Gebrauchtes Macbook, Installation zerschossen..

Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Hi,

ich habe ein 2011 Macbook geschenkt bekommen, neuer Akku rein, läuft.

Jetzt hat sich die Vorbesitzerin nicht ausgeloggt und ich habe direkt die Platte gelöscht. Da meckert natürlich der Rechner und will Lion nicht installieren. Was kann ich tun ? Bekomme ich die Maschine noch irgendwie deregistriert ?
 
mixmaster
mixmaster
なんでもない
Vielleicht mit Snow Leopard beginnen? Oder will das Book die Registration?
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Vielleicht mit Snow Leopard beginnen? Oder will das Book die Registration?

Der will halt jetzt Lion installieren , wahrscheinlich weil es zuerst installiert war.. Ich habe die Internet Installation gewählt, da bricht er aber sofort ab .. Eventuell mal über einen Stick probieren ?
 
mixmaster
mixmaster
なんでもない
Ach so, Internet Install. Habe ich noch nie gemacht, das wird wohl das Problem sein. Ich kann mich jedenfalls beim Booten mit den DVDs nicht erinnern, irgendwas abgefragt worden zu sein. Dann klappt es mit dem Stick vielleicht besser..
 
audiot.
audiot.
|||||||
... die ollen 2011er konnten noch kein Internet Install AFAIR.
Snow Leo vom Stick kann man allerdings mittlerweile sehr günstig bekommen.
 
JohnMac
JohnMac
|||
Lion musste man lange Zeit kaufen. Habe aber vor paar Monaten gelesen, dass jetzt Lion von Apple kostenlos freigegeben wurde.
 
aven
aven
|||||
Die Vorbesitzerin sollte das Gerät aus ihrem Apple Account entfernen.

 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Ich habe es gestern geschafft mit dem Patcher auf Mojave zu kommen, hatte gebootet. Beim Neustart ist die Kiste dann stehengeblieben. Habe die ganze Prozedur noch einmal wiederholt, also Festplatte gelöscht und alles neu aufgesetzt, jetzt will das Teil nicht mehr durchstarten. Das Internet Recovery geht jetzt auch nicht mehr .. man , das kann ja nicht so schwer sein..
 
audiot.
audiot.
|||||||
Tip: PRAM/NVRAM zurücksetzen, dann 'mal probeweise ein Linux booten (um die Hardware zu checken) - vielleicht ist das Teil ja kaputt.
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Ich habe es gestern geschafft mit dem Patcher auf Mojave zu kommen, hatte gebootet. Beim Neustart ist die Kiste dann stehengeblieben. Habe die ganze Prozedur noch einmal wiederholt, also Festplatte gelöscht und alles neu aufgesetzt, jetzt will das Teil nicht mehr durchstarten. Das Internet Recovery geht jetzt auch nicht mehr .. man , das kann ja nicht so schwer sein..
Aufgrund des Alters würde ich auf dem alten Teil nicht weiter als OSX 10.9.x gehen. Probieren kann man es ja, aber alles, was neuer ist, wird kaum besser laufen (wenn überhaupt).
Meine Frau nutzt noch ein MacBook Pro 13 von 2011 (oder 2010). Daher kenn ich das. Die Installation vorzugsweise via DVD (beim Hochfahren die linke ALT-Taste gedrückt halten, bis das Bootmenü kommt).

Abgesehen davon = macOS 10.14 Mojave ist erst ab MacBookPro mitte-2012 (oder MacBook 2015) freigegeben (Hinweis)
Beim MBP 2011 würde ich daher max. macOS 10.13. High Sierra wählen.



 
Zuletzt bearbeitet:
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Aufgrund des Alters würde ich auf dem alten Teil nicht weiter als OSX 10.9.x gehen. Probieren kann man es ja, aber alles, was neuer ist, wird kaum besser laufen (wenn überhaupt).
Meine Frau nutzt noch ein MacBook Pro 13 von 2011 (oder 2010). Daher kenn ich das. Die Installation vorzugsweise via DVD (beim Hochfahren die linke ALT-Taste gedrückt halten, bis das Bootmenü kommt).

