Wer nutzt noch Hifi-Anlage/CD-Player?

monophonK
monophonK
|||||
Letztes Jahr zu meinem 40. Geburtstag habe ich mir eine nette Technics Mini Anlage natürlich mit CD- Player gegönnt. Daneben habe ich noch ein Sonoro Mini System mit CD-Player im Schlafzimmer.

War eigentlich immer mit Hifi unterwegs, (Arcam + Monitor Audio, dann Onkyo + Dynaudio, jetzt Technics) Ich kaufe auch noch CD's / LP's, eigentlich ausschliesslich d.h nix digitales / download

Streaming benütze ich keinen Dienst aber dafür gerne Internetradio.
 
binary_idol
binary_idol
|||
Meine letzte HiFi Anlage habe ich vor ca. 20 Jahren meiner Schwester geschenkt, funktioniert immer noch. Die kompakte DVD Surroundanlage hielt nicht einmal halb so lang. Jetzt steht im Familienwohnzimmer nur noch ein Bluray Player mit Soundbar und Subwoofer. Ich würde hier eh nicht zum Musikhören kommen, aber vermisse eine gute Anlage zum Musikhören. Überlege mir wieder einen CD Player für mein Arbeits/Musikzimmer zu holen und ans Mischpult anzuschließen.
 
Teschnertron
Teschnertron
||
Ich habe mir vor zwei Jahren meinen lange defekten CD-Player durch einen neuen, funktionstüchtigen ersetzt. Und damit fing ja das ganze Elend an. Nach 30 Jahren könnte man sich auch mal neue Hifi-Boxen gönnen. Und auch einen neuen Mac, dann gleich mit Logic Pro. Und einen Synth, warum denn nicht? Und warum nur einen?
CDs kaufe ich auch noch, es gibt ja noch Künstler, die da sehr viel Herzblut reinstecken und nicht nur ein Coverzettelchen beilegen. Auch meine ich, dass eine CD immer noch besser klingt als das ganze Lossless, was es sonst so gibt. Aber ich muss auch sagen, dass ich doch etwas bequem geworden bin und auch vieles digital kaufe.
 
Mr.Lobo
Mr.Lobo
||
meine hifi-anlage (und meine synths) dienen mir inzwischen als wertanlage für die rente.
 
StereoTyp
StereoTyp
d(°_°)b
alles schon seit jahren weg. ich glaube seit mp3 aufkam hab ich keine cd mehr benutzt. die sind nur von umzug zu umzug mitgeschleift worden.
vinyl hab ich dann letztes jahr alles verkauft.
 
sospro
sospro
○□○□
Wenn dann, höre meist Vinyl oder google, wenn ich ein bestimmtes Lied hören möchte...Ich habe zwar noch CD's, aber kaum mehr Abspielmöglichkeiten, ausser das Küchenradio meiner Frau...

Selbst aus meinem aktuellen PC, habe ich das CD Laufwerk verbannt aus Platzgründen...

Und falls ich trotzdem mal eine CD brennen müsste, habe ich irgendwo noch einen alten Tower, den ich eher als Notfall Rechner behalten habe....
Im Auto höre ich Radio....
 
Physical Evidence
Physical Evidence
hey poor
Seit vielen Jahren dasselbe Zeug.
Bei uns auch.

Im Wohnzimmer haben wir einen Sony CDP XA 555 ES direkt an einer XION 640W-Endstufe mit Visaton 160 Liter Eigenbauten.

Im Schlafzimmer eine 80er Jahre Sony V7 Kompaktanlage (fernbedienbar), worüber der Fernseher läuft, mit einer im Bettkasten verbauten Visaton/Panasonic-Kombi.

In meinem Kinderzimmer habe ich einen Sony TA-FE 520 an Magnat Vintage 320 und einen Pioneer PD-S 507.

Bei meiner Freundin steht ein Pioneer SA 706 mit passendem EQ/Analyzer an Onkyo SC 90 MKII, beides aus dem Jahr 1978, mit einem Sony DVD-Player.

Werden wir alles solange behalten bis es den Geist aufgibt.
 
Asmodis
Asmodis
|
Wenn ich bewusst Musik hören möchte, mir die Zeit dafür nehme, dann nur Vinyl. Es ist einfach schön und entspannend für mich. Von der ersten Minute an. Die Schallplatte rauszusuchen, sie aus der Hülle zu nehmen und auf den Plattenteller zu legen. Mit der Bürste drüberzufahren, den Staub aus den Rillen entfernen. Dann die Nadel ganz sanft auf das schwarze Gold abzusetzen. Herrlich! Ich zelebriere das immer hart 😂 Viele Scheiben (Westbam, Moby, Kraftwerk etc) habe ich noch aus meiner Jugendzeit, genauso wie meinen Plattenspieler. Ein Technics 1210 MK2. Es ist für mich immer eine kleine Zeitreise, die ich sehr genieße.

