AKG K271! gut oder gehts besser?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Jeremy87, 28. Dezember 2007.

  1. Hallo an alle!

    Ich hab eine Frage an euch, ob ihr den AKG K271 benutzt, oder ob ihr andere Modelle wie beispielsweise von Beyerdynamic bevorzugt. Mir ist aufgefallen, das es in den meisten Shops, Beyerdynaymics teurer sind, sind die denn auch wirklich besser? Also ich kenne AKG nur von Mikros her.

    Ich habe in der Suche übrigens nichts vergleichbares gefunden.

    Ich hoffe ihr könnt mir etwas helfen!

    viele Grüße!
     
  2. Alex

    Alex -

    Hier habe den K271 und bin sehr zufrieden. Allerdings kenne ich lange nicht alle Alternativen.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich bevorzuge Sennheiser und habe seit Jahren einen HD600 in Gebrauch. Ist jetzt meine subjektive Empfehlung!
     
  4. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Ich kann als Vergleich nur den K 240 Monitor (auch von AKG) und einen Sennheiser Hifi-Kopfhörer (Name? Bin zu faul den jetzt auszgraben) heranziehen. Am Anfang war die geschlossene Bauform ungewohnt, aber das ist eine Sache von zwei Tagen. Klanglich isser besser als der K 240 Monitor, der aber auch nicht schlecht war. Ist in jedem Fall ein sehr guter Kopfhörer. Allein schon für den Preis! Besser wird es immer geben. Dann aber auch teurer. Am Besten ist es natürlich, wenn du in einem Laden vergleichen kannst.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab einen sehr angenehm klingenden Sennheiser HD650 - das ist überhaupt kein Vergleich zu dem AKG240DF, insbesondere dessen Höhen sind deutlich schmerzhafter. Zum Mix beurteilen (tonale Balance ..) taugt der aber!
    (Die unterschiedliche Baßabstimmung ist ja gewollt (und ok), da tragen die HiFi-Hörer gerne etwas dicker auf, weil ja der gefühlte Wums fehlt und sich das sonst so dünne anhört. Da man mit dem Kopfhörerer den Baß aber soweiso nicht beurteilen kann halte ich das inzwischen für eher egal..)

    Vom Tragekomfort am besten finde ich die offenen AKG (K701&Co), ich hab einen AKG K400 => klanglich gut, nicht so eine "Blechplatte" wie der 240.
     
  6. Danke schon mal für eure Antworten, so wie ich das herauslesen kann, ist die Wahl der Kopfhörer doch eher geschmackssache. Dann werde ich mal nächste Woche loslaufen und einfach mal alles ausprobieren, jedenfalls hätte ich gerne einen geschlossenen, weil auch Gesang damit aufgenommen wird, und vor allem soll er linear sein, weil wir ja damit mixen werden.
     
  7. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Wenn du selbst singst, ist ein geschlossener Kopfhörer keine gute Wahl imho. Wenn ich meinen K 271 aufhabe, hör' ich nahezu nix mehr. Auch mich selbst nicht. Und zum Mixen ist ein Kopfhörer eher suboptimal. Da mußt du schon ordentlich was hinlegen, um einen mixingtauglichen zu bekommen.
     
  8. C0r€

    C0r€ -

    bei der aufnahme ist aber geschlossen gut, damit man das gedudel nicht mit auf der spur hat...
     
  9. nenn doch mal einen womit man mixen könnte! Ich habe bisher immer mit meinen Shure in Ear gemixt, weil ich noch nicht wirklich Geld für vernünftige Monitore habe, und sich hier alle beschweren würden, wenn sie den ganzen Tag die selbe Passage hören würden :).
     
  10. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Da reicht doch sogar ein Walkmankopfhörer. Das Playback muß ja nicht gerade in brüllender Lautstärke abgespielt werden. ;-)
     
  11. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Da bin ich nicht so der Bescheidwisser. Kann dir jetzt aus dem Stehgreif keinen nennen. Ich mische immer, wenn die Familie außer Haus ist. ;-)
     
  12. naja wenn ich mischen würde wenn keiner da ist, dann müsste ich immer zu lange warten :). Nein mal im Ernst, ich mische immer noch ganz gerne für mich ab, das Resultat sollen die anderen erst mitbekommen, weil das Lied dann neu ist. Wenn ich persönlich fertig bin, dann kann ich es in der Regel gar nicht mehr so beurteilen ob es gut oder schlecht ist :).
     

Diese Seite empfehlen