Behringer System 55

Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Was sind das für schöne, dicke Kabel?
Ich nehme immer diese Braided Patchcords hier, sehen aus wie die von Nazca.

 
der berliner
der berliner
|||
Was für ein tolles System. Wird es da auch mal ein paar Demos geben?
Egal was. ?
 
Sven Blau
Sven Blau
temporarily logged off, permanently
Jetzt offenbar 101 vorrätig ?.
Wie kommt das, dass man über den Sequencer nix findet ausser einen riesen Stash bei Bax ...?
Behringer liefert endlich mal aus, bevor sie ankündigen! :D

Das Video mit Götz von Frosta zum 960 fehlt ja noch...
 
TinyVince
TinyVince
|||
Scheint nur bei diesem einen Modul so zu sein. Ich intressiere mich mehr für einige 100m Module ,die sind aber wenn überhaupt schon mit 9+ Wochen Lieferzeit angegeben.
Bei Thomann ist das sogar noch auf Anfrage.Sie scheinen noh gar nicht zu wissen, wann sie liefern können.
Mein Endruck ist, wenn heute ein neuer Artiikel von Behringer da in en Shop kommt , kann man mit gut 2-3 Monaten Lieferzeit rechnen.
Waren im letzten Jahr noch 3 Wochen.
Was solls.
 
ASJ
ASJ
||||||||||
...wozu wird den dieser sequential switch verwendet?... hab schon ein paar mal gesehen, dass dieses Modul einem q960 nachgeschaltet war, kann mir aber anhand der reinen Beschreibung keinen rechten reim bezüglich der brauchbarkeit machen...
 
qwave
qwave
KnopfVerDreher
...wozu wird den dieser sequential switch verwendet?... hab schon ein paar mal gesehen, dass dieses Modul einem q960 nachgeschaltet war, kann mir aber anhand der reinen Beschreibung keinen rechten reim bezüglich der brauchbarkeit machen...
Damit kann man u.a. aus den 8 Schritten mit 3 parallelen Reihen von Kontrollspannungen eine Sequenz mit 24 Schritten und jeweils einer Reihe an Kontrollspannungen machen. Deswegen sitz der beim Original meist neben einem 960er.
Man nutzt den Sequential Switch um durch einen Triggerausgang dessen drei (CV-)Eingänge nacheinander auf einen (CV-)Ausgang umzuschalten.

Man kann aber auch andere Sachen machen. so z.B. zwei oder drei Hüllkurven nacheinander aktivieren um so verschiedene Hüllkurven an einem Filter oder VCA zu nutzen.
 
  • Daumen hoch
Reaktionen: ASJ
joparo666
joparo666
..
Habe Vorgestern bestellt. Hoffe wenn ich gleich nachhause komme ist meiner auch angekommen. Dann wäre das Wochenende verplant
 
NicolasK
NicolasK
||||
Damit kann man u.a. aus den 8 Schritten mit 3 parallelen Reihen von Kontrollspannungen eine Sequenz mit 24 Schritten und jeweils einer Reihe an Kontrollspannungen machen. Deswegen sitz der beim Original meist neben einem 960er.
verstehe ich das aber richtig dass ich aber trotzdem nicht 7 gegen 4 schritte laufen lassen kann, wie z.b. beim SQ-1 von korg?
EDIT: und dass man nen quantizer braucht wenn man nicht zu lange suchen will?

das wäre beides schade, ich finde das ding echt sexy.
 
MURX
MURX
||
Ist die Front aus dünnem Blech (wie zum Beispiel beim Neutron) oder massivem Alu, wie im Eurorack-Bereich meist üblich ?
 
intercorni
intercorni
||||||||||||
verstehe ich das aber richtig dass ich aber trotzdem nicht 7 gegen 4 schritte laufen lassen kann, wie z.b. beim SQ-1 von korg?
EDIT: und dass man nen quantizer braucht wenn man nicht zu lange suchen will?

das wäre beides schade, ich finde das ding echt sexy.
Mit Skip geht das doch.
 
NicolasK
NicolasK
||||
@serge das hab ich übersehen. ok. so groß ist mein rack nicht....
schade ich find den echt geil.
 
joparo666
joparo666
..
Ich hab zwar kein Vergleich und keine Ahnung aber ich find den auch ziemlich geil.
Heute angekommen. Schnell mein erstes case fertig gebaut. Model D rein. Macht echt voll Bock!!!
1657E28B-18E3-4930-BDED-64C231D4E893.jpeg
 
R
Ral9005
||||
Mal eine Frage bezüglich des CP3A Mixers oder des 902 VCA. Würde eines dieser Module auch Sinn machen um digitalen Drums etwas Sättigung und Druck zu geben (nicht zu extrem verzerrt) oder wäre da dann ein Analog Heat oder vielleicht auch ein anderes Modul interessanter? Die Teile sind ja wirklich sehr erschwinglich und eines (oder beide) der genannten in Kombination mit vielleicht noch der Fixed Filterband... da wird mir ganz warm.
 
Tonbender
Tonbender
|
Also erste Info.
Es ist wie von Behringer erwartet nicht alles Gold was glänzt.
Ich dachte schon mein 960er wäre defekt. Der Oscillatorausgang der ja gleichzeitig der Gateausgang ist hat bei mir keinen Mux gemacht.
Hab gleich die Rücksendung beantragt!
Dann hat mich Synthmill überredet doch mal an die Kalibrierung zu gehen.
Siehe da jetzt läuft er.
Schon beim ersten Modul mit dem ich mich beschäftige musste ich Hand anlegen.
Nicht umsonst betont Moog immer wie aufwendig und dadurch kostenintensiv die Abstimmung der Geräte ist.
 
R
Ral9005
||||
Ich kenne den Behringer Nachbau nicht aber das Original fügt dem Signal ab einem bestimmten Punkt Verzerrungen hinzu, die sehr schön klingen.
Danke für die Antwort! Ich habe leider weder das CP3A M noch das 902 hier gehabt. Bei dem Preis könnte ich es mir ja auch einfach bestellen und dann zurückschicken. Das möchte ich aber aus Gründen der Ökologie nicht.
Da hier im Thread sich sehr erfahrene Musikschaffende tummeln, dachte ich mir, dass bezüglich meiner Ausgangsfrage zu den beiden Modulen als Alternative z.B. zu einem Analog Heat eine Meinung aufgrund deren Erfahrungen bilden können. Die Sättigung des CP3A und des 902 gefallen mir aus Soundbeispielen schon sehr gut, nur kann ich leider nicht beurteilen, ob sich die Sättigung auch für meinen Einsatzbereich der Drumbearbeitung anbieten, welches der beiden vielleicht eher geeignet ist oder ob es hierfür bessere Alternativen gibt.

Sehr schön klingende Verzerrungen klingen nach "Klangveredelung", bei der mir das Herz aufgeht. ;-)

P.S. wie klingt eigentlich eine 303 nach so einer sanften Bearbeitung? Ich glaube, ich muss mir doch eines der beiden Module bestellen. Oder beide... oder die Filterbank auch noch. Und natürlich das 960 mit 962. Oder noch was ganz anderes. OMG Modular.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Mal eine Frage bezüglich des CP3A Mixers oder des 902 VCA.
Der Original 902 verstärkt auch das Signal (die meisten VCAs sind ja nur Attenuator) und verändert auch bei hohem Gain etwas den Klang, also das was du willst.
Der Mixer bleibt recht neutral, da ändert sich nur der Pegel.
Wie Behringer das umgesetzt hat, weiß ich aber jetzt nicht.
 
Axel Jungkunst
Axel Jungkunst
Ostwestfale
Gerade der originale CP3-Mixer ist alles andere als neutral. Mit diesem Mixer ist man in der Lage, einem Eingangssignal (oder mehreren) analoge Verzerrungen hinzuzufügen, die schon prägend und damit nicht unerheblich für den Klangcharakter der alten Moog-Systeme sind.
Das kann man auch sehr gut an den diesem Mixer nachempfundenen Mischern nachempfinden, die in Grandmother und Matriarch eingebaut sind.
In späteren Moogs waren die Mixer etwas anders/dezenter in ihrer Wirkungsweise, z.B. im Model 15.
 
R
Ral9005
||||
Vielen Dank euch beiden! Ich werde wohl nicht umhinkommen, die von euch beschriebenen und erklärten Sättigungseffekte zu testen. Mich interessiert, wie dieser typische Moog Sound Drumsounds erweitert, im speziellen wie diese Sättigung auf elektronischen Drums, sei es eine der Roland Boxen, MFB oder auch Elektrons wirkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Axel Jungkunst
Axel Jungkunst
Ostwestfale
Achte bei dem Behringer-CP3-Klon wirklich auf diese signifikante Sättigung beim Mixer.
Solltest du jemanden kennen, der einen Grandmother oder einen Matriarch hat, kannst du dieses Qualitätsmerkmal gut vergleichen.
 
B
b467rHfd%5756346
Guest
Wenn man Dreieck mit hohem Pegel in den Mixer einspeist, gibt es ein leicht unsymetrisches Clipping, während der VCA "weicher abrunded", zeigt das Oszilloskop.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
 


Neueste Beiträge

News

Oben