[OnTopic] 3.-7.6. SF/CA, Stream, WWDC 2019 & Keynote

PS. Wir sind ja hier in nem Audioforum, deswegen möchte ich nicht so sehr auf dem Grafikkartenthema rumreiten (solange es keine GPU-Unterstützung für z.B. Softsynths gibt).

PPS. Laut dieser Info von Macworld werden die neuen MacPros wohl im September ausgeliefert:
es gibt glaub einige hier die sich auch mit Grafik beschäftigen .
Metal und die angekündigte Unterstützung durch diverse wichtige Hersteller war für mich die wichtigste Ankündigung ... denn ohne wäre der Mac Pro und Metal wieder - so wie einst der 2013er MacPro und openCL zum scheitern verurteilt.

ob der er im September kommt, wag ich noch zu bezweifeln ... vermutlich ist das intern geplant bei Apple, aber die haben das mit gutem Grund erstmal von er Webseite genommen und es bei Herbst belassen

meinen kürzlich erworbenen Mini mit eGPU werd ich dann veräußern und nen Mac Pro kaufen
 
Zuletzt bearbeitet:
ich hab das schon als SATA Anschlüsse erkannt ... bin aber verwundert das das nirgends beschrieben wird
und ja die anderen Dinger

Sata ist leider etwas langsam ... heutzutage
 

oli

|||||||||||
Obduktion er im September kommt, wag ich noch zu bezweifeln ... vermutlich ist das intern geplant bei Apple, aber die haben das mit gutem Grund erstmal von er Webseite genommen und es bei Herbst belassen
Ah ok im Herbst.
Bzw. auch bissi witzig, falls die Metal unterstützenden Programme vor dem MacPro erscheinen sollten :)
Wie auch immer, es ist gut, dass sich in absehbarer Zeit was bei denen im Pro-Bereich tut.
 
Mal zum Thema macOS Catalina:

Software wird künftig nur noch laufen wenn sie...

a) aus dem Apple App Store geladen wurde oder
b) wenn sie zuvor von Apple beglaubigt wurde.


Mal sehen ob und wie sich das zukünftig noch umgehen lassen wird.
 
Mal zum Thema macOS Catalina:

Software wird künftig nur noch laufen wenn sie...

a) aus dem Apple App Store geladen wurde oder
b) wenn sie zuvor von Apple beglaubigt wurde.
ich glaub das ist so nicht richtig und würde einen GEWALTIGEN Shitstorm nach sich ziehen

das bedeutet das signierte Apps diesen Notarize-Prozess durchlaufen müssen .. das gibt usern die höhere Sichert das signierte Apps keine Malware sind .... bisher hat es gereicht eine Developer ID zu haben um Apps signieren zu lassen
es können auch weiterhin Apps ohne Apple-Developer-Signatur ausgeführt werden
 
ich glaub das ist so nicht richtig und würde einen GEWALTIGEN Shitstorm nach sich ziehen
Ich glaube es auch nicht wirklich, aber so ist das wohl von Apple zumindest per Default vorgesehen. Habe grade ein bisschen im Netz gesucht... es scheint wohl noch unklar, welche Umgehungen Apple zukünftig noch erlauben wird. Heute ist es ja (noch) möglich, eine beliebige Software zu starten wenn man Gatekeeper per Rechtsklick-Öffnen oder mittels Terminal-Befehl 'sudo spctl --master-disable' aushebelt.

 
Zuletzt bearbeitet:
es würde das ganze System obsolet machen ... das starten unsignierter Software muss möglich sein

dein link sagt es ja auch ... notarisation ist optional für signierte Apps, es wird verpflichtend
allerdings schon seit 10.14.5

defacto haben wir jetzt schon die selbe Situation
 
Ihr solltet das System als Abkehr vom Appstore sehen, für Apple ist das ein Fortschritt. Sie wollen halt nur ein bisschen hoffen, dass kein Müll auf den Mac kommt und das ist eine minimale Voraussetzung. Sie ist sowas wie Gatekeeper 2.
 
