Zusammenspiel von Grooveboxen

Andy1896

Andy1896

Wenn es noch nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Hallo,

ich bin seit 30 Jahren Freund von diversen Software Synths. Im letzten Jahr kam mir die Idee, mir eine Groove box anzuschaffen die klein ist und ich überall auf Reisen mitnehmen kann.

So entschied ich mich entgegen aller Warnungen für die Novation Circuit. Ich möchte jetzt hier kein für und wieder anleiern, ich suche Leute, die Erfahrung mit mehreren Grooveboxen haben und dessen Kompabilität .

Weiter in meiner Geschichte : Jeder kennt das, eine ist niemals genug. Im Sortiment gab es dann Korg Volca Bass und Sampler dazu. Vom Bass hatte ich mich wieder getrennt, der Sampler ist ein idealer Lückenfüller und soll weiter bei mir bleiben.

Dann kam der Arturia Microbrute dazu. Diesen finde ich richtig Fett, doch leider funktioniert er nicht gut zusammen mit dem Circuit. Ich hatte tagelang mit dem überaus freundlichen Support von Arturia zu tun. Sie haben alles versucht, um mir zu helfen, aber es hat nicht sollen sein. Somit werde ich mich leider wieder vom Microbrute trennen müssen.

Ich suche jetzt noch eine Box, die echt mit dem Circuit kompatibel ist. Einfach Plug and Play.

Folgende habe ich mir ausgesucht:

Akai Force ( Hier gefallen mir die Klang Beispiele auf Youtube nicht wirklich, was aber auch nichts zu sagen hat, da vom Circuit auch nicht viel meines Geschmackes zu finden war und ich jetzt aber die Kick und Basslines liebe die mir der Circuit ermöglicht)

Korg Electribe (Die Soundbeispiele im Netz hören sich irgendwie Altbacken an, zumindest die, die ich gefunden habe. Zum Thema kompabilität wird der Electribe natürlich mit den Volcas harmonisieren.)

Novation Mono Station (Hier gibt es natürlich keine Probleme mit dem Circuit, darum ist er erstmal meine erste Wahl)

Elektron ( Habe super Soundbeispiele gefunden, muss mich aber noch Schlau machen über den Unterschied der Modell Cyclon und Sample.)

Volca FM und Keys kommen in jedem Fall noch dazu. Tips benötige ich aber zu den oben genannten. Es geht mir um Erfahrungen der Kompabilität. Vielleicht findet sich ja der eine oder andere, der diese Zusammenstellung hat oder hatte.

Den Deluge finde ich auch echt interessant, soll dann für die Zukunft sein, aber zum Reisen und mitnehmen doch zu gross. Darum erstmal die andere Baustelle schließen...

Vielleicht noch als Zusatz... Ich benötige noch einen Synth mit Flächen, was kleines wenn machbar. Hier bin ich momentan noch nicht im Thema..
 
Zuletzt bearbeitet:
mixmaster m

mixmaster m

なんでもない
Flächen kann die Electribe auch..
Keine Ahnung was du mit altbacken bei den Sounds meinst, aber die kann das über 4 Takte..

Vielleicht auch sowas wie Shruthi oder micromonsta. Die sind schon klein, weiß aber nucht, ob die Sequencer drin haben.

Edit: Grad gelesen, der
Micromonsta hat einen Sequenzer

Oder gleich nen Mfb pro
 
Zuletzt bearbeitet:
Andy1896

Andy1896

Wenn es noch nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
@mixmaster m
Den Micromonsta 2 habe ich mir gerade angehört. Auch Interessant... Zumindest vom Sound her. Nachteil ist, es gibt nur Midi in, kein Thru oder out.

Und dann bleibt ja noch meine wichtigste Frage, wie verhält sich die Box im Zusammenspiel mit dem Circuit?
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy!
Micromonsta 1 hat einen richtig guten Arp/Sequenzer, der Shruthi hat auch einen Seq. Shruthi würd ich aber extern ansteuern..Der Seq ist ein bisschen - sagen wir mal "unübersichtlich".

