Film Musik Tutorial?

Dieses Thema im Forum "Demos" wurde erstellt von der berliner, 17. Dezember 2016.

  1. der berliner

    der berliner .....

    Hallo Leute
    Habe mir gestern günstig von SONIVOX das komplette Film Score bundle gekauft und suche ein gutes Tutorial,wo einen das Zusammenspiel der einzelnen Instrumente in ein Kompleten Track erläutert wird,sprich wie zB ein Track aufgebaut wird usw.
    Kennt da jemand was in diese Richtung?
     
  2. Bernie

    Bernie ||||||||||||||||||||||

    Meinst du das vom Arrangement her?
     
  3. der berliner

    der berliner .....

    Ja genau. Gerade wenn man sich bei YouTube einiges an Arrangements ansieht, kommen da die unterschiedlichsten Instrumente zum Einsatz und genau darum geht es, sprich wie ein "klassisches" Orchester arbeitet und die einzelnen Instrumente darin arbeiten.
     
  4. Bernie

    Bernie ||||||||||||||||||||||

    ich bezweifle, das es dafür spezielle Tutorials gibt.
    Filmmusik unterscheidet sich ja eigentlich nicht so sehr von der anderen Musik.
    Das lebt ja mehr vom Schnitt und von den passend eingesetzten Effekten des Sounddesigners.
     
  5. der berliner

    der berliner .....

    Danke@Bernie. Habe bei Recording.de ein riesigen Thread dazu gefunden.
     
  6. darkstar679

    darkstar679 |||||

  7. der berliner

    der berliner .....

    Na das ist ja schon Königsklasse. :waaas:
    Aber genau um sowas geht es.Wie werden die Bläser arrangiert,diese Streicher kombiniert und eingespielt usw.
     
  8. intercorni

    intercorni |||||||

    Es geht in der Filmmusik darum, Stimmungen zu erzeugen. Ich glaube nicht, dass ein Tutorial das vermitteln kann.
     
  9. der berliner

    der berliner .....

    Das ist ja bei der Musik im allgemeinen so aber mir geht es ein wenig um die Basics. Klar könnte ich jetzt anfangen Klassik zu hören und mir da nur erst mal die Sachen für Geige und Contra Bass usw anhören aber schön wäre es, irgendwie ein wenig an der Hand genommen werden.
    Seit ich Musik höre, liegt bei mir regelmäßig auch Scores diverser Künstler auf. Daher auch mein Interesse daran.
     
  10. darkstar679

    darkstar679 |||||

    der kollege, der das stück gemacht hat, stellte mir die projektdatei zur verfügung, damit ich mal schauen kann.

    es ist sehr aufwändig.
    60-70 kanäle, alle einzeln gesteuert mit automationen usw.
    mein rechner geht bei sowas in die knie. seiner ist auch an der grenze.

    für mich muß ich eingestehen, sowas könnte ich nicht programmieren.

    hier ein kleiner ausschnitt der datei.

    [​IMG]
     

    Anhänge:

    • U1t.JPG
      U1t.JPG
      Dateigröße:
      156 KB
      Aufrufe:
      124
  11. der berliner

    der berliner .....

    Schon erstaunlich, was da alles mit drin ist. Der hat das bestimmt studiert. ;-)
    So was geht wahrscheinlich einfacher mit Project Sam und der große Kram von NI, wo schon vieles auf Knopfdruck passiert.
     
  12. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Für ein Computerspiel (das nie veröffentlicht wurde) hab' ich Anfang der 2000er mal folgenden Track gemacht, da war der Aufwand deutlich geringer. Soll den Durchgang einer Höhle mit verführerischen Sirene darstellen, zum Schluss wirds dann was orchestraler.


    play: http://www.summasounds.de/files/Temp/Seduction_of_the_Underground.mp3
     
  13. der berliner

    der berliner .....

    Klingt sehr schön
     
  14. der berliner

    der berliner .....

  15. mr.slow

    mr.slow ...

  16. Summa

    Summa hate is always foolish…and love, is always wise...

    Danke, ist aber mit vergleichsweise einfachen Mitteln erstellt worden, 'ne SB-Live, ein paar Soundfonts und 'ne DSP-Factory für die Effekte.
     
  17. der berliner

    der berliner .....

    Muss ja nicht immer die 1000€ Library sein. Habe das von Sonivox vor zwei Tagen bei Pluginboutique für 70€ gekauft und dafür ist es schon genial, was da bei ist.
     
  18. Klaus P Rausch

    Klaus P Rausch playlist

    Das Standardwerk in diesem Genre ist "The Reel World" von Jeff Rona.

    [​IMG]

    Er hatte sein Gesellenstück mit The White Squall abgeliefert, damals noch als Mitarbeiter von Hans Zimmer bei Media Ventures in Santa Monica. Hat seit langer Zeit aber seine eigene Produktionswerkstatt.

    Das Buch ist mehr als nur empfehlenswert. Jeff schafft nämlich den Spagat vom Indie Film zum Hollywood Blockbuster. Während bei Ersterem Individualität gefragt ist, kommt es bei Letzterem auf Format erfüllen an, das sind zwei paar Schuhe.
     
