Geschichte 2002 - Heute: Waldorf

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Moogulator, 20. November 2014.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin


    src: https://youtu.be/HeOlN_CuHwc


    Es befinden sich auch einige bekannte in diesem Video, sag aber nicht wer.
    Vielleicht war der eine oder andere ja auch schon dort zB wegen der legendären Blue Q Conference und so. War nett und sah auch wirklich so aus.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Waldorf ist Quasimidi 2.0 :mrgreen:
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das heißt was?
     
  4. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Setze als bekannt voraus, dass man nach KLICK auf den Link die Quelle erfährt.

    das ist aber wirklich nicht so geheim, oder? Ich hoffe, dass das auch sonst jedem klar ist, denn sonst müsste man unter jedes Video diese Inhalte re-posten und würde am Ende unmöglich machen die Verlinkung zu tätigen, allerdings sind 1-2 Worte dazu schon hilfreich - besonders für den Fall, dass dieses Video mal verschwinden sollte. Besonders bei Musikbeispielen oder sowas.
     
  6. nox70

    nox70 bin angekommen

    Virus Handbuch als Mauspad-Ersatz .... :school:
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Stimmung dort war immer irgendwie cool, lustige Leute.
    Aber auch am Ende notwendig, dass man weiter kommt, mir fiel auf, dass jeder dort sehr weit ging mit dem was man so bis ins Private so tut für die Firma. Jörg ist ja mittlerweile nicht mehr dort, aber sei nur als einer derer genannt, die nahezu 24/7 da waren und auch Wolfram.

    Ich war damals bei meinem ersten Besuch als Noob auch überrascht, dass man nicht jedes W-Gerät da hat und das da nicht sowas wie ein Museum wäre, also Showroom. Dies hier ist schon ein späteres Bild - vorher sah es auch so aus, nur standen eigentlich keine Geräte rum.

    Wie gesagt - heute alles viel einfach zu verstehen für mich, damals hab ich weniger gewusst, wie so eine Firma wohl aussehen könnte.
    Danke für die lustige Zeit an alle Waldorfer damals.
     
  8. Fr@nk

    Fr@nk bin angekommen

    Hatte das nur ergänzt, da im Video ursprünglich kein Hinweis auf das Synthmuseum hinterlegt war. Mittlerweile ist das ja geschehen ... alles gut, kein Stress! ;-)
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mach ich mir auch nicht, was verlinkt ist ist auch so gemeint und die Leute sollen ihre Erwähnung haben. Aber mir war die pers. Erinnerung auch irgendwie was wert. Cool, dass da einer die Cam mitgenommen hat, weil damals war das noch nicht so, dass man eh immer eine dabei hatte. "Handy".

    Glaube, so haben wir jetzt dafür gesorgt, dass man sich das auch mal anschaut, wer was macht und das das auch Arbeit ist - macht also auch einen guten Job.
     
  10. Aber ich.

    Zu sehen sind unter anderem Holger Steinbrink, heute Dozent u.a. für Steinberg Produkte, Handbuchautor auch heute für Waldorf, gibt Seminare bei Audio Workshop. Wolfram Franke, war hinterher bei Access und ist heute Macher von Stroke Machine. Lu Wangard, einer der heutigen Waldorfs. Stefan Stenzel, ein andere heutiger Waldorf. Frank Orlich, Vertriebschef Tomeso und war wohl zusammen mit Sven Steglich (der hat den Film bei Synthmuseum veröffentlicht) zu Besuch im Schloss. Jörg Hüttner, Filmmusik Composer.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die waren auch schon mal pleite und heute fungiert das radikal Technologie ;-)
     
  12. emdezet

    emdezet bin angekommen

    Die G3- und G4-PowerBooks machen mich ganz nostalgisch. ;-)

    Schicke Räumlichkeiten - bestimmt nicht billig im Unterhalt.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    pffft - hab ich schon schickere Büros gesehen, vor allem um 2002 :mrgreen:
    was ich historisch bemerkenswert finde ist: Kaffee aus der Brühmaschine, und alle kommen wenn er durch ist,
    - das ist so oll wie die Kastenmonitore. Mindestens.
    Gibts heute wahrscheinlich nur noch auf Ämtern, wenn überhaupt. :kaffee:
    Aber immerhin, 2Mbit Leitung :adore: - für die ganze Firma, versteht sich :mrgreen:
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ganz neutral wirkt das auf mich wie freundliches Chaos, was dort ist - und ich finde das ganz sympathisch.
    Kamen tolle Sachen raus wie der XT, dem ich noch so etwas wie eine Erweiterung gewünscht hätte in Form von EDIT-Wave/tables. Gabs auch alles, mit den richtigen Sachen. Und es war wohl der Synth der mehr als kaum ein anderer erweitert wurde, dh- man bekam mehr für "kein Geld". Das haben die ziemlich exzessiv betrieben. Access haben ein wenig ähnlich dies auch betreiben, aber heute ist das alles anders, was auch an vielen Mechaniken liegt heute wie Appstore und so weiter - dh- einmal gekauft - nie mehr bezahlen, sowas hat auch Nachteile für die die ihre Arbeit rein stecken.

