Fader gegen Potis tauschen?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Anonymous, 20. Januar 2015.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    ich habe ein xone 62 (DJ-Mixer) hier stehen, wollte aber eigtnlich immer schon lieber ein DJ-Mixer mit Potis für die Lautstärkereglung, statt Fadern.
    Da es aber z.Z kein Pult gibt das meinen Anforderungen entspricht, bin ich jetzt auf die Idee gekommen, ob ich die verbauten Fader nicht einfach gegen Potis tauschen kann?

    Zu den verbauten Potis:
    https://www.thomann.de/de/allenheath_fad ... oCBqnw_wcB

    Was heißt das der Fader 2x 10kOhm hat? bzw. was kann ich daraus schließen welche Potis ich benutzen muss?
     
  2. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Ohm ist das Mass für den elektrischen Widerstand, der Fader hat 2*10K also geht er von 0-10KOhm. Und das zweimal, da Du ja zwei Lautstärken (Stereo) regelst. Und ich vermute er ist logarithmisch, bei Audiosignalen verwendet man logrithmische Potis/Fader im Gegensatz zu linearen (da unser Ohr auch logarithmisch arbeitet).

    Das bekommst Du auch als sogenanntes Stereopoti (sieht aus wie zwei normale hintereinander), d.h. Du regelst mit einer Achse zwei Potis. Schau' mal bei den üblichen Verdächtigen: Musikding, Banzai, Reichelt
     
  3. volkommen OT:
    verdammte Scheiße ... genau mit den Potis fing meine Begeisterung für Soundsystemkultur an .... es war (ich glaube 198:cool: Jura Hills Festival irgendwo in Bayern (Helm, runter gezogenes Visier, Kugelsichere Weste Maschinenpistole im Anschlag: "habtser a Rauschgift dabei?") ohne Reggae gings schon damals nicht .... Es war scheiss Wetter alle sahen aus wie Elefanten mit ner 1cm Lehm / Matschschicht drauf ... einige Sneakersträger versuchten mit ettlichen Lagen von Müllbeuteln zu retten was ging .... der Rest rutschte im Woodstookstyle auf der nassen matschigen Plane mit anlauf Berg ab und gönnte sich danach etwas vegi Food bei den Krischnas. im Zelt legte ein Soundsystem auf - verdammt meine Dreadlocks waren bis auf wenige maximal (kleiner) Fingerdick und schulterlang - die jungs hatten Filz Platten bis zum Hintern und legten (wenn ich mich recht erinnere) mit einem Tape echo, einem Spring und EINEM(!) Plattenspieler auf - das ganze haben die mit einem "custom preamp" gemixt - nur eine Handvoll Drehregler nix beschriftet - eben nur (vorsicht Folklore) rot gelb grüne Knöppe. Hach ... +seuftz+ man konnte in den Bassrutschen liegen .. und chillen ...
    /ot

    also das mit den potis sollte kein problem sein .... wenn ich mir des Bild von dem Ersatzfader anguck sind da noch zusätzliche Widerstände dabei... also solltest du hergehen und die Belegung der Stifftleiste rausbekommen und rausfinden was das für Widerstände sind (seh ich gelb schwarz rot?). Wenn du das nicht hinbekommst mit Messen / gucken poste hier von deinem Fader Ober- und Unterseite als Bild dann sieht man des bestimmt...
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Anhänge:

  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nee, Vestax, und dann noch als 19" .. das will ja wirklich niemand :lol:
     

Diese Seite empfehlen