Frage zu Stromversorgung

G

Gisel1990

||||
So Leute, ich war neugierig und hab einfach mal gemessen. Eingestellt wie auf dem Foto. Ergebnis: 6,16 V.

Die Powerbank geht nach kurzer Zeit von selber aus, dann zeigt das Multimeter nur noch 1,27V an.

Was sagt mir das jetzt?

Edit: Das macht Spaß. Ich hab auch mal die kleine Powerbank gemessen, die mit dem 1A. Auch hier 6,16V.
 
Zuletzt bearbeitet:
Très

Très

|
So Leute, ich war neugierig und hab einfach mal gemessen. Eingestellt wie auf dem Foto. Ergebnis: 6,15 V.

Die Powerbank geht nach kurzer Zeit von selber aus, dann zeigt das Multimeter nur noch 1,27V an.

Was sagt mir das jetzt?

Edit: Das macht Spaß. Ich hab auch mal die kleine Powerbank gemessen, die mit dem 1A. Auch hier 6,15V.
Es spricht erstmal nicht für einen generellen Defekt am Ripcord. Als nächstes wäre jetzt eine Messung bei Belastung interessant. Das ist natürlich etwas aufwendiger!
 
G

Gisel1990

||||
Es gibt ein Update.

Zur Erinnerung: Ich hatte über Amazon von einem Partnershop drei Artikel von MyVolts zum Betreiben meiner Roland MC-707 bezogen: Zwei Netzteile â 5,7V und einen 6V Ripcord USB-Adapter. Eines der beiden Netzteile war defekt, was ich daran sehen konnte, dass das andere funktionierte. Der Ripcord USB-Adapter funktionierte auch nicht, worum es in diesem Thread hauptsächlich ging.

Inzwischen erhielt ich vom Händler Digidave unkompliziert Ersatz (muss man mal lobend erwähnen). Das neue Netzteil funktioniert erwartungsgemäß. Und auch der neue Ripcord USB-Adapter!

Ich habe mal spaßeshalber mit dem Multimeter wieder gemessen, der neue zeigt 6,25V an. Der defekte zeigte ja 6,16V an. Damit immerhin 0,55V über dem, was die 707 durch das Netzteil haben soll. Ist das überhaupt noch im Rahmen?

Also Fazit: Gutes Bild von Digidave, eher nicht so gutes von MyVolts - zwei von drei Artikeln defekt, da würde ich mal checken, was da los ist. Aber man weiß ja nie, was genau dahinter steckt. Die Artikel machten auf mich zumindest nicht den Eindruck von Rückläufern. Digidave will die defekten Teile auch gar nicht zurück haben, was dafür spricht, dass die keine Rückläufer versenden.

Danke nochmal an alle, die sich mit ihrem guten Rat beteiligt haben! Auch, wenn die Lösung am Ende trivial ist, war es für mich zumindest eine informative Sache. Das Telefonat mit MyVolts werde ich auch so lange nicht vergessen.
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Das neue Netzteil funktioniert erwartungsgemäß. Und auch der neue Ripcord USB-Adapter!
Na Siehste, hätte mich jetzt auch gewundert. Wird ja viel benutzt der Kram.

Ist das überhaupt noch im Rahmen?

Wie schon geschrieben, handelt es sich dabei um die sogenannte Leerlaufspannung, also ohne Last, und dafür liegt die völlig im Rahmen. Bei konventionellen Netzteilen ist diese teils deutlich höher.

digidave sitzen iirc in der Schweiz, da wäre es mehr Aufwand und Kosten mit der Rücksendung als die defekte Ware beim Kunden zu lassen, jedenfalls in dieser Preisklasse.
 
Asmodis

Asmodis

......
Jetzt wollt ich's genau wissen, und hab mal ein USB-Netzteil mit immerhin 2A probiert. Ergebnis: Auch wieder nur Flackern. Ich glaub inzwischen, dass dieses MyVolts-Teil einfach nur Schrott ist, oder meins defekt.

