Bitwig! (Tips & Tricks, Austausch unter Usern)

OdoSendaidokai

OdoSendaidokai

Odo Sendaidokai
Teilweise geht das. Wenn du den Clip mit Duplicate anwählst wird er in den nächsten Slot dupliziert. Ich befürchte wenn ich das ändere beschweren sich wieder andere Leute ;-)

Eventuell wäre das ja möglich, zuerst den Clip festzuhalten, dann die Duplicate Taste festhalten (Clip loslassen) und den entsprechend Ziel Slot auszuwählen? Das wäre auch super, wenn das Trackübergreifend funktionieren würde. Entsprechend auch mehrere Clips wie bei "Clips verschieben".

Sowas ähnliches habe ich mir auch schon überlegt für das "Clips verschieben".
1. Ersten Clip festhalten
2. Letzten Clip antippen (die entsprechend Clips werden markiert)
3. entsprechenden Slot auswählen und die Clips werden verschoben
Falls der Slot nicht frei ist, wird der darauf liegende Clip nach unten verschoben. Entsprechend der Länge des gewählten Slots. Wenn nicht genügend freie Slots zur Verfügung stehen, werden die darunter liegenden Slots entsprechend verschoben, bis genügend Platz für den zu verschiebenden Clipbereich ist.


Aber vielleicht sollten wir das lieber in einem eigenen Thread, auf github als Issue oder kvr diskutieren. Wir entführen gerade den Thread ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
polysix

polysix

||
Ha
Teilweise geht das. Wenn du den Clip mit Duplicate anwählst wird er in den nächsten Slot dupliziert. Ich befürchte wenn ich das ändere beschweren sich wieder andere Leute ;-)



Da fehlen irgendwie die freien Tasten dazu. Das geht aber bereits bei den User -Parametern, vielleicht kannst du damit arbeiten.

Hallo Jürgen,
Vielen herzlichen Dank erstmal für deine Antwort. Finde das dufte das du neben der programmierarbeit dir noch so geduldig die Zeit für uns nervensägen nimmst 😁
Duplicate track bin ich noch garnicht drauf gekommen damit zu arrangieren.
Und das mit den Buttons über die User page reicht mir völlig aus muss ich probieren.

Danke.!
 
monoklinke

monoklinke

||||||||||
Inspiriert von diesem Video von Polarity, habe ich mal einen Random Patch Generator für meinen Voyager gebastelt.

Sieht so aus...
Bildschirmfoto 2020-09-02 um 22.06.15.png

Und klingt so...
random moog v1.mp3

In diesem Beispiel wird alle 2 Takte ein neuer Sound kreiert - völlig zufällig.
Eigentlich mag ich mich gar nicht großartig mit dem Grid beschäftigen... aber das finde ich sehr spannend.

Leider stoße ich hier auch schon an meine Grenzen.
Eigentlich würde ich gern die Frequenz von osc2 randomizen - aber nur dann, wenn der Sync eingeschaltet ist.
Also brauche ich eine Funktion, wie "wenn output von dice X zwischen 0.5 und 1.0 dann triggere dice Y - ansonsten set value von mod out Z (hinter Y) auf 0"
... hm.. ist schwierig zu erklären...
 

Anhänge

  • random moog v1.mp3
    7 MB · Aufrufe: 14
polysix

polysix

||
Teilweise geht das. Wenn du den Clip mit Duplicate anwählst wird er in den nächsten Slot dupliziert. Ich befürchte wenn ich das ändere beschweren sich wieder andere Leute ;-)



Da fehlen irgendwie die freien Tasten dazu. Das geht aber bereits bei den User -Parametern, vielleicht kannst du damit arbeiten.

Hallo Jürgen,
klasse! Das im neuen 10.7.3 Update sieht mir ja nach einer kopier Funktion für die clips aus... Danke dir! Das probiere ich morgen gleich mal aus 😁

PUSH:
  • New: When duplicating a clip the destination clip can now be chosen. Keep Duplicate button pressed; choose the source clip (it must be a clip with content, you can still select a different clip with content); select the destination clip (this must be an empty clip, which can also be on a different track); release the Duplicate button.
 
polysix

polysix

||
Hallo liebe Bitwigger,

ich habe zur Einarbeitung im PolyGrid jetzte ein Preset gebaut was für meine Controller PUSH1 und Nektar Panorama P4 optimiert ist.
Optimiert meine ich damit das wenig Menüs im Display angezeigt werden. Z.b stört es mich wenn ich ein Mixer Dives benutze und es erscheinen gleich zwei im Display, oder das parameter angezeigt werden die ich nicht brauche und so das reine Schrauben am Controller für mich völlig unüberischtlich ist.
Daher hier ein "Versuch".... vielleicht habt ihr eine Idee wie ich eine Matrix geschickt erstellen kann wo noch Ausgangspunkt und Ziel definiert werden können (ein kleiner Versuch ist zu sehen)
Freue mich auch wenn euch der "Oberheim" einfach bisschen spaß macht.