CD´s habe ich auch noch sehr viele, aber hören tu ich sie nie. Seit einigen Jahren kaufe ich auch wieder neue Schallplatten. Eine Schallplatte zu hören entschleunigt. Ob es sich nun besser anhört als eine CD oder Spotify- darüber lässt sich streiten. Aber für mich ist es Musikgenuss mit allen Sinnen 😍
 
Zuletzt bearbeitet:
Speak Frank
Speak Frank
|||
Nubert Lautsprecher , NAD Verstärker, Technics 1210mk2 x 2
Ich hab es immer noch nicht geschafft meinen ersten Phillips cd Player zu schrotten.
Wie alt der ist? Wann kamen diese silberscheiben?

Ich kaufe immer noch Platten. Mache das schon seit ich 10 Jahre alt bin (JG 1963). Ist einfach zu spät damit aufzuhören.

Aber: Da ich gerne mit Traktor mixe (2xX1 Controller + allen und Heath dB 42) wird alles in iTunes mit 16 bit, 44,1 kHz verwaltet. Mit mp3 hab ich nie angefangen. 3 iPod Classic versorgen mich und meine Frau so auch mobil mit cd Qualität.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sulitjelma
Sulitjelma
|||||||
:opa:Es waren ja zwei Fragen und zumindest bei der CD scheint es auch Aussteiger zu geben. Habe heute Abend erst mal einen Schwung verkauft - Hörbücher und Komplettaufnahmen. Ersteres höre ich eh nur im Urlaub, zweiteres erschlägt mich zu Hause wenn ichmal gerade eine CD hören will.

Kommt sogar ein bißchen was zusammen, wobei man nicht fragen darf was man mal dafür ausgegeben hatte. Habe auch den Eindruck daß es seit Corona schwierger geworden ist.

:amen: Also Vorschlag zur Güte : Anlage behalten, aber CDs reduzieren. Wobei für´s (seltene) Radiohören probiere ich mal die moderne Variante.
 
Michael Burman
Michael Burman
⌘⌘⌘⌘⌘
Gute HiFi-Boxen hatte ich nie. Aktuell habe ich 3 Paar verschiedene aktive Monitor-Boxen, die ich nach und nach angeschafft habe. 4" stehen jetzt in der Küche, 5" stehen vor dem PC, und es gibt ein Paar 8", wenn ich doch etwas mehr Bass und/oder mehr Klang-Ausbreitung über die Boxen will.
Einen CD-Player habe ich noch, nutze ich aber selten. Tape habe bzw. nutze ich nicht mehr.
Es gibt noch einen BluRay-/DVD-/CD-/USB-/Netzwerk-Player. Nutze ich eher selten.
Schallplatten habe ich wegen dem Knistern und dem Handling gehasst, und damals sowieso aufs Tape überspielt. Inzwischen habe ich das alles digital in CD-Qualität und will weder Tapes noch Schallplatten.
CD's werden auch gleich in flac gewandelt und nur selten direkt per CD-Player gehört.
MD hatte/habe ich, nutze ich aber nicht mehr. Klangqualität für Musik war nicht gut wegen verlustbehafteter Speicherung von Audio. Inzwischen sowieso obsolet, die Technologie.
 
Zuletzt bearbeitet:
swissdoc
swissdoc
back on duty
1x Braun Kompakt mit externem CD Spieler - leider defekt
1x Braun Atelier - hat auch eine Macke
1x Onkyo mit Fremd CD-Player (täglich in Nutzung im Home Office) dazu Bluetooth Streaming Receiver für Apple Music (der Tangential Plattenspieler daran müsste mal gewartet werden)
1x Yamaha im Lager
1x Toshiba Pre-Amp und Amp mit Lenco Plattenspieler (täglich in Nutzung beim Foren-Surfen)
1x Denon Kompakt im Wohnzimmer (immer mal wieder am WO wenn Familie weg)
1x Was-Weiss-Ich Kompakt in Reserve
1x Amp und Boxen im Spielzimmer, wenn mal das 5.1 System ausfällt
 
aliced25
aliced25
0x7F6990 & 0xFFEF
mein Auto hat noch einen CD Player, ansonsten habe ich seit 25 Jahren keinen dezidierten CD Player genutzt (abgesehen von CD-ROM Laufwerken und Konsolen) - Audio CD's waren nie mein Medium.
Das Cassetten Zeitalter endete für mich Ende der 90er, Auto mit Cassetten Radio und unzähligen Cassetten (u.a. BFBS Steve Mason...) wurde nach Unfall leider verschrottet...