Ich suche jetzt noch eine Box, die echt mit dem Circuit kompatibel ist. Einfach Plug and Play.
Was meinst du damit genau?

Alles was Midi hat ist kompatibel. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
offebaescher

offebaescher

neu hier
akai force.. ja schau mal in den thread, da habe ich drei videos verlinkt die ich gabz gut finde.

und nein sie klingt nicht grottig, ganz im gegenteil!

deluge.. viel kleiner und fetter geht nicht. und akku ! perfekt zu reisen. alles drin alles dran.
 
Andy1896

Andy1896

Wenn es noch nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
[QUOTE="


Was meinst du damit genau?"
[/QUOTE]
Die Boxen sollten ohne viel Tamtam Syncron laufen. Mit dem Microbrute ging es nicht. Über das Midi Control Center von Arturia gab es zwar viele Möglichkeiten, aber sie liefen nicht im Gleichschritt. Laut dem Arturia Support kann nach dem Firmware Update der Microbrute nur noch über CV genutzt werden.. Ich fand es auch ein wenig komisch.. Beim Circuit und den Volca Modellen geht alles Problemlos.

Den Micromonsta habe ich auf jeden Fall in meiner Liste hinzugefügt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Andy1896

Andy1896

Wenn es noch nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
deluge.. viel kleiner und fetter geht nicht. und akku ! perfekt zu reisen. alles drin alles dran.
Ja, Deluge ist schon was. Mit dem Akku wusste ich noch garnicht. Vorteil ist natürlich auch, daß du mit dem Deluge nichts anderes mehr benötigst. Allerdings vermute ich auch eine etwas größere Einspielzeit.

Wo hast du Soundbeispiele von Akai verlinkt?
 
offebaescher

offebaescher

neu hier
Allerdings vermute ich auch eine etwas größere Einspielzeit.
ich glaube mich zu erinnern das ich schon nach ein paar tagen gut damit umgehen konnte. klar lernt man auch noch zwei jahre später was dazu. aber das ist ja auch ein qualitätsmerkmal ;-) allerdings war ich schon relativ vorgeschädigt.
 
Andy1896

Andy1896

Wenn es noch nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
@offebaescher
Vorgeschädigt ist gut... 😅 Ich hatte mal eine Box, das ist schon fast 25 Jahre her. Raveolution von Quasimidi ... Die Schmiede gibt es nicht mehr, aber die Box lebt noch und steht bei einem Freund...

Beim Circuit schaltest du auf on und innerhalb kürzester Zeit grooved die Box. Deluga ist aber eine ganz andere Klasse. Ich bin gespannt, auf welchem Weg mich die Antworten in ein paar Tagen bringen werden....

Ich warte noch auf jemanden den auch ne Circuit hat....
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy!
Die Boxen sollten ohne viel Tamtam Syncron laufen. Mit dem Microbrute ging es nicht. Über das Midi Control Center von Arturia gab es zwar viele Möglichkeiten, aber sie liefen nicht im Gleichschritt. Laut dem Arturia Support kann nach dem Firmware Update der Microbrute nur noch über CV genutzt werden.. Ich fand es auch ein wenig komisch.. Beim Circuit und den Volca Modellen geht alles Problemlos.

Den Micromonsta habe ich auf jeden Fall in meiner Liste hinzugefügt.
Also alles was Midi kann wäre quasi kompatibel. Der Circuit kann über Midi auch Synthesizer ansteuern, aber soweit ich weiss geht das über die internen Synthspuren, also müsstest du um das sinnvoll nutzen zu können eine interne Synthspur "opfern".
Deshalb wäre es schon besser was mit Sequenzer zu nehmen.

