analoges clocksignal digitalisieren

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von MIDI MAN, 25. Januar 2009.

  1. wie kann ich, wenn ich zb ein blinken einer led hab das so umwandeln das ich damit den sequenzer sagen du spielst jetz xxx BPM???
     
  2. Wenn man Programmieren kann, wäre das eine einfache Aufgabe für einen Mikroprozessor (Atmel).

    Wenn man sich damit nicht auskennt (so wie ich), wird es wohl kompliziert. :roll: Spontan würde ich sagen, man nimmt einen Referenztakt (Uhrenquarz) und zählt dann vieviel Impulse des Referenztaktes zwischen zweimal LED-On vergehen.
    Uhrenquarze laufen mit 0,032768 Mhz (2^15).
    Das Signal also in ein Schieberegister geben. Wenn ein Signal von der LED kommt, das Register auswerten und einen Reset machen.


    Alternativ geht es natürlich auch umgekehrt. Du zählst einfach die Impulse pro Minute von der LED. Aber dann hast Du freilich erstmals nach einer Minute einen BPM-Wert.


    Soweit die Theorie(n)

    Ich vermute, daß es dafür möglicherweise auch fertige ICs gibt.
     
  3. hab gedacht das geht mit einen xxx bit decodier wandler.

    das das input also die led einfach in den hexcode für den bpm count umgewandelt werden kann
     
  4. Im Prinzip suchst du ja einen Frequenzzähler für relativ tiefe Frequenzen.
     
  5. quasi ja, ich will nähmlich eine "heartbeat Midiclock" bauen :D

    so wie der hier -> http://de.youtube.com/watch?v=CbuIDk6IfMk

    blos der ist halt digital und wir via eines pic gehandhabt.

    ich hab den typen schon angeschrieben und bis jetzt keine antwort erhalten.
     
  6. Moin,

    eine recht pragmatische Lösung könnte ich mir mit einem (Hardware)-Sequencer mit Tap-Tempo-Funktion vorstellen.
    Kabel an die Kontakte des Tasters und da dran eine kleine Schaltung mit Fotowiderstand + Transistor oder direkt einen Fototransistor um beim leuchten der LED einen Tastendruck zu simulieren.

    Gruß,
    Mike
     
  7. denk mal via reed schalter würde das auch gehen.

    blos wie befestige ich den auf der tribe :D
     
  8. Ähm, aber nur wenn du statt ner LED rein zufällig nen Elektromagneten als Herzschlagsanzeiger hast... Dürfte nette Crossmodulationseffekte bei Herzschrittmacher-Patienten geben. :twisted: :D

    Gruß,
    Mike
     

Diese Seite empfehlen