Im Wohnbereich nutze ich seit vielen Jahren einen Marantz PM78, der Bluetooth Empfänger, TV, und einen dekorativen Pro-Ject RPM betreut.
Beschallen lasse ich mich von zwei KEF LS50...

Der weibliche Mitbewohner nutzt aus Bequemlichkeit eh nur Mobiltelefon und Bose Soundlink...
 
Speak Frank
Speak Frank
|||
"Der weibliche Mitbewohner hier ... " erträgt meinen Musikgeschmack. Wenn das keine HIFI "Anlage" ist, dann weiß ich auch nicht. Und ansonsten nur Wasser und CD.
 
H
HorstBlond
|||||||
Creek Audio Evolution 2 CD-Player und Amp, die KEF XQ 40 anspielen.
Daneben was kleines von Sonos für das schnelle gestreamte Zwischendurch (Sonos, die mich aber wg Datenkrakenattitüde nerven). Unausgepackt, seit 2 Jahren ein Hifi-Berry und ordentliches Netzteil - Ziel war/ist, auch "Spotify" auf die Anlage zu bringen (nebst ein wenig Spieltrieb).
CDs: Es sind vlt noch 200 übrig geblieben (die ich aber in diese labbrigen Plastikhüllen umgefüllt habe, vor Jahren gab es da mal was von Rossi, was ein ordentlicher Kompromiss war). Ich habe alles, was ich je an CDs besessen habe, vor vielen Jahren mal in ordentliche mp3s umgewandelt (lame und eac) - die Sammlung produziert aber auf dem NAS im Moment nur CO2... Meine Squeezebox (sehr alte Version) habe ich für den Notfall/aus Nostalgie auch noch irgendwo... Ab und zu kaufe ich sogar mal eine CD, teilweise ohne sie dann wirklich sofort zu hören. Das passiert dann meist auf Spotify, aber der Gutmensch in mir denkt, dass ein Künstler von einer CD mehr hat...

Das (beinahe) Gute ist ja oft der Feind des Besseren... Die letzten Parties fanden auf Sonos statt... Meist will immer irgendjemand was noch geileres schnell zeigen... Und da sind CDs zu langsam... Mit Glück will dann irgendwann aber doch irgendjemand die KEFs im Einsatz hören ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
H
HorstBlond
|||||||
Der weibliche Mitbewohner nutzt aus Bequemlichkeit eh nur Mobiltelefon und Bose Soundlink...
(nicht nur) da habe ich echt Glück. Wir teilen die Leidenschaft, gute Musik zusammen zu hören und manchmal ist es sogar sie, die sagt "komm wir hören mal wieder Erykah über die Anlage". Blöd nur, dass wir hier in was wohnen, was man in D Reihenhaus nennt... Und oben schläft was Kleines... Und manchmal haben wir die Idee freitags nachts um 1....
 
aliced25
aliced25
0x7F6990 & 0xFFEF
(nicht nur) da habe ich echt Glück.
über Ihren Musikgeschmack kann ich auch nicht klagen, da bin ich der schwierige Part, der 99,99% der Musik nicht ertragen kann... gelegentlich schnappt Sie sich sogar das Micro und spendiert ein paar Vocals zu meinem Synthwave geschrammel...
 
Horn
Horn
|||||||||||||
Ich habe je einen Plattenspieler im Wohnzimmer und im Schlafzimmer. Eine klassische Stereoanlage habe ich aber nicht. Im Wohnzimmer ist der Plattenspieler an ein Ruark Audio R4 angeschlossen, im Schlafzimmer an ein Ruark Audio R1, das wiederum mit einem Paar Ruark Audio MR1 Aktivboxen verbunden ist. Irgendwann soll diese Kombination mal durch ein R3 ersetzt werden.

Ich bin von den Ruark Geräten total überzeugt. Bzgl. der Klangqualität rangieren sie deutlich oberhalb von Bose und Tivoli Audio:
 
Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
|||||
Wir kaufen noch CD und Vinyl und hören über eine relativ gute Anlage.

Ich sperre mich etwas dagegen mich vom einzigen Ast zu trennen, der noch Früchte trägt.
 
