Was nervt euch in der Welt der Synthesizer

fcd72
fcd72
|||||
sind leider - in einigermaßen tauglicher Auflösung - immer noch aufwändig und damit produktionsverteuernd. Allein um die entsprechenden Adressierungsleitungen bei der üblichen Bauteildichte auf die PCBs zu kriegen, muss man mehrlagige PCBs (also nicht nur zweiseitige) verwenden. Gehen Sie zum Platinen-Shop ihres Vertrauens und füllen Sie mal das Preisvoranfrageformular für "vierlagig" aus. Viel Vergnügen.
WS2812b - das Schieberegister ist modernerweise direkt mit in der LED. Ich würd mal drauf tippen dass Waldorf nur deshalb so nette Potibeleuchtung hat - kann den bitte mal jemand aufschrauben und nachsehen?
 
pulpicon
pulpicon
...
Mich nervt:
  • Es gibt quasi noch gar kein Synths oder Controller mit MIDI 2.0
  • dass es scheinbar niemanden nervt dass sich MIDI 2.0 noch nicht durchgesetzt hat
  • wenn ich Synthies mit hochaufgelösten Knobs (Prologue) nicht bequem als Controller für VST Instrumente nutzen kann
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Mich nervt, das mir jedes rauschende und verzerrende Drecksding immer als die große Innovation angepriesen wird.
Schrott ist nun mal Schrott.
 
S
srh234u4t9uafu
Guest
Mich nervt, das mir jedes rauschende und verzerrende Drecksding immer als die große Innovation angepriesen wird.
Schrott ist nun mal Schrott.


So eine Aussage finde ich nicht in Ordnung. Woher willst du wissen was der Elektroingenieur sich beim Design gedacht hat. Wenn dir das Rauschen oder Zerren analoger Schaltkreise nicht gefällt kannst du ja Plugins benutzen. 😀

Es sind doch gerade manchmal genau die Bugs die bestimmte Instrumente zu Legenden gemacht haben. Ich halte es auch nicht für gut wenn analoge Synthesizer die Perfektion digitaler Algorithmen nachempfinden. Es kommt doch zum Schluss darauf an was im Gesamtmix heraus kommt. Also wenn auch im A / B Vergleich auf dem Scope bei dem einen die Wave aussieht wie mit dem Lineal gezeichnet, kann das andere Gerät mit den vermeintlich schlechteren Werten trotzdem in der Summe viel interessanter klingen und mehr Freude machen.


Jedes Rauschen ist ein Unikat. Rauschen entsteht randomisiert im Moment. Heißt eine Sinuswelle bestimmter Frequenz und Amplitude sollte unabhängig vom Gerät identisch sein, in gewissem Masse. Die Individualität entsteht aber erst durch das Hintergrundrauschen, welches sich zum kreativen Nutzen verstärken lässt. Gesamplet stellt somit jede Aufnahme ein Unikat dar. Würden die Geräte nicht rauschen oder Zerren wäre die Welt langweilig.

Digital lässt sich wenn man den Algorithmus kennt über den Seed die Sequenz und somit das Rauschen reproduzieren. Aber analog ist das Rauschen eine individuelle Momentaufnahme die sich nicht reproduzieren lässt.

Ich benutze gerne digitale FM Synthesizer und ergänze sie durch analoges Rauschen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
So eine Aussage finde ich nicht in Ordnung. Woher willst du wissen was der Elektroingenieur sich beim Design gedacht hat. Wenn dir das Rauschen oder Zerren analoger Schaltkreise nicht gefällt kannst du ja Plugins benutzen. 😀
Ich nutze sehr gerne Rauschen, atonales und auch verzerrte Sounds, es geht mir auch nicht um Bugs, analog oder digital.
Mir ist dabei wichtig, das es auch musikalisch noch einsetzbar ist und das ich es nach meinen Wünschen steuern und regeln kann.
Rauschen kann wunderschön organisch klingen und zerrige FM-Sounds aus dem Minimoog klingen phantastisch.

Aber manche Geräte haben einfach nur Schrottbauteile drin und sind völlig unbrauchbar, das schmerzt nur in den Ohren.
 
