6-Kern-iMacs

Apple hat zwischendurch endlich auch die iMacs auf den aktuellen Stand gebracht. Besonders war allerdings auch der bekannte T2-Supergau, der erst mit einem OS-Update Audioknackser verliert – was alle Geräte exakt dieser neuen Generation betraf, weil nur die mit de T2 ausgestattet sind) – Die 8-Generation Intel-Prozessoren kann bis 4.6GHz, nein sogar 5GHz mit 6 Kernen als i9 laufen, dafür möchte Apple ab 2599€ haben und frech wie sie sind, gibt es da nur ein Fusion Drive mit 2TB, welcher sich für 480€ erstmals auf 5GHz hochtakten lässt – Das ist für Audio genau die richtige Idee, so der iMac die heiße Luft schnell genug aus dem Gehäuse bekommt. das RAM ist dann nur mit 8 GB – wie immer – total unterdimensioniert und kann beim fairen Händler aufgerüstet werden auf 32GB. Bei Apple sinds 720€ Strafgebühr. So landet man bei 3799€ –

Mit einer anständigen SSD (1TB) sinds bereits 4399€ und für 2TB SSD mit schnellerem 5GHz Prozessor und 32GB RAM aber ohne die schnellere Grafikkarte wäre man als Musiker bei 5119€ und bekommt nur eine Maus, denn das Trackpad kostet 64€ mehr, kauft man beim fairen Händler, könnte man noch im 4k Bereich landen, offenbar ist die Auflösung bei Apple aber auch ein Hinweis auf den Preis *G*.

Die anderen iMacs (20″) und die kleineren 27″ sind dementsprechend auch upgegradet, auch der kleine – aber ich stelle hier bewusst den Super-Audio-Rechner vor, den sich Leute idR wünschen werden, man KANN auch mit deutlich weniger schon arbeiten, mit einem leicht unterdimensionierten Modell mit 8GB RAM, und 4.1GHz Boost liegt man nämlich bei 2099€ – das ist dann durchaus auch irgendwie „ok“ – hat aber auch nur ein Fusion Drive statt SSD etc – aber wird nicht sofort arm. Ach – apropos „Arm“ – es ist gut möglich, dass zur WWDC Apple den Übergang zu ARM bekannt geben wird – alles spricht dafür, besonders das Absägen einiger Standards bei Grafik zugunsten von Metal und einiges mehr wie die Transistions-Tools von iOS auf MacOS Apps – verraten – du kannst bald beides auf die andere Plattform Portieren und du musst es ggf. sogar .. Für die Mobil-Macs wird das gut, denn ARM kann heute viel – mit 6 Kernen und kann mit Strom viel viel besser haushalten als Intel Prozessoren. VIEL besser – für das Mittelfeld und darunter ist das vollkommen ok.

6Kern iMac 5k mit 5GHz – Audiorechner

1 Kommentar

Comments are closed - Kommentiere im Forum (link oben).