Hast Du das Problem gelöst? Ich habe mir auch ein RipCord zugelegt, um mit meinem Digitone über die Powerbank zu jammen. Das Gerät fährt einfach nicht hoch. Licht gehen an, flackern.... das wars. Mittlerweile habe ich 3 verschiedene Powerbanks getestet. Gibt es ggf eine Alternative zu diesen Kabeln?
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Mittlerweile habe ich 3 verschiedene Powerbanks getestet. Gibt es ggf eine Alternative zu diesen Kabeln?

Bitte den Thread lesen, da steht alles drin, sowohl meine Beiträge als auch die von @Gisel1990. Eine Powerbank muß mindestens 2,4A liefern, sonst gehts nicht. Das steht meine ich auch bei den Ripcords dabei, bin mir aber nicht sicher :)
 
Asmodis

Asmodis

......
Ich habe den Thread gelesen, aber wenig davon verstanden. Ich bin nicht so fit in Elektrotechnik. Möchte einfach nur Musik machen *g* Unter Anderen habe ich mir diese Powerbank bestellt. Sie soll eigentlich 3A Output haben. Die Tage trudelt ein neues Ripcpord ein. Mal schauen ob es damit funktioniert...
 
G

Gisel1990

||||
Ja berichte mal, ob es mit dem neuen geht.

Es kann natürlich auch sein, dass das Ripcpord nicht das richtige ist für die Digitone. Hier muss man auf die korrekte Spannung und Polarität achten, gibt ja nicht umsonst die verschiedensten Ripcord Versionen. Aber ich gehe davon aus, dass du das richtige Modell gekauft hast und dass es wie bei mir defekt ist. Ich hatte ja genau das selbe mit meiner 707: Display leuchtete aber flackerte nur.

An der Powerbank liegt es jedenfalls nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Asmodis

Asmodis

......
Das Ripcord ist das richtige. Darauf habe ich schon geachtet ;-) Heute kam nun das 2. Kabel. Immerhin startet der Digitone nach 3 Versuchen, allerdings nur mit einem Verlängerungskabel. Ich konnte ein paar Minuten jammen dann- restart, restart, restart. Wieder da! Nach ein paar Minuten ging er wieder aus und blieb auch aus. Nachdem ich mindestens 20 mal den USB Stecker wieder rein- und rausgezogen habe startete der Digitone wieder. Beim Booten erschien dann 2 mal das Logo.

Da ich die Kiste mit dem alten Kabel absolut nicht starten konnte denke ich, das Kabel war defekt. Mit dem 2. Kabel ist das Starten allerdings Glückssache. Liegt es vllt doch an der Powerbank?
 
G

Gisel1990

||||
Mit dem Ergebnis habe ich nicht gerechnet. Andererseits bestätigt das genau meine Erfahrung, die ich mit MyVolts gemacht habe, und die ich in diesem Thread ausführlich dokumentiert habe. Nämlich dass diese Firma ein Problem mit der Qualität hat. Dass es an der Powerbank liegt, glaube ich nach wie vor nicht. Dass 2 Ripcords so Unterschiedliches bewirken, darf ja nicht sein. Du wirst wohl nicht umhin kommen, das Teil noch Mal zu reklamieren, auch, wenn es nervt.
 
Asmodis

Asmodis

......
Mit dem Ergebnis habe ich nicht gerechnet. Andererseits bestätigt das genau meine Erfahrung, die ich mit MyVolts gemacht habe, und die ich in diesem Thread ausführlich dokumentiert habe. Nämlich dass diese Firma ein Problem mit der Qualität hat. Dass es an der Powerbank liegt, glaube ich nach wie vor nicht. Dass 2 Ripcords so Unterschiedliches bewirken, darf ja nicht sein. Du wirst wohl nicht umhin kommen, das Teil noch Mal zu reklamieren, auch, wenn es nervt.
Heute ist die gefühlt 10. Powerbank angekommen (es waren nur 4) und das Ripcord macht nach wie vor was es will. Habe bei T nun das Kabel reklamiert. Leider ist T nicht so fix im Austausch wie der Versandriese mit dem großen A (Darf man hier die Unternehmen ausschreiben?) Ich denke nicht das ich vor Mitte nächste Woche ein neues Kabel bekommen werde. Sollte es dann auch nicht funktionieren gebe ich auf und kaufe mir den OP1 :D :D :D
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
ich würde vielleicht auch mal mit dem Support von MyVolts Kontakt aufnehmen. Die antworten immer sehr schnell und kompetent.

