[OnTopic] 3.-7.6. SF/CA, Stream, WWDC 2019 & Keynote

Wurde so avisiert, weiss man aber nicht, eigentlich wäre ja "jetzt" die Zeit darüber was zu sagen, Apple hat andere Probleme gerade - Absatz sinkt, T2 Gate, und mit dem nächsten OS fallen wieder Sachen raus..

Der MP soll ja "modular" sein, aber Apple-modular, mal sehen was das heißt und bedeutet.
Aktuell kann man also nur abwarten, niemand weiss etwas und da gibt es nur Spekulationen.

Ich denke, dass sich auch aufteilen wird, ob Audioleute noch "Pro" brauchen, Video sicherlich..
Bin auf der Konzept sehr gespannt, fand aber die Tonne in ihrer Idee auch erstmal "gut", bis auf das Kabelgewirr und die alberne SSD-Politik (typisch halt. trotz Pro) - meist um den kleinsten Preis unter 5k€ zu halten, denn das wird sicher optimiert für Leistung und Variabelität, denn das war ja was Käsereibenuser vermissen - ich war selbst einer.

Spekulation ist also erstmal das einzige.
 
das mit dem nächsten Os openGL rausfällt, halte ich für eine schwerwiegende Entscheidung, es wird ne Menge Software geben die nicht mehr funktioniert
für uns Musiker sicher am ehesten bemerkbar bei Overbridge
Ableton Live wird wohl schon umgebaut.. die v9 benutzt auch noch open GL
 
das mit dem nächsten Os openGL rausfällt, halte ich für eine schwerwiegende Entscheidung, es wird ne Menge Software geben die nicht mehr funktioniert
für uns Musiker sicher am ehesten bemerkbar bei Overbridge
Ableton Live wird wohl schon umgebaut.. die v9 benutzt auch noch open GL
Es wird ja eigentlich nicht rausgeschmissen, sondern nur aufs Abstellgleis geschoben. Der letzte Stand bleibt weiterhin verfügbar... so hatte ich das jedenfalls verstanden.
 
auf dem Abstellgleis steht es schon in 10.14 .. dachte es ist komplett raus bei 10.15 .. aber tatsächlich finde ich gerade keine zuverlässige Info dazu
Wird wohl nicht rausfallen bei 10.15, sondern noch „einige Zeit“ zur Verfügung stehen:
Omachi said that while existing and soon-to-be-launched macOS 10.14 apps can use OpenGL, and iOS/tvOS 12 apps can still use OpenGL ES — “and this will remain so for some time” — all new apps for these platforms should be built with Metal from their inception.
https://venturebeat.com/2018/06/06/apple-defends-end-of-opengl-as-mac-game-developers-threaten-to-leave/

Defacto ist es natürlich trotzdem sowas wie ein Todesurteil und einige Hersteller haben ja auch schon angekündigt, sich von der Mac-Plattform zurückziehen zu wollen... Kommt halt auf die Software an die du nutzen willst.
 
Die Tradition sagt ja - Keine Hardware auf der WWDC, sondern Vorstellung von iOS und macOS Features.

Ich hab einige Tools und Sachen, die rausfallen werden mit 10.15 - ich halt mir einen Rechner auf dem Stand 10,14 mir wäre ein älteres OS ggf. noch lieber für ältere Sachen, aber ich geh meist doch mit der Zeit und verzichte dann halt drauf.
 

notreallydubstep

kein dubstep, wirklich nicht
Ich erwarte nix geringes als erste Schritte gen ARM, vielleicht auch mit dem Refokus der Zielgruppe - zumal sie mit dem T2-Gate der immer noch sabbernd auf den MacPro wartenden Fraktion (die eh schon klein genug sein dürfte) keinen Gefallen getan haben - die ProTools-Umfrage zeigt das gruselige Ausmass. Sind sie aber wirklich auch selber schuld.
Was haben sie jetzt noch für den Muckerprofi? Audiocore (was sie für diese eine Kategorie ewig über Windows halten wird, ähnlich wie im Mobilbereich) und ein herausragendes Trackpad, dazu Laptops die Kochtemperatur erreichen, mit Software, die Standards absäbelt.
Videomenschen rannten schon bei "Vega" davon (allerdings zu unrecht) und was der neue MP reissen wird (sodenn er endlich kommt) mit wieviel Modularität ist offen - abseits der Preise, das einzig offene hier ist des Apfels Allerwertester.

Der blauhaarige Starbuckskaffeetrinker und das vegane Influencertum das in der Patreon-Kohle ertrinkt, braucht dagegen keine allzu starken Rechner und rennt eh schon mit den neuen Pro's rum - damit kann man sich das Image gut wieder aufmöbeln, steht ja auch schon keine weisse Person Ü40 mehr in den Werbespots rum. Fuuuutuuuureee (*spongebob intensifies*)

Gerade hier könnte man mit ARM eigentlich punkten, die iPads beweisen wie "stark und ressourcenschonend gleichzeitig" geht - aber dazu muss die Restindustrie auch mitziehen. Deshalb vorher mal die Yuppies bedienen. Macbook-Refresh wäre der ideale Start für, aber dazu muss auch das OS ready sein...
 

Crossinger

Dilettant™
Gerade hier könnte man mit ARM eigentlich punkten, die iPads beweisen wie "stark und ressourcenschonend gleichzeitig" geht - aber dazu muss die Restindustrie auch mitziehen. Deshalb vorher mal die Yuppies bedienen. Macbook-Refresh wäre der ideale Start für, aber dazu muss auch das OS ready sein...
Nach den Erfahrungen seinerzeit PowerPC --> Intel argwöhne ich, dass es bereits ein fix & fertiges macOS ARM im Labor gibt. Der Schritt ist ja auch nicht so riesig, da die Architekturgrundlage mit iOS bereits gegeben ist.
 

emdezet

|||||||||
Tim Cook kommt endlich in den Stimmbruch. Welche vOcalrAnge der Mann in seinen gefAket enthusiastischen, hölzernen Moderationen zeigt... Mann, Mann, Mann... wieso haben sie je den Buchhalter auf die Bühne gelassen? :sad:
 

maak

||||||||||
(ab) 6000 dollar monster mac pros mit rädern confirmed
 
Zuletzt bearbeitet:

klangsulfat

Nein-Voter
iPadOS soll offener werden (USB-Sticks erlaubt etc.). Bin mal gespannt. Vielleicht taugt das iPad dann ja wirklich mal als Laptop-Ersatz.
 

wirehead

||||||||
Diesmal ist der Spitzname "Käsereibe" aber mal so richtig treffend ;-) Auf den ersten Blick finde ich das Teil optisch nicht gerade ansprechend, aber ich bin da preislich eh' schon raus. Btw. neue Logic-Version scheint auch auf dem Weg zu sein.
 

klangsulfat

Nein-Voter
Neuer Highend-Monitor kostet 5000 - 6000 $. Und der Ständer kostet 1000 $ extra :selfhammer:In meinem nächsten Leben werde ich Oligarch, ich schwörs.
 

Ich@Work

|||||||||||
Aber gut, dass das Pro-Segment wieder bedient wurde, auch wenn das fern ab meiner Finanzen ist und man wieder neidisch auf so eine Maschine sein wird.....
 


News

Oben