Floppy-Disk
Floppy-Disk
|||||
Schallplatten habe ich wegen dem Knistern und dem Handling gehasst, und damals sowieso aufs Tape überspielt. Inzwischen habe ich das alles digital in CD-Qualität und will weder Tapes noch Schallplatten.
CD's werden auch gleich in flac gewandelt und nur selten direkt per CD-Player gehört.
Ich habe jeden Technolgiesprung gefeiert und wollte nie zurück. Also Platte zu CD zu MP3/Wav, Kassette zu CD-R und dann MP3/Wav auf Festplatte, jetzt Cloud. Genauso ist es mit anderen Medien also VHS zu DVD-R dann Festplatte oder Papierdruck zu PDF/ePub.
Gefreut hat mich immer, dass ich viele Abspielgeräte und Medien nicht mehr brauchte, alles zentral irgendwo speichern konnte und das Ganze nur einen Klick weit entfernt ist. Ein paar Tapes von früher hatte ich dann digitalisiert und die Sachen existieren noch heute in meinem Musikordner, die Originale konnten dann weg, genauso wie das Tapedeck. Ich erschrecke mich manchmal mit was für einer Qualli man sich damals abfinden musste, also jetzt aufs Tape bezogen.

Aber meine Güte, wer heute Tapes oder auch Schallplatten mag, warum nicht? Hauptsache man genießt Musik, von welchem Medium auch immer.
 
Knastkaffee_309
Knastkaffee_309
|||||
Hauptsache man genießt Musik

Und genau scheint es ein Grenze zwischen Medien bis CD und MP3/Streams etc zu geben.

Der Vorgang eine CD bewusst auszusuchen, einzulegen und zu starten, besser noch keinen Einfluss auf den Ablauf zu haben wie bei Vinyl, scheint zumindest für mich ein deutlich anderes Hörerlebnis/-Entspannung zu haben, als wenn ich am Handy die Playlist auswähle und abspiele.

Diese Grenze, gezwungen zu weren loszulassen, rechtfertigt für mich eine Stereoanlage in vollem Umfang.
 
DF8FL
DF8FL
||||
CD´s zu reduzieren sehe ich als falsch - warum ? -> siehe Post 56 von Knastkaffee ... .

Hifianlage ist bei Uns großteils Yamaha aus den End80ern - CD, Tape, Tuner ( Anzeige defekt ), EQ, Preamp und Amp.

Neu dazu ist ein Plattenspieler gekommen - ich komme aus der Generation die eigentlich keinen Plattenspieler haben wollte.
CD´s haben den Vorteil das Diese verschleissarm/frei genutzt werden können.

Tuner und Radiostreaming gibts bei uns nicht ( der Tuner ist eingemottet - seit 30j - nur letzt mal Funktionstest ) - die Soundqualität und vor allem das - wie sagen wir das mal
-> der geistige Anspruch des Radioprogrammes und meine Vorstellung von dem was ich an meine Ohren und in mein Gehirn lasse differieren.

Endstufe starb am 23.12.2021 - die wurde durch eine Rotel ersetzt - und die Yamaha wartet auf Reparatur ( Eigenprojelt wenn mal Zeit )
Boxen Selbstbau dito End80er ( Baßreflex - Dynaudiosysteme )

Tape läuft immernoch gut - auch Audioqualtiät ist besser als viele denken - trotzdem auch eingemottet ( Platz im Wohnzimmer nicht vollbomben )

Früher sagten wir immer - an meine Ohren lasse ich nur Waldorf und CD !

Plattenspieler nutzen wir jetzt "kulturell" um bewusst zu hören, Klangqualität CD zu Platte ist kein nennenswerter Unterschied - wobei auch viel Musik schon in meiner Zeit Digital gemastert wurde
- und das mit Digitalisierungssystemen die nicht immer so perfekt waren - also konnte gut analog nicht Punkten weil mäßig Digital dazwischen war.

DIe heutige Musikqualität ist teils unterirdisch schlecht - Radio nahezu alles komprimierte Quellen - aber wer viel MP3 hört und nicht weiss wie eine "echte Anlage" klingt der merkt das ja auch nicht ;-) .
Gute Musik wurde "Uns" ja auch abtrainiert - sei es inhaltlich oder audioqualitätsmäßig - es soll halt auch auf Plastikkisten und Smartphones klingen.

Aber jeder wie er/sie/es mag - ich höre oft ganz bewusst Musik - mein Problem ist da eher mal das die Katzen ab einem gewissen Pegel das ganz doof finden - aber dann "kickt" man die mal in den Garten !

Alle CD´s sind auch als MP3 gewandelt, das nutze ich im SelbstbauCarPC auch da für Musik - fürs Auto reicht das - und die Files teils auch mal für Gartenparty -> weil das so bequem ist.

Im Auto ist einzelne CarPA - die befeuert B&W Nahfeldmonitore ( ist bei mir realisierbar ).

Das ist meine nun ausführlichere Sicht auf diese Dinge.

Grüße Bernd
 
olutian
olutian
arschimov
ja hifi, aber heutzutage kauft man hifi mit usb anschluss. ich hab sowas:

Unbenannt.JPG

scott sdm 60
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben