erste Tests: e350 - Kit

Dieses Thema im Forum "Demos / Reviews" wurde erstellt von Cyborg, 16. Oktober 2012.

  1. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Hallo
    ich bin gebeten worden, nach der Inbetriebnahme des e350-Moduls in 5HE etwas als Demo anzubieten.
    Jetzt ist dieser Generator aber so anders wie ein normaler VCO und hat dazu noch im Vergleich zum normal käuflich zu erwerbenden 2 zusätzliche Schalter mit denen man sein Verhalten beinflussen kann...
    Kurz gesagt: ich habe mal., noch ohne "Sinn und Verstand" an dem Teil gekurbelt. Vorab erscheint mir der COARSE (Tune) zu empfindlich und ich werde dort entweder ein 20-Gang Poti oder einen arretierbaren Getriebeknopf einsetzen. Die Hölle, das Ding, macht echt Spaß.

    Ähh, die Tracks sind nicht bearbeitet und man muss sie nicht in voller Länge anhören ;-) "Gekurbelt" wurde immer nur am e350

    Beispiel 1:
    Standard-Patch: e350 - VCF - VCA (keine Effekte) Ein Sequencer liefert die Gates für die Envelopes mit denen Filter und VCA gesteuert werden und eine CV um den e350 in der Frequenz zu modulieren

    play: http://www.cyborgs.de/temp/e350-SEQ.mp3

    Beispiel 2:
    Standard-Patch, statt des Sequencers wird ein S&H benutzt

    play: http://www.cyborgs.de/temp/e350-S&H.mp3

    Beispiel 3:
    Nur der e350 alleine, direkt ohne Filter usw. Zusätzlich habe ich mal den einen, mal den anderen Ausgang benutzt um den VCO mit sich selbst zu modulieren, Heftig....... ;-)

    play: http://www.cyborgs.de/temp/e350-solo.mp3
     
  2. elgato

    elgato Tach

    Vielen Dank erst mal.
    Ich finde es hört sich sehr rund an, zwar schon digital aber man hört keine Sprünge, abgefahren.... :supi:
     
  3. a.xul

    a.xul Tach

    super! gerade das 2. beispiel animiert zum kauf :) vielen dank!
     
  4. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Hallo
    wenn man z.B. den Eingang Morph Z mit einer langsam schwingenden SINUSWELLE moduliert, hört man schon Treppen, die sind allerdings recht weich. Viel kann man da mit den zusätzlichen Schaltern erreichen die das Original nicht hat. (das sind einfach 2 Umschalter statt der Options-Jumper auf der Platine.
    Das Ding klingt so vielseitig und die Modulationen können sehr extreme Wirkungen erzielen, dass man das gar nicht mit Demos vorführen kann. Am besten mal selbst ausprobieren.
    Ich musste das Kit übrigens nicht mal abgleichen was die 1V/Okt angeht, das hat von Haus aus gepasst.
     
  5. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Also dann noch ein kleines Patch in der das Morphing Terrarium die alleinige Signalquelle bildet.
    Zuvor hatte ich das Ding jetzt abgeglichen (1V/Ok), ein wahres Geduldsspiel: es geht, aber es ist sehr mühsam
    Etwa 30 Minuten hatte das gedauert.


    So, jetzt zum Patch:

    Signal: E30 -> Moog-VCF (Yusynth) -> Out

    Ein VCO wird vom Sequencer gesteuert, der E350 wird von demn VCO synchronisiert
    E350 "XY-Out" moduliert "morph-Z"
    eine weitere Seq-Spur moduliert "morph-Y"

    Chorus vom Roland SRE-555 drauf,


    play: http://www.cyborgs.de/temp/E350Seq_01.mp3
     
  6. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    und noch ein Klangdemo bei dem das E350 die wichtigste Rolle spielt.
    Gesteuert von einem Sequencer, (FM/Morphing X und Y) zusätzlich noch einiges an Modulationen. Die Ausgänge über 2 getrennte Filter.
    Also nur 1 Klangquelle. Das soll hier nur ein Demo sein, keine Loop ;-)


    play: http://www.cyborgs.de/temp/E350_Seq3.mp3
     
  7. peebee

    peebee Tach

Diese Seite empfehlen