Micromonsta 2 braucht auf jeden Fall einen Sequenzer, nur der erste Micromonsta hat den genialen Arp/Seq.
 
offebaescher

offebaescher

neu hier
Raveolution von Quasimidi
naja ich hab seit erscheinen des selben einen spectralis .. das trainiert und quasimidi iss da ja mit drin ;-) merkt man wohl.. hehe harte Schule.

nö deluge an und drei minuten später wackelt der arsch ! ;-) und die ganzen modulationsmöglichkeiten. synthese und sampels schon ein grasses paket. mit krassem workflow.

sampels sind auf der force halt ne ganz andere liga , jede menge FX und mixer mit subgruppen und aux sends. Das ist schon eher wie ein kleines ableton. aber leider keine pitch modulation bei sampels.
 
Andy1896

Andy1896

Wenn es noch nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Also alles was Midi kann wäre quasi kompatibel. Der Circuit kann über Midi auch Synthesizer ansteuern, aber soweit ich weiss geht das über die internen Synthspuren, also müsstest du um das sinnvoll nutzen zu können eine interne Synthspur "opfern".
Deshalb wäre es schon besser was mit Sequenzer zu nehmen.

Micromonsta 2 braucht auf jeden Fall einen Sequenzer, nur der erste Micromonsta hat den genialen Arp/Seq.
So wie ich das verstehe, würde der "Alte" Micromonsta mehr Sinn machen? 🤔
 
Cosmo Profit

Cosmo Profit

|||||||
Also mein Microbrute kommt mit normalen Midi Clocks klar, auch mit der vom Circuit, kann das aber auch nochmal prüfen.
Wie auch immer, die Monostation wäre eine recht passende Ergänzung.
Für Flächen ist auch das Yamaha Reface CS schön, da ist auch gleich ne Tastatur.
Allerdings hat man dann eben viele einzelne Geräte, und das heißt auch viel Gekabel usw.

Eigentlich kann das Circuit auch sehr anständige Flächen erzeugen. Vielleicht nicht mit den Werkspresets.

Zur Kompatibilität wurde ja schon alles gesagt, alles was Midi fähig ist sollte sich vom Circuit aus synchronisieren lassen.
 
IvoFX

IvoFX

||
Hier der letzte groovebox-fred:

Mir juckts auch in den Fingern.
Ich habe gestern nen günstigen Circuit mit Fehlerhaften pads bestellt in der Hoffnung dass ich die repariert bekomme. War bestimmt super naiv.
Ansonsten halte ich aber meinen Geldbeutel Fest.
Was bei mir momentan harmoniert ist der Drumbrute Impact und mein Axoloti (das ist quasi eine selbstgemachte ersatz-groovebox zusammen mit nem Akai APC mini controller)
 
Cosmo Profit

Cosmo Profit

|||||||
So wie ich das verstehe, würde der "Alte" Micromonsta mehr Sinn machen?
Kommt drauf an. Wenn du eh noch irgendwann ein Gerät anschaffen willst, dass mehrere andere Geräte ansteuern kann, also ein Sequenzer mit mehreren Spuren, dann ist es egal.
Wenn du ein Gerät willst, in das du selbst eine Tonfolge programmieren kannst, geht das mit dem alten Micromonsta.

Noch eine Anmerkung zum Electribe. Also synchron mit dem Circuit klappt das, kein Problem.
Es ist aber die Frage, wozu du das Gerät eigentlich brauchst, was du damit machen willst.
Electribe kann im Prinzip viel, (polyphon, 16 Spuren, Drums, usw.) aber alles irgendwie beschnitten und kompromissbehaftet.

Während z.B. die Mono Station eine einzelne Synthesizerstimme ist, die aber besser einstellbar ist als die Sounds vom Electribe.
 
laux

laux

_laux
So wie ich das verstehe, würde der "Alte" Micromonsta mehr Sinn machen?
Also wenn du dir ne neue Groovebox holst, egal welche von den oben genannten, dann hast du ja für den Micromonsta den passenden Sequencer.
Das ist wirklich ein super Teil, so ein wenig auch ne Preset Schleuder! (Hab die alte Version)
 
gerwin

gerwin

||||||||||
Wenn du einen Deluge hast, brauchst du keine weiteren Sequenzer, sondern nur Synthesizer.
Deluge =
Audio und Midisequenzer
Digitatalsynthesizer
Sampler
Multitrack Recorder
Loopstation

Alle Boxen, die du genannt hast, sind dagegen Kinderspielzeug.
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy!
So wie ich das verstehe, würde der "Alte" Micromonsta mehr Sinn machen? 🤔
So meinte ich das jetzt nicht, kommt halt drauf an was du machen möchtest, welche Features dir wichtig sind etc. Letztendlich spielt es auch immer eine Rolle ob einem der Klang gefällt, oder nicht.