  19. der berliner

    der berliner .....

    Hans Zimmer scheint ja einiges an Talente gefördert zu haben. Leider wohl in Englisch und das zu lesen, wäre mir dann doch zu anstrengend. ;-)
     
  20. Klaus P Rausch

    Klaus P Rausch playlist

    Ja, immer diese mühevollen Anstrengungen aber auch.

    Kleine Story zu diesem Buch:

    Zufällig war ich in Los Angeles und dachte, fragst mal Jeff Rona nach einem signierten Exempler. Klar, meinte der, komm einfach vorbei. Ich dachte, er gibt mir das an der Eingangstür, ich leg nen 20er hin und bin wieder weg. Nö, er lud mich gleich mal ein in seine Studio Suite dort. Zeigte mir dann die Orchestersamples, mit denen die arbeiten und was an denen so toll ist. Später führte er mich in diesem ganzen Studiokomplex noch rum und Hans Zimmer begegnete uns im Flur. Jeff stellte mich kurz vor, Hans sagte "Tach auch." und verschwand. Als ich wieder im Hotel war, gab's eine Nachricht auf der Mailbox. Jeff war's und berichtete, dass Hans es leid täte, mich so stehengelassen zu haben und ich könne jederzeit hinkommen, er würde mich erwarten. Das ließ ich mir nicht zweimal sagen und schlug dort auf. Hans erzählte aus dem Nähkästchen, wie er sich für seinen aktuellen Film inspirierte, wir saßen bei ihm im Allerheligsten. In diesen 2 Stunden habe ich eine Menge gelernt und Informationen aus erster Hand bekommen. Eine Weile später bat mich Jeff Rona, bei einem Film eines kanadischen Regisseurs Beiträge zu den benötigten Musikelementen zu liefern. So lernte ich die Arbeitsweise dort kennen.

    Was so alles aus einem simplen Buchkauf rauskommen kann, nicht wahr? :)
     
  21. der berliner

    der berliner .....

    Sehr schön. Denke mal, dass diese Leute auch abseits von Starallüren stehen. Hatte als Jugendlicher mal Reinhold im Soundland getroffen und der war da auch sehr nett. Auch jetzt, wenn man ihn über Facebook anschreibt, kommt auch immer eine Antwort zurück.
     
  22. Klaus P Rausch

    Klaus P Rausch playlist

    Das mit der Sprachbarriere kann ich verstehen, ist so eine Sache mit Fachbuch in Englisch. Meine Message mit der Anekdote war aber eine andere: Man weiß nie was passiert, wenn man ernsthaft ein Ziel verfolgt. Nicht selten das völlig Unerwartete. Vielleicht kommt jetzt jemand auf die Idee, Ronas Buch in Deutschland zu verlegen. Chance gering, ich weiß. Oder es inspiriert, mal im Netz nach weiteren Publikationen mit Schwerpunkt Filmsoundtrack zu googeln und man findet sowas https://www.youtube.com/watch?v=5rEVCFDj0JU oder das hier https://www.youtube.com/watch?v=5rEVCFDj0JU . Am Ende gar einen 9 Stunden Workshop in deutscher Sprache http://www.audio-workshop.de/index.php/ ... ounddesign und solche Sachen wie das hier http://www.film-sound-design.de/FilmmusikSet.html

    Also eins gilt immer: Es geht was :)
     
  23. der berliner

    der berliner .....

    Den von Audio Workshop habe ich auch gefunden und ich denke, das ist genau der richtige Einstieg.
     
  24. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Richtig. Beim Movie-Score geht man etwas anders vor, als bei der Komposition eines Musiktitels im eigenen Sinne. Filmmusik ist fast immer der sekundäre Teil = sprich: basierend auf bereits vorh. Filmmaterial. Es hängt also davon ab, was zu sehen ist, um die bewegten Bilder mit Musik&Ton untermalen zu können. Dabei wird oft soagr wild in die Tasten gehauen (FX-begleitend), ohne dass dies melodisch einem Regelwerk folgt. Andererseits kann man einen Score so ausbilden, dass dieser wie ein Orchestra allen Regeln der Musik, Takt und Rythmus gehorcht.

    Schwierig das exakt in die Worte zu fassen.
    Geht immer direkt aus dem Bauch heraus ...

    -> https://www.youtube.com/watch?v=tSx4KOrmKd0
    ..oder aus dem PS-3200er Thread (80's Movie-Style) -> https://www.youtube.com/watch?v=Hm_UwwLT_LI
    ..oder dann wieder ganz anders, mal chaotisch-wild, mal nur FX, mal sehr melodisch -> https://www.youtube.com/watch?v=FwhZ11lcOJQ
     
  25. mixmaster m

    mixmaster m なんでもない

    Geil !

    So ähnliche Situatonen hab ich auch manchmal gehabt. Genau wie du es sagst, Loslegen und irgendwas wird schon passieren, wenn man dran bleibt. Unerwartetes und oft Tolles! :nihao:
     
  26. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Das finde ich mal eine nette Story. Ich glaube auch, daß Herr Zimmer ein ganz unprätentiöser Typ ist.