DAW - Welcher "Audio Sequencer" Dauerumfrage

DAW

  • Live

    Wahl: 58 30,7%
  • Logic

    Wahl: 27 14,3%
  • Cubase

    Wahl: 44 23,3%
  • Nuendo

    Wahl: 1 0,5%
  • Reaper

    Wahl: 15 7,9%
  • Cakewalk

    Wahl: 5 2,6%
  • FL - Fruity Loops

    Wahl: 5 2,6%
  • Reason

    Wahl: 6 3,2%
  • Nur Hardware, nie Computer

    Wahl: 7 3,7%
  • andere, nämlich...

    Wahl: 21 11,1%

  • Anzahl Votes
    189
Moogulator

Moogulator

Admin
Simple Frage, Dauerumfrage.

Auch wenn Reason keine DAW ist, werde ich das hier dennoch mit listen, wer halt viel damit arbeitet…
Da sich sowas auch immer mal ändert, kann man das auch anposten und auffrischen.
Geht um dein Hauptsystem. Was sonst noch ist am besten posten.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Re: DAW - Welcher "Audio Sequencer" ist im Einsatz?

Bei mir ists immer noch Logic Pro (zzt 9) - Für Songbastelism.
und für dies und das Ableton Live (nicht toll zum Komponieren und Feinarbeit)
 
gruengelb

gruengelb

..
Re: DAW - Welcher "Audio Sequencer" ist im Einsatz?

Cakewalk ist keine DAW sondern der Hersteller von SONAR.
 
Zolo

Zolo

.....
Re: DAW - Welcher "Audio Sequencer" ist im Einsatz?

Ach du bist also der Nicht-Ableton User in der Statistik gerade :mrgreen:

Moogulator schrieb:
das Ableton Live (nicht toll zum Komponieren und Feinarbeit)
Na na na. Gibt für mich kein besseres zum Komponieren und Feinarbeit!! Hab 10 Jahre Cubase dafür hinter mir gelassen - seit Live flutschts mit dem Umsetzen und fertigen Songs wie Öl :nihao: (und ich konnte mein Cubase blind bedienen und kannte alle Funktionen bis zur Version SX.)

Wie sehr jemand einen Sequenzer mag, hängt auch immer davon ab wieviel er von den ganzen Funktionen und Tricks kennt.
 
ARNTE

ARNTE

Ureinwohner
Re: DAW - Welcher "Audio Sequencer" ist im Einsatz?

ich habe dereinst mal mit so ner free version von logic auf dem pc angefangen. habe dann noch ewig mit der 5.5.1 weiter gemacht und bin jetzt seit gut 1 1/2 jahren auf mac und logic 8.
habe cubase und live auch mal probiert aber irgendwie fühl ich mich mit logic am wohlsten...
 
A

Anonymous

Guest
Re: DAW - Welcher "Audio Sequencer" ist im Einsatz?

ARNTE schrieb:
ich habe dereinst mal mit so ner free version von logic auf dem pc angefangen. habe dann noch ewig mit der 5.5.1 weiter gemacht und bin jetzt seit gut 1 1/2 jahren auf mac und logic 8.
habe cubase und live auch mal probiert aber irgendwie fühl ich mich mit logic am wohlsten...
könntest du bitte beim nächsten mal 2-3 möglich machen, da ich dank rewire mich nicht so einschränken lasse = danke :mrgreen:

ansonsten: live ist live :arrow: na naaa na naa na

....................................................................................................................................................

begonnen mit cubase 2.01 und notator = atari

ups rebirth = was ist das ?? gibts aufm PC und software !! = soll ja sooo scheiße klingen = zwitscher = alles richtig gemacht + massig werdende
modd-packs = hammer geil !!!

wechsel ins geile fruity loops --> als trancig hart abgetan, liebe aber so manche stepsequencerfunktion und den "vocoder"

dann reason zeit gleich mit live 1.5 warpings entdeckt:

warpings fand ich schon immer schick, hab mich aber an dem graining relativ schnell satt gehört, nur um zu bemerken, das es ca 2 jahre später dann doch in mode kam -> eins der besten alben dieser zeit kommt von daft punk :!:
eins der leiernsten für jeder man = der "cher" effekt ...

