Boa ist das mies...

Dieses Thema im Forum "Ansätze / Konzepte" wurde erstellt von nanotone, 30. Oktober 2013.

  1. Das ist meiner Meinung nach das Schlechteste, was ich bisher von einem Synthi. A und einem Easel gehört habe. :shock:
    Das last sich auch nach viel Bier nicht als Kunst schönreden. Wie mache ich mit 30k€ Equipment einfach nur Lärm.


    src: https://youtu.be/EdXOi3t-gwM
     
  2. Pepe

    Pepe aktiviert

    Da reicht es, Fragmente daraus zu hören, um deine Meinung bestätigen zu können! Was für ein Mega-Schrott! :doof:
     
  3. Bestätigt :doof:

    Erinnert mich an das Demo Video von dieser Stompbox wo die Nägel draufgeschlagen haben und son Knilch da drauf rumpatscht.
     
  4. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

  5. Zolo

    Zolo aktiviert

    Ich wiederhole hier meine Theorie:
    Egal wie scheisse du heutzutage Musik machst.
    Es gibt immer Leute die es geil finden...

    Zitat aus den Kommentaren:

     
  6. Da kann man dem Zoolo nicht widersprechen, einen gibts immer der es toll findet...
     
  7. Ach, und ich dachte schon, die hätten bei der Aufzeichnung einfach die Tonspur versaut.
     
  8. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Wenn einer schon "Metzger" mit Nachnamen heißt...

    Ich habe gerade noch auf Wigglers ein Serge-Demo gefunden mit dem vielversprechenden Titel "Deep Space Noises"... was für ein grauenhafter Krach, völlig grobmotorisches Gelärme. Dafür würde ein MS20 reichen, oder zur Not der neben dem Serge stehende VCS-3...

    Und was haben alle geklatscht.

    Stephen
     
  9. laesic

    laesic engagiert

    geile shice :kaffee:
     
  10. mink99

    mink99 aktiviert

    Nee, das ist ne live Aufführung von Stockhausens unbekannten Frühwerken ......
     
  11. Sebel

    Sebel aktiviert

    Ist halt Noise.

    Ich finde es gut. Aber ich mag ja auch Merzbow und Aube.
     
  12. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Laß das nicht den Schnuffi hören, sonst tippt der sich wieder eine Sehnenscheidenentzündung mit irgendwelchen Pamphleten von Kalli S.

    Immerhin, das obige Video hat mir Appetit auf knusprigen Speck und Rührei gemacht.

    Lecker.

    Stephen
     
  13. ACA

    ACA engagiert

    Ja, das ist wirklich ideenloser Noise.

    Aber vielleicht war der Auftritt ja ziemlich spontan und da kann es halt beim Modular gut passieren das nur banaler Noise rauskommt. Hat es beim Happy Knobbing auch schon ein paar mal gegeben (inklusive mir).
     
  14. beaty

    beaty -

    Re: AW: Boa ist das mies...

    Was soll den das geläster hier? Ich wollte doch morgen erst zum Frisör!?
    Ist doch alles subjektiv mit der Kunst, der eine so der andere so!
    :roll:
     
  15. serge

    serge ||

    Bei dem Instrument rechts im Bild handelt es sich nicht um ein Music Easel, was an der Wahrnehmung des Gebotenen aber nichts ändern wird. Im übrigen wird das Ganze als "Trash Audio" dargeboten, und diesen Anspruch löst es doch ein.
     
  16. Hier mal nicht als Trash Audio deklariert.



    Ich sage nicht das es gut oder schlecht ist ; ich verstehe überhaupt nicht was das sein soll :denk:
     
  17. mookie

    mookie B Nutzer

    Synthuser sind musikalische Nullen
     
  18. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Zwei Jungs mit zu viel Geld und zu wenig Freundin.

    Meine Wellensittiche stehen drauf.

    Stephen
     
  19. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    ich finde es recht tanzbar
    es geht sofort in die Beine
    weis gar nicht was ihr habt

    lol
     
  20. mookie

    mookie B Nutzer

    Zwei Jungs mit der falschen/zu billigen Setup Auswahl und ohne Stuhl
     
  21. joly

    joly -

    Ich schließe mich dem Kommentar bei youtube an: Etwa ab der 5. Minute wird's interessant.

    Gekonnt Klanglärm machen ist eben nicht dilettantisch Geräuschkrach machen, feiner Unterschied.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Klingt wie das kaputte Netzteil von meinem alten Rechner...vielleicht sollte ich es mal an die kaputte Hallspirale vom alten Solton-Verstärker anschließen...
     
  23. Zolo

    Zolo aktiviert

    Haha geil :mrgreen:

    Also auf mich macht das den Eindruck als ob beide keinen Durchblick haben. Der eine versuchts panisch rauszureisen und der ander fasst lieber nichts an
     
  24. Pepe

    Pepe aktiviert

    Ich mache jetzt auch Rührei! In echt! Aber Nudeln dazu. Danke für den Tipp fürs Mittagessen! :)
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    also wer die entstehung von buchla synthesizer kennt, weiss diese waren schon von anfang an nie da um klassische harmonien zu spielen...
    so gesehen, wer es nicht versteht, sollte sich vielleicht eher eine moog modular demo ansehen. :mrgreen:
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    was soll das heißen?
    die buchlas können immer noch nicht den pitch halten?

    für das bisschen gefiepse hätte auch ein gebendetes Kinderspielzeug gelangt :opa:
     
  27. serge

    serge ||

    Auch wenn einige der sich hier zu Wort Meldenden anderer Meinung zu sein scheinen:
    In den Ohren der Veranstalter und Besucher beider Festivals war es Musik.

    Warum also diese teilweise ins Persönliche gehenden hämischen Kommentare?
     
  28. mir gehts genau so. ich würde gerne eine tanzgruppe gründen, die so etwas choreografisch hochwertig auf die bühne bringt.
     
  29. Also, nehmen wir doch einfach mal die Stelle 7:50 bis 8:10.

    Ist es nicht großartig, wie diese beiden Künstler hier die Geräusche eines Rasenmähers imitieren, um die dabei sich weiter entwickelnde Geräuschkulisse Schritt für Schritt in die einer Waldrohdung übergehen zu lassen? In einer ontologischen Antizipation der Nachmoderne erschaffen sie damit akustisch-heuristische Leitbilder weit in die Zukunft reichender Geräuschkulissen, mit denen sie vermeintliche "Selbstverständlichkeiten" der Hörrezeption von den metaphysischen Voraussetzungen anthropologischer Geräuschbildung gleichermaßen virtuos wie kritisch hinterfragen. Sie setzen nicht gezielt Subjetives in ihrer Geräuschkomposition im Sinne des Ausdrucks des So-Seins von invididuell jeweils Seienden, sondern sie überwinden jegliche Komposition und damit zugleich die Grenzen, die musikalisch-subjektiver Individualkunst im kompositorischen Diskurs bislang auferlegt war.

    (schalten sie bitte auch nächste Woche ein, wo das Geräusch meiner Waschmaschine eingehend besprochen wird)
     
  30. Nach deiner Erklärung gefällt mir die "Musik" der beiden jetzt viel besser!!!!!! Du solltest sie ihnen schicken.
     

Diese Seite empfehlen