Dreadbox Antiphon - monophoner DIY Synth

Sammy3000

|||||||
Antiphon is an Analog Monophonic Eurorack Synth Voice
8 Sine Wave Oscillators
Oscillator 7 and 8 can be used as LFOs with a range of 1min up to 10kHz
Individual Oscillator Outputs and pitch control
2-Pole non-resonant Low Pass Filter
2-Pole non-resonant High Pass Filter
Exponential VCA
Analog Spring Reverb with Gain control
150mm Belton 3-Spring Reverb tank
External Input can accept up to Guitar Levels
In combination with the Cardboard case+ power product (NOT INCLUDED in the DIY KIT), it can be used as a Drone Synth or as a Desktop Effect

Desktop Effect:
– Spring Reverb
– Tremolo
– Ring Modulator / Bit Crush
– Filter Effects
– Overdriven Reverb
22 Patch Points
42HP Eurorack Format


https://www.youtube.com/watch?v=w6UpEzwjAGs
 

CO2

|||||||||||
Hab das Teil mal zusammengeschweißt und kalibriert, was bei 8 Oszillatoren auch schnell nervig wird.... hatte einige kalte Lötstellen, keine Ahnung warum, aber jetzt läufts.
Ist jetzt kein „Must habe“ -Modul, aber ich stehe total auf so sphärische Flächen/Drones aus Sinustönen, Federhall wollte ich auch immer schon mal haben, insofern passts....
 

onkelguenni

Leben am Limit
Mein Kit kam heute. Wer immer noch unschlüssig ist: bei Dreadbox läuft gerade eine Aktion. Bei >200€ Bestellwert packen die ein Whitelinemodul ihrer Wahl dazu. Ich habe mir also das Antiphon Kit bestellt, dazu noch ein Phaser Modul und als Zugabe kam das Random Modul. Darauf oder das Murmux Filter hatte ich gehofft. Versand war auch kostenlos. Made my day... 😍
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab's jetzt zusammengebaut - war aber scheinbar doch eine Nummer zu groß für mich😭.

Auf dem Master-Output habe ich einen Dauerton, selbst wenn alle Oszillatoren auf Level "0" sind; die Einzel-Outs der Oszillatoren funktionieren hingegen bis auf zwei. Bei Oszillator 1 gibt es ebenfalls einen Dauerton, der Levelregler zeigt dort jedoch zumindest Wirkung, d.h. der Dauerton wird lauter, wenn ich den Levelregler aufdrehe. Bei Oszillator 5 ist hingegen Schweigen im Walde.

Hat jemand eine Ahnung, woran es liegen und wie ich es ggf. fixen könnte? Bin leider im Hinblick auf Schaltpläne lesen etc. nicht so bewandert. Für Vorschläge, Anregungen etc. bereits jetzt besten Dank im voraus.
 
Zuletzt bearbeitet:

CO2

|||||||||||
Öh, Dauerton ist normal, sollte aber natürlich leiser werden, wenn du den Levelpoti drehst.

Ich hatte ein paar Probleme mit kalten Lötstellen, habe dann viele noch mal nachgelötet, also den Lötpunkt noch mal erhitzt. Gerade mit den Schiebereglern hatte ich ein paar Probleme, weil man die ja laut Manual nicht so lange und heiß erhitzen darf, die scheinen schnell kaputt zu gehen.

Wo kommst Du her?
 
Wenn die Levelregler der Oszillatoren alle auf "0" stehen, dürfte am Master-Output eigentlich kein Signal mehr anliegen, oder? Man kann das ganz gut in dem Video zum Funktionscheck sehen (so ca. ab 0:50), das die Dreadbox-Leute erstellt haben:

https://www.youtube.com/watch?v=dG-43KOG9hs


Ich werde wohl am Wochenende mal mit der Lupe auf die Suche nach kalten Lötstellen gehen. Zu allem Überfluss verkauft der hiesige Conrad inzwischen auch kein bleihaltiges Lötzinn mehr, was die Sache auch nicht unbedingt einfacher macht.

PS: Bin übrigens aus Dresden.
 

CO2

|||||||||||
Ja, habe es dann in deinem Profil gesehen, das ist weit weg.
Wenn Level auf Null, sollte nix mehr zu hören sein.
Ein paar Oszillatoren funktionieren aber normal? Also auch Filter und der MasterVolume. VCA kann man zum testen einfach nach oben schieben und den VCA Poti auf Linksanschlag.
 