reason: von der fülle erschlagen = ich liebe "TAP" ---> wie auch bei live ;-) bestes reason only album = greenman = drum&bass
(auch herbert grönemeyer - mensch - ist reason vorproduziert!)

live 6 erscheint und haut mich fast vom hocker, mit cubase VST werde ich fast mal alle probleme los, da kommt die neu engine, dank abkupfern von ableton :idea:

fruity gibts ja auch noch und wächst und wächst = erschlagend = hardware GAS

ableton 7 kommt = ich liebe seit der 1, das man effekte soooo unkopliziert einzeichnen kann bzw alles aufzeichnet was per "REC" automatisierbar ist,
aber hallo:
wen kauft den da ableton gerade ein, ist das nicht der "henke" ala "monolake", dem matheverückten controlling erbautem minimal vorreiter ;-)

live 8 kommt, bringt krasse effekt racks und dank henke vs MAX wird nun auch sowas wie APC 40 inkl bidirektionale automation möglich
:arrow: nun kann techno auch die rockfraktion schnittmengen = die ableton schon ne weile auch für sich entdeckt hat entern
und nicht nur die ganzen minimal heinis -> weil einfach rund läuft läuft läuft

best off 2008 - 2010 --> sebastian leger !!! frankreich (nach daft punk und laurent garnier!)

und die wirklich! ganz ganz viele anderen und das graining nimmt kein automationsende :mrgreen:

so ist das als nie MAC user, wo logic hin wanderte und sich auch digidesign sehr wohl anfühlt, dank SHARK prozzessoren, die einfach geiler rechnen können und heute nun auch von der INTEL MACHT profitieren

Ipad: jetzt geht die APPzolution los = multitouch electribe controlling protable know und alle wollen es haben, sie sind ja schon Iphone nerds (i love nokia!)

warten wir es ab, denn es gibt wieder ein ganz neue fraktion, die aufsteigend: ich nenn sie mal reapers & co ;-)


oder: das over the top complete bundle: reason 5 & english for ever record 1.5

jetzt geht mir die prozzessorluft aber aus und ich muss mal hier raus :mrgreen:

p.s. warum verdammt gehen nur 10 smilies tzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz

pps: achso cakewalk, vom kumpel gesehen, war nicht mein ding, aber nette funktionen, samplitute da scheitere ich, weil ich da irgendwie eher wavelab im kopf hab,
traktion = verdammt alles englisch, aber ein geiler kompressor, machix...weis nicht mal wie man das richtig schreibt = seit dem die dredner pate stehen, funktioniert auch dieses spielzeugt teils überzeugend anständig

ppps: ableton vs itch vs traktor = dj volle integrale controlle know -> yeah im comming ...............

anmerk. d. red: 23 mal edit -> 23 23 23
 
Raumwelle

Raumwelle

"Erschaffend"
Re: DAW - Welcher "Audio Sequencer" ist im Einsatz?

zuhause nur caubase mitlerweile 5.

live verwend eich nur hardware sprich rm1x von yamaha als reine steuer zentrale



mit live und reason beschäftige ich mich am rande aber der kauf hat sich nie wirklich gelohnt
 
Eylhardt

Eylhardt

.
Re: DAW - Welcher "Audio Sequencer" ist im Einsatz?

Bin vor ein paar Wochen auf Live umgestiegen (vorher Sonar), der Grund war einfach der (kleine) APC Controller.
All die bunten Knöppe...
 
A

Anonymous

Guest
Re: DAW - Welcher "Audio Sequencer" ist im Einsatz?

Angefangen hab ich mit Cubasis dann weiter zu VST und bin dann zu Ableton Live gewechselt!

Was´n eigentlich mit Presonus Studio One, benutzt das überhaupt jemand hier?
 
Phil999

Phil999

|||
Re: DAW - Welcher "Audio Sequencer" ist im Einsatz?

auch mit Cubasis angefangen, jetzt Cubase. Wegen Generic Remote Device, ich brauche das für meine MIDI-Controller. Sonst ist es mir eigentlich egal, ich könnte mit einer beliebigen DAW arbeiten.

So nebenbei, audio Sequenzer gibt's streng genommen gar nicht. Es gibt nur CV- und MIDI-Sequenzer.
 
binary_idol

binary_idol

|
Re: DAW - Welcher "Audio Sequencer" ist im Einsatz?

erst Cubasis , dann Tracktion 1 und 2, jetzt Reaper.
Ich war eigentlich mit Tracktion zufrieden, das lief aber auf Win7 nur sehr schlecht. Ich mache meist nur ein paar Midi Sequenzen und selten mal eine Aufnahme.
Alles nur Hobby, deshalb auch der Wechsel zu Reaper preislich bedingt. Tracktion 1 war bei der Echo Layla3G dabei und Version2 kam mit einer Zeitschrift.
EnergyXT habe ich auch angesehen, fand Reaper aber besser, vor allem beim Funktionsumfang.
 
Elektro_Lurch

Elektro_Lurch

......
Re: DAW - Welcher "Audio Sequencer" ist im Einsatz?

Seltsame Umfrage nach DAWs, wenn so viele professionelle Anwendungen fehlen und stattdessen unter anderem Reason oder Fruity Loops zur Auswahl stehen.

Ich arbeite sowohl manchmal auf dem PC als auch auf dem MAC - je nach Aufgabe.

PC.: Samplitude oder Sequoia
MAC: Digital Performer
 
A

Anonymous

Guest
Re: DAW - Welcher "Audio Sequencer" ist im Einsatz?

wen kauft den da ableton gerade ein, ist das nicht der "henke" ala "monolake", dem matheverückten controlling erbautem minimal vorreiter ;-)
henke war mehr oder weniger schon von anfang an dabei, gründer und chef von abelton ist ja sein ehemaliger monolake parnter gerhard behles :idea:
 
A

Anonymous

Guest
Re: DAW - Welcher "Audio Sequencer" ist im Einsatz?

Soundwave schrieb:
wen kauft den da ableton gerade ein, ist das nicht der "henke" ala "monolake", dem matheverückten controlling erbautem minimal vorreiter ;-)
henke war mehr oder weniger schon von anfang an dabei, gründer und chef von abelton ist ja sein ehemaliger monolake parnter gerhard behles :idea:
ok: wenn das so ist, dann hab ich was dazu gelernt = danke

ich dachte: henke musste sich erstmal fertig mathe studieren :mrgreen:
 
Kalt

Kalt

||
Re: DAW - Welcher "Audio Sequencer" ist im Einsatz?

Nutze jetzt Live.

Live und Maschine als "Haupt-VST" ergänzen sich meiner Meinung nach sehr gut.

Wobei ich auch sehr gute Erfahrungen mit Sonar gemacht habe.


Grüße,...
 
Zolo

Zolo

.....
Re: DAW - Welcher "Audio Sequencer" ist im Einsatz?

Also für das, das man hier immer sagt daß Cubase der meist benutzte Sequnenzer/Daw ist... Hat sich das vielleicht mittlerweile geändert ?
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Re: DAW - Welcher "Audio Sequencer" ist im Einsatz?

Evtl. outen sich ja nur die Cubaner, welche das Programm auch rechtmäßig erworben haben ;-)
 
Mork vom Ork

Mork vom Ork

..
Re: DAW - Welcher "Audio Sequencer" ist im Einsatz?