Ich gucke jedenfalls beim Schrauben nicht mehr auf den Monitor.. :)

Hier das PolyGrid Preset ... viel Spaß damit...
https://1drv.ms/u/s!ApsQ2IuYQrCUuXEkJh ... 9?e=CiF91r
 
polysix

polysix

||
Ankündigung von Bitwig 3.3 (noch in Beta)



Verstehe ich das richtig das ich mit Polymer mir aus den grid Modulen ein Instrument mit einer eigenen Oberfläche bauen kann? Das wäre ja total genial 😍... Und der neue wavetable sieht auch echt gut aus.. Yeah.. Klasse. Die beta probier ich nacher gleich aus.

Das wäre ein super Update für mich wenn ich da richtig liege..

Ich bin kleiner controller nerd. Bin so gespannt ob das schon mit meinem push 1 geht und wie die Menüführung im Polymer ist. Ob sounds Schrauben dann gut auch ohne Monitor geht. Ich meine jetzt nicht nur Filter auf und zu sondern tiefe Menü Führung.
 
Zuletzt bearbeitet:
moss

moss

|
Ja habs grad ausprobiert. Eher ein semi modularer. Aber der Ansatz aus Grid etwas in eine Oberfläche packen ist vorhanden. Bin gespannt was noch kommt.

Man könnte jetzt vermuten, dass der Polymer eine Vorstufe dazu ist sich solche Instrumentenoberflächen selbst bauen zu können. Die Möglichkeit Instrumente und Effekte zu bauen gibt es ja für die Entwickler seit Version 1, das kann man aber nicht auf einen Musiker loslassen. Deshalb finde ich es gut, dass sie sich viel Zeit nehmen um die Bedienung zu optimieren. Die bisherigen Ergebnisse, nämlich die Parametermodulatoren und das Grid suchen ja ihresgleichen.
 
polysix

polysix

||
Man könnte jetzt vermuten, dass der Polymer eine Vorstufe dazu ist sich solche Instrumentenoberflächen selbst bauen zu können. Die Möglichkeit Instrumente und Effekte zu bauen gibt es ja für die Entwickler seit Version 1, das kann man aber nicht auf einen Musiker loslassen. Deshalb finde ich es gut, dass sie sich viel Zeit nehmen um die Bedienung zu optimieren. Die bisherigen Ergebnisse, nämlich die Parametermodulatoren und das Grid suchen ja ihresgleichen.

Ich bin absolut überrascht gewesen das für meine eingeschränkten Verhältnisse ziemlich flexible synths mit the grid gebaut werden können die ein minimum an Menüs in meinen Controllern push 1 und Nektar p4 benötigen.
Ich finde auch die sind auf dem richtigen Weg das noch besser zu machen als es schon ist. Von den DAW macht mir bitwig am meisten Spaß...
 
monoklinke

monoklinke

||||||||||
@moss Ich habe da mal wieder zwei direkte Frage an Dich...

Ich erwäge, meinen Push 1 durch den 2er zu ersetzen.

1. Ist die Hardware ebensogut verarbeitet wie der Vorgänger?
2. Es wird ja gemunkelt, dass bald sogar Numero 3 kommen soll.
Weißt Du da was? Beziehungsweise: Würdest Du dafür auch Scripts schreiben und wenn ja, wie lange brauchst Du für so etwas? Falls das dann wirklich eine Standalone-Box werden sollte, würde es aber für BW-User "nur" ein Controller bleiben, oder? Dann wäre für mich ein Warten bzw. ein vermutlich doppelter Preis Unsinn.

LG Mono
 
moss

moss

|
@moss
1. Ist die Hardware ebensogut verarbeitet wie der Vorgänger?

Von der Stabilität ja, allerdings hat bei mir vor einigen Wochen die Umrandung angefangen zu kleben...