Der Arp/Seq im Micromonsta 1 ist zwar echt gut, aber es macht schon Sinn einen ordentlichen Sequenzer zu haben mit dem seine Synths ansteuert, Patches über Program Change vom Sequenzer laden kann und evtl auch Effekte damit steuern/automatisieren kann. So kann man ein richtiges Arrangement entwickeln, performen usw.
 
verstaerker

verstaerker

*****
über den Unterschied der Modell Cyclon und Sample

model:cycles = FM Sound Engine mit VA-Filter
model:samples = spielt samples ab

ist ne gute Kombo

als Flächensynth würd ich dir wohl n Roland Ju-06A (Achtung nur 4 stimmig!) oder n RefaceCs empfehlen ... wenn du mehr ausgeben willst, gibts noch viele andere tolle Optionen
 
Andy1896

Andy1896

Wenn es noch nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
.. es macht schon Sinn einen ordentlichen Sequenzer zu haben mit dem seine Synths ansteuert, Patches über Program Change vom Sequenzer laden kann und evtl auch Effekte damit steuern/automatisieren kann. So kann man ein richtiges Arrangement entwickeln, performen usw.
Das ist ja das, was ich nicht will. Ich möchte nicht Arrangieren oder produzieren. Ich möchte einfach spielen. Der Computer soll aus bleiben...

Da der Micromonsta nun schon mehrfach genannt wurde, werde ich mir diesen die Tage mal näher betrachten. Die Sounds im Netz sind auf jeden Fall erstklassig und treffen meinen Geschmack voll. So wie ich das sehe gibt es die Box nicht beim Händler meines Vertrauens. Nur um Direktvertrieb...
 
Andy1896

Andy1896

Wenn es noch nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Also mein Microbrute kommt mit normalen Midi Clocks klar, auch mit der vom Circuit, kann das aber auch nochmal prüfen.
Wie auch immer, die Monostation wäre eine recht passende Ergänzung.

Zur Kompatibilität wurde ja schon alles gesagt, alles was Midi fähig ist sollte sich vom Circuit aus synchronisieren lassen.
Das hatte ich vom Arturia Support bekommen : The latest Microbrute firmware version sets the synth so that the sequencer only runs when it receives a gate signal to its "Gate In" input at the back.

Es sollte dann eine Lösung mit dem MCC von Arturia geben, geholfen hatte es nicht... Und der Support hat sich echt Mühe gegeben, kamen dann aber auch nicht mehr weiter
 
Andy1896

Andy1896

Wenn es noch nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
@verstaerker

Hast du die beiden Boxen? Die Sounds auf Youtube finde ich richtig gut. Es gibt hier aber im Forum viel negative Stimmen...
 
ganje

ganje

Fiktiver User
Elektron Models sind auf jeden Fall cool, aber beide eher als Drummies zu verwenden. Mit Cycles kann man zwar auch Synthsounds machen und sie chromatisch in 64 Steps (+Probability) programmieren, aber seine Stärke ist das wohl nicht. Plings und Plongs kann er gut. Die Bedienung ist sehr intuitiv und schnell. Kaum fängt man an, ist das Pattern schon fertig.
Samples hatte ich noch nicht.. Ist aber das Gleiche in orange. Statt Synthengine hat man Samples. Somit ist man etwa flexibler.
 