Soundwave schrieb:
wen kauft den da ableton gerade ein, ist das nicht der "henke" ala "monolake", dem matheverückten controlling erbautem minimal vorreiter ;-)
henke war mehr oder weniger schon von anfang an dabei, gründer und chef von abelton ist ja sein ehemaliger monolake parnter gerhard behles :idea:
Ich wollt schon sagen :fawk:
 
Q960

Q960

|||
Re: DAW - Welcher "Audio Sequencer" ist im Einsatz?

ich bin treuer Ableton-User seit Version 1.5, schiele aber gerne mal auf Logic, doch mein System ist ein PC und somit wird es wohl immer ein Traum bleiben.
 
VEB_soundengine

VEB_soundengine

|||||
bis 5.5.1 auf logic. dann eben auf samplitude.

sam klingt super, ist aber nicht wirklich schön im handling.
MIDI ist schwach.

logic fehlt mir. aber mac ? ... pfui deibel
 
E

Elektrosmog

....
Ich nutze Cubase 4 und bin insgesamt doch sehr zufrieden damit. Hatte immer mal wieder auch auf Logic geschielt aber die Einarbeitung von null an will ich mir nicht wirklich antun. Was die Legalität betrifft ging ich bislang davon aus, dass es seit Version 4 keine nicht legale Version mehr gibt aber vielleicht hat sich das ja auch wieder geändert.
 
Deusi

Deusi

Silberrücken
Cubase. Als ich vom Jazz-Sequencer wegwollte und mehrere Demos durchprobiert habe, war Cubase (seinerzeit VST 5/32) das Programm mit dem ich auf Anhieb klarkam. Mittlerweile bin ich bei Cubase 5.

Und noch bischen klugscheißen: @ gruengelb Sonar hieß früher tatsächlich Cakewalk. Nicht nur die Firma auch der Sequenzer.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Ich wäre heute wohl auch auf Cubase 5, wenn ich nicht bei Logic hängen geblieben wäre. Die sind beide recht gut und Cubase halt betagt, aber es hat ja alles was man in Sachen Oldschool braucht. Schade, dass weder bei Steuerung und MIDI und Controllern, noch bei NRPN/CC Kaskaden sich was getan hat und keiner den Mumm für Editoren hat (Sounddiver selig). Das wäre auch cool für USB Maschinen, ein Formdings, was das System die Struktur erkennen lässt zB wäre ja denkbar, Hüllkurven und so weiter und Namen. Da ging viel.

Wäre interessant, weshalb ihr genau mit dieser DAW arbeitet oder ist es so was wie ne Gewohnheit, man wechselt ja nicht dauernd.
 
Eylhardt

Eylhardt

.
Moogulator schrieb:
Wäre interessant, weshalb ihr genau mit dieser DAW arbeitet oder ist es so was wie ne Gewohnheit, man wechselt ja nicht dauernd.
An Live gefällt mir das Handling von Sessions und Clips. Zu 90% sind das bei mir MIDI Clips, mit denen ich meine Hardware ansteuere. Mit dem APC Controller kann ich die jetzt auch mit "Hardware" ein- und ausschalten.
Richtig aufnehmen, mischen, mastern usw. tue ich kaum - ich spiele halt live mit Live. Wie früher die Hausmusik - die Betonung liegt auf "spielen".
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Ich mache mittlerweile einiges mit der MV-8000 (Audio&Midi).

Ist nur 16bit und 44.1khz - da ich keine VÖs mache aber absolut ausreichend,
man ist einfach wieder mehr Musiker anstatt Administrator ;-)
 
Stue

Stue

Maschinist
Cubase 5.5 (Studio) mit iMac - sehr zufrieden (früher schon auf Atari genutzt als Midi-Sequencer). Manchmal schiele ich auf Live, da die tollen Controller damit gut funzen und ich mir dann vorstelle, vom sequenziellen Arrangieren zu einem ganz neuen Workflow mit Live zu finden.

Bin aber nicht so der Groovebox-, Sample-/Loop-Typ. Bleibe daher beim (old school) Cubase. Die sollten aber so langsam mal eine 64 bit Version für Mac OSx rausbringen! Obwohl, mir reicht die Power mit meinen iMac derzeit mit einer guten Kombi aus Hardware und VST-Synths.
 
 


News

Oben