YAMAHA GS1 "Tänzerin" E-Piano für FS1R

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von onkelmaus, 21. Dezember 2006.

  1. onkelmaus

    onkelmaus Tach

    Hallo Gemeinde,

    kennt jemand eine brauchbare Soundemulation des legendären YAMAHA GS-1 Sounds, der für "DIE TÄNZERIN" verwendet wurde?
    Unsere Sängerin würde das Stück gerne bringen, aber ich habe leider keine Zeit mir den Sound selber rauszutüfteln. Wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte......

    Grüße
    André
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Gab's da nicht 'ne DX7 Version, die koenntest du in den FS1R importieren...
     
  3. MajorA

    MajorA Tach

    Ich hatte mal vor Jahren ein Demo für eine befreundete Sängerin co-produziert, wo dieser Ulla-Meineke-Song mit dabei war. Dabei habe ich von meinem DX-7 (1) einen etwas dumpferen Rhodes-Sound verwendet, wobei die Feedbackschleifen bei hohen Velocity-Werten "scharf" klingen mußten. Anschließend wurde der Sound durch einen Boss-Chorus (ich glaube es war ein CE-3) geschickt, wobei die Chorus-Schwebung fast tremoloartig schnell eingestellt wurde. Am Pult die Höhen etwas herausnehmen, und die Mitten mehr betonen. Ich fand, daß sich das ziemlich authentisch angehört hat.

    ...und für den Swing-Rhythmus mußte mein Casio VL-5 herhalten ;-)
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Für den DX7 gibt´s Adaptionen dieses GS1 Sounds, mehr oder weniger gelungen. Die Version von Hubertus Maass heißt "Danceuse", es gibt vielleicht zwei Dutzend, die einigermaßen in die Richtung gehen. Wie die im FS1R klingen, kann ich nicht sagen. Wesentlich beim Original ist die Kreuzmodulation des GS1, das hat der DX7 nicht und so kommt man an das Ergebnis nur dann wirklich nah dran, wenn das geht. Beim FM7 funktioniert das. Ein Chorus als Effektbeimischung ist OK, der GS1 hat jedoch eine Ensemble Section, die sich klanglich vom Chorus unterscheidet. Es muss also schon ein flexibler Chorus sein, um das nachzubauen.
     
  5. Gibt's denn noch andere FM-Synthesizer mit Möglichkeiten der Kreuzmodulation?
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Weiß ich nicht auswendig, gibt ja so viele FM (Soft-)Synths. Es könnte andererseits auch sein, dass man das gleiche oder ein sehr ähnliches Klangergebnis auch mit anderen Mitteln erreicht. Ich denke da an den Sytrus etwa. Müsste ich so einen Sound unbedingt haben, dann täte es ein Sample oder eben eine der DX Emulationen, für den musikalisch zu erfüllenden Zweck reichen die. Es gibt für DX7II einen "Tasty" von Michael Bodicker, der zum Beispiel.
     
  7. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    @Hugo

    Dein G2 sollte das auf jeden Fall hinbekommen. Aber ich glaub' fast nicht dass diese Art der Verschaltung fuer den speziellen Sound verantwortlich ist. Im Prinzip laesst sich das auf 2 Straenge mit 2 in Reihe geschalteten Modulatoren mit Feedback zwischen beiden Modulatoren aufloesen. Man spart im durch die Ueberkreuzschaltung der Lines im guenstigsten Fall einen Operator pro Line...

    Das Bild laesst sich leider nicht direkt anzeigen:

    http://members.tripod.com/kmi9000/kmi_GS_algorithm.jpg
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  9. onkelmaus

    onkelmaus Tach

    Jau, danke erstmal für die Antworten....

    Den Sound von Hubertus Maass kenne ich nicht. Hat mal jemand einen Soundchart davon? Ich habe aber mal vor vielen Jahren den Soundchart abgetippt, der in der SOUNDBÖRSE der Keyboards erschienen ist, der geht schon etwas in die richtige Richtung ist aber beim ausschöpfen der Dynamik schnell sehr "blätschig". Besonders nuanciert kann man den auch nicht spielen. Der FS1R bietet sich ja an für solche Dinge, jeder Sound besteht aus bis zu 4 Parts. EInen davon kann man dann ja locker für das FM Rauschen der GS Serie brauchen, da bietet sich ein "bottle"- mäßiger geblasener Sound an. Mir fehlt wie gesagt leider die Zeit zum experimentieren....