    Mal sehen, wie das sich weiter entwickelt, heute ist die OS Politik er meisten Firmen inkl Waldorf schon etwas anders. Man erinnere sich an die Messe und sonstigen Parties als regelrechten Treffpunkt.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja, auffallend ist im Video doch. daß, auch wenn man den Finger auf typische Dinge
    wie großzöllige Röhrenmonitore in 90ger Beige oder Brühkaffe oder 2MBit (wow) legen kann,
    das ganze obwohl es 12 Jahre her ist im Prinzip wenig Altersflair oder -patina hat.

    Wenn man das mal vergleicht zwischen '62 und 74. oder '72 und '84, oder '82 und '92
    es ist paktisch wie von heute auch wenn man mal neue Monitore spendieren könnte
    oder ne'n vierten Kaffeevollautomat.
    Oder mal gute Stühle...

    Und in der Musik ist es ähnlich, wenn auch nicht ganz so.
    Überhaupt in der Kultur. Nur daß '02 eigentlcih erträglicher war als heute.
    Die mildere Form von heute.


    Auch noch nicht mehr up-to-date ist die Synthengine, des Q auch wenn die
    mehr oder weniger identisch noch im Blofeld und Sledge verkauft wird.
    Das ist auch ein Punkt.
    Wo ist der Q von 2014?

    Kostenfreie OS Updates gabs damals auch von Novation übrigens
    Die haben fast alles von der Supernova 2 auch für die originale portiert,
    für den Rest (was FM betraf) gab es keine Knöpfe auf dem GUI

    Und an solchen -unsichtbaren- Dingen erkennt man eher daß es doch ein anderes Zeitalter ist.
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, Q und Biofeld - da ist die Brücke.
    Ein damals sehr gut gemachtes Teil hat es bis jetzt gut durchgehalten, nur wie der Q und Biofeld sieht man auch Parallelen: Korgs Radias ist weg, geblieben ist der günstige Microkorg XL, leider ohne den Sequenzer-Kram und so.

    Bei Waldorf der MicroQ, nicht der Q. Ich denke, dass sich das für einige Kunden auch ändern kann, so man Synthesizer auch anders präsentiert.

    Updates- ja, das ist eben damals so, größere Firmen machten gar keine Updates oder max einen. Das ist auch heute noch so.
    Deshalb kann man auch bei Software gut sehen, wie nachhaltig heute was ist. Besonders, wenn so etwas dann nicht mehr läuft und wie aufwendig das für die Firmen und Entwickler ist sich da ran zu halten, um die neuen Ideen von OS Firmen auch zu befriedigen. Das sind ja am Ende eh nur 2. MS und Apple. Beide verkaufen ja auch weit mehr als nur die Hardware, anders kann man sich ja nicht die Preise für ne SSD oder so erklären, oder die Politik etwas abzukündigen oder gar nicht erst zu berücksichtigen wie fremde SSDs.

    Die HW Firmen sind da so gesehen heute um eines reicher - sie können schon anbieten, dass ihr Gerät lange hält - und so etwas könnte man auch sogar teurer machen als es sein muss. Dann wäre das wieder wertig und rennt auch mit alter Technik weiter..
    So waren auch damals schon die Sampler und einige Synths immer 1-2 Generationen hinter den aktuellen Rechnern her. Siehe das was in Emu Samplern drin ist.

    Das ist hoffentlich nicht nur negativ, denn das ist, wofür sich lohnt einen nicht ganz so billigen Synth zu bauen und sich zu leisten, dass der einfach mal 10-20 Jahre laufen wird und vielleicht noch länger. Dann aber gut gepflegt wird. Das hat schon eine attraktive Ausstrahlung. Kann wieder kommen.
    Waldorf haben beides gemacht, heute sind auch sie nicht beim Stromberg gelandet.
    https://www.sequencer.de/syns/waldorf/Stromberg.html
    Das wäre ja der Q geworden.

