiertere Möglichkeiten und höhere Qualität bei weitem gegenüber mehr Möglichkeiten und minderer Qualität. Manchmal hat Qualität ihren Preis, manchmal gefällts einfach und ist gar nicht so teuer. Ich würd Modul für Modul durchtesten und untolle VCAs auf jeden Fall abgeben! Was nützt dir der geilste VCO wenn ihn der VCA unharmonisch verzerrt.
     
  19. bei Scaffs patches faellt mir vor allem auf das bei den Doepfer Patches vergleichsweise verfrickelt sind - die .com patches sind einfacher gehalten und wirken daher dynamischer

    aber auch der Doepfer VCA & Adsr sind eine Ursache fuer die fehlende Dynamik
     
  20. Wenn Du jetzt nicht die fehlende CV-Eingänge des A140 meinst, sondern das Modul an sich: es ist sicherlich einer der besten aktuellen prod. ADSRs.

    Mein Kritikpunkt wäre hier lediglich, dass D keinen Standard für die Ausgangsspann. hat und einige CV-prod. Module bis 5V andere 6,5V usw. usf. gehen.

    Das CEM dynamik-freie VCAs produziert, glaube ich ebenso wenig, wie dass D einen funktionierenden VCA mit seiner Schaltung "kaputt designed".
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich finde das verhalten von Release sonderbar im zusammenspiel mit Decay und sustain.
    Und der schnelle bereich ist falsch justiert.

    Es geht von unbrauchbar schnell bis immer noch superschnell.
    ich hoffe das Blacet besser ist.
    werde die dann eines Tages probieren wenn sich die Finanzen etwas erholt haben.


    interessante note:
    Der interessent für meine doepfer module ist eben abgesprungen............lol
     
  22. Vllt. ein Einzelschicksal?

    Also bei mir wird der ganze wünschbare Bereich abgedeckt. Das einzige, was mich irritiert, ist die Bez. des Range-Schalters: Es ist immer anders als ich denke, daher hilft es mir auch nicht, zu denken, es ist anders als...

    Aber das kriege ich ja mit ausprob. hin.

    Na, ihr gebt Euch ja auch alle Mühe. ;-) Der Aspekt der Geschmackssache kommt mir etwas zu kurz.
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    hehe........................jo...................



    nö, kein einzelfall. Ich hatte mal ein anderes dopeferrack hier zum patchen.
    andere geschmäcker.... !
     
  24. ich meinte die 143 Quad Adsr - sehr seltsames timing finde ich - andere schwören drauf
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    yep. ich habe auch die A-134-2 Quad ADSR.
    Scheint mir dasselbe zu sein wie die a-140.
    Der schnell breich zumindest ist gleich justiert ( so in der erinnerung ).


    genau: seltsam
     
  26. Jörg

    Jörg |

    Ich hab von Doepfer:
    A-110 Standard VCO
    A-124 Wasp Filter
    A-128 Fixed Filter Bank
    A-132 Dual Low Cost VCA
    A-141 Spannungsgesteuerte Hüllkurve
    A-180 und A-181 Multiples

    An keinem dieser Module habe ich qualitativ irgendwas zu mosern.
    Aber vielleicht hab ich ja auch Tomaten auf den Ohren. :dunno: ;-)
     
  27. finde ich auch - aber mir gefällt das.
    ich tu mich schwer, die doepfer hüllkurven auf anhieb gut einzustellen, weil sich das irgendwie anders anfühlt als woanders. mag subjektiv sein, aber keine ahnung.
    dafür decken sie einfach alles ab, also behindert fühle ich mich dadurch nicht.
     
  28. also das mein ich ja - mir gefällt das Verhalten der Hüllkurven nicht - das der Cwejman'schen Hüllkurven liegt mir mehr

    der Wasp Filter gefällt mir übrigens ziemlich gut - hab ihn zwar nur bei Schneiders getestet, aber das gefiehl mir
     
  29. nö, das verhalten gefällt mir gut. also wie sie "klingt". ich finds nur schwer, sie einzustellen. ich schätze, das liegt am relativ großem regelbereich.
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hehe...................siehste ;-)


    also der Regelbereich ist wirklich schön klein wegen der dreifachumschaltung.



    jo, gefällt mir auch gut
     

Diese Seite empfehlen