Abgesehen davon = macOS 10.14 Mojave ist erst ab MacBookPro mitte-2012 (oder MacBook 2015) freigegeben (Hinweis)
Beim MBP 2011 würde ich daher max. macOS 10.13. High Sierra wählen.




Danke Dir, also mit erm Image eine DVD erzeugen, wenn das läuft, dann ganz normal auf die 10.9 gehen ?
 
sushiluv
sushiluv
|||||||||
Aufgrund des Alters würde ich auf dem alten Teil nicht weiter als OSX 10.9.x gehen. Probieren kann man es ja, aber alles, was neuer ist, wird kaum besser laufen (wenn überhaupt).
Meine Frau nutzt noch ein MacBook Pro 13 von 2011 (oder 2010). Daher kenn ich das. Die Installation vorzugsweise via DVD (beim Hochfahren die linke ALT-Taste gedrückt halten, bis das Bootmenü kommt).

Abgesehen davon = macOS 10.14 Mojave ist erst ab MacBookPro mitte-2012 (oder MacBook 2015) freigegeben (Hinweis)
Beim MBP 2011 würde ich daher max. macOS 10.13. High Sierra wählen.



Ich hab High Sierra auf einem MacMini i5/8GB RAM 2011, das ist schon sehr müh- und langsam.
 
Scenturio
Scenturio
d̢͜e̶͟v̕i̢͟͠l̢̕’s̵ a҉̡͏dv̸̢͘o҉c̨͟͠ate̴̕
ich kann an meinem MBP von 2011 problemlos OSX 10.12 betreiben (gibts günstig auf USB-Stick zu erwerben). Damit läuft Logic Pro X recht flüssig - im Bereich von 20-30 Audiospuren mit vielleicht jeweils 10-15 Kompressoren und EQs, ein paar Delays und 2-4 Hallplugins (ist schwer zu quantifizieren). Ist allerdings ein i7 mit 8GB RAM.

Werde in den nächsten 12 Monaten vermutlich auf den neuen Mac Mini umsteigen, allein um die aktuelle Version von Logic nutzen zu können.
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
ich kann an meinem MBP von 2011 problemlos OSX 10.12 betreiben (gibts günstig auf USB-Stick zu erwerben). Damit läuft Logic Pro X recht flüssig - im Bereich von 20-30 Audiospuren mit vielleicht jeweils 10-15 Kompressoren und EQs, ein paar Delays und 2-4 Hallplugins (ist schwer zu quantifizieren). Ist allerdings ein i7 mit 8GB RAM.

Werde in den nächsten 12 Monaten vermutlich auf den neuen Mac Mini umsteigen, allein um die aktuelle Version von Logic nutzen zu können.

Ja ich habe auch den I7 und sogar das non Glossy Display drinnen und SSD.

Ich blöd Bär, hab die Version 1.01 von diesem Patcher von dosdude geladen… Ansich soll das Programm sehr gut funktionieren. Aber 1.01 ..
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Ich hab High Sierra auf einem MacMini i5/8GB RAM 2011, das ist schon sehr müh- und langsam.
Deshalb habe ich auf dem alten Teil 10.9.5 belassen (bzw. frisch installiert und nicht weiter nach oben >10.10., etc.. upgraded)
So ist es flott genug (dem Alter entspr.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
ein Clean USB-Install vom Stick geht nicht?


soweit ich gehört habe, sind diese Sticks die es bei eBay zuhauf gibt, legal (wenn nicht möge ein Mod den Link bitte ggf. entfernen).

Ne das läuft nicht, hab ich probiert. Bootfähigen Stick erstellt usw.. Ich kann zwar installieren, aber beim starten ist dann es dann vorbei..