BLK
BLK
I ❤️ cheap Beats !
So eine Aussage finde ich nicht in Ordnung.

Es sind doch gerade manchmal genau die Bugs die bestimmte Instrumente zu Legenden gemacht haben.

Jedes Rauschen ist ein Unikat.
Huhu,
hier ist die Abkotzecke, winkewinke. Da sollte jeder seine Präferenzen rausdrücken dürfen und ich danke @Bernd wirlich dafür - evtl. ändert sich ja mal was. Hersteller können jetzt nicht mehr sagen: "wussten wir ja nicht". Das alles hier wird zum Manifest.

( So so, Bugs haben bestimmte Instrumente zu Legenden gemacht und jedes Rauschen ist ein Unikat... ahh, darum hört sich meine alte Holzwurm-Geige in jedem Waldrauschen anders an ).
Ich konnte mir das nicht verkneifen... 🤭 nicht böse sein.

Guck mal hier : https://www.denise.io/store/denise/noize2/
 
Zuletzt bearbeitet:
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Also nochmal zur Eingangsfrage:

Wenn einen in der Welt der Synthesizer was nervt, hast man das falsche Hobby gewählt oder nicht verstanden was der Synthesizer kann oder nicht kann.
 
FlorianH
FlorianH
||||
Wenn einen in der Welt der Synthesizer was nervt, hast man das falsche Hobby gewählt oder nicht verstanden was der Synthesizer kann oder nicht kann.
Ach so, wenn mich also Miniklinke-Midibuchsen nerven, hab ich "das falsche Hobby gewählt oder nicht verstanden was der Synthesizer kann oder nicht kann"? War mir neu, aber ein paar Personen hier scheinen ja grundsätzlich recht zu haben. ;-)
 
З456778674
З456778674
Guest
Dieses doofe Active Sensing oder sonstiger Quatsch der nur die MIDI Leitung verstopft.
Aktive Sense ist sinnvoll, verstopft Midi NULL (GAR NICHT. SPECS LESEN UND VERSTEHEN) und ist ansonsten ein Deppendiskriminator: Geräte, die damit auch nur den Hauch eines Problems haben, sind von unfähigen Programmieren entwickelt.
 
tichoid
tichoid
Maschinist
also ich hab noch nie gedacht: Hach ein Glück dass mein Yamaha S30 Active Sensing hat. Mein MIDI-Verteiler blinkt wenn MIDI-Signale ankommen, leider ist diese Anzeige aufgrund der permanenten ActiveSensing-Signale nutzlos.
 
З456778674
З456778674
Guest
Mein MIDI-Verteiler blinkt wenn MIDI-Signale ankommen, leider ist diese Anzeige aufgrund der permanenten ActiveSensing-Signale nutzlos.
Was kann Midi oder der S30 dafür, dass der Verteiler nichts taugt?

Klassischer Fall von "Problem nicht verstanden". Also jetzt nicht du. Bzw. doch auch schon du, aber du musst das natürlich nicht verstehen. Sondern der Hersteller des Verteilers. Kostet halt einen "schlauen" Chip für 80 Cent statt eines dummen für 20Cent, um das richtig zu machen.

Midi ist schon recht einfach. Das Problem ist, dass es damit Leute anzieht, die es noch einfacher brauchen und nicht so recht verstehen, warum das dann nicht (richtig & zuverlässig) funktioniert. Das beschert uns dann so depperte "Lösungen" wie spezifikationswidrig abgeschaltete Clock-Signale im Stopp. (... z.B. auch damit dein Verteiler dann nix anzeigt. )
 
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Ach so, wenn mich also Miniklinke-Midibuchsen nerven, hab ich "das falsche Hobby gewählt oder nicht verstanden was der Synthesizer kann oder nicht kann"? War mir neu, aber ein paar Personen hier scheinen ja grundsätzlich recht zu haben. ;-)

Sorry, das siehst bzw. weißt du vor dem Kauf.
Wenn das für dich nervende Kriterien am Gerät sind, dann Finger weg.

Von jedem Gerät gibt es zig Informationen im Netz.
Warum kaufst du was was dich nervt?