    Bis denne....
    André
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Der FS1R bietet mit den 8 Unvoiced Operatoren schon 8 Rauschgeneratoren pro Part, aber ich denke mit dem Bitcrusher aus der FX-Sektion kommt man doch noch etwas naeher ran...
    Ein weiterer Tipp, um dem Sound der alten FM Kisten moeglichst nah' zu kommen, ist der Einsatz der Filtersaettigung. Auch wenn das einschalten des Filters die Polyfonie fuer diesen Part halbiert, kommt einen ein per Filter-Input in die Saettigung gefahrener FS1R, deutlich naeher an den alten FM-Sound ran...
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der ist in KB abgedruckt gewesen, eine spätere Variante hat Maass dann auf irgendeiner Cartridge oder Floppy Disk veröffentlicht. Ich würde den nehmen, die Dynamik noch etwas verbessern, und dann layern mit dem, was man heute so hat. Das kann auch ein Sample sein. Auch das Original ist ein Layer, wenn man Zanki glauben darf. Es wurde seinerzeit der GS1 von Waggershausen genommen, zwei interne Presets gelayert und mit Ensemble Effekt versehen. Zanki sprach in einem Interview vom Emu auf der Overdub-Spur, welches Sample es gewesen sein soll, hat er nicht erwähnt. Es gibt beim GS1 mehrere Presets, die dafür in Frage kommen können. Einmal hat er ein Orgel-Preset, das genau diesen Bambus-Attack bringt und einen Polysynth, der diesen verwaschenen Bodyton erzeugt. Die beiden zusammen und dann noch einen fetten Compressor drauf, damit der Attack satt betont wird. Es gibt auch EP Presets beim GS1, aber ich habe Zweifel, dass es eins davon gewesen sein soll. Wie gesagt, zuviel Arbeit würde ich mir nicht machen, die DX Sounds tuns eigentlich halbwegs. Ich habe keine so richtig großen Bestände an historischen Datenblättern, das Preset müsste aber in einer der vielen erhältlichen Soundbänke enthalten sein. Irgendwo unter den 10.000 .... :D
     
  12. onkelmaus

    onkelmaus Tach

    Danke für den Hinweis, weiß denn jemand, in welcher KB der abgedruckt war? Oder kann mir jemand einen Scan zukommen lassen? Leider geht nur dieser komplizierte Weg, weil ich keinen Editor oder dergleichen benutzt und auch ansonsten MIDImäßig ziemlich hinterherhinke..

    Danke schonmal
    André
     
  13. onkelmaus

    onkelmaus Tach

    :sad: keiner eine Idee......?

    Grüße
    André
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    glaub die mühe wird sich keiner machen..
    midi bzw computerfilemäßig wird das schon gehen..

    der klang ist imo ein klassiker, dürfte also rel. einfach zu bekommen sein..
    handbetrieb wird zu viel arbeit, da würde ich davon ausgehen, dass da einfach keiner zeit haben wird, das irgendwo aufzuschreiben.. sorry..
     
  15. onkelmaus

    onkelmaus Tach

    Hallo Moogulator,

    hättest Du die entsprechenden Sounds / den Sound denn irgendwo gebunkert? Würde dann mit meinem FS1R mal rüberrutschen, Cologne ist ja nicht so weit.

    Eine Angabe, in welcher Keyboards das erschienen war, würde mir ja schon weiterhelfen.

    Grüße
    André
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    nope, ich nutze zzt. 0% Presets und hab auch keinen FS1R, da kann ich nicht viel machen.. Ich hab wenig Zeit für fremde Sounds, daher muss ich da passen, evtl meldet sich aber einer, .. es reichte ja nen Screenshot dann..

    zB von Sounddiver oder so, das geht ja auch.. Schätze aber der Sound ist sehr verbreitet ..

    Und wenn ich ihn im Ohr hätte, würde ich ihn so nachbauen,..

    Sorry, wenn ich nur so unhilfreiches Zeug posten kann, aber ich hab da auch wenig Quellen.. Fremdsounds sind nicht so meine Welt..
     
  17. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Bei E-Pianos geb' ich mich beim nachbauen geschlagen, die sind ganz und gar nicht mein Ding... :P

    An sich kann man DX7 Patch-Sheets fast 1:1 in den FS1R uebertragen, nur die Reihenfolge der Operatoren und einige wenige andere Parameter sind invertiert...