Die Spannbreite bei Powerbanks ist auch sehr groß, da gibts viel Murks, vor allem von Noname-"Herstellern". Ich hab hier eine 26800er von Anker, die lief von Anfang an problemlos mit dem Ripcord und der MC-707. Anker ist zwar auch ein Labeler/Reseller, aber die haben sowas wie eine funktioniernde Qualitätskontrolle, das zeigt sich auch deutlich in den Rezensionen. Manche von deren Artikeln werden speziell für sie gefertigt.
 
Asmodis

Asmodis

......
Habe den Kontakt natürlich aufgenommen. Sehr freundlich und hilfsbereit. Ich warte jetzt noch auf den Austausch von Thomann. Sollte es wieder nicht funktionieren werde ich es in einem Monat erneut versuchen. Zum letzten mal :D :D

eMail von DigiDave:
Es hat sich herausgestellt, dass wir mit dem Kabel ein schlechtes Batch erhalten haben. Wir hoffen, dass wir in ca 1 Monat das Kabel wieder zum Verkauf anbieten können.

Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
wieso Digidave? Du kannst das bei Myvolts direkt bestellen, spart den Umstand mit dem schweizer Z-Shop über Amazon. Ich meinte außerdem Myvolts selbst und nicht den schweizer shop.
 
G

Gisel1990

||||
Ich check auch gerade nicht, was da los ist. Thomann ist doch nicht DigiDave? Oder macht Thomann inzwischen auch wie Amazon Marketplace? Ich dachte, Thomann macht son Shit nicht.

Letztendlich auch egal. Wenn DigiDave schon einräumen muss, dass MyVolts ne komplette Charge verkackt hat, dann frage ich mich echt, was bei MyVolts los ist. Auch in Hinblick auf meine Erfahrungen mit diesem Laden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Asmodis

Asmodis

......
wieso Digidave? Du kannst das bei Myvolts direkt bestellen, spart den Umstand mit dem schweizer Z-Shop über Amazon. Ich meinte außerdem Myvolts selbst und nicht den schweizer shop.
Das Ripcord war/ist bei MyVolts nicht lieferbar. Deshalb bestellte ich das 1. bei Digidave und das 2. bei Thomann. Mittlerweile ahne ich, warum es bei MyVolts nicht mehr lieferbar ist.....
 
Asmodis

Asmodis

......
Jetzt wirds noch skurriler. Weder Digidave noch Thomann wollten die alten Kabel zurückgesendet haben. Beide Händler haben mir "einfach so" neue Kabel zugesendet. Das "neue" Kabel von Thomann sollte Montag kommen- ich werde berichten. Viel Hoffnung auf ein funktionierendes Ripcord habe ich allerdings nicht mehr.
 
Asmodis

Asmodis

......
Auch das 4. Ripcord hat leider nicht funktioniert. Zufällig wurde ich dann bei Facebook auf das "BirdCord" aufmerksam, welches ich dann auch nochmal bestellt habe. Dieses hat nun auf Anhieb funktioniert- und zwar mit allen meiner Powerbanks. Sehr zu empfehlen!!!!
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Kannst Du dazu Näheres erzählen, zB einen Link bereitstellen?
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Ne österreichische Firma, da schau her. Danke für den Link.
 

Similar threads

ANYWARE
Antworten
8
Aufrufe
3K
Jörg
 


Neueste Beiträge

News

Oben