    Aber - der Biofeld ist durchaus wertig, ein wertiger microQ. Alles ganz interessant.
     
  17. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Sind KingKorg und neue Electribes nicht die Nachfolger davon?... :roll:
    Die Microkorg XL Engine soll außerdem angeblich im RK-100S drin stecken.
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    KingKorg hat eine ganz andere Engine / Klangerzeugung. Er hat auch eine andere Struktur. Ein interessanter Synthesizer - aber auch ohne Sequencer der Art im Radias. Er ist aber in der Tat der neuere "Große" - das stimmt. 200€ günstiger und anderes Konzept und Design.

    Die meisten Firmen arbeiten in der Tat mit ihren Engines und verbauen sie in andere Produkte. Das wird also womöglich so sein.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich mein mich zu erinnern, King Korg war nur ein bischen getunter Radis und ein wein wenig was von erfolgreichen Prophecy. Und weil wenigsten die Entwicklungskosten rein müssen, gibts jetzt die kleinen Tribes. Hat wer den king :denk: ladenhüter-online.de :mrgreen:
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nein, sie sind bei den OSCs eher wie die Tribe MX - also mit einem OSC der zB FM oder so etwas macht - davon gibt es 3. Dahinter kommt ein Filter mit verschiedenen Typen (Moog, Oberheim…) also modeling, außerdem ist die Menge der Modulationsquellen kleiner.

    Vom Prophecy gibt es nichts im KingKorg, eher ist diese Technik die Basis für die Tribes.
    Dh - vom Radias ist da nicht mehr viel übrig außer eines der Filtertypen.

    Steht ja auch da: KingKorg
    Viel sieht man ihn nicht, halte ihn aber eher für unterschätzt. Denke aber, dass er kein großer Schlager sein mag - aber mit Waldorf hat das auch nicht wirklich zu tun. Aber man kann vermuten, dass es keine OS Updates gibt. Beim Radias gabs eins - Aber man bekam ne Menge Quellen und Ziele in die Modmatrix dazu. Das ist einfach bei den Großen noch nie anders gewesen, zB auch Yamaha und Roland - mehr als 1 Update - nein.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest


    also wieder nicht neues :roll:

    da war der Blofeld, d.h. mirowave und Q, die sinnvollere Symbiose und Die Richtige Aktion für 300€ :phat:
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    Micro Q und Biofeld sind keine Symbiose sondern ist fast dasselbe, nur mit ein paar Updates.
    Die Engine wurde etwas aufgewertet, rein qualitativ.

    Der KingKorg deckt andere Wünsche ab, nämlich die der VA-Sachen - ein wenig wie ein Jupiter 8 oder sowas. Natürlich ist das nur sinnbildlich gemeint. Eben ein Split-Synth mit FX und ein paar Knöpfen. Nicht so viele wie am Radias. Synthese steht in 2014 nicht so im Vordergrund bei Hardware - man macht schon eher mal einen VA. Am besten so ein bisschen wie XYZ nur mit mehr Zwonk.

    Waldorf haben schon sehr viel Synthese gemacht. Heute ist das Feld einfach anders, spätestens mit Software-Synths und Preisumstürzen kennen wir das Ergebnis. Offenbar soll ein Synth 200-400€ kosten. Und da geht eben kein KingKorg oder Radias oder Stromberg.
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest


    sehe ich anders: der Blofeld kann durchaus 60MB user Waves. Er hat die Wavetables mitbekommen, kann ein wenig mehr und klingt ein wenig eher HIFI. Ich kam mit der Bedienung der Micro Q besser klar und der hatte auch eine Stimmerweiterung und 6 Einzel outs zu bieten. Wo der Blofeld ja nicht mal Audio über den USB schafft ;-)

    und für das Geld und dafür das es nur ein Mannaus der Insolvenz übernommen hat = Hammer!!

    dann kam der Rocked...woher auch immer: das war eine absolute Meisterleistung :nihao:

    das filter im selben Format, dem xpole nachempfunden :phat:

    Der Wave und der Stromberg waren schon was besonderes :school:

    ich halte den Puls 2 auch nicht gerade für einen Glückgriff, in Zeiten einer Basstation 2 :roll:

    das sich waldorf Sound meist immer recht breit macht im Mix und recht schwierig damit ist ;-)

    und dann streich.le ich alle mal Fett :phat:
     
  24. Wurden beide nicht fast zeitnah veröffentlicht?
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest


    kann sein, aber ich unterstelle der Bassstaion einen mehrwert...rolandisch ;-)
     

Diese Seite empfehlen