Wozu braucht man Hardware Synthesizer, Kompressor, Mischpult usw? (Grundsatzdiskussion)

Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Ey ist ok. Die brauchen halt Zeit um sich zu entfalten. Das gehört einfach dazu. Ist ja nicht schlimm oder so. Die kriegen das genauso hin wie wir das im Laufe der Zeit gebacken gekriegt haben. Die schaffen das und gehen dann ihren eigenen Weg. Bin mir sicher das die das hinbekommen, wie wir halt auch mit der Zeit. Ob das dann gut wird kann natürlich keiner vorhersagen, aber lass die mal machen, die schaffen das schon. Ja klingt einerseitz überheblich, aber die müssen halt ihren Weg gehen, daran führt ja nix vorbei. Die schaffen das.
Letztendlich ist das Instrument auch nicht so wichtig, es kommt eher darauf an, was man damit macht.
Stellt euch mal vor, J. S. Bach hätte damals nur ein iPad gehabt, da wäre die Musik bestimmt nicht schlechter geworden.
 
Horbach

Horbach

current GAS level: 34%
Schade, dass der OP nun gesperrt ist. Sein Avatar impliziert, dass er sich der anachronistischen Vinyl-Schallplatte verbunden fühlt, ein Medium, dessen Lagerung heikel ist und sich durch Temperaturunterschiede verziehen kann, das im Verhältnis zur Spielzeit sehr viel Platz braucht, das verschmutzt und trotz penibler Reinigung nie ohne Staubspratzler abgespielt werden kann (noch dümmer: durch elektrische Aufladung zieht es umsomehr Schmutz an), das bei Unachsamkeit irreversibel durch Kratzer beschädigt werden kann, sich bei jedem Abspielen etwas abnutzt und an Tonqualität einbüsst, und ausserdem aus äusserst bedenklichem Polyvinylchlorid hergestellt ist, dessen Rohmaterielien nicht ganz ungefährlich sind.

Darüberhinaus benötigt man ein mechanisches Abspielgerät, dessen Mechanik sich ebenfalls abnutzt, das in Geschwindigkeit und Nadelanpressdruck ständig justiert werden muss, Lageabhängig und äusserst Vibrationsempfindlich ist (was schlecht ist für die Widergabe im Auto, Flugzeug oder beim Sport...), wo man nur sehr schwer gezielt einzelne Titel abspielen kann, und Spul, wiederhol- und Zufallswiedergabe auf gewöhnlichen Playern unmöglich sind, wo man im besten Fall nach ca. 30 Spielminuten die Platte umdrehen muss, und sich noch mit Abspielgeschwindigkeiten und Lochadaptern herumschlagen muss.

Ich verstehe nicht, wo jetzt der Vorteil gegenüber einem modernen MP3 ist, dass sowohl in Qualität als auch in Handhabung einer Schallplatte haushoch überlegen ist, sich unendlich oft kopieren und damit redundant lagern lässt, und auf jedem digitalen Gerät überall abspielen lässt?
 
Voodoo

Voodoo

|||
...........
Der Fotograf, der bessere Bilder machen will, muss aber nicht lernen, Ölfarben mit der Hand anzumischen.
Da siehste direkt, warum man Fotografen und Musiker nicht vergleichen kann. Neben der Tatsache, dass der eine für die Augen ist und der andere für die Ohren :)
 
offebaescher

offebaescher

neu hier
Ich kenne auch Leute, die nur mit einem iPad sowas wie "Musik" machen.
Was ich aber bisher gehört habe, waren immer nur fertige Loops mit fertigen Samples in unpassenden Tonarten.
Alles willkürlich hintereinander geklebt, wo dann mit einem Synthie noch schräg drübergeorgelt wurde.
Eine richtige Komposition war da bisher nie dabei.
Mit Musik hat das für mich auch nicht wirklich viel zu tun, das mache ich im Urlaub mit dem Spielzeug, wenn mir mal richtig langweilig ist.
Hach bernie .. kennst halt nur pfeifen ;-)
 
GlobalZone

GlobalZone

||||||||||
Letztendlich ist das Instrument auch nicht so wichtig, es kommt eher darauf an, was man damit macht.
Stellt euch mal vor, J. S. Bach hätte damals nur ein iPad gehabt, da wäre die Musik bestimmt nicht schlechter geworden.
Auf dem Schrottplatz wird ein Genie nie zu Einstein.