2. Es wird ja gemunkelt, dass bald sogar Numero 3 kommen soll.
Weißt Du da was? Beziehungsweise: Würdest Du dafür auch Scripts schreiben und wenn ja, wie lange brauchst Du für so etwas? Falls das dann wirklich eine Standalone-Box werden sollte, würde es aber für BW-User "nur" ein Controller bleiben, oder? Dann wäre für mich ein Warten bzw. ein vermutlich doppelter Preis Unsinn.

Das kann ich dir nicht beantworten. Vermuten kann man viel, was aber Ableton wirklich tut weiß man nicht. Könnte ja auch sein, dass sie was wie Maschine+ rausbringen... Für Neupreis würde ich ihn persönlich aber momentan nicht kaufen (wenn man schon ein Push 1 hat).
 
polysix

polysix

||
Von der Stabilität ja, allerdings hat bei mir vor einigen Wochen die Umrandung angefangen zu kleben...



Das kann ich dir nicht beantworten. Vermuten kann man viel, was aber Ableton wirklich tut weiß man nicht. Könnte ja auch sein, dass sie was wie Maschine+ rausbringen... Für Neupreis würde ich ihn persönlich aber momentan nicht kaufen (wenn man schon ein Push 1 hat).

Ich kann den push 1 nur empfehlen. Finde den richtig toll. Samples editieren z. B geht am Push 2 und bitwig soweit ich weiß ja noch nicht und das wäre ja das besondere am Push 2...
 
monoklinke

monoklinke

||||||||||
Von der Stabilität ja, allerdings hat bei mir vor einigen Wochen die Umrandung angefangen zu kleben...
Oh je... der auch? Ist echt eine Seuche, das Zeug.

Das kann ich dir nicht beantworten. Vermuten kann man viel, was aber Ableton wirklich tut weiß man nicht. Könnte ja auch sein, dass sie was wie Maschine+ rausbringen... Für Neupreis würde ich ihn persönlich aber momentan nicht kaufen (wenn man schon ein Push 1 hat).
Eben. So eine Kiste würde zwischen 1 und 1,5 k kosten und damit als reiner Controller viel zu teuer.

Ich kann den push 1 nur empfehlen. Finde den richtig toll. Samples editieren z. B geht am Push 2 und bitwig soweit ich weiß ja noch nicht und das wäre ja das besondere am Push 2...
Ich nutze nur wenig Samples.
Für mich wäre der Vorteil des Push2 gegenüber 1 das wesentlich übersichtlichere Display. Das finde ich schon echt gut.
Und leider fängt mein 1er auch langsam an zu kleben.

Danke für Eure Antworten. Ich muss mal sehen...
 
monoklinke

monoklinke

||||||||||
@moss Lieber Jürgen, noch eine Frage, wenn Du gestattest...

Ließen sich eigentlich zwei Pushs kaskadieren?
(Ich weiß nicht, ob das der richtige Ausdruck ist.)
Also... Laufen die immer parallel oder hätte man dann 16 Tracks im direkten Zugriff (Push A: Track 1-8; Push B: Track 9-16)
 
moss

moss

|
@moss Lieber Jürgen, noch eine Frage, wenn Du gestattest...

Ließen sich eigentlich zwei Pushs kaskadieren?
(Ich weiß nicht, ob das der richtige Ausdruck ist.)
Also... Laufen die immer parallel oder hätte man dann 16 Tracks im direkten Zugriff (Push A: Track 1-8; Push B: Track 9-16)

Ist jeweils 1-8. Man kann aber natürlich auf dem einen z.B. die Clips starten und auf dem anderen einen Sequencer verwenden.
Push 1 + 2 funktioniert. Bei zweimal Push 2 wäre ich mir nicht sicher, da ich bezweifle, dass das mit dem USB Display richtig funktioniert. Ist aber nur geraten.
 
monoklinke

monoklinke

||||||||||
Ist jeweils 1-8. ...
Verstehe. Schade. Das wäre auch zu schön gewesen.
Man kann aber natürlich auf dem einen z.B. die Clips starten und auf dem anderen einen Sequencer verwenden.
Das mache ich bereits. Clips auf dem Launchpad mini und den Rest am Push.
Das ist echt ein genialer Workflow.