Nun, das ist ein Rechner für die, die wirklich etwas kaufen, weil es schnell geht und davon leben, weil Apple genau das jahrelang nicht liefern konnte.
Der Monitor ist auch kein "ConsumerMonitor" - das ist eher so, dass man da auch 6000 hätte dran schreiben können, der ist halt ohne Kompromisse und für Leute, die kalibrierte Farben und sowas brauchen und alles optimal - das ist also anders als der bisherige Mac Pro, der AUCH das abdeckte, was heute sogar der Mini, die iMac und iMac Pros und so abdecken - das Niveau ist einfach anders und da sollte man auch erwarten, dass auch zB die SSDs speziellere schnellere Typen sind, was man in den normalen Rechnern theoretisch zugunsten eines besseren Preises anders machen könnte, quasi rückwirkend.

Ich find es gut, dass es den MP gibt. Die haben wenig falsch gemacht, dass er teuer sein muss ist klar und das heute auch andere Prozessoren da sind ist eigentlich gut - es ist eben dann nur sehr sehr fett.

Der 28-Kern wird ja wohl dann mal kaum unter 10000€ raus gehen. Aber wenn man sich die Verbräuche und RAM ansieht.
Ein normaler iMac nimmt sich nicht mal die Hälfte der Leistung der kleinsten CPU, wer also eher Öko sein will, sollte sich das überlegen.

Ich freu mich über das iPad OS, da kommt dann mehr dazu, was ich vermisse.
Beim MacOS kann ich mir aussetzen vorstellen, das erste Mal - denn da ist nicht zu viel was das Absägen der Dinge rechtfertigt wie Treiber und so - und das sind diesmal viele.
 
denn da ist nicht zu viel was das Absägen der Dinge rechtfertigt wie Treiber und so - und das sind diesmal viele.
das stimmt , es gibt wenige Gründe warum das abgesägt werden muss... ausser den das man es irgendwann einfach mal machen muss.
Aber glaubst du wirklich das es soviel sein wird?
Mir fällt im Moment nichts ein das ich vermissen werde. Aber weiß ich auch erst genauer wenn ichs mal ausprobiert hab...
daher werd ich diesmal auch die public-Beta testen, einfach um zu sehen was mich erwartet
 
Naja, alles 32Bit und so weiter, alte Libraries - das kommt weg, also alles was jetzt warnt, dass es bald nicht mehr liefe - was bei mir auch Treiber sind. Und wenn es eins gibt, was Hersteller nicht drauf haben, insbesondere Roland und so - dann nachhaltig über viele Jahre Updates zu bringen, ggf. auch wenn es das Teil nicht mehr gibt, aber System 1m zB gibt es noch und es ist so still geworden, die sind leider lieber auf Cloud.. da existieren die Plugouts ja auch alle weiter...

Aber das Konzept 20€ im Monat find ich doch etwas zu gierig.
 
das Niveau ist einfach anders und da sollte man auch erwarten, dass auch zB die SSDs speziellere schnellere Typen sind, was man in den normalen Rechnern theoretisch zugunsten eines besseren Preises anders machen könnte, quasi rückwirkend.
Finde den neuen Mac Pro auch super, quasi als Statement. Was mir nicht so gefällt ist, dass es bereits erste Anzeichen gibt, dass man den Leuten das Aufrüsten möglichst schwer machen will und auf teure, proprietäre Formate setzt.

Neulich habe ich das hier zum Thema interne SSDs im Mac Pro gelesen:

The performance of the modules is quoted as "up to 2.6GB/s sequential read and 2.7GB/s sequential write performance" meaning that this is effectively the same flash cells as used in the MacBook Pro.
Das wäre dann nicht nur proprietär sondern auch vergleichsweise langsam, wenn man bedenkt, dass die Industrie gerade zu NVMe SSDs mit PCIe Gen4 x4 mit 4-5 GByte/ Sekunde wechselt.

 
die Geschwindigkeit ist tatsächlich relativ „gering“

denke die Verschlüsselung ist dafür verantwortlich

andererseits ... ist das immer noch recht flott (reicht für 3 8k prores raw streams) und ne SSD PCI-Karte könnte noch mehr bieten ...
 