Das sagt auch mein Beitrag aus.
 
tichoid
tichoid
Maschinist
Klassischer Fall von "Problem nicht verstanden".
Da hast Du sicher recht. Mein Problem mit AS ist aber keines. Die Tatsache, dass der S30 das einzige Gerät in meinem MIDI-Verbund aus insgesamt 10 Geräten ist, der 'Active Sensing' sendet, sagt schon eine Menge über die Notwendigkeit dieses Signals aus.
btw. mein MIDI-Verteiler ist von der Firma Kenton, die Geräte sind eigentlich ganz gut. Probleme gab es mit denen noch nicht.
Ma sagen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
Active Sensing ist schon sinnvoll. Wenn die Midiverbindung z.B. abbricht (Kabel rausgerissen, Gerät hängt sich auf o.ä.) während eine Note gesendet wird bleibt die Note hängen.
Mit Active Sensing "merkt" das Gerät, dass die Verbindung unterbrochen wurde und der Notenhänger wird gelöst.
 
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Jo, man merkt dass Du die Frage nicht korrekt verstanden hast.

Sehe ich anders.
Du sprichst Eingangs u.a. von halbgaren Geräten.

Es gibt auch im Haushalt halbgares.
Die Artikel aus den 1€ Boxen im Supermarkt zB.
Nerven mich nicht, da ich die nicht kaufe wenn sie minderwertig sind.

Das Problem ist doch, dass „Ihr Genervten“ selbst schuld seit, wenn ihr das halbgare Zeug kauft.
Somit signalisiert ihr dem Hersteller doch, dass er mit dieser Masche so weitermachen kann.

Es gibt an jedem Gerät was zu bemängeln, die Frage ist doch ob man damit leben kann oder nicht.

Wenn nicht, Finger weg statt nachträglich mimimi!
 
ZH
ZH
||||
Es geht nicht nur um Geräte, oder um diejenigen Geräte die man zuhause hat. Es geht um "die Welt der Synthesizer". Das kann auch bedeuten dass man genervt ist von irgendwelchen anderen Dingen. Bis hin zu YouTubern die zu viel labern in ihren Reviews. Wirst Du bestimmt nicht tragisch finden, ich weiß. Aber ehrlich gesagt war ich überrascht, dass hier doch 9 Seiten lang echt viel zusammenkam und vergleichsweise wenig am Sinn des Threads herumgemeckert wurde. Scheint also doch einige Themen in der "Welt der Synthesizer" zu geben, die so manchen auf den Geist gehen. Du stehst natürlich drüber, ist mir klar. Kommst aber trotzdem nicht umhin, dies hier im Thread allen mitteilen zu müssen ;-)
 
micromoog
micromoog
Rhabarber Barbara
Die Überschrift war mir zu Mimimi.

Mir gefällt an der Branche auch nicht alles.
Einen DR Mix zB kann ich nicht länger als 30 Sekunden ertragen. Hat aber energetisch noch nicht gereicht mich zu einem Lästerthread aufzurappeln.

Ansonsten, die Welt war schon immer schlecht.

Deperate Synthwifes
Läster Läster

Wenn alles so schlimm ist, Hobby wechseln.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Daumen hoch
Reaktionen: GDU
Sticki
Sticki
||||||||||||
Wenn man sich nicht weiter mit den Sachen beschäftigt die einem in der Synthesizer Welt nerven dann nervt auch nix. ;-)
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich denke @micromoog meint die Sachen erst dann zu kaufen wenn sie fertig sind, den eigenen Ansprüchen genügen. Ich seh' das positiv, was mir nicht gefällt kostet mich kein Geld und nimmt kein Platz weg :wegrenn:
 
ZH
ZH
||||
Es ist schon richtig, dass man nicht alles kaufen muss, was einem vorgesetzt wird, aber wenn einem z.B. nur Sequencer mit 64 Steps vorgesetzt werden, und man gerne einen mit 128 oder gar "unbegrenzter" Step-Anzahl haette, dann darf einen das ja ruhig nerven, dass die Auswahl duerftig ist...
 
 


News

Oben