Zwei Mixer, ein Interface ?!?

  • Themenstarter Bytes808
  • Datum Start
  • Schlagworte
    interface mixer roland m-160
B

Bytes808

......
Hallo,

Ich besitze zwei Line Mixer an welche ich Synthesizer angeschlossen habe. Nun möchte ich beide an ein Interface anschließen. Mein focusrite 2nd Gen besitzt jedoch nur Eingänge für einen Mixer. Frage: Gibt es eine Möglichkeit beide Geräte mittels zb Adapter oder Ähnlich anzuschließen?
Konkret handelt es sich um zwei alte Roland m-160 Mixer. Mir ist bewusst dass ich den einen Mixer auch erst durch den anderen jagen könnte, doch dabei addiert sich das Rauschen des Channels durch welchen ich ihn erst schicken würde bei meiner Aufnahe, oder liege ich da falsch ?

Danke

Rob
 
Henk Reisen

Henk Reisen

Ist doch so. Oder?
Probier es doch einfach, ob das Rauschen so stark wird, dass es dich stört. Ich kann es mir nicht vorstellen, kenne diesen Mixer aber nicht und bin da eh nicht empfindlich. Ich würde die Mischer einfach hintereinander hängen.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Brauchst du wirklich alle 32 Kanäle gleichzeitig, bzw. willst du alle gleichzeitig aufnehmen, vielleicht bei der Aufnahme über 'ne Patchbay gehen.
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Eine weitere Möglichkeit wäre es, das eine Mischpult für "Links" zu benutzen, das andere Mischpult für "Rechts". Das eine Mischpult kommt dann also in den linken Eingang vom Interface, das andere Mischpult in den rechten. :P
 
GeoTeknique

GeoTeknique

|||||
Dann wäre aber auch jeglicher Stereo-Effekt verloren. Oder den zweiten Mixer in den ersten mit reinschleifen.
 
B

Bytes808

......
Dann wäre aber auch jeglicher Stereo-Effekt verloren. Oder den zweiten Mixer in den ersten mit reinschleifen.
Ich möchte schon den Stereoeffekt beibehalten aber an sich ne gute Idee 😁 Ja das mit dem Reinschleifen war auch meine eigentliche Idee, wie gesagt bereitet mir nur das Rauschverhalten dann Sorgen, da der Mix im Endeffekt sowieso schon Rauschen genug aufweist da ich nur Hardware „Vintage“ Geräte nutze. Und die haben ein angenehmes Grundrauschen doch in der Summe inklusive Rauschen des Mixers (und bei zb jeder Drum Spur) wäre es dann zu viel es Guten. Jetzt habe ich aber oft das Wort Rauschen benutzt 😅
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Mit dem Rauschen musste halt ausprobieren. Den einen rauschts zu viel, die anderen fügen Rauschen in der DAW hinzu...^^
 
Tax-5

Tax-5

||||||||||
Neuere Line Mixer haben so einen Expansion Eingang. Damit können mehrere Geräte aneinander gekoppelt werden. Ob das die Roland Teile auch können, kann ich dir nicht sagen.
Ansonsten würde ich zu einem grösseren Interface raten. Mixer durch Mixer zu schlaufen ist meh....würde ich nicht machen.
 
GeoTeknique

GeoTeknique

|||||
da ich nur Hardware „Vintage“ Geräte nutze
Kommt mir bekannt vor ;-)
Das Durchschnittsalter meines Setups ist Sommer 1994.