Der Artikel erwähnt, dass die SSD-Module wohl paarweise verbaut werden können. Es wäre denkbar, dass die Möglichkeit des Striping mittels RAID 0 besteht.

Trotzdem merkwürdig, dass man zu diesem Zeitpunkt noch auf PCIe Gen 3 setzt.
 
Ja ... wer weiß... dürfte ja leicht Update-bar sein
Die SSDs an sich bestimmt. Die PCIe-Generation eventuell auch, dann aber wohl erst mit der nächsten Prozessorgeneration. Die schnellsten PCIe-Slots eines Mainboards werden ja idR durch den Prozessor direkt angesprochen, und die jetzt vorgestellten Intel Xeon W können nur PCIe Gen 3.

Hätten sie halt AMD nehmen müssen ;-)
 
Die SSDs an sich bestimmt. Die PCIe-Generation eventuell auch, dann aber wohl erst mit der nächsten Prozessorgeneration. Die schnellsten PCIe-Slots eines Mainboards werden ja idR durch den Prozessor direkt angesprochen, und die jetzt vorgestellten Intel Xeon W können nur PCIe Gen 3.

Hätten sie halt AMD nehmen müssen ;-)
das tun se nur bei GPUs
 
das tun se nur bei GPUs
Als in der Keynote das Stichwort „Xeon“ fiel, konnte man hören wie es kurz mal still im Raum wurde :)
Als Knalleffekt wäre natürlich ein Wechsel zu einem anderen Hersteller die Krönung gewesen. Oder zu einer anderen Plattform. Aber spätestens das wäre dann doch zu weit weg von den realen Erfordernissen aktuell.
 
Zuletzt bearbeitet:

wirehead

||||||||
ja ein bisschen hatte ich auch auf den Wechsel zu Arm gehofft
Warum das ? Bei mir wäre das der Grund gewesen endgültig zu Windows-PC's zu wechseln. ARM-Prozessoren haben AFAIK hauptsächliich die Nase vorne wenn es um Energieeffizienz geht, aber eben nicht in Sachen Rechen-Performance. Ein Wechsel zu ARM wäre zudem dann wohl ähnlich nervig wie damals von PowerPC zu Intel. D.h. Code muss erst angepasst werden und längere Zeit muss man mit Emulationen leben - und das auch noch ohne einen Performance-Vorteil zu haben. Zumindest so lange bis ARM da nichts vergleichbares zu bieten hat, sehe ich daher wenig Sinn in einem solchen Wechsel und schon gar nicht dann wenn Rechenpower verlangt ist wie beim Mac Pro.
 
Warum das ? Bei mir wäre das der Grund gewesen endgültig zu Windows-PC's zu wechseln. ARM-Prozessoren haben AFAIK hauptsächliich die Nase vorne wenn es um Energieeffizienz geht, aber eben nicht in Sachen Rechen-Performance. Ein Wechsel zu ARM wäre zudem dann wohl ähnlich nervig wie damals von PowerPC zu Intel. D.h. Code muss erst angepasst werden und längere Zeit muss man mit Emulationen leben - und das auch noch ohne einen Performance-Vorteil zu haben. Zumindest so lange bis ARM da nichts vergleichbares zu bieten hat, sehe ich daher wenig Sinn in einem solchen Wechsel und schon gar nicht dann wenn Rechenpower verlangt ist wie beim Mac Pro.
Energieeffizienz ist doch gut!
Erstens für die Umwelt besser und zweitens bedeute weniger Stromverbrauch weniger Hitze, weniger Hitze weniger Lüftung was dazu führt das das Ding einfach noch länger noch leiser ist

außerdem find ich’s einfach cool
 
heut mal die Public Beta von Catalina installiert

Copperlan funktioniert tadellos!

UAD Software lies sich nicht installieren , Ableton wollte erst ab 10.1

naja ist halt noch Beta... da hatten die hersteller noch keine Gelegenheit zu fixen
 


Neueste Beiträge

News

Oben