AcidDiver

AcidDiver

Maximalminimalist
@verstaerker

Hast du die beiden Boxen? Die Sounds auf Youtube finde ich richtig gut. Es gibt hier aber im Forum viel negative Stimmen...

Ich habe beide Boxen & finde bisher nix Negatives!
Negative Stimmen (teilweise auch positive) sollten genau untersucht werden:
ob es für einen selbst AUCH negativ (oder positiv) ist.
Manchmal wird etwas vehement kritisiert, was ich nicht brauche, was für mich nicht negativ ist..... ja und manchmal kapiere ich nicht mal, was daran denn nun negativ sein soll.

Und im Vergleich mit einem Rolls Royce ist auch ein BMW, oder Benz nur bi££ig€r $¢hei$$
 
AcidDiver

AcidDiver

Maximalminimalist
Elektron Models sind auf jeden Fall cool, aber beide eher als Drummies zu verwenden.

Eher heißt natürlich nicht ausschließlich!


Samples hatte ich noch nicht.. Ist aber das Gleiche in orange. Statt Synthengine hat man Samples.
Somit ist man etwa flexibler.


Relativ, seeehr relativ!
 
ganje

ganje

Fiktiver User
Ja, eher heißt nicht ausschließlich. Das stimmt und so war das auch gedacht =)

Wenn wir schon dabei sind.. Kann man mit dem M:S die Samples chromatisch spielen, so wie mit dem Digitakt? 🤔
 
AcidDiver

AcidDiver

Maximalminimalist
Ja, eher heißt nicht ausschließlich. Das stimmt und so war das auch gedacht =)

Wenn wir schon dabei sind.. Kann man mit dem M:S die Samples chromatisch spielen, so wie mit dem Digitakt? 🤔

Die Antwort war nicht gedacht um dich zu erinnern was eher bedeutet, sondern um zu relativieren.... zB für andere Mitleser....

Ja, den kann man chromatistanisch spielen! Deswegen wundere ich mich (ein Wenig) warum die Models: meist ausschließlich als Drummies bezeichnet werden
 
Wellenschlag

Wellenschlag

|
Ich habe auch noch eine Circuit, benutze die aber nicht mehr und verwahre sie eigentlich nur aus emotionalen Gründen. Mittlerweile hab ich schon eine Zeitlang eine Deluge und wenn ich jetzt kaufen würde, würde ich mir die Force genauer ansehen. Die Circuit ist toll, war mir aber auf Dauer zu begrenzt.

Deluge und Circuit arbeiten prima über Midi zusammen. Ich benutzte sie aber nicht mehr zusammen. Das hat zwei Gründe. Einerseits ist trotz vordergründiger Ähnlichkeit, das Konzept beider Maschinen sehr unterschiedlich. Das geniale Konzept der Circuit hab ich bisher nicht woanders gefunden. Mich verwirrt das dann mehr als es mir nutzt. Andererseits kann die Deluge so viel, da "brauchts" den Circuit einfach nicht mehr. Trotzdem muss ich sagen, in ihren Begrenzungen war ich zufriedenen mit der Circuit als mit der Deluge. Allerdings lässt sich der Circuit auch als Midicontroller an der Deluge missbrauchen.

Kombinierst du einen Monosynth mit der Circuit, hätte ich das Problem, dass die Circuit keinen Eingang hat. Ich bräuchte dann immer zusätzlich Mischer und Effekte um das rund zu bekommen. Zum Reisen ist das dann nicht mehr so praktisch, im Studio macht das dann der Rechner.

An deiner Stelle und wenn du im Grunde bei der Circuit bleiben willst, würde ich mit überlegen eine zweite Circuit zuzulegen. Zum Reisen auch nicht wirklich so geeignet, aber dann kannst du zumindest die Hälfe deines Setups mitnehmen, Ideen festhalten und ausarbeiten wenn du zurück bist. Zudem mit einen kleinen DJ-Mischer bist du dann schon Live tauglich.

Ansonsten ist die Deluge zum Reisen Top - ich brauch noch nicht einmal ein eigenes Netzteil dafür.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben