Bester Synthesizer für Dark Ambient, Drone und Noise

S
srh234u4t9uafu
Guest
Hallo Forum User,

ich heiße Mark und beschäftige mich seit geraumer Zeit mit Synthesizer.

Ich wollte mir gerne einen neuen, einen letzten Synthesizer kaufen um meine Sammlung, mein Setup zu vervollständigen.

Ich suche konkret einen kompakten Synth der nicht zu teuer ist, bis ca 500 € + - Tolleranz, der sich besonders gut für Noise und Dark Ambient eignet. Mir ist die experimentelle Klangforschung wichtig.

vielen Dank
 
Kalt
Kalt
|||
Hallo im Forum.

Da keiner genau erkennen kann, was du genau schon hast. Würde ich dir empfehlen mal den Soma Lyra 8 an zu sehen.
Gibt sicher noch andere und er ist auch etwas teuerer wie die 500€ aber er lohnt sich.
 
verstaerker
verstaerker
*****
hallo Mark

ich kann mich anschließen, der Lyra 8 könnte gut passen .. aber es gibt auch zig andere die gut geeignet sind .. das kommt doch ehr auf deinen Geschmack an und was du ggf schon hast ... ich find auch n Analog Four (gebraucht ab 600 zu haben) extrem gut dafür
 
S
srh234u4t9uafu
Guest
ja den habe ich schon in Betracht gezogen, nur er ist mir zu sehr Performance-orientiert... ich bin leider ein wenig faul und mag daher lieber wenn Algorithmen für mich arbeiten... Ich habe bereits Pico System 3, BitRanger, Volca Modular und Volca FM. Meiner Meinung nach gut ausgestattet, bis auf reverb... vielleicht den Oceans 11 oder den crazy tube circuits splash 3...

Wie gesagt ich hätte mir gerne noch einen letzten gekauft, vielleicht den Behringer K2... Auf der anderen Seite möchte ich auf Subtraktive Synthese verzichten und liebäugle mit dem Buchla Easel Command... Nur 3500€... da muss ich lange sparen...
 
Braunsen84
Braunsen84
|||||
Ich suche konkret einen kompakten Synth der nicht zu teuer ist, bis ca 500 € + - Tolleranz, der sich besonders gut für Noise und Dark Ambient eignet. Mir ist die experimentelle Klangforschung wichtig.

Lyra 8 hätte ich jetzt auch gesagt. Das Teil macht richtig Spaß und sollte deine Anforderungen erfüllen. Schwierig wird es nur, wenn weitere Synths ins Spiel kommen. Ich finde es dann oft schwer, die Lyra sinnvoll mit einzubinden. Mit einem DFAM z. B. harmoniert sie aber zum Beispiel sehr gut. Noch ein schönes Reverb dahinter und man kann lange Spaß haben.
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
500 Euro?

Leg noch ein bißchen was drauf und hol Dir einen Behringer 2600.

Und vergiß nicht ein vernünftiges Hallgerät, ein Delay und einen Looper.

Stephen
 
S
srh234u4t9uafu
Guest
ich schwanke zwischen ms 20 wegen duophonie und dem perversen Filtersound mit external Signalprozessor und 3 Noisequellen mit Ringmodulation... Nur der Kasten wiegt ein paar Killo...

Der 0 Coast ist zwar kleiner und hat nur 1 OSC, geht aber klanglich eher Richtung Buchla...

schwere Entscheidung 😄

Vielen Dank auf jeden Fall für eure Antworten
 
S
srh234u4t9uafu
Guest
Ja, der 2600 ist natürlich ein Burner, aber wiegt fast 6 Killo... Der K2 wiegt nur 1,5 Killo und es gibt passende Transporttasche bei thomann für 35 € dazu

Ich glaube ich werde erstmal benutzen was ich habe und mir nächstes Jahr den Buchla Easel Command holen. Ich bin in Rente wegen Erwerbsminderung und habe nicht viel Geld, aber ich glaube einmal im Leben ein echten Buchla zu haben wäre etwas besonderes...

Ansonsten wird es wohl doch 0 Coast weil subtraktive Synthese ist nicht... ich habe 20 Jahre Subtraktive Synthese benutzt...

schönen Tag euch noch
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
den Lyra 8 würde ich nicht so empfehlen, er hat keinen schönen Grundklang.
Das Konzept ist aber super.
War immer schwierig ihn in Tune zu halten und musste daher wieder gehen.
Höre dir einfach mal ein paar Videos davon an, gute Beispiele gibt ja genug.

Checke aber unbedingt einmal den JMT-Synth LD-1 aus, da geht einiges und alles sehr organisch.
Kann auch sehr schöne Bassdrones.
JMT-Synth LD-1

https://youtu.be/wCd0oLmHkn0
 
Zuletzt bearbeitet:
Feinstrom
Feinstrom
|||||||||||
Danke, dass du MIR jetzt einen Floh ins Ohr gesetzt hast, Bernie!

antischall: Für experimentell-krachige Sounds bist du eigentlich schon ganz gut ausgestattet.
Aber du hast noch überhaupt nichts Polyphones, richtig?
Mir persönlich würde für solche Musik (Dark Ambient) die Möglichkeit, Akkorde oder Melodien mit überlappenden Einzeltönen zu spielen, fehlen. Je mehr es in Richtung Noise geht, desto unwichtiger wird das vermutlich.
In dein Budget würde zum Beispiel ein MicroMonsta 2 oder ein Blofeld passen, die sind auch beide schön klein und leicht. Der MicroMonsta kann wunderbar organisch klingen und hat auch einen eingebauten Hall, und der klingt nicht mal übel.

Stephens Rat ist auch sehr gut und kommt aus berufenem Munde (klick mal seine Links an).
Ich persönlich würde noch einen Effekt zur Verfremdung von Klängen ergänzen, einen Alesis Bitrman oder so. Alles Geschmackssache.

Schöne Grüße,
Bert
 
betadecay
betadecay
Dronemaster Flash - NASA-Jünger und Winkelleugner
@ppg360 und @Feinstrom haben natürlich Recht: Hall, Delay und Looper sind essentiell, und was polyphones sollte auch sein, (Dark) Ambient lebt auch von langen Flächensounds, die langsam ineinander übergehen.

Als Looper nehme ich eine Boss RC-202 Loop Station, kann man in meinen Videos sehen.

@antischall : Software ist nicht dein Ding? Ich komme bei meinen Sachen immer wieder gerne auf RAZOR von Native Instruments zurück, ebenso ABSYNTH und MASSIVE X.
 
betadecay
betadecay
Dronemaster Flash - NASA-Jünger und Winkelleugner
@antischall : Software ist nicht dein Ding? Ich komme bei meinen Sachen immer wieder gerne auf RAZOR von Native Instruments zurück, ebenso ABSYNTH und MASSIVE X.

OK, grade in deinem Profil gesehen: PC ist für dich ein no-go. Na, dann nicht.

Ansonsten:

:hallo:
 
Novex
Novex
||||||||||
Hallo Forum User,

ich heiße Mark und beschäftige mich seit geraumer Zeit mit Synthesizer.

Ich wollte mir gerne einen neuen, einen letzten Synthesizer kaufen um meine Sammlung, mein Setup zu vervollständigen.

Ich suche konkret einen kompakten Synth der nicht zu teuer ist, bis ca 500 € + - Tolleranz, der sich besonders gut für Noise und Dark Ambient eignet. Mir ist die experimentelle Klangforschung wichtig.

vielen Dank

Ich kann Dir da den Korg Minilogue XD empfehlen . Ich erstelle damit sehr abgefahrene Noise und Dark Ambient Sounds .
Mit den erweiterbaren Effekten von Sinevibes ( Ringmodulator, Bitchrusher, Frequency shifter) sind solche Sounds ein Kinderspiel .
 
S
srh234u4t9uafu
Guest
den Lyra 8 würde ich nicht so empfehlen, er hat keinen schönen Grundklang.
Das Konzept ist aber super.
War immer schwierig ihn in Tune zu halten und musste daher wieder gehen.
Höre dir einfach mal ein paar Videos davon an, gute Beispiele gibt ja genug.

Checke aber unbedingt einmal den JMT-Synth LD-1 aus, da geht einiges und alles sehr organisch.
Kann auch sehr schöne Bassdrones.
JMT-Synth LD-1

https://youtu.be/wCd0oLmHkn0

Kann man auf jeden Fall mit auf die Liste setzen. Vielen Dank für den Tipp. Vielleicht wird er es sogar... klingt wie ein Kommunikationsgerät der Ausserirdischen....
 
polysix
polysix
|||
Mit dem Korg MS 20 mini hab ich zwar nicht beabsichtigt "dark ambient" gemacht... kannst ja einmal in meinen Kanal gucken. Aber dunkel, drone und noise kann er. Bin immer weider überrascht was da mit bischen Valhalla DSP EFX dahinter rauskommt. Ein zeitloses Instrument und klingt immer noch modern. Ich persönlich finde sowas inspirierend anstatt eine fertige Kiste für einen Musikstil zu kaufen...

 
Zuletzt bearbeitet:
polysix
polysix
|||
und kannst natürlich auch prima sowas machen. Ist auch "nur" der Korg MS20 mini und sq1 sequncer (drums sind samples vom MS20 mini)... der Mini ist wirklich sehr vielseitig ... und passt in dein Budget. Später lässt er sich ja mit Modulen aufpimpen (:

 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben