die clavioline

Stecker

||||
das ding klingt absolut geil!!!
aber ich hab mal danach geg


das ding klingt absolut geil!!!
aber ich hab mal danach gegooglet und:

überall wird gesagt, dass ding sei eine vorform des synthesizers und funktioniert mit röhren.

mit irgend einer synthese muss das ding doch arbeiten.weiß einer was für eine technik dahintersteckt?
 
clavoline?

genauer: J


clavoline?

genauer: Jörgensen Clavioline
arbeitet mit Frequenzteilung und der Röhrenosc hat eine Oktave Tonumfang.
Das Teil ist aus den 40ern
Die teilerdinge liegen natürlich okt unter dem hauptosc.
es gibt 3 davon..

ne menge röhren also..

es gibt nur ein paar schalter und regler..
da stellt man oktavlage und co ein , soga sowas wie attack und "klangfarbe".. was aber eher "nur so ein bisschen" ist.. also nix "synth", eher orgel-like..

es gab auch "perkussion" ,also eine kleine art von hüllkurve..
18 taster und 3 oktaven keyboard..

damit ist klar: 3 oscs mit 3er teilung..
ja, und es gibt HPF und LPF!..

das ding ist mehr für "strings" und pads optimiert..

beantwortet das die frage?

ähnliche maschine: solovox. (usa)
 

Stecker

||||
kann man das ding zu elektronischer musik einsetzen?

komm


kann man das ding zu elektronischer musik einsetzen?

kommt man da heutzutage noch dran?
 
[quote:dadc34337f=*Stecker*]kann man das ding zu elektronisc

Stecker schrieb:
kann man das ding zu elektronischer musik einsetzen?
alles was strom irgendwie in akustische signale wandelt, ist letztendlich .... 8) selbst ein alter türgong oder eine kreischsäge *g*

(klar.... ungewöhnlich ist das eine oder andere schon....) ;-)
 
seh ich auch so, aber das teil klingt schon..
aber ich hab


seh ich auch so, aber das teil klingt schon..
aber ich hab auch noch kaum eins in echt gesehen.. es wird also eh kaum einer haben..
 


News

Oben