Feedback

Individueller Benutzer
Zu allem Überfluss verkauft der hiesige Conrad inzwischen auch kein bleihaltiges Lötzinn mehr
Bekommst Du bei Arschmazon und vielen anderen Versendern - wollte ich Dir gerade empfehlen aber stelle fest: auch bei Arschmazon auf den ersten beiden Seiten auch "nur" bleifrei.
Ich bin vor einem halben Jahr auf bleifrei umgestiegen, merke allerdings keinen Unterschied. Eine Lötstation würde ich empfehlen, da hast Du bessere Kontrolle über die Temperatur. Viele bevorzugen Weller, ich habe eine Ersa….
auch seit diesem Jahr
 
Löt- und Entlöststation habe ich jeweils von Weller - es liegt also weniger am Equipment, als vielmehr an meinen (eher rudimentären) Kenntnissen. Beim bleifreien Lötzinn finde ich das Ent- bzw. Nachlöten schwieriger als beim bleihaltigen - das alte Lötzinn lässt sich nach meinem Empfinden schwerer wieder flüssig bekommen.

Na ja, ich werde wie gesagt mal alle Lötstellen prüfen und zudem schauen, ob die Fader oder der VCA etwas abbekommen haben.

Der Lil'Erebus war auf jeden Fall das wesentlich einfachere Projekt.
 

Feedback

Individueller Benutzer
Beim bleifreien Lötzinn finde ich das Ent- bzw. Nachlöten schwieriger als beim bleihaltigen - das alte Lötzinn lässt sich nach meinem Empfinden schwerer wieder flüssig bekommen.
Das erscheint mir auch so, bei beiden Vorgängen nicht mit zusätzlichen Lötzinn sparen, besonders beim Entlöten mag das kontraproduktiv klingen, hilft aber beim Verflüssigen ungemein.
 
Bei Reichelt bin ich jetzt übrigens noch fündig geworden, was bleihaltiges Lötzinn betrifft. Habe gleich mal geordert - das sollte dann für die nächsten paar Jahre reichen. Am schädlichsten für die Gesundheit sollen ja ohnehin die Flussmittel-Dämpfe sein, vor allem wenn's noch Kolophonium ist.

Aber zurück zum Antiphon-Kit:

Wer es noch bauen möchte, sollte sich tunlichst 8 St. IC-Sockel 14-PIN für die TL 074 zulegen. Laut Dreadbox-Anleitung sollen die direkt auf die Platine gelötet werden, was keine so gute Idee ist. Zum einen sind die Dinger hitzeempfindlich (können also schon beim Einbau kaputt gehen) und müssen im Falle eines nachträglichen Defekts (was wohl auch nicht so selten sein soll) aufwändig ausgelötet werden. Mit einem Sockel ist der Wechsel hingegen ruck-zuck erledigt. Warum Dreadbox an den Sockeln gespart hat, erschließt sich mir nicht. Das wurde auch schon in anderen Foren (z.B. bei Gearslutz) wiederholt kritisiert - bisher aber noch ohne Reaktion.
 

CO2

|||||||||||
Ja, hat mich auch gewundert. Hatte noch kurz überlegt, Sockel in meinem Sammelsurium zu suchen, habe es dann aber gelassen..... aber schöner wäre es schon!
 

Feedback

Individueller Benutzer
Und nachdem @onkelguenni mich in einem anderen Thread noch einmal heiß gemacht hat: Hab's auch geordert.
Die >200€ Aktion bei Dreadbox läuft noch (solange es noch White Line Module gibt)
Und: aber sicher werden die ICs gesockelt.
 

onkelguenni

Leben am Limit
Das erscheint mir auch so, bei beiden Vorgängen nicht mit zusätzlichen Lötzinn sparen, besonders beim Entlöten mag das kontraproduktiv klingen, hilft aber beim Verflüssigen ungemein.
Ich nehme dafür neuerdings einen Flussmittelstift. Schön die Stelle benetzen und ab die Post.