Ein J.S. Bach heute wäre heute vlt nur Tellerwäscher und Dauerpatient in Psychotherapie
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Wieso nimmt jemand nen teueren Pinsel in die Hand und schmiert noch teurere Farbe drauf, wenn er doch das gleiche mit dem Zeichentablett machen kann?
Man kann auch mit Kreide auf den Asphalt malen oder die Wände besprühen.
 
offebaescher

offebaescher

neu hier
Ist der jezz wirklich gesperrt worden...

ich habs mir fast gedacht das solche fragen hier keine gute Idee sind :D
rofl
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Das würde nur bei guten Freunden funktionieren und selbst da hab' ich schon Probleme gehabt, weil ich ein popeliges kleinen MIDI Keyboard nach ein paar Jahren wieder haben wollte. Von einem der mich aktuell nicht mal an seinen Alesis Fusion lässt, damit ich die FM ausprobieren kann, vielleicht hätte ich ihm ja noch was zeigen können. Gut, jetzt brauch' er auch das MIDI Keyboard nicht mehr ;-)
 
S

schnuffke2

||
Das würde nur bei guten Freunden funktionieren und selbst da hab' ich schon Probleme gehabt, weil ich ein popeliges kleinen MIDI Keyboard nach ein paar Jahren wieder haben wollte. Von einem der mich aktuell nicht mal an seinen Alesis Fusion lässt, damit ich die FM ausprobieren kann, vielleicht hätte ich ihm ja noch was zeigen können. Gut, jetzt brauch' er auch das MIDI Keyboard nicht mehr ;-)
Das kenne ich ... am coolsten war es, als ein Kumpel ein Gerät einfach ohne zu fragen weiterverborgt hat. Und dann auch noch an einen, der verschiedentlich durch Nichtrückgabe aufgefallen ist. Von mir hatte der auch schon was bei sich. Habs dann nie wieder gesehen.

Trotzdem habe ich gerade wieder ein Gerät verborgt, da es bei mir nur herumstand. Derjenige, der es bekommen hat, konnte seine Freude kaum zügeln. Das ist es mir wert. Kann mit diesem „meins, meins, meins“ nicht so richtig was anfangen.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Wenn ich aktuell mit jemand Musik machen würde, hätte ich damit wahrscheinlich weniger Probleme, aber da alle irgendwo in die "vintage Hölle" abtauchen, finden sich da doch eher weniger Leute die musikalisch zu mir passen, als das in den 80ern der Fall war. Nicht umsonst hatten wird da Projekt damals "A Touch of Future" genannt und das ist auch die Richtung in die ich aktuell gehen würde und nicht "A Blast from the Past".
 
Altered States

Altered States

|||||||
Entscheidend ist doch nur das man den Sound hinbekommt den man haben will. Das klappt mal gut oder nicht gut. Da muss man halt ansich abrbeiten.
 
Plan9

Plan9

||
Wie ein Fotograf: der macht auch Bilder - wie ein Maler. Nur anders. Aber nicht besser oder schlechter.




Der Fotograf, der bessere Bilder machen will, muss aber nicht lernen, Ölfarben mit der Hand anzumischen.

Der Maler muss auch nicht mehr die Oelfarben selber mischen. Die gibt es fertig zu kaufen.
Aber trotzdem machen das einige Maler noch.
Prima, wenn du das kannst.
Ich käme damit nicht klar und klimper lieber mit einem banalen Pianosound am Masterkeyboard herum.
Das Masterkeyboard kannst du auch ans iPad anschliessen.
Sogar mehrere. Plus diverse Controller und Soundkarte.
Es gibt da einen Adapter und damit kannst du aufladen und noch einen USB Hub anschliessen.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich warte bis sie mit Android so weit sind, bzw. die Software aufgeschlossen hat, bin nicht Hipster genug für Apple Hardware :wegrenn:
 
offebaescher

offebaescher

neu hier
ja hatte ich auch vor.. hab halt so die letzten 10 jahre verpasst ;-)
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
ja hatte ich auch vor.. hab halt so die letzten 10 jahre verpasst
Gibt ja noch schöne kleine Laptops (aktuell mit i5-8265U), mit denen man auch Musik machen kann und eigentlich würde ich so ein Tablet zum Musik machen nur im Garten brauchen, zudem bin ich an sich ständig in Isolation, kaum unterwegs - auch vor Covid-19.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben