Gear des Jahres: Tops und Flops

A

Anonymous

Guest
Welches neue Werkzeug hat euch überzeugt, welches nicht?
Egal ob es sich um eine Innovation, langersehnter Wunsch, zukünftiger Klasssiker oder was auch immer handelt.
 

Mork vom Ork

|||||||||||
Flop:

Elektron Analog 4 & Rytm - sind bei mir beide (nach verschiedenen Anläufen) wieder rausgeflogen.
Irgendwie passen die Elektrons von der Herangehensweise überhaupt nicht zu der Art wie ich Musik mache - normalerweise stört mich sowas nicht und ich bieg mir das dann zurecht, aber der Workflow den die beiden mitbringen, hat sich mir einfach zu stark aufgedrängt.
 
Mork vom Ork schrieb:
Flop:

Elektron Analog 4 & Rytm - sind bei mir beide (nach verschiedenen Anläufen) wieder rausgeflogen.
Irgendwie passen die Elektrons von der Herangehensweise überhaupt nicht zu der Art wie ich Musik mache - normalerweise stört mich sowas nicht und ich bieg mir das dann zurecht, aber der Workflow den die beiden mitbringen, hat sich mir einfach zu stark aufgedrängt.
Und hast Du schon einen Ersatz und wie läuft der Workflow damit?
 

tom f

*****
ich finde immer weniger gefallen am alten roland sound...

als vormaliger roland fanatiker fast ärgerlich - aber eigentlich klingen die für mich im vergleich zu vielen anderen synths generell eher statisch.
 

kl~ak

*****
TOP
alles was schon da war :supi:

FLOP
alles was ich gekauft habe ... außer module im tausch - da geschehen mir eingentlich nie fehlkäufe ...


am ende hab ich nur mein modular umgebaut ohne kohle reinzustecken, sondern nur im geldwerten tausch und alles ist so geblieben.


das einzige was ich bräuchte wäre mal n neuer rechner, der auch viedeo mit machen kann ... instrumente etc. bin ich echt mit sehr wenig sehr gut versorgt.
 

XCenter

Stimmungsmacher
Top:
Moog Sub 37 - Sound stimmt, Klang ist umwerfend, Bedienung top und er klingt richtig gut
Roland Boutique JU-08 - Sieger Kosten-/Nutzenverhältnis dieses Jahr
Mutable Instr. Elements - schlicht inspirierend
Wavedrum Global - siehe Elements

Boutique und Wavedrum sind zwei Neuzugänge die zweifellos ihre Flaws haben.
Aber derzeit fingere ich tatsächlich an den beiden am meisten herum und darum gehts ja. :supi:

Flops:
Electribe - viel zu limitiert für meinen Bedarf, dazu bei mir unsauber verarbeitet (wellige Pads)
 

Tax-5

Moderator
Top:
Strymon Big Sky - Einer der besten Hallgeräte überhaupt. Preislich schon eher in der oberen Region angesiedelt (für ein Gitarrenpedal) aber das Geld wert.

Flop:
Roland Boutique JP08 - Spielzeug, Plastikkram, Marketingprodukt, Chinaware. KEIN Ersatz für einen echten Jupiter 8.
 
A

Anonymous

Guest
Top:
Roland System-1M (klanglich und parametermäßig eine VA-Wucht, hat bei mir noch ein SH2-PlugOut an Bord)
Roland System 100 PlugIn and -Out (die bisher beste Emulation eines Klassikers, die ich kenne)
Roland Boutique-Serie (breit einsetzbar, richtig guter Klang, Einschränkungen wie z.B. Stimmenzahl nehme ich in Kauf)
Yamaha Reface YC (viel Vintätsch-Georgel für kleines Geld, auch wenn ich eine andere Tastatur verwende)
COTK 1621WF (vielseitiger Dual-Oszillator, dahinter braucht man bis zum VCA von gar nichts bis zu nicht mehr viel)

Flop:
Sehe ich nicht, es gibt für mich nur Sachen, die mich aufgrund meiner Arbeitsweise nicht interessieren oder mir nicht zusagen.
Richtig Übles ist mir nicht begegnet, weder in Theorie noch in Praxis!
 
A

Anonymous

Guest
hertzdonut schrieb:
Welches neue Werkzeug hat euch überzeugt, welches nicht?
Egal ob es sich um eine Innovation, langersehnter Wunsch, zukünftiger Klasssiker oder was auch immer handelt.
AIRA

hier vor allem der fast neue USB Standard, den sie dabei gestartet haben...ich wünsche eine MX10 mit nur USB Eingängen im Hardsync...da träumt ELEKTROIN noch mit der Overbrige, die sie wohl nie richtig fertig bekommen werden...wetten :sowhat:

was für ein gelungener Wurf in die Botique = ganz großes Kino :supi: :nihao:
 
A

Anonymous

Guest
Top:

Analogue Solutions Leipzig-S (Es war ein schwerer Start wegen anfänglichen Clock-Problemen mit dem Octatrack und weil mein erstes Gerät nach wenigen Tagen defekt war, aber der Synth ist eine analoge Urgewalt und bleibt definitiv hier).

Nord Lead A1 (Super Klang und tolle Bedienung - wenn da jetzt noch ein polyphoner Sequenzer drin.... egal, ist halt so).

Novation Circuit (Nicht perfekt wegen der nicht nachvollziehbaren Reglerbedienung der Synth-Parts und den wenigen Spuren, aber für mich brauchbarer als der Volca Sample und die Electribe 2).

Strymon Big Sky


Flop:

• Electribe 2, Akai-Viecher, Roland Boutique- und Yamaha Reface-Serie. (Von Roland und Yamaha hatte ich mir etwas "erwachsenes" erhofft - AN1x-Neuauflage, Vollanaloger Roland-Synth etc. :sad: )
 

nox70

System konformer Querdenker...
Top/Flop bezieht sich primär darauf, ob ein Gerät für mich funktioniert hat.

Top:
DSI Pro-2
DSI Prophet 6 (nur beim Kumpel ausgiebig angetestet)

Flop:
Elektron Analog Keys, Analog Rytm
Clavia G2
Korg Radias
 

microbug

*****
nox70 schrieb:
Top/Flop bezieht sich primär darauf, ob ein Gerät für mich funktioniert hat.
So sieht das hier auch aus.

Top:

- Novation Nova und Supernova II Keyoard
- Akai MPC2500
- Boss DR-880
- Arturia BeatStep Pro
- MOTU 1248
- Creamware A16 Ultra Ultra

Flop:
- Akai MPC4000
- Yamaha RS7000
- Kawai K11
 

Steril707

||||||||||||
TOP: Roland Boutique-Serie im Allgemeinen und der JU-06 im Speziellen.

FLOP: Hab ich zwar selber nicht gekauft, aber ich würde sagen die Akai-Schrottkisten. Was schlechteres habe ich seit dem Darkstar nicht mehr als Hardware gesehen.
 
Von den Geräte die ich selbst getestet habe.

Top
KORG ARP Odyssey (auch wenn es Unterschiede zum Original gibt, wirklich guter Klang für das Geld)
Roland TR-8 (macht alles so wie erwartet)
Roland System-1 (ist auf dem richtigen Weg)

Flop
Roland JD-Xa (komisches Design, schlechter Klang)
Roland Boutique Serie (schlechtes Handling, Umsetzung und der Klang ist beliebig austauschbar und langweilig, mein TOP FLOP 2015 :doof: )
Yamaha Reface Serie (besser als Boutique aber nicht richtig zuende gedacht)
 

soderstrom

Hardlöter
Flop: Volca Sample, superfummelige Bedienung, blödes Interface. Absolut nicht mein Ding.
Top: Akai Wolf. Hardware Sequenzer mit Drum Sounds für 100€. Läuft bei mir im Dauereinsatz, hehe :kaffee:
 

fanwander

*****
Von Software hab ich keine Ahnung, da mag großartiges gekommen sein.

Hardware:

Top:
Neue Mutable Instruments Module - Olivier ist anscheinend der einzige, der wirklich nach vorne denkt. Und dann auch noch perfekt entwickelt, baut und vertreibt.
Auf dem zweiten Platz Roland Aira, weil sie endlich endlich wieder Instrumente rausbringen, die nur eine Sache können, aber die richtig, und dann zudem updatefähig. Roland hat nach jahrzehntelanger Vernachlässigung wieder Verbindung zu ihrer ursprünglichen Kernkäufergruppe aufgenommen.
Auf dem dritten Platz Roland Boutique und Yamaha Reface; wenn die Winz-Kistchen davon jetzt parallel noch in normaler Größe erscheinen, dann würde ich sie sogar kaufen.


Flop
Akais analoge Soundpappe (hab ich aber nicht gekauft)
Persönlicher Beschaffungs-Flop: gebrauchter EM-25 Vocoder - wäre so schnuckelig und toll konzipiert, aber er vocoded leider nicht. Grmmmpf... :mad: ... selberschuld
 

andreas2

||||||||||
Top: Roland System 1m mit System 100 PlugOut, macht süchtig. :lollo:
Und mobil den Boutique JX03, den habe ich nicht nur unterwegs immer
wieder unter den Fingern, unisono wird der zum Monster, wie ich es noch
nie von einer Emulation gehört habe, kann richtig grollen. :mrgreen:

Flop: Die neuen Electribes, kann ich nichts mit tuen, sprechen mich
überhaupt nicht an, weder optisch noch handling. Volca Sample nutze
ich von den Volcas auch nicht oft, seltsames Interface/ Midi. :eek:
 

Thomas75

|||||
Hardware spricht mich von Jahr zu Jahr weniger an, bin mittlerweile fast ausschließlich softwaremäßig unterwegs. Investiere mittlerweile lieber in meinen Rechner als irgendwelche neuen Spielzeuge.

"Tops" gab es auch dieses Jahr für mich wieder nicht. "Flops" ganz viele. Die Akai-Toys würde ich gar nicht erst aufführen, so etwas kann man doch nicht wikrlich ernst nehmen bzw. erwähnenswert finden.

Wie schon an anderer Stelle hier erwähnt: die neuen Electribes wollte ich wirklich mögen, letztendlich aber doch uninspirierend und lieblos. Kommen mir vor wie Korgs ungeliebte und mißratene Kinder ( die man besser etwas versteckt hält ;-) ).
 
Bei Mutable und P6 kann ich mich auch nur anschließen :supi: WENN ich je mit Euro was mache, dann unbedingt mit den Teilen. Klare Sache und dem Sys1m als KontaktmonsterDingsi.

Flop: Das Genörgel über kleine Tasten/Synths. ;-)
 


Neueste Beiträge

Sequencer-News

Oben