Ich hab mit dem Programm „Patcher“ ( soll das ! Programm dafür sein) auch Mojave schon zum laufen bekommen. Bis zum Neustart eben.. Also sogar schon Apple ID und alles angelegt..

Aber ich hab dummerweise die 1.01 dieses Programms genommen, und da gibt es so viele Fixes ( auch Community wie es scheint ) . In den Foren wird das Programm sehr gelobt..
 
Iso
Iso
|||||
kannst du die SSD noch ausbauen? und hast du ggf eine andere da? vielleicht ist die ssd verschlüsselt ... nur so ein gedanke ...
 
A
analogish
..
Ich denke nicht daß Du dieses Macbook nochmals in einen funktionsfähigen Zustand versetzen kannst- es handelt sich hierbei um einen Diebstahlschutz. Dieser Diebstahlschutz soll verhindern, daß auf gestohlenen Macbooks einfach das Betriebssystem neu installiert wird um das Macbook anschliessend ganz normal zu nutzen. Das Problem bei diesem "Diebstahlschutz" ist, daß das Gerät auch gleichzeitig der Schlüssel ist. Um das Macbook neu zu installieren, musst es von der Apple-ID (des Vorbesitzers) abgehängt werden- das ist aber nicht möglich da das Macbook nicht mehr startet.

Mir ist beruflich das gleiche Problem bei einem Update auf eine neuere Big Sur Version passiert. Nach dem Update startete das Macbook nicht mehr. Der Apple Service verweigert die Neuinstallation, da das Macbook mit einer Apple-ID verknüpft ist. Die Verknüpfung kann aber nicht aufgehoben werden, da das Macbook nicht mehr startet.

Was hier fehlt ist eine Möglichkeit im Recovery-Modus mit dem Apple-ID Passwort das Macbook von der Apple-ID zu trennen. Selbst wenn du es irgendwie schaffst das Betriebssystem neu zu installiert nützt das nichts, das Macbook verweigert anschliessend den Startvorgang.

Nachtrag: die problematische Apple-ID Verknüpfung ist diejenige für die Apple iCloud. Wer seine Apple-ID mit dem App-Store verknüpft ist von diesem Diebstahlschutz nicht betroffen. Schlimm ist das Ganz für Leute die alle ihre Dokumente, Bilder etc. in der Apple iCloud liegen haben, und in diese "Falle" geraten...
 
Zuletzt bearbeitet:
aven
aven
|||||
Ich denke, das die Vorbesitzern das Gerät immer noch aus ihrem Account entfernen kann uns muss. Hatte ich schon weiter oben beschrieben.
Dann könnte eine Installation und Aktivierung funktionieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
virtualant
virtualant
eigener Benutzertitel
...

Nachtrag: die problematische Apple-ID Verknüpfung ist diejenige für die Apple iCloud. Wer seine Apple-ID mit dem App-Store verknüpft ist von diesem Diebstahlschutz nicht betroffen. Schlimm ist das Ganz für Leute die alle ihre Dokumente, Bilder etc. in der Apple iCloud liegen haben, und in diese "Falle" geraten...
ich wollt grad antworten daß ich dieses Problem nicht kenne, dann habe ich deinen Nachtrag gelesen.
ich kenne mehrfach schon folgende Situation: ein alter iMac aus Privatbesitz soll verkauft werden.
Bisher habe ich das immer irgendwie hinbekommen die Festplatte zu löschen und dann ein neues System zu installieren.
Dabei war durchaus ne Apple ID Verknüpfung vorhanden, aber nie iCloud.
 
marco93
marco93
Moderator
Finde ich gut, dass sich Apple so um mich sorgt, damit mein MacBook nicht geklaut wird. 🙄
 
JayBee
JayBee
|||
Die Verknüpfung kann man meines wissens auch über das iCloud webinterface aufheben:
2021-09-23 20_08_48-Einstellungen.png
 

Similar threads

future_former
Antworten
100
Aufrufe
5K
WaveMachine
WaveMachine
 


News

Oben