    Hast du denn alle Voices aus der Preset (nicht Performance) C Bank des FS1R getestet, ist 'ne ganze Bank voller DX (e)pianos...
     
  18. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Das betreffende SoundChart ist in der Keyboards Ausgabe 7 1986 zu finden. Kann aber leider nicht einscannen, da mein Scanner im A.... ist. :iPC:
     
  19. Heft an den Monitor kleben und "print screen" drücken.
     
  20. Jörg

    Jörg |

    Abfotografieren?
     
  21. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    So, eben schnell noch beim Nachbarn rüber und abgescannt.
    Hier ist er:
    [​IMG]
     
  22. onkelmaus

    onkelmaus Tach

    Jau, dankeschöööön für die Mühe,

    aber das ist doch nicht der Sound von Hubertus Maass...?! Den "CosaRosa" Sound habe ich selber, ich denke aber, daß schon nur mit dem DX7 da etwas mehr gehen könnte. Vielleicht hast Du den Maass- Sound ja auch bzw. Eine Angabe der entsprechenden KEYBOARDS- Ausgabe. Ich habe zwischenzeitlich auch Kontakt mit H.M. aufgenommen, er konnte mir aber auch nicht weiterhelfen. Seiner Aussage nach war Peter Gorges bei den Soundkreationen federführend, leider finde ich da keine Kontaktadresse oder mail- link..... :cry:
    Was mir vor ein paar Tagen eingefallen ist: Ich habe doch ein DX7 Editor- Programm, nur um das zu starten, muß ich bei meinem guten ATARI erstmal den großen Ölwechsel (mit Filter) machen.... :shock: :?
    Also zur Not könnte ich auch eine Sounddatei per eMail verarbeiten....

    Grüße
    André
     
  23. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

  24. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ein DX7 Editor-Programm laesst sich beim FS1R nur sehr eingeschraenkt nutzen, d.h. du koenntest den Sound eingeben und den Edit-Puffer an den Synth schicken, alles andere wird der FS1R meiner Erfahrung nach einfach ignorieren.
     
  25. onkelmaus

    onkelmaus Tach

    @ Summa

    das Editorprogramm würde nur dazu dienen, den Sound zumindest mal in ein FM- kompatibles Gerät zu kriegen, in dem Fall meinen alten DX7. Von da aus habe ich vor einiger Zeit schonmal meine Lieblingssounds auf den FS1R geschoben. Die Dynamik mußte dann nur kräftig bearbeitet werden, weil der DX ja nur Velocitywerte bis kanpp über 100 produziert, mein KX88 aber die volle Dynamik bringt.

    Grüße
    André
     
  26. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Wie schon geschrieben, den Umweg ueber den DX7 brauchst du wahrscheinlich gar nicht zu gehen, es sollte reichen den Edit-Buffer aus der DX7 Editor-Software per MIDI direkt zum FS1R zu schicken...
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    onkelmaus, dann wende Dich doch einfach mal an Peter Krischker von easysounds. Der hat mal den offiziellen Yamaha PD-Service betreut und sich die Mühe gemacht, die besten DX7 Sounds zusammenzustellen. Ein passendes "Tänzerin" Preset ist da garantiert dabei, muss ich noch nicht mal nachsehen. Wäre nur noch der Transfer in den FS1 zu managen, vielleicht hat Peter da eine Idee für Dich. Easysounds ist in Hamburg ansässig.
     
  28. onkelmaus

    onkelmaus Tach

    Hey, SUPI....

    werde ich mal probieren, halte Euch auf dem laufenden..... :)

    André
     
  29. onkelmaus

    onkelmaus Tach

    Soundgrube

    Hallo,

    der Tip mit Easysounds war klasse..... Da gibts die "Best of" der DX7 Sounds noch aktuell zu bestellen! Leider nur in irgendeinem MIDI- Format auf CD..... Werde dann mal versuchen, die Sounds Stück für Stück auf DISKETTE(!) zu ziehen, und in meinen verstauben DX7 Editor auf den ATARI(!) zu laden. Mal sehen, wie ich die dann von da aus in den DX bekomme :? :?

    Grüße
    André "DER KLEBENGEBLIEBENE"
     
  30. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

Diese Seite empfehlen