Aber ja, mit extra Zinn lässt sich auch eine nicht so gelungene Lötstelle aufhübschen. Damit verläuft dann alles besser.
 

onkelguenni

Leben am Limit
Und nachdem @onkelguenni mich in einem anderen Thread noch einmal heiß gemacht hat: Hab's auch geordert.
Die >200€ Aktion bei Dreadbox läuft noch (solange es noch White Line Module gibt)
Und: aber sicher werden die ICs gesockelt.
Ist auch schon längst gebaut. Leider laufen zwei Oszis noch nicht und der Federhall sagt auch nichts. Geht die Sucherei wieder los. Naja, wenn ich wieder mal viel Lust habe, werde ich die betreffenden Stellen nochmal nachlöten. Die Pads sind auf dieser Platine teilweise echt winzig. Und ich verwende schon eine Nadelspitze.

Insgesamt war das aber wieder ein schönes Projekt. Und ein >100€-Modul für Umme gekriegt.

Ich habe auch wieder alles gesockelt. Ist irgendwie sicherer. Klar, die 074er sind Pfennigware aber ich habe die hier trotzdem nicht auf Halde. Die Sockel kosten ja auch eigentlich nüscht.

Bin mal gespannt, was der Yannis als nächstes raushaut. 😊
 
Nachdem ja jetzt doch einige hier bauen und offenbar auch das ein oder andere Problemchen haben, zweifele ich schon etwas weniger an meinen Fähigkeiten.

Bei meinem Kit laufen jetzt zumindest alle VCOs auf den Einzelouts. Am Master-Output liegt ein gaaaaanz leises Signal an, so dass ich mir eigentlich ziemlich sicher bin, dass es am VCA liegt. Die TL 074 habe ich jeweils am 4. Pin alle durchgemessen; dort liegt jeweils Spannung an, so dass es daran eigentlich auch nicht liegen kann. Bliebe eigentlich nur noch der VCA-Fader, oder? Die Lötstellen sind dort auch in Ordnung, so dass der Fader allenfalls beim Einlöten kaputt gegangen sein könnte. Hat jemand vielleicht noch eine Idee??

Wie immer besten Dank im voraus für alle sachdienlichen Hinweise.
 
Ich hoffe, dass ich mein Problem jetzt zumindest identifiziert habe. Am 4. Pin des TL074 über dem Masteroutput lag an Stelle von +12 V überhaupt keine Spannung an. Bis zum davor verbauten 100 nF-Kondensator liegen die +12 V noch an, danach nicht mehr. Scheint demnach wohl ein Fehler auf der Platine zu sein. Ich würde die Stelle jetzt mit einem Stück Kupferdraht überbrücken oder kann es da Probleme geben??
 
Stimmt natürlich auch wieder - ich kann mir aber nicht erklären, woran's sonst liegen könnte, da zwischen dem 100 nF-Kondensator und dem 4. Pin des TL074 keine weiteren Bauteile mehr sind. Na ja, ich probier' am kommenden Feiertag nochmal mein Glück. Einstweilen vielen Dank für Deine/Eure Hilfe.
 

CO2

|||||||||||
Öhh, evtl hat die Lötstelle hat keinen Kontakt, einfach nochmal nachlöten...

Bzw bei Dreadbox gibt es alle Schematics, da kannst du schauen, ob deine Platine fehlerhaft ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

CO2

|||||||||||
Achso, falls dein Board wirklich einen Fehler hat und alle Bauteile ok sind, kannst du das natürlich mit Draht usw überbrücken.
Hast du am TL oben gemessen, oder unten an der Lötseite? Ich habe es wirklich schon erlebt, dass die Lötpunkte total gut aussahen, aber trotzdem kein Kontakt zwischen Bauteil und Lötpunkt bestand. Keine Ahnung, ob das an schlechtem Flussmittel, Fett, oder so liegt, da hilft aber oft, einfach den Punkt nochmal schön zu erhitzen, gerne auch mit einem Fitzel frischem Lötzinn....
 

spk

||||||||||||
Ich hab mal nachgefragt. Sind nicht mehr viele Bausätze da, fertig montierte Antiphon oder Desktop sind nicht geplant.
 
Hallo Zusammen,

habe mich irgendwie in den Antiphon verguckt, oder vielmehr verhört.
Habe daraufhin hier mal im Forum gestöbert und hoffentlich gefunden.
Lese gerade, dass er ohne IC-Sockel kommt.
Passt ein Sockel den montagemäßig mit dem IC? Oder gibt es irgend welche Kolisionspunkte mit der Frontblende?

LG Olaf
 


News

Oben