gibt es gute deutsche mischpult hersteller?!

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von fr777xs, 17. November 2012.

  1. fr777xs

    fr777xs Tach

    hallo ich bin auf der informationssuche nach einem guten deutschen mischpult hersteller, der in der liga von allen&heath gl2 oder midas venice ist bzw dort auch ein solches pult hat.

    gibt es da überhaupt noch was....oder sind das alles dann alte 70iger jahre kisten?

    vielen dank schon mal
     
  2. Booty

    Booty Tach

    Ist nicht ADT Deutsch? Aber ich glaub das wäre eine ander Liga Preislich..
     
  3. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Früher gab´s mal Mitec, das war aber auch mehr so die Abteilung "naja".

    SW Audio in Melle-Buer bauten früher mal hochklassige Studiopulte in der Liga von Trident oder Amek.

    ADT wäre der einzige noch produzierende Hersteller. Preislich allerdings in der absoluten Oberliga angesiedelt; selbst die 19"-Varianten ihrer Kanalzüge stellen keine Alternative zu Neve, SSL, API oder ähnlichen Herstellern dar.

    Stephen
     
  4. j[b++]

    j[b++] Mim Taxi ins Autokino

    Warum stellt ADT keine Alternative dar?
    Wegen des (höheren) Preises oder aus anderen Gründen?
     
  5. Cyborg

    Cyborg bin angekommen


    Hallo
    na da fallen mir spontan Dynacord und Syrincs ein. Beide Firmen bauen gutes Zeugs, Dynacord gilt allerdings als "übertrieben solide" was sich auch im Preis auswirkt. Dafür überlebt er den benutzer und dessen Erben ;-)
     
  6. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Weil das eine wie das andere (für mich) unerschwinglich ist.

    Stephen
     
  7. j[b++]

    j[b++] Mim Taxi ins Autokino

    <OT>

    Einzeln sind die Module als Outboard, wie z.B. dieser oder dieser Kompressor m.E. nach interessant. Der erste ist ein Feature-Monster und die Preise halten sich für Mastering-Gear m.E. im Rahmen.

    </OT>
     
  8. motone

    motone eingearbeitet

  9. mookie

    mookie B Nutzer

    Warum muß es unbedingt deutsch sein?
     
  10. Booty

    Booty Tach

    Vielleicht will er einen Arischen Mixer? :agent:

    Aber scherz beiseite, ein Mixer aus deutscher oder sagen wir einfach Mitteleuropäischer Fertigung wird immer etwas mehr Entbehrung erfordern als ein Fernost Produkt. Man sollte sich nur klar werden ob man das auch bezahlen will!
     
  11. fr777xs

    fr777xs Tach

    :mrgreen: deutscher mixer ist nur von interesse, wenn es eben einen gibt, der die features einen A&H GL2 bietet oder eines Midas Venice 16, sowohl in kompaktheit als auch in den routings, oder besser!

    bin eben von den vermona sachen und den acidlab oder jomox bzw. k+h doepfersachen durchaus beeindruckt und muss grad sagen das, falls es einen mixer gibt, in dieser fertigungsstufe der bezahlbar ist.....wurde ich mich vom gl2 langfristig trennen....
     
  12. francesco

    francesco Tach

    Habe mal gerüchteweise gehört, dass die alte MIDAS Venice Serie bei Dynacord in der Nähe von München gebaut wurde. Wären dann ja quasi auch "deutsche" Pulte.
     
  13. Nunja, in gewisser Hinsicht ist Behringer immer noch ein deutscher Hersteller.

    (Entwicklung, Qualitätssteuerung usw.)

    Okay, unteres Preis-Segment. MAM vielleicht noch (leben die noch?).
     
  14. xqrx

    xqrx Tach

    Mitec gibt es noch.....

    http://www.mitec-music.de/index.html


    Wie die heutige Qualität ist weiss ich nicht. Meiner Meinung nach waren die Mitecs zu einem Teil zu unrecht verrufen. Ich habe meine VÖs vor 10 Jahren alle auf einem Joker produziert und habe mir jetzt für mein Home-Studio wieder einen Joker geholt. Ich kenne es und finde es für den Preis (ca300EUR für ein 24/8/2) vollkommen OK.
    Ein AMEK ist da natürlich noch was anderes.
     
