Virus TI Plugin braucht lange zum hochfahren

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Anonymous, 3. Dezember 2011.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hey ho,

    Hab jetzt nicht auf die Uhr geschaut aber ca 2 Min. Ich klick aufs Plugin da dauert es so 1 1/2 min bis der Bildschirm mit dem Chip zu sehen ist und von da an ne halbe Minute druff.
    Ging früher mal schneller hatte aber auch schon auf Win Xp das Problem gehabt. Auf nem Amilio Laptop ging es am schnellsten. Dort konnt ich auch ohne Probs 128 Mb buffer einstellen.
    Derzeit muss ich mit Win 7 64 Bit auf Cubase es auf 512 MB laufen lassen. Auch bei VST Host dauert es so lange.

    Ne Idee woran es liegt? Das Plugin selber einmal hochgeladen läuft. Zwischen dem Umschalten der Seiten hängt es so 1 bis 2 Sekunden aber sonst keine Probleme :?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    schau mal im taskmanager, ob irgendwas im hinterrund läuft u dein system ausbremst.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Okay aber was rausnehmen. Im Hintergrund läuft viel :?
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    na es sollte was sein,was sich so mehr als 80% nimmt.

    anders: wenn du deine DAW startest und dann allein das TI plug lädst, ist es dann auch so?
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Jep.

    Sowohl imm VST Host programm von Hermann Eib als auch im CUbase
    Daran liegts also nicht
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also von Sysinternals bekommt man das Programm Taskmanager - erstens umsonst und man kann auch sehen,
    in welcher Abhängigkeit die Taks laufen. Grundsaätzlich sehe ich auch unter Dienste in den Windows Einstellungen
    und dort ist jede Menge, was man für eine DAW abstellen kann. Mit dem Programm DCP-Latency-Checker - was es auch umsonst
    im Internet gibt, kann man Probleme gut sichtbar machen.

    Die ganze DAW-Optimierung empfinde ich als ein A und O für einwandfreies funktionieren.
    z.B. Dienste: Ob Grafikkartenprogramme oder irgendwelche Helper oder auch Windowsprogramme wie Updater, Fehlerberichtserstattungen oder vieles, vieles mehr
    Ich klicke in dem Feld, was automatisch gestartet wird und lasse diese Dienste beenden und klicke auf Manuellen start.
    Man sollte aber schon etwas ahnung haben, welche Taks und Dienste wichtig sind und welche nicht.
    Für alles findet man aber im Internet Infos, sodass man selbst entscheiden kann, was abgeschaltet werden darf.
    Später schaue ich noch im Autostart usw. Ausch in geplanten Tasks in der Systemumgebung sollte man nachschauen.
    Im Bios sollten eh int. SOundkatze und alles was man nicht braucht und vor allem Sparmassnahmen abgeschaltet werden.
    Mehr als 4 USBs ziehe ich im Rechner ab. 3 Reserviere ich als Exclusiv. Dongles und was keinen hohen Datendurchsatz hat kann auf ein
    Hub, was mit zusätzlichem Netzteil läuft. Für mein Samplitude und mein Cubase habe ich Dongles.
    Ich bemerke z.B. auch das Microsoft .Net 3 und höher die Maschine ein wenig ausbremst. Der Syncrosoft schafft das auch mit 2.0 was erheblich schneller läuft.
    Antivirenprogramme gehören nicht auf einer DAW. Da auch mein Yamaha und einige Studiogeräte über LAN laufen, habe ich die in meiner Fritz Box
    so programmiert, dass die alle untereinander kommunizieren können - jedoch nicht ins Internet dürfen.

    Man kann also das System mit etwas Grundwissen gut ausdünnen, was nich nachher in der Stabilität auswirkt.
    Später ist man froh, wenn man mehr Spuren und Plugins nutzen kann.

    Zum TI Plugin: Ich habe das so gemacht, dass ich einen alten Rechner dafür nutze der mit dem TI über USB verbunden ist und TI per MIDI über den Hauptrechner.
    Somit kann ich auch im laufenden Betrieb vom Zweitrechner die Sounds und Arpegs Live editieren.
    Das Plugin benutze ich in dem Hauptrechner überhaupt nicht. Ich hätte mir von Access lieber einen eigenstädigen Editor anstatt ein Plugin gewünscht.
    Das Plugin finde ich absolut schwerfällig. Wer auf die Soundkarte vom TI angewiesen ist, kann das natürlich nicht machen. Ansonsten würde ich auf das Plugin ganz verzichten.
    Man kann doch alles ganz gut über MIDI steuern.

    Ist aber nur meine Meinung - Entscheiden muss das jeder für sich. Ich wollte das nur mal loswerden.

    Gruss Sudden
     
  7. nox70

    nox70 eingearbeitet

    Dieses Verhalten - gerade beim Laden - kenne ich in etwa auch, aber erst nach dem letzten Update*. Entweder hängt ein wenig die Kombination Vst - OS oder diese Bestandteile kommen mit irgendeiner Komponente meines (alten) Rechners nicht so leicht klar. Ich kann mir vorstellen, dass hier die USB Anbindung - ggf. Treiber o. ä. - ein Grund dafür sein könnten. Denn wenn das Plugin steht, geht es. Aber die Reaktionszeiten z. B. wenn man die oberen Sektionsreiter (z. B. Easy oder Browser) anwählt, waren in den Vorgängern schon mal flotter. Ob das mit USB zu erklären ist, glaube ich eher weniger. Aber wenn's gar nicht geht, kann man ja jederzeit drowngraden (habe ich auch schon mal gemacht) und Access ist ja auch für jede Verbesserung im nächsten Update gut.

    * Laden des Plugins ca. 60 Sekunden, Soundwechsel: 1-4 Sekunden
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  9. Anonymous

    Anonymous Guest


    Hat nicht geholfen obwohl ein Haufen Virusdlls irgendwie drauf waren.
    Es ist so das sich nach dem anklicken in Cubase das system ca 1 Minute aufhängt.
    Das gleiche passiert auch im Virus Control Center. Danach geht alles wie es soll
    Habs mit beiden Viren probiert und auch die USB Ports gewechselt.

    Das mit den Tasks müsst ich mal schauen. Kann mich erinnern das es mal kurzeitig auf nem anderen Rechner ging nachdem die Festplatte gelöscht und Win XP draufgemacht habe
    An den Viren Firewall DIngens kanns nicht liegen. Hab auf einem wiederum anderen Rechner ;-) (AMilio Laptop) das ganze Zeugs mit draufgehabt und da lief alles rund.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Es gib von Hermann EIb das VST host was man auch als eigenständiges Plugin programmieren kann. Also( Klick) Sudden´s standalone TI und voila ;-)
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Problem gelöst. Hab alles was mit ti zu tun hatte mal runtergehauen. Zudem alles in einen vst ordner verfrachtet und siehe da. halbe minute und es kann los gehen
     

Diese Seite empfehlen