Mein Mixer ist nun auch nicht gerade der Neueste (A&H GL-2200-24) aber Rauschen ist mir da noch nie aufgefallen. Wenn dann kommt's vom Synth. Daher würde ich das erstmal nicht so kritisch sehen mehrere Mixer hintereinander zu schalten, sofern sie eine gute Qualität haben. Hier macht sich dann aber doch das 4-Kanal-Interface das ich anfangs gekauft habe bezahlt. Ich stoße auch demnächst an meine Grenzen mit dem 24-Kanal-Mixer, drum werde ich bald das gleiche Problem haben. Da hilft es natürlich wenn man schon eine Infrastruktur vorfindet, die 2 Mixer unabhängig voneinander recorden kann. Soviel größer war der Mehrpreis zu einem 4-Kanal-Interface jetzt nicht.
Mittelfristig steige ich jedoch auf ein Interface mit deutlich mehr Ports um. Grund: Ein Mixer braucht viel Strom. Zum Soundbasteln kommt der Synth dann direkt ans Interface. Ein Patchbay wird sich wohl kaum mehr vermeiden lassen.
 
B

Bytes808

......
Neuere Line Mixer haben so einen Expansion Eingang. Damit können mehrere Geräte aneinander gekoppelt werden. Ob das die Roland Teile auch können, kann ich dir nicht sagen.
Ansonsten würde ich zu einem grösseren Interface raten. Mixer durch Mixer zu schlaufen ist meh....würde ich nicht machen.
Das hat er auch, jedoch glaube ich nicht dass dort extra Rauschen gefiltert wird. Ist wahrscheinlich ein normaler Eingang der einfach so benannt ist. Das Teil ist immerhin aus den 80ern. Würde mir das passende focusrite Interface mit Eingängen für 2 Mixer kaufen, da ich mit meinem jetzigen focusrite immer zufrieden gewesen bin. Preis Leitung stimmt hier einfach.
 
dhinda

dhinda

|
Also bei meinem zweiten Set schleife ich 3 Mixer durch. Ich habe aus alten Zeiten ja noch meine Behringer Hardware -Kette, (Ihr wisst doch, aus den Utraflexzeiten, diese hatten doch so miese Schaltrelais) einen Denoiser und ein Noisegate, funktioniert.
Bei meinem ersten Set arbeite ich viel mit Vst, hier ist auch ein Behringer Mixer mit sieben Analogquellen angeschlossen. Wenn ich hier einen Ambie -Track produziere, stört teilweise das Rauschen. Dieses löse ich im Insert mit einem Gate und funzzt sehr gut. Ich bin zufrieden..
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Dann wäre aber auch jeglicher Stereo-Effekt verloren.
Wieso denn? Man mixt Links und Rechts jeweils extra und hat am Ende auch wieder Stereo. Wie praktikabel das wäre, steht auf einem anderen Blatt, aber ein Mixer funktioniert genau so, dass Links und Rechts auf eigenen Bussen gemischt wird. Hier halt auf zwei Geräte verteilt.
 
serge

serge

|||||||||||||
Das hat er auch, jedoch glaube ich nicht dass dort extra Rauschen gefiltert wird. Ist wahrscheinlich ein normaler Eingang der einfach so benannt ist. Das Teil ist immerhin aus den 80ern.
Du kannst die beiden Roland M-160 problemlos kaskadieren, vergiss diese "extra-Rauch-Filter"-Idee, das fällt nicht ins Gewicht.

Die vier Send-Ausgänge des zweiten Mixers verbindest Du mit den passenden Bus-Eingängen des ersten Mixers, dann kannst Du über die Send-Reger des zweiten Mixers die Effekte ansprechen, die an den Sends des ersten Mixers hängen.

Der Master Out des zweiten Mixers kommt in einen freien Stereo-Return des ersten Mixers, fertig.
 
B

Bytes808

......
Du kannst die beiden Roland M-160 problemlos kaskadieren, vergiss diese "extra-Rauch-Filter"-Idee, das fällt nicht ins Gewicht.

Die vier Send-Ausgänge des zweiten Mixers verbindest Du mit den passenden Bus-Eingängen des ersten Mixers, dann kannst Du über die Send-Reger des zweiten Mixers die Effekte ansprechen, die an den Sends des ersten Mixers hängen.

Der Master Out des zweiten Mixers kommt in einen freien Stereo-Return des ersten Mixers, fertig.
So einfach ist das also 😁 Ich werde es ausprobieren, danke.
 
 


News

Oben