Sag mal... Es gab doch mal beim Push die Einstellung, dass man im Session View wählen kann, ob man mit L/R jeweils nur einen Track weiterspringt oder direkt acht. Also dass man die Shift-L/R Funktion umkehrt. Wo ist die hin?
In den Anfängen hatte ich das Script mal mit deiner Hilfe umgeschrieben. Später hattest Du das als Option integriert. Und jetzt ist es weg. Oder trübt mich mein Bitburger?
 
OdoSendaidokai

OdoSendaidokai

Odo Sendaidokai
Ein weiteres Bitwig Tutorial mit dem Schwerpunkt Linux und Jackaudio
 
Zuletzt bearbeitet:
monoklinke

monoklinke

||||||||||
Wie kann ich einen Controller exklusiv einem Instrument zuweisen?
oder
Wie binde ich einen Harware Sequencer sinnvoll ein?

Der Midieingang meiner Instrumentenspuren steht auf "all ins". Das soll auch so sein, da ich 2 Keyboards, den Push und ein Launchapad parallel betreibe.
Durch "auto arm" und "auto monitor" hört jede ausgewählte Spur auf alle eingehenden Noten - egal von welchem Gerät sie kommen.
Wenn ich nun den Dark Time anschließe, muss ich für den ja zwangsläufig einen Controller anlegen, um dessen Noten überhaupt empfangen zu können.
Problem: Jetzt hören alle aktivierten auch Spuren auf die Noten des DT.
Wie kann ich das unterbinden? Ich möchte den DT fest mit Instrument X verknüpfen – aber weiterhin Instrument Y mit allen anderen Controllern spielen.

Ich stehe auf dem Schlauch.
 
moss

moss

|
Wie kann ich einen Controller exklusiv einem Instrument zuweisen?
oder
Wie binde ich einen Harware Sequencer sinnvoll ein?

Der Midieingang meiner Instrumentenspuren steht auf "all ins". Das soll auch so sein, da ich 2 Keyboards, den Push und ein Launchapad parallel betreibe.
Durch "auto arm" und "auto monitor" hört jede ausgewählte Spur auf alle eingehenden Noten - egal von welchem Gerät sie kommen.
Wenn ich nun den Dark Time anschließe, muss ich für den ja zwangsläufig einen Controller anlegen, um dessen Noten überhaupt empfangen zu können.
Problem: Jetzt hören alle aktivierten auch Spuren auf die Noten des DT.
Wie kann ich das unterbinden? Ich möchte den DT fest mit Instrument X verknüpfen – aber weiterhin Instrument Y mit allen anderen Controllern spielen.

Ich stehe auf dem Schlauch.

Ich habe gerade mal alle meine DAWs durchgeschaut (Bitwig, Cubase, Reaper, Ableton) und bei allen kann man entweder 1 oder alle Inputs auswählen. Ich vermute das ist eine internationale Verschwörung :cool:

Die einfachste Lösung ist unterschiedliche MIDI Kanäle zu verwenden. Also setze deinen externen Sequencer z.B. auf Kanal 16 und stelle sicher, dass deine anderen Controller nicht auf 16 senden. Dann auf den Kanal mit Instrument Y ein MIDI Filter Device hinzufügen das nur Kanal 16 durchlässt. Auf alle anderen Kanäle ein MIDI Filter Device das alle Kanäle außer 16 durchlässt. Alle Kanäle stehen auf "All Inputs".

Alternativ den Sequencer direkt dem Kanal mit Instrument Y zuweisen, dann spart man sich einen Filter.
 
Zuletzt bearbeitet:
monoklinke

monoklinke

||||||||||
Ich habe gerade mal alle meine DAWs durchgeschaut (Bitwig, Cubase, Reaper, Ableton) und bei allen kann man entweder 1 oder alle Inputs auswählen. Ich vermute das ist eine internationale Verschwörung :cool:

Die einfachste Lösung ist unterschiedliche MIDI Kanäle zu verwenden. Also setze deinen externen Sequencer z.B. auf Kanal 16 und stelle sicher, dass deine anderen Controller nicht auf 16 senden. Dann auf den Kanal mit Instrument Y ein MIDI Filter Device hinzufügen das nur Kanal 16 durchlässt. Auf alle anderen Kanäle ein MIDI Filter Device das alle Kanäle außer 16 durchlässt. Alle Kanäle stehen auf "All Inputs".