  15. CO2

    CO2 bin angekommen

    Zähl kannte ich auch noch nicht, sieht eigentlich ganz interessant aus.
    Unverständlicherweise steht nirgends, was das kostet, beim angegeben Vertrieb ist Zähl noch nicht mal aufgeführt :roll: verstehe ich nicht, wollen die ihren Kram nicht verkaufen?? oder die Preise sind wieder so astronomisch, das es dem Zähl selber schon peinlich ist, sie dazu zu schreiben :lol:
     
  16. xqrx

    xqrx Tach

    bei solchen Dingen gilt: "Wenn Du nach dem Preis fragen musst, kannst Du es Dir nicht leisten" :nihao:
     
  17. Booty

    Booty Tach

    Der Name kommt wahrscheinlich von: So viel kannst du nicht ZÄHLen :mrgreen:
     
  18. slaytalix

    slaytalix Tach

    Behringer, läßt aber in China fertigen.

    Damalige Mixer wie das kleinere Midas Venice wurden in Straubing gebaut, auch OEM Dynacord mit DDA CS 3 oder CS 8 baugleich (Inline Pulte)

    KME natürlich mit guten DJ Mixern wie DJM 1, dann Powermixer von KME wie SP 7-240 aber auch größere mit 12+4 Kanälen. Leider schon eingestellt, aber noch gebraucht zu haben. Ich habe einige dieser Pulte, im Werk generalüberholt :phat:

    PSE Audio hatte auch Powermixer ähnlich zu Powermate von Dynacord. D Serie III ist hier aktuell, auch die CMS Serie von Dynacord wird noch gebaut (ohne Endstufensektion, dafür 2 Halleffekte)

    Bell Audio hat hier die Powermixer in Bad Kreuznach. Wird aber wohl in Korea gebaut. B 20 II oder B-10-800 durchaus gut

    Ohringer baut mittlerweile auch Digitalmixer.
     
  19. fr777xs

    fr777xs Tach

    also wie erfreut es mich zu hoeren das das midas venice 16 aus straubingen kommen soll...weil dies eines der haben wollen mixer ist wegen der stereo returns die es hat.....sehr fein und ja danke euch allen fuer solcherlei infos..... feinen sonntag ;-)
     
  20. CO2

    CO2 bin angekommen

    jo, ist schon klar... nachvollziehen kann ich dieses "Marketing" trotzdem nicht.
    Und dieses CweymanDing siehht für mich so aus, als wollten sie nicht nur den "...ach den kleinen 20-Channel Submixer für 34K,- können Sie gleich noch dazupacken..."-Kunden ansprechen...
     
  21. xqrx

    xqrx Tach

    So eine Firma hätte ich auch gerne.
    1mal pro Jahr ein Teil ausliefern und dann wieder segeln gehen....
     
  22. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    …Cwejman ist aber schlau, die billigste SMD-Kacke reinpacken, aber das ganze Zeug verknappen - dann kann man das teuer verkaufen.
    Ich war vom S1 so dermaßen enttäuscht, Potis im Arsch und nix drin in dem SMD-Grab und das bei zweien.
    Trotzdem suche ich immer noch ein VM-1...
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    die alten Neumann Pulte zB sind aus D.
     
  24. DrFreq

    DrFreq Tach

    mitec
     
  25. BFE gäbe es auch noch.

    Baut Siemens noch Audiosachen? Oder haben die irgendeine Firma gekauft, und decken damit Ihre Beschallungsdinge ab (v.a. im Fahrzeugbau)

    Ansonsten kann ich aber auch wirklich zu ADT raten. Ich hab sechs Jahre auf einem 5MT gearbeitet :adore:

    Wenn ich nicht Hobbyist wäre, sondern ein analoges Pult zum Geldverdienen (was ja auch eher untypisch ist) nutzen könnte, dann wäre ich ziemlich sicher bei ADT.
     
  26. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Siemens wird die Audiosparte höchstwahrscheinlich outgesourced haben -- wie so ziemlich alles. Auch der Bayrische Unfug arbeitet nicht mehr mit Siemens; ein Kollege von mir arbeitet da in der Tontechnik, und ihm zufolge sind die Dinger vor einigen Jahren mal ausgemustert worden.

    Ein Siemens C4 ist ein nettes Studiopult -- ich hätte vor zwei Jahren fast mal eins gekauft wegen Mastering und so. Der Gedanke, ein Trumm, das noch schwerer als ein CS80 ist, erst zu Herrn Fischbach bringen zu müssen, damit er es wieder fitmacht, hat mich sehr schnell wieder dieses Vorhaben als Spinnerei abtun lassen.

    Klingt aber gut. Nicht färbend-gut wie Neve oder dergleichen, sondern Deutsche Beamtengründlichkeit-mäßig gut.

    Stephen
     

Diese Seite empfehlen