Zum Tode von Reinhard Lakomy

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von SvenSyn, 23. März 2013.

  1. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Ich bin betroffen, da ich mit Lakomys "Traumzauberbaum" aufwuchs und später beim Stöbern im Plattenschrank meiner Eltern alte Lakomy-Elektronik-Platten hörte, die ich eigentlich ganz gut fand, dafür dass es wohl zu DDR-Zeiten schwerer war, derartige Musik zu produzieren.

    Möge er in Frieden ruhen.
     
  2. Bragi Vän

    Bragi Vän Tach

    Ein ganz großer Künstler! Die Tournee zum "Traumzauberbaum" geht aber weiter. Ruhe in Frieden.
     
  3. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Ich hab die Platte mt Uschi Brühning mal irgendwo in ner Ramschkiste gefunden...großartige Musik...Danke Reinhard:

     
  4. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Einfach mal ne dreiviertel Stunde Zeit nehmen :)



    Braucht den Vergleich mit TD und KS nicht zu scheuen :)

    Lakomy hatte ja auch das Moog Modularsystem von Edgar Froese gekauft, udn die beidne waren wohl auch befreundet...
     
  5. Bragi Vän

    Bragi Vän Tach

    Man beachte nur mal die Komplexität der Kompositionen! Wunderbar. Der kommt dann auch mal der Jazzer durch. Das war auch ein sehr unterhaltsamer sympathischer Typ. Wie geschrieben, ein Großer ist da von uns gegangen.
     
  6. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Hatte er nicht auch eines der beiden zweimanualigen Nova-/Mellotrons von Froese übernommen?

    Nicht unbedingt immer meine Musik, aber ein Künstler, der unter widrigen Bedingungen konsequent seinen Weg verfolgt hat -- das nötigt schon Respekt ab.

    Gute Reise.

    Stephen
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sehr schöne Musik, höre ich gleich nochmal. Danke Reinhard Lakomy. Ab 37.32 wird es richtig phenomenal. Diese paar hohen Töne immer, sehr gut. Synthieglocken, kind of. Hector Berlioz elektronisch.
     
  8. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Achjeh, ich hatte früher öfter mit ihm zu tun weil er Stammkunde bei uns war. (Music Shop Berlin) Sogar noch zu Zeiten als die Grenzen dicht waren, kam er regelmäßig nach Westberlin und kaufte u.a. auch das alte Moog Modular von Tangerine Dream das bei uns stand. Wir waren auch mit ihm und seiner Frau bei einem Pfingstkonzert in der Waldbühne..
    Der großartige Elektronik-Musiker und Sound-Tüftler war er ja nicht aber da halfen ihm immer Leute mit denen er zusammenarbeitete. Ich denke aber, er hatte auch viel Freude an den Kinderbüchern /Hörbüchern denn da konnten er und seine Frau gemeinsam daran arbeiten.
    Ruhe in Frieden, Lacky
     
  9. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    er hatte so ziemlich alles von ihm übernommen. Beim Mellotron war noch ein 2. Rahmen mit Bändern dabei. Es stand etwa 2 Wochen im Laden und es war natürlich hochspannend weil da eine vielzahl spezieller Effektsounds von TD gespeichert waren ;-)
     

Diese Seite empfehlen