Moog Subharmonicon – 6 OSC Synth mit Rhythmus-Melodiemuster-Sequencer.

Moog Subharmonicon

Der Moog Subharmonicon wurde ja schon länger angekündigt. Genauer im Jahr 2018. Es ist ein spezieller Synthesizer mit Subharmonischen Oszillatoren und einem 2-Spuren 4-Step Sequencer, um schnell rhythmische Muster zu erstellen. Kostenpunkt 850€ – Genau das ist auch die Stärke, der Sequencer-Trigger-Mechanismus.

Beste Demo bisher vom Subharmonicon
Erstmal eine kleine Idee, was damit so geht (mit einem Delay)

Sub-Oszillatoren bedeutet 2 VCOs mit je 2 Suboszillatoren mit einstellbaren Frequenzen, also keine klassischen Rechteck-Oszillatoren mit festem Frequenzabstand (nach unten).
Dazu gibt es noch vier Polyrhythm-Abteilungen, die die beiden Sequencer triggern. 2x AD Hüllkurven für Filter und Lautstärke sind die Steuerung für das klassische Filter. Wellenformen sind 3erlei: Säge, Rechteck, Dreieck, das Patchfeld bringt die Subs, Trigger und so weiter nach außen.
So gesehen ist dieser Synth gut für breitere Klangwände die komplex rhyhtmisiert werden können. Basssynth. so gesehen einfacher als das was eine Fusebox (Analogue Solutions) etc. bringen. Kostet etwa 600-700€

Moog Subharmonicon

Wie in letzter Zeit oft bei Moog – es ist dann doch das Neue, was an diesen kleinen neueren kleinen Synths reizt. – zB zusammen mit den anderen im Sync: DFAM für 600€ und Mother32 für das gleiche Geld

leave reply / kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.