Alternativ den Sequencer direkt dem Kanal mit Instrument Y zuweisen, dann spart man sich einen Filter.
Genau das habe ich versucht. Den Dark Time habe ich auf 15 und 16 gestellt (Reihe 1&2). Beim Midifilter blinkt trotzdem nur Kanal 1.
 
sugo

sugo

-.-.-.-.-
Hab mal ne Frage wegen dieser Jahreslizens. Im Moment kann ich mein Bitwig für 130 € "renewen". Das soll schon ein Angebot sein, bis Januar. Ich finde diese Angebot jetzt aber nicht gerade deutlich verlockender als den Normalpreis. Gibt es immer mal wiederkehrende Sales, wo so eine Jahresupdateverlängerung deutlich güsntiger ist?
 
moss

moss

|
Hab mal ne Frage wegen dieser Jahreslizens. Im Moment kann ich mein Bitwig für 130 € "renewen". Das soll schon ein Angebot sein, bis Januar. Ich finde diese Angebot jetzt aber nicht gerade deutlich verlockender als den Normalpreis. Gibt es immer mal wiederkehrende Sales, wo so eine Jahresupdateverlängerung deutlich güsntiger ist?

Ja, gibt es. Du musst es auch nicht gleich benutzen, sondern kannst beliebig lange warten. D.h. du kannst jetzt das vergünstigste Update kaufen und z.B. warten bis 3.3 erscheint.
 
moss

moss

|
Genau das habe ich versucht. Den Dark Time habe ich auf 15 und 16 gestellt (Reihe 1&2). Beim Midifilter blinkt trotzdem nur Kanal 1.

Schau mal mit einem Midi Viewer (z.B. MIDI-OX) was der Dark Time wirklich sendet. Danach noch prüfen ob du evtl. im Bitwig Kanal etwas umgestellt hast, da kannst du nämlich auch schon den MIDI Kanal ändern.
 
monoklinke

monoklinke

||||||||||
Schau mal mit einem Midi Viewer (z.B. MIDI-OX) was der Dark Time wirklich sendet. Danach noch prüfen ob du evtl. im Bitwig Kanal etwas umgestellt hast, da kannst du nämlich auch schon den MIDI Kanal ändern.
Bingo. Danke.
Die Bitwig Instrumenten-Kanäle stehen standardmäßig auf "Channel from »all« to »1«". Das muss man auf "all to same" umstellen. Dann funktioniert auch der Midifilter.

Ich habe mir jetzt einfach 2 leere Spuren gemacht für die beiden Reihen des Sequenzers. Diese kann ich beliebig auf jedes Instrument routen.
Tipp: Hier muss der Eingang auf "all to 1" stehen, damit der Filter der Instrumente die Noten nicht aussondert. Und Auto-Monitor auf off, damit weiter empfangen wird, wenn man die Spur wechselt.

Edit... Jetzt muss ich nur noch ertüfteln, wie ich mit den Noten einer Reihe CCs modulieren kann. Das scheint mir nicht so einfach, da der Keytracker keinen Eingang für Noten einer anderen Spur hat. Mal sehen...

Nochmal Edit...
Zu früh gefreut: Das funktioniert zwar alles so, wie oben beschrieben. Aber der Push empfängt die Kanäle des Dark Time und gibt sie an die DAW wieder zurück.
Verstehe ich nicht. Der sollte doch nur auf armed Tracks hören.
 
Zuletzt bearbeitet:
OdoSendaidokai

OdoSendaidokai

Odo Sendaidokai
Tutorial - Bitwig - Modulatoren LFOs (Deutsch)
 
monoklinke

monoklinke

||||||||||
If you pin it and select a different one in Bitwig or on a 2nd controller it will still be the previous one. So e.g. you could edit a drum clip on one controller and a bass clip on another.
@moss Kannst Du mir Deinen FB-Post vielleicht auf deutsch erklären? Ich bin zu doof dafür. Wie "pinned" man einen Clip? Was bedeutet das?

Edit: Oder kann ich den ausschließlich mit dem Push pinnen, wenn ich 10.9.3 lade?
 
Zuletzt bearbeitet:
moss

moss

|
@moss Kannst Du mir Deinen FB-Post vielleicht auf deutsch erklären? Ich bin zu doof dafür. Wie "pinned" man einen Clip? Was bedeutet das?

Edit: Oder kann ich den ausschließlich mit dem Push pinnen, wenn ich 10.9.3 lade?

Nein, du musst den Clip in der Seitenleiste (Studio-Tab im Skript) in Bitwig pinnen, da wo auch der Track